Fluodont 1 mg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Fluodont 1 mg - Tabletten
  • Einheiten im Paket:
  • 100 Stück, Laufzeit: 24 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Fluodont 1 mg - Tabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Natriumfluorid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 12339
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Fluodont1mg-Tabletten

Wirkstoff:Natriumfluorid

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,dennsieenthältwichtige

InformationenfürSie.

DiesesArzneimittelistohneVerschreibungerhältlich.Umeinenbestmöglichenvorbeugenden

Effektzuerzielen,mussFluodontjedochvorschriftsgemäßangewendetwerden.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- FragenSieIhrenArzt,ZahnarztoderApotheker,wennSieweitereInformationenoder

einenRatbenötigen.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArzt,ZahnarztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistFluodontundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonFluodontbeachten?

3. WieistFluodontanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistFluodontaufzubewahren?

6. WeitereInformationen

1. WASISTFLUODONTUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

FluodontwirdzurVorbeugunggegenKaries(Zahnfäule)beiKindernundErwachsenen

angewendetbeierhöhterKariesaktivitätbzw.wenndielokaleFluoridierungdurchZähneputzen

mitfluoridhaltigenZahnpastennichtausreichendist.AmbestenlassenSiesichvonIhrem

ZahnarztbezüglichderfürSieambestengeeignetenFluoridierungsmaßnahmenberaten.

DerZahnschmelzbestehtvorallemausHydroxylapatit-Mineral.AnseinerOberflächeführen

ZahnbelagsbakterienundNahrungdurchSäurebildungzueinerMineralauflösung.

DurchSpeichelbestandteile(z.B.Kalzium,Phosphat,Fluorid)kommteszueinernatürlichen

Mineral-Neubildung.DieserReparaturvorgangistüberfordert,wennZahnbelagdie

Zahnschmelzoberflächenbedeckt.EsüberwiegtdieMineralauflösung,Kariesentsteht.

DurchFluodontwirdFluoridindenZahnschmelzeingebautunddadurchseine

Widerstandsfähigkeiterhöht,säurebildendeBakterienwerdengehemmtunddieEinlagerungvon

anderenMineralsalzenausdemSpeichelwirdbeschleunigt.

DieSchutzwirkungvonFluoridenbestehtbeiregelmäßigerAnwendungfürdieMilchzähne

ebensowiefürdasbleibendeGebiss.AmwichtigstenistjedochdasregelmäßigeZähneputzen,

vorallemmitfluoridhaltigenZahnpasten.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONFLUODONTBEACHTEN?

Fluodontdarfnichtangewendetwerden,

-wennSieüberempfindlich(allergisch)gegendenWirkstoffodereinendersonstigen

BestandteilevonFluodontsind.

-wennSiezusätzlicheFluorideeinnehmen,z.B.durchMineral-/Tafelwasserund/oder

fluoridiertesSpeisesalz.

-wennderFluoridgehaltdesTrinkwassers0,7mg/lübersteigt.

-FluodontdarfbeiSäuglingennichtangewendetwerden,wenndieseeinespezielle

Diätnahrung(mitFluoridanreicherung)erhaltenoderwennihreFlaschennahrungmitTrink-

oderMineralwasserhergestelltwird,welchesüber0,3mgFluoridproLiterenthält.

BeiAnwendungvonFluodontmitanderenArzneimitteln

Fluodontsollnichtgleichzeitigmitkalzium-,magnesium-oderaluminiumhaltigenAntazida

(ArzneimittelzurNeutralisierungderMagensäure)angewendetwerden,dadieEinnahmevon

Kalzium,MagnesiumoderAluminiumdieAufnahmevonFluoridherabsetzenkann.

ZwischenderAnwendungvonFluodontundderEinnahmeeinesAntazidumssolltenmindestens

zweiStundenliegen.

BitteinformierenSieIhrenArzt,ZahnarztoderApotheker,wennSieandereArzneimittel

einnehmen/anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichum

nichtverschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

BeiAnwendungvonFluodontzusammenmitNahrungsmittelnundGetränken

FluodontsollnichtgleichzeitigmitMilchoderMilchproduktenangewendetwerden,daKalzium

dieAufnahmevonFluoridherabsetzenkann.

SchwangerschaftundStillzeit

FragenSievorderEinnahme/AnwendungvonallenArzneimittelnIhrenArztoderApotheker

umRat.

EineAnwendungwährendderSchwangerschaftundStillperiodeistmöglich,aberfürdasGebiss

desKindeswahrscheinlichohneNutzen.

DerWirkstoffvonFluodontgehtnurzueinemäußerstgeringenTeilindieMuttermilchüber.

FluoridgabenzurKariesvorbeugung–fallsvomArztempfohlen-solltendemSäuglingdeshalb

direktverabreichtwerden(sieheAbschnitt3:WieistFluodontanzuwenden).

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

FluodonthatkeinenEinflussaufdieVerkehrstüchtigkeitunddieFähigkeitzumBedienenvon

Maschinen.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonFluodont

FluodontenthältSorbitol.DaherwendenSiebitteFluodonterstnachRücksprachemitIhrem

(Zahn-)Arztan,wennIhnenbekanntist,dassSieuntereinerZuckerunverträglichkeitleiden.

3. WIEISTFLUODONTANZUWENDEN?

WendenSieFluodontimmergenaunachAnweisungdesArztes/Zahnarztesan.BittefragenSie

beiIhremArzt,ZahnarztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

Fallsnichtandersverordnet,Dosierunggenaueinhalten.

DieDosierungistabhängigvomAlterdesAnwendersundvomFluoridgehaltdesTrinkwassers.

98%derösterreichischenBevölkerungbeziehenTrinkwassermitwenigerals0,3mgFluorid/l.

EineAufstellungüberdenFluoridgehaltösterreichischerTrinkwässerkönneninvielenFällen

Wasserwerkebzw.GemeindenzurVerfügungstellen.

ZurindividuellenDosierungstehenFluodont-Tablettenzu0,25mg*undzu1mgzur

Verfügung.

Alter Tabletten/Tag

(beiwenigerals0,3mgFluorid

proLiterTrinkwasser) Tabletten/Tag

(bei0,3mgbis0,7mgFluorid

proLiterTrinkwasser)

0bisEnde5.Monat - -

6.Monatbis

Ende2.Lebensjahr *1TabletteFluodont0,25mg -

3.Lebensjahrbis

Ende5.Lebensjahr *2TablettenFluodont0,25mg *1TabletteFluodont0,25mg

abdem6.Lebensjahr 1TabletteFluodont1mg *2TablettenFluodont0,25mg

BeiFluoridkonzentrationenimTrinkwasserüber0,7mg/ldürfenkeineFluoridtabletten

angewendetwerden.

Fluodont-TablettenlangsamimMundzergehenlassen;amgünstigstenabendsnachdem

Zähneputzen.(FallsesdasAlterdesKindeserlaubt,Tablettenabwechselndrechtsundlinks

zwischenZahnfleischundWangezergehenlassen.)

BeiKleinkindernkönnendieTablettenzerkleinert,inetwasWasseraufgelöstunddem

Fläschchenbzw.einerfestenMahlzeitzugegebenwerden(jedochnichtinKombinationmit

Milch).

WennSieeinegrößereMengevonFluodontangewendethaben,alsSiesollten

BeiÜberdosierung(Vergiftung)istaufjedenFallärztlicherRateinzuholen.

ErsteAnzeichensindBauchschmerzen,Übelkeit,Erbrechen,Durchfall.

BeileichterÜberdosierung(entsprichtwenigerals50TablettenFluodont1mg-berechnetfür

einetwa10kgschweresKind)genügtdieGabevonMilchoderTrinkenvonKalziumbrause.

BeimittlererÜberdosierung(entspricht50–150TablettenFluodont1mg-berechnetfürein

etwa10kgschweresKind)sindÜbelkeit,ErbrechenundDurchfallzuerwarten.SuchenSiein

soeinemFallIhrenArztauf.

BeischwererenVergiftungen(entsprichtmehrals150TablettenFluodont1mg-berechnetfür

einetwa10kgschweresKind)istunverzüglicheinArztzukonsultieren.WeitereInformationen

fürdenArztbefindensichamEndederGebrauchsinformation.

WennSiedieAnwendungvonFluodontvergessenhaben

WendenSienichtdiedoppelteDosisan,wennSiedievorherigeAnwendungvergessenhaben.

WennSiedieAnwendungvonFluodontabbrechen

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArzt,

ZahnarztoderApotheker.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannFluodontNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedemauftreten

müssen.

InformierenSiebitteIhrenArzt,ZahnarztoderApotheker,wenneinederaufgeführten

NebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtin

dieserGebrauchsinformationangegebensind.

FürdieBewertungderNebenwirkungenwerdendiefolgendenHäufigkeitsangabenzugrunde

gelegt:

Sehrhäufig: betrifftmehrals1Behandeltenvon10

Häufig: betrifft1bis10Behandeltevon100

Gelegentlich: betrifft1bis10Behandeltevon1.000

Selten: betrifft1bis10Behandeltevon10.000

Sehrselten: betrifftwenigerals1Behandeltenvon10.000

Nichtbekannt: HäufigkeitaufGrundlagederverfügbarenDatennichtabschätzbar

ErkrankungendesImmunsystems:

SehrseltenkanneszuÜberempfindlichkeitsreaktionenaufFluoridkommenwiesieauch

gegenüberZahnpastenoderfluoridiertemWasserauftretenkönnen(entzündliche

Hautreaktionen,Nesselsucht,Kopfschmerzen,Magen-Darm-Beschwerden,Entzündungender

Mundschleimhaut,GeschwüreimMundraum).

BeilängerdauernderÜberdosierung(z.B.2mgundmehrproTag)währendderZahnbildungder

bleibendenZähnekanneszuZahnfluorose(kreidigeAbstumpfungdesZahnschmelzes,

FleckenbildungundSchmelzdefektenambleibendenGebiss)kommen.

5. WIEISTFLUODONTAUFZUBEWAHREN?

Nichtüber25°Clagern.

InderOriginalverpackungaufbewahren,umdenInhaltvorFeuchtigkeitzuschützen.

DasRöhrchenfestverschlossenhalten.

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemdemBehältnisnach„Verw.bis“angegebenen

Verfalldatumnichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdes

Monats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSieIhren

ApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.Diese

MaßnahmehilftdieUmweltzuschützen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasFluodont1mgenthält

DerWirkstoffist:Natriumfluorid.1Tabletteenthält1mgFluoridion(=2,211mgNatriumfluorid).

DiesonstigenBestandteilesind:SorbitolE420,hochdispersesSiliciumdioxid,

Magnesiumstearat,EisenoxidgelbE172.

WieFluodontaussiehtundInhaltderPackung

Runde,beidseitiggewölbte,orange-gelbe,leichtgesprenkelteTabletteninPackungenaus

PolypropylenundPolyethylenzu100Stück.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

GebroPharmaGmbH,A-6391Fieberbrunn.

Z.Nr.:12.339

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimJuli2010.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DiefolgendenInformationensindnurfürÄrztebzw.medizinischesFachpersonal

bestimmt:

TherapieeinerschwerenÜberdosierung(Anwendungvonmehrals150TablettenFluodont1

mg):

SofortigeKrankenhauseinweisung.

MagenspülunginnerhalbeinerStunde.

OraleGabevonKalziumsalzenoderAluminiumhydroxidzurAdsorptionvonFluoridim

Gastrointestinaltrakt.

KardialeMonitorisierung,ÜberwachungundentsprechendeKorrekturdesSerumkalziumsund

Serumkaliums.

EskönnenbeträchtlicheintravenöseDosenvonKalziumglukonat(=AntidotderFluss-Säure,

KalziumionenneutralisierenFluoridionen)erforderlichwerden.

FüreineoptimaleDiureseistzusorgen.

Erbrochenes,FäzesundUrinsolltenraschabgewaschenwerden,umVerätzungenzuvermeiden.