Fomepizole EUSA Pharma

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Fomepizole EUSA Pharma 5 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
  • Einheiten im Paket:
  • 5 x 20 ml, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Fomepizole EUSA Pharma 5 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Fomepizol
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-24520
  • Berechtigungsdatum:
  • 17-05-2002
  • Letzte Änderung:
  • 07-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

1 / 7

Gebrauchsinformation: I nformation für den Anwender

Fomepizole EUSA Pharma 5 mg/ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung

Wirkstoff: Fomepizol (als Sulfat)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann

anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen

bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1. Was ist Fomepizole EUSA Pharma und wofür wird es angewendet?

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Fomepizole EUSA Pharma beachten?

3. Wie ist Fomepizole EUSA Pharma anzuwenden?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Fomepizole EUSA Pharma aufzubewahren?

6. Weitere Informationen

1. W

AS IST

FOMEPIZOLE EUSA P

HARMA UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET

?

Fomepizole EUSA Pharma ist ein Gegenmittel. Es ist für die Notfallbehandlung bei oraler

Ethylenglykolvergiftung bestimmt.

Ihr Arzt hat Ihnen dieses Medikament verschrieben weil Sie eine giftige Substanz namens Ethylenglykol

geschluckt haben (eine klare, farblose, geruchlose Flüssigkeit mit einem süßen Geschmack, sie wird häufig

als Frostschutzmittel in Fahrzeugen verwendet).

Fomepizole EUSA Pharma hält das Fortschreiten der Ethylenglykolvergiftung auf und ermöglicht das

Entfernen des Ethylenglykols aus dem Blut.

2. W

AS

MÜSSEN S

IE VOR DER

A

NWENDUNG VON

FOMEPIZOLE EUSA P

HARMA BEACHTEN

?

Fomepizole EUSA Pharma darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch ) gegen den Wirkstoff (Fomepizol) oder einen der sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind (siehe Abschnitt 6).

wenn Sie allergisch gegen andere Arzneimittel sind, die zur gleichen Familie gehören (Pyrazole). In

diesem Fall können Sie auch auf Fomepizol allergisch reagieren.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Fomepizole EUSA Pharma ist erforderlich,

wenn bei Ihnen Folgendes auftritt:

- plötzliches Anschwellen von Hals, Gesicht, Lippen oder Mund,

- Hautrötung, Hautausschlag oder Jucken.

Hierbei handelt es sich um eine allergische Reaktion. Ihr Arzt wird in diesem Fall die Anzeichen

beobachten.

Wenn Ihre allergische Reaktion stärker wird oder sich verschlimmert, müssen Sie die Behandlung bei

Fehlen einer anderen offensichtlichen Ursache sofort abbrechen.

Wenn Sie Probleme mit der Leber haben (eingeschränkte Leberfunktion). In diesem Fall wird Ihr Arzt bei

Ihnen Blutuntersuchungen durchführen, um Ihre Leberfunktion zu überprüfen.

Dieses Arzneimittel enthält Natrium. Es enthält 55,2 mg Natrium pro Ampulle. Sie müssen dies

berücksichtigen, wenn Sie eine salzarme Diät einhalten sollen.

2 / 7

Bei Anwendung von Fomepizole EUSA Pharma mit anderen Arzneimitteln

Sie dürfen Fomepizole EUSA Pharma nicht gleichzeitig mit alkoholhaltigen Arzneimitteln einnehmen.

Dadurch kann sich deren Ausscheidung verringern.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem

angewendet haben, auch wenn es sich nicht um verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie Fomepizole EUSA Pharma nur dann anwenden, wenn dies

unbedingt erforderlich ist.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Sie sollten in den ersten Tagen nach Absetzen der Behandlung kein Fahrzeug führen oder Werkzeuge oder

Maschinen bedienen.

Nach der Behandlung können Benommenheit und Schwindel auftreten. Wenn bei Ihnen eines dieser Zeichen

auftritt, dürfen Sie kein Fahrzeug führen oder Werkzeuge oder Maschinen bedienen.

“Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit

beeinträchtigen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Fomepizole EUSA Pharma

Dieses Arzneimittel enthält Natrium (siehe auch Abschnitt „Besondere Vorsicht bei der Anwendung von

Fomepizole EUSA Pharma ist erforderlich“).

3. W

IE IST

FOMEPIZOLE EUSA P

HARMA ANZUWENDEN

?

Dosierung

Dieses Arzneimittel wird Ihnen von Ihrem Arzt verabreicht. Sie erhalten es als langsame Injektion in eine

Ihrer Venen.

Die Dosis von Fomepizole EUSA Pharma ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Ihr Arzt wird die

richtige Dosis für Sie festlegen.

Diese hängt ab von:

- Ihrem Alter und Ihrem Gewicht,

- Wie Ihre Leber und Ihre Nieren funktionieren,

- Ob Sie ein medizinisches Verfahren benötigen, um das Ethylenglykol aus Ihrem Blut zu entfernen (dies

wird Hämodialyse genannt).

Wenn Sie mehr Fomepizole EUSA Pharma erhalten haben, als Sie sollten, kann Folgendes auftreten:

Benommenheit,

Betrunkenheit,

Übelkeit,

Schwindel,

Kopfschmerzen,

Verschwommene Sicht,

Undeutliche Aussprache.

Wenn eines dieser Zeichen bei Ihnen auftritt, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt.

Ihr Arzt kann unter diesen Umständen entscheiden, ein medizinisches Verfahren, die sogenannte

Hämodialyse, durchzuführen, um das Arzneimittel aus Ihrem Blut zu entfernen.

3 / 7

Wenn Sie die Anwendung von Fomepizole EUSA Pharma vergessen haben Nehmen Sie die nächste

Dosis wie gewohnt ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme

vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Fomepizole EUSA Pharma Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

Benommenheit,

Kopfschmerzen.

Die folgenden Nebenwirkungen können häufig auftreten:

Allergische Reaktionen:

- Am Anwendungsort: Reaktionen an der Injektionsstelle, Entzündung der Injektionsstelle.

- Haut: Plötzliche Schwellung von Rachen, Gesicht, Lippen oder Mund, Hautrötung, Hautausschlag oder

Jucken.

Wenn eines dieser Zeichen bei Ihnen auftritt, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt. Ihr Arzt wird die

Zeichen beobachten.

Wenn Ihre allergische Reaktion stärker wird oder sich verschlimmert, müssen Sie die Behandlung bei

Fehlen einer anderen offensichtlichen Ursache sofort abbrechen.

Weitere mögliche Nebenwirkungen bei Anwendung von Fomepizole EUSA Pharma:

Herz-/Kreislauf:

- anomale Pulsfrequenz,

- starker Herzschlag.

Nervensystem:

- Schwindel,

- Angstgefühl, Unruhe,

- verschwommene Sicht, Sehstörungen,

- Krampfanfälle,

- undeutliche Aussprache.

Magen/Darm:

- Übelkeit, Erbrechen

- Durchfall, Verdauungsstörung (Dyspepsie)

- Schluckauf.

Veränderungen der Blutwerte:

- vorübergehender Anstieg der Leberenzyme (eine Blutuntersuchung zur Prüfung der Leberfunktion),

- erhöhter Blutdruck,

- erhöhter Kreatininphosphokinasewert (ein Test zur Prüfung der Muskelfunktion),

- Anstieg der Konzentration gewisser weißer Blutkörperchen (Eosinophilie),

- Verringerung der roten Blutkörperchen (Anämie).

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt

oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

4 / 7

5. W

IE IST

FOMEPIZOLE EUSA P

HARMA AUFZUBEWAHREN

?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht einfrieren.

Das Arzneimittel sollte unmittelbar nach dem Öffnen verdünnt werden. Nicht verwendete Reste sind zu

entsorgen.

Nach der Verdünnung wurde die chemische und physikalische Stabilität bei 25°C für 24 Stunden

nachgewiesen.

Aus mikrobiologischer Sicht sollte die zubereitete Lösung unverzüglich verwendet werden. Wird die

zubereitete Lösung nicht unverzüglich verwendet, liegen die Lagerungsdauer und die

Lagerungsbedingungen vor der Anwendung der Lösung in der Verantwortung des Anwenders.

Die Lösung sollte normalerweise nicht länger als 24 Stunden bei 2 bis 8°C gelagert werden, es sei denn die

Lösung wurde unter kontrollierten und validierten aseptischen Bedingungen zubereitet.

Sie dürfen Fomepizole EUSA Pharma nach dem auf dem Umkarton und dem Etikett angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker,

wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Fomepizole EUSA Pharma enthält

Der Wirkstoff ist: Fomepizol (5 mg pro 1 ml Konzentrat für Infusionslösung).

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid und Wasser für Injektionszwecke

Eine 20 ml Ampulle enthält 160 mg Fomepizolsulfat, dies entspricht 100 mg Fomepizol.

Wie Fomepizole EUSA Pharma aussieht und Inhalt der Packung

Fomepizole EUSA Pharma ist ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung. Es ist eine klare und

farblose Flüssigkeit. Jede Schachtel enthält 5 Ampullen mit je 20 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Pharmazeutischer Unternehmer:

EUSA Pharma (UK) Limited

Breakspear Park

Breakspear Way

Hemel Hempstead

HP2 4TZ

Vereinigtes Königreich

Vertriebsunternehmer:

EUSA Pharma (UK) Limited

Breakspear Park

Breakspear Way

Hemel Hempstead

HP2 4TZ

Vereinigtes Königreich

5 / 7

Hersteller :

Etablissement Pharmaceutique de l’AP-HP

(Assistance Publique-Hôpitaux de Paris) AGEPS

7, rue du Fer à Moulin - BP 09

75221 Paris Cedex 05 – Frankreich

Z.Nr.: 1.24520

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den

folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Österreich (Fomepizole EUSA Pharma): Zul Nr: 1-24520,

Belgien (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): BE233326,

Frankreich (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): NL 25869,

Finnland (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): 16705

Deutschland (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): 52 450.00.00,

Island (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): IS/1/01/044/01,

Irland (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): PA 1020/1/1,

Luxemburg (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): 1299/01/12/0031 0311188,

Norwegen (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): MTnr.01-6270,

Schweden (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): 17485,

Niederlande (FOMEPIZOLE EUSA Pharma): RVG 26970.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2015.

6 / 7

Informationen für Ärzte und medizinisches Fachpersonal

Die folgenden Informationen sind nur für Ärzte bzw. medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Bei jedem Verdacht auf das Vorliegen einer Intoxikation durch Ethylenglykol ist nach der Einnahme des

Giftstoffs und selbst in Abwesenheit von Vergiftungssymptomen so schnell wie möglich mit der

Behandlung zu beginnen.

Dosierung

Falls ein Ethylenglykol-Plasmaspiegel nicht vorliegt, sollte bei folgenden Kriterien eine

Ethylenglykolvergiftung angenommen werden:

Anamnestische Hinweise auf Ethylenglykolaufnahme des Patienten,

Osmolare Lücke ≥ 20 mOsm/kg H2O,

Metabolische Azidose mit einer Anionenlücke > 16 mmol/l (in Gegenwart von hohen Glykolwerten),

Calciumoxalatkristalle im Urin.

Nach der Einlieferung des Patienten sollte eine Bestimmung des Ethylenglykol-Plasmaspiegels durchgeführt

werden, diese darf jedoch nicht den Beginn der Behandlung mit Fomepizole EUSA Pharma verzögern. Der

Ethylenglykol-Plasmaspiegel sollte alle 12 bis 24 Stunden bestimmt werden.

Fomepizole EUSA Pharma ist vor Gebrauch zu verdünnen und sollte durch langsame intravenöse Infusion

verabreicht werden.

Das Konzentrat ist mit 0,9% Natriumchloridlösung oder einer 5% Glukoselösung für intravenöse Zwecke zu

verdünnen.

Die Dosierung hängt von der Ethylenglykol-Konzentration im Plasma, der Nierenfunktion und dem

Körpergewicht ab.

Anwendung bei Patienten mit normaler Nierenfunktion oder einer schwach bis mäßig ausgeprägten

Nierenfunktionsstörung (Serum-Kreatininwerte im Bereich von 100 bis 265 µmol/l, ohne Erfordernis einer

Hämodialyse :

Die Behandlung sollte über 30 bis 45 Minuten mittels langsamer intravenöser Infusion (Dauerinfusion)

erfolgen: Die Infusion sollte mit einer Initialdosis von 15 mg/kg beginnen, und in Zeitintervallen von 12

Stunden wiederholt werden bis die Plasmakonzentration von Ethylenglykol auf einen Wert von unter 0,2 g/l

(3,2 mmol/l) abgesunken ist.

FomepizolDosierung (mg/kg Körpergewicht)

Initialdosis

2. Dosis

(12

Stunden)

3. Dosis

(24 Stunden)

4. Dosis

(36 Stunden)

5. Dosis

(48 Stunden)

6. Dosis

(60 Stunden)

15

10

10

10

7,5 bis 15

5 bis 15

Die Anzahl der Erhaltungsdosen und die Dosis nach 48 Stunden sind abhängig von der Initialdosis und dem

Verlauf der Plasmakonzentrationen von Ethylenglykol während der Behandlung.

Allgemein werden 4 bis 5 Erhaltungsdosen bei Ausgangswerten der Plasmakonzentration von Ethylenglykol

zwischen 3 bis 6 g/l (48 bis 96 mmol/l) empfohlen. Für Ausgangswerte zwischen 0,35 und 1,5 g/l (5,6 bis 24

mmol/l) werden 1 bis 3 Erhaltungsdosen empfohlen.

Anwendung bei Patienten mit schweren Nierenfunktionsstörungen (Serum-Kreatinin > 265 µmol/l):

In Kombination mit der Behandlung mit Fomepizole EUSA Pharma ist eine Hämodialyse angezeigt.

Die Hämodialyse und die Gabe von Fomepizolsulfat sollte abgebrochen werden, wenn die metabolische

Azidose nicht weiter fortbesteht und die Plasmakonzentration des Ethylenglykols unter 0,2 g/l (3,2 mmol/l)

abgefallen ist.

Eine Initialdosis von 15 mg/kg wird über 30 bis 45 Minuten infundiert. Im Anschluss daran erfolgt eine

Dauerinfusion (1 mg/kg/Stunde) während der gesamten Dauer der Hämodialyse.

7 / 7

Eine Hämodialyse sollte auch dann eingeleitet werden, wenn mindestens einer der folgenden Parameter

während der Behandlung mit Fomepizol zutrifft:

pH (arterielles Blut) < 7,10

Abfall des pH des arteriellen Blutes > 0,05 in einen pH-Bereich, der außerhalb des normalen Bereiches

liegt, trotz Infusion mit Bikarbonat

Unvermögen den arteriellen Blut-pH > 7,30 zu halten, trotz Infusion mit Bikarbonat

Abfall der Serum-Bikarbonat-Konzentration um mehr als 5 mmol/l, trotz Therapie mit Bikarbonat

Anstieg des Serum-Kreatinins auf > 90 µmol/l (1 mg/dl).

Ältere Patienten

Klinische Erfahrungen mit älteren Patienten liegen nur begrenzt vor. Die Behandlung sollte an die

Nierenfunktion angepasst werden (siehe oben).

Kinder

Es liegen keine Daten über die pharmakokinetischen Eigenschaften von Fomepizole EUSA Pharma bei

Kindern vor. Klinische Erfahrungen liegen nur begrenzt vor und basieren auf ähnlichen,

gewichtsabhängigen Dosierungen.

Anweisung zur Herstellung einer Infusionslösung

Nur zum Einmalgebrauch bestimmt. Unbenutzte Lösungen sind zu verwerfen.

Nur klare und farblose Lösungen ohne sichtbare Partikel dürfen verwendet werden.

Fomepizole EUSA Pharma muss vor Gebrauch verdünnt werden.

Fomepizole EUSA Pharma, Konzentrat zur Herstellung einer Infusion sollte nicht unverdünnt verabreicht

werden. Die verdünnte Lösung sollte nicht als Bolus-Injektion gegeben werden.

Dieses Arzneimittel darf nicht mit anderen Arzneimitteln gemischt werden.

Die Zubereitung der Infusionslösung muss unter aseptischen Bedingungen erfolgen.

Das Konzentrat sollte mit 0.9 % Kochsalzlösung oder 5 % Glucose-Lösung zur intravenösen

Anwendung verdünnt werden.

Patienten mit normaler Nierenfunktion:

Jede Einzeldosis wird mit 100 bis 250 ml der oben angeführten Lösungen verdünnt und über

einen Zeitraum von 30 bis 45 Minuten infundiert,

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion:

Für die Verwendung in einer Dauerinfusion für Hämodialyse-Patienten sollte das Konzentrat mit

einem

geringeren

Volumen

oben

genannten

Lösungen

verdünnt

werden,

eine

Volumenüberlastung zu verhindern.

Fomepizole EUSA Pharma enthält 2,4 mmol Natrium pro Ampulle. Dies muss bei Patienten berücksichtigt

werden, die sich einer kontrollierten Natriumdiät unterziehen. Darüber hinaus wird empfohlen, Fomepizole

EUSA Pharma für diese Patienten in einer Glukoselösung zu verdünnen.

Nach dem Verdünnen der Lösung wurde die chemische und physikalische Stabilität der zubereiteten Lösung

bei 25 °C für 24 Stunden nachgewiesen.

Aus mikrobiologischer Sicht sollte die zubereitete Lösung unverzüglich verwendet werden. Wird die

zubereitete Lösung nicht unverzüglich verwendet, liegen die Lagerungsdauer und die

Lagerungsbedingungen vor der Anwendung der Lösung in der Verantwortung des Anwenders.Die Lösung

sollte normalerweise nicht länger als 24 Stunden bei 2°C bis 8°C gelagert werden, es sei denn die Lösung

wurde unter kontrollierten und validierten aseptischen Bedingungen zubereitet.

Falls Sie weitere Informationen über das Arzneimittel wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem

pharmazeutischen Unternehmen in Verbindung.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

23-7-2018

Qarziba (EUSA Pharma (UK) Limited)

Qarziba (EUSA Pharma (UK) Limited)

Qarziba (Active substance: dinutuximab beta) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4886 of Mon, 23 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety