Flenin Schuck

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Flenin Schuck Mischung
  • Darreichungsform:
  • Mischung
  • Zusammensetzung:
  • Acidum arsenicosum (Pot.-Angaben) 0.01ml; Conium maculatum (Pot.-Angaben) 0.01ml; Echinacea (Pot.-Angaben) 0.01ml; Marsdenia cundurango (Pot.-Angaben) 0.01ml; Secale cornutum (Pot.-Angaben) 0.01ml; Viscum album (Pot.-Angaben) 0.02ml
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Flenin Schuck Mischung
    Deutschland
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
  • Zulassungsnummer:
  • 56056.00.00
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Künftiger Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation

Liebe Patientin, lieber Patient!

Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber

enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen

bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

1. "Flenin Schuck" Reg.-Nr.: 56056.00.00

Homöopathisches Arzneimittel Apothekenpflichtig

Indikationsgruppe: Registriertes homöopathisches Arzneimittel

2. Anwendungsgebiete:

Registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation.

Hinweis an den Anwender Bei während der Anwendung dieses Arzneimittels fortdauernden

Krankheitssymptomen holen Sie bitte medizinischen Rat ein.

3. Gegenanzeigen:

Wann dürfen Sie Flenin Schuck nicht anwenden ?

- Bei Kindern unter 12 Jahren

- In der Schwangerschaft

- Bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe, gegen Echinacea

(Sonnenhut) oder andere Korbblütler.

- Aus grundsätzlichen Erwägungen ist Flenin Schuck nicht anzuwenden bei fortschreitenden

Systemerkrankungen (wie Tuberkulose, Sarkoidose), systemischen Erkrankungen des weißen

Blutzellsystems (z.B. Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen), Autoimmunerkrankungen

[z.B. entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen), multipler Sklerose],

Immundefizienz (AIDS/HIV-Infektionen), Immunsuppression (z.B. nach Organ- oder

Knochenmarktransplantation, Chemotherapie bei Krebserkrankungen), chronischen

Viruserkrankungen.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:

Bei Patienten mit atopischen Erkrankungen (z.B. Neurodermitis, allergisches Asthma, Heuschnupfen)

besteht möglicherweise ein erhörtes Risiko eines anaphylaktischen Schocks. Deshalb sollte Flenin

Schuck von Patienten mit atopischen Erkrankungen nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet

werden.

Was müssen Sie in der Stillzeit beachten?

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen in der Stillzeit vorliegen, sollte Flenin Schuck nur

nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Allgemeiner Hinweis:

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der

Lebensweise und durch Reiz- und Genußmittel ungünstig beeinflußt werden.

Falls Sie sonstige Arzneimittel einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt.

Wamhinweise:

Enthält 45 Vol.-% Alkohol In der maximalen Einzeldosis von 5 Tropfen sind 60 mg Alkohol

enthalten.

4 . Dosierungsanleitung mit Art der Anwendung, Dauer der Anwendung:

Soweit nicht anders verordnet:

Bei akuten Zuständen sollten Erwachsene alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 5

Tropfen einnehmen. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit

einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1 - 3mal täglich je 5 Tropfen einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Jugendliche über 12 Jahren sollten bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal

täglich, je 4 Tropfen einnehmen.

Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch

erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen sollten Jugendliche über 12 Jahren 1-3 mal täglich je 4 Tropfen einnehmen.

Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Wie lange sollten Sie Flenin Schuck anwenden ?

Flenin Schuck sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 10 Tage angewendet werden.

Hinweise für den Fall der Überdosierung, der unterlassenen Einnahme oder Hinweise auf die Gefahr von

unerwünschten Folgen des Absetzens:

Bei unterlassener Einnahme oder Absetzen von Flenin Schuck ergeben sich keine unerwünschten Folgen.

Was ist zu tun, wenn Flenin Schuck in zu großen Mengen angewendet wurde (Überdosierung) ? Bei der

Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels werden bis zu 40g Alkohol (bei der Einnahme des

gesamten 100 ml Flascheninhaltes) aufgenommen; dies kann, insbesondere bei Kleinkindern, zu einer

Alkoholvergiftung führen. In diesem Fall sollte unverzüglich ein Arzt aufgesucht werden.

5. Nebenwirkungen:

Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden

vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). in diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel

absetzen und Ihren Arzt befragen. In Einzelfällen können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Für

Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut (Echinacea) wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten

Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall anaphylaktischer Schock, Stevens-Johnson-

Syndrom beobachtet. Bei Patienten mit atypischen Erkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Neurodermitis,

allergisches Asthma) können allergische Reaktionen ausgelöst werden. In diesen Fällen sollten Sie das

Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt aufsuchen.

Die Einnahme von Arzneimitteln mit Zubereitungen aus Sonnenhut wird mit dem Auftreten von

Autoimmunerkankungen in Verbindung gebracht (Multipler Skerose (Enzephalitis disseminata), Erythema

nodosum, Immunothrombozytopenie, Evans-Syndrom, Sjögren-Syndrom mit renaler tubulärer

Dysfunktion). Bei Langzeitanwendung (länger als 8 Wochen) können Blutbildveränderungen

[Verminderung der weißen Blutzellen (Leukopenie)] auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie

diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

6. Angaben zu Haltbarkeit und Verfalldatum:

Flenin Schuck soll nach Ablauf des auf dem Behältnis und dem Umkarton angegebenen Verfallsdatum

nicht mehr angewendet werden.

Nach Anbruch der Flasche ist dieses Arzneimittel noch 6 Monats haltbar.

Zusammensetzung:

1 ml enthält:

Wirkstoffe:

0,01 ml Acidum arsenicosum Dil. D 4

0,01 ml Conium maculatum Dil. D 2

0,01 ml Echinacea Dil. D2

0,01 ml Marsdenia cundurango Ø

0,01 ml Secale cornutum Dil. D 2

0,02 ml Viscum album Ø

Sonstige Bestandteile:

Ethanol 94 % (m/m), gereinigtes Wasser

Enthält 45 Vol.-% Alkohol

1 g Flenin Schuck entspricht 40 Tropfen.

Darreichungsform, Inhalt:

Originalpackungen mit 30 ml, 100 ml. Musterpackung mit 30 ml Mischung

Anschrift des pharmazeutischen Unternehmers und Herstellers:

Schuck GmbH, Industriestr. 11, 90571 Schwaig b. Nürnberg

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren !

8. Stand der Information: November 2013