Finadyne Transdermal

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Finadyne Transdermal Lösung zum Übergiessen 50 mg/ml
  • Dosierung:
  • 50 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung zum Übergiessen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Finadyne Transdermal Lösung zum Übergiessen 50 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Anti-entzündliche und anti-reumamiddelen nicht-steroidale Medikamente fenamaten flunixine

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V459635
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

GEBRAUCHSINFORMATION

Finadyne Transdermal 50 mg/ml Lösung zum Übergießen für Rinder

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Intrvet International B.V., Wim de Körverstraat 35, 5831 AN Boxmeer, Niederlande

Vertreten durch MSD Animal Health BVBA, Lynx Binnenhof 5, 1200 Brüssel

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Vet Pharma Friesoythe GmbH, Sedelsberger Str. 2-4, 26169 Friesoythe, Deutschland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Finadyne Transdermal 50 mg/ml, Lösung zum Übergießen für Rinder.

Flunixin.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoff:

Flunixin:

50 mg

als Flunixin-Meglumin

83 mg

Hilfsstoffe

Levomenthol:

50 mg

Allurarot AC (E129):

0,2 mg

Klare, rote Flüssigkeit ohne Trübung und sichtbare Partikel.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Fiebersenkung in Verbindung mit bovinen Atemwegserkrankungen.

Zur Verminderung von Fieber assoziiert mit akuten Mastitis.

Zur Verminderung von Schmerzen und Lahmheit verbunden mit Zwischenklauenphlegmone,

interdigitale Dermatitis und digitale Dermatitis.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei Tieren mit Herz-, Leber- oder Nierenerkrankungen, oder wenn die Gefahr einer

gastrointestinalen Ulzeration oder Blutungsneigung besteht.

Nicht bei stark dehydrierten, hypovolämischen Tieren anwenden, da ein mögliches Risiko für eine

erhöhte Nierentoxizität besteht.

Nicht anwenden in den letzten 48 Stunden vor dem erwarteten Abkalbetermin.

Nicht bei Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile

anwenden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Eine vorübergehende Schwellung, Rötung, Schuppung, gebrochene/spröde Haare, Fellausdünnung,

Alopezie oder Hautverdickung an der Applikationsstelle wurden häufig berichtet. Dies erfordert in der

Regel keine gesonderte Behandlung.

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

Einige Tiere können nach der Anwendung des Tierarzneimittels vorübergehende Anzeichen von

Reizung, Unruhe oder gestörter Befindlichkeit zeigen. In sehr seltenen Fällen können anaphylaktische

Reaktionen, die schwerwiegend sein können, auftreten – diese sind symptomatisch zu behandeln.

Die folgende Einteilung soll dabei verwendet werden:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der

Behandlung)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rinder.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Ausgiessen. Zur einmaligen Anwendung.

Die empfohlene Behandlungsdosis beträgt 3,33 mg Flunixin/kg Körpergewicht (entsprechend

1 ml/15 kg Körpergewicht). Die Dosierkammer ist nach Kilogramm Körpergewicht kalibriert. Um

eine korrekte Dosierung zu gewährleisten, sollte das Körpergewicht so genau wie möglich bestimmt

werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Machen Sie sich mit den Anwendungshinweisen intensiv vertraut, um die Handhabung des

Behältnisses sicher zu beherrschen, bevor Tiere behandelt werden.

Anwendungshinweise: siehe am Ende der Packungsbeilage.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe:

7 Tage

Milch:

36 Stunden

Wegen der möglichen Kreuzkontamination von unbehandelten Tieren mit diesem Tierarzneimittel bei

der Fellpflege (Ablecken) sollten behandelte Tiere von den unbehandelten Tieren separiert werden

über die gesamte Wartezeit. Die Nichteinhaltung dieser Empfehlung kann zu Rückständen bei

unbehandelten Tieren führen.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis nach dem „EXP.:“ angegebene

Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 6 Monate.

Auf dem Etikett wurde eine eine Stelle vorgesehen, an der das Datum, zu dem Reste des

Tierarzneimittels zu verwerfen sind, eingetragen werden kann.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Nur auf trockene Haut auftragen und mindestens bis 6 Stunden nach der Applikation vor Nässeeinfluss

schützen.

Im Falle bakterieller Infektionen sollte eine zeitgleiche antibiotische Therapie erwogen werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Nicht-steroïdale Antiphlogistika (NSAIDs) besitzen bekanntermaßen das Potential, eine Geburt durch

eine tokolytische Wirkung zu verzögern, indem die Bildung von Prostaglandinen, die bei der

Geburtsauslösung wichtige Signalgeber sind, gehemmt wird. Die Anwendung des Tierarzneimittels

unmittelbar post partum kann die Uterusinvolution und die Austreibung fetaler Membranen

beeinflussen und folglich zur Plazentaretention führen.

Verträglichkeitsstudien bei Zuchtbullen wurden nicht durchgeführt. Laborstudien mit Ratten ergaben

keine Hinweise auf reproduktionstoxische Effekte. Nur nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung des

verantwortlichen Tierarztes anwenden.

Die Anwendung bei nicht wiederkauende Kälbern oder bei alten Tieren kann zusätzliche Risiken

beinhalten. Falls eine solche Behandlung nicht vermieden werden kann, ist eine sorgfältige

Beobachtung angezeigt.

Nur auf intakte Haut auftragen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Bei der Handhabung des Tierarzneimittels sollte der Anwender eine Schutzausrüstung bestehend aus

undurchlässigen Handschuhen, Schutzkleidung und einer zertifizierten Schutzbrille tragen.

Die Aufnahme von oder ein Hautkontakt mit dem Tierarzneimittel kann schädlich sein. Nicht rauchen,

essen oder trinken während der Anwendung des Tierarzneimittels. Kindern den Zugang zu dem

Tierarzneimittel oder damit behandelten Tieren verwehren. Nach der Anwendung Hände waschen. Bei

versehentlicher Aufnahme oder Benetzung des Mundes, den Mund sofort mit ausreichend Wasser

spülen und ärztlichen Rat einholen.

Nicht-steroïdale Antiphlogistika (NSAIDs) können Überempfindlichkeit (Allergie) verursachen.

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber NSAIDs sollten den Kontakt mit dem

Tierarzneimittel vermeiden.

Es ist angezogen daβ das Tierarzneimittel schwere und irreversible Augenschädigungen verursachen

kann. Augenkontakt vermeiden einschließlich einer Berührung der Augen mit den Händen. Bei

Augenkontakt, die Augen sofort mit reichlich sauberem Wasser spülen und ärztlichen Rat einholen.

Es ist angezogen daβ das Tierarzneimittel leichte Hautirritationen verursachen kann. Hautkontakt

vermeiden. Bei Hautkontakt gründlich mit Seife und Wasser waschen.

Vermeiden Sie den Kontakt mit der behandelten Stelle (um eine Verteilung der Tierarzneimittels zu

ermöglichen) ohne Schutzhandschuhe für mindestens 3 Tage oder bis zur Trocknung der

Applikationsstelle (wenn es länger dauert).

Trächtigkeit und Laktation:

Kann während der Trächtigkeit und während der Laktation angewandt werden, mit Ausnahme der

letzten 48 Stunden vor der Geburt.

Da es bei Anwendung des Produktes zu einem vermehrten Auftreten von Nachgeburtsverhaltungen

kommen, sollte das Tierarzneimittel in den ersten 36 Stunden nach der Geburt nur nach einer Nutzen-

Risiko-Abwägung des verantwortlichen Tierarztes verabreicht werden undbehandelte Tiere sollten in

Hinblick auf eine Nachgeburtsverhaltung überwacht werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Nicht gleichzeitig oder innerhalb von 24 Stunden mit anderen Tierarzneimitteln der gleichen Klasse

(Nicht-steroïdale Antiphlogistika) anwenden.

Einige NSAIDs weisen eine starke Plasma-Eiweißbindung auf und können mit anderen stark an

Plasma-Eiweiß gebundenen Wirkstoffen konkurrieren, wodurch toxische Wirkungen auftreten können.

Die gleichzeitige Verabreichung potenziell nephrotoxischer Substanzen sollte vermieden werden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Lokalisierte Entzündungsreaktionen und Nekrosen der Haut wurden bei 5 mg/kg berichtet.

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

Erosive und ulzerative Läsionen im Labmagen wurden bei Tieren beobachtet, die mit dem dreifachen

der empfohlenen therapeutischen Dosis behandelt wurden. Okkultes fäkales Blut im Fäzes wurde bei

einigen Tieren beobachtet, die mit dem fünffachen der empfohlenen therapeutischen Dosis behandelt

wurden.

Notfallmaßnahmen sind nicht erforderlich.

Inkompatibilitäten:

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit anderen

Tierarzneimitteln gemischt werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Februar 2017

15.

WEITERE ANGABEN

Für Tiere.

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

3 Behältnisgrößen: 100 ml, 250 ml und 1000 ml. Es werden möglicherweise nicht alle

Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Zulassungsnummer : BE-V459635

Weise der Aushändigung : Verschreibungspflichtig

Informationen für den behandelnden Tierarzt:

Der Wirkstoff Flunixin (als Meglumin) ist eine nichtsteroidale, entzündungshemmende Substanz

(NSAIDs) mit Carbonsäure-Struktur mit nicht narkotische schmerzlindernden und antipyretischen

Wirkungen. Es besitzt eine starke Hemmwirkung auf das Cyclooxygenase-System (COX1 und

COX2). COX wandelt Arachidonsäure in instabile zyklische Endoperoxide um, die in Prostaglandine,

Prostacyclin und Thromboxan umgebaut werden. Die Hemmung der Bildung dieser Komponenten ist

für die schmerzlindernde, antipyretische und entzündungshemmende Effekte von Flunixin-Meglumin

verantwortlich.

In einer Studie wurde Finadyne Transdermal untersucht in 64 Kühen mit Mastitis und die Wirkung zur

Reduktion der Rektaltemperatur wurde verglichen mit einem Placebo, das bei 66 Kühen verabreicht

wurde. Bei 6 Stunden nach der Behandlung zeigte 95,3% der Kühen die mit Finadyne Transdermal

behandelt wurden eine Vermindering in Rektaltemperatur von mehr als 1,1°C, im Vergleich zu 34,9%

der Placebogruppe. Nach 6 Stunden, wenn eine Antibioticabehandlung hinzugefügt wurde, gab es

keine Unterschied in Rektaltemperatur zwischen beiden Gruppen.

Nach dermaler Verabreichung wird Flunixin bei Rindern mäßig über die Haut resorbiert

(Bioverfügbarkeit ca. 44 %). Bei Rindern (Kälber ausgenommen) sind die Verteilungsvolumina wegen

der hohen Bindung an Plasmaproteine (ungefähr 99 %) im Allgemeinen niedrig. Die scheinbare

Halbwertszeit für die Elimination aus dem Plasma nach dem Aufgießen auf die Haut beträgt ca. 7,8

Stunden. Die Verstoffwechslung von Flunixin ist gering. Ein Großteil des Arzneimittels verbleibt

unverändert, die übrigen Metabolite resultieren aus Hydroxylierungen. Bei Rindern erfolgt die

Ausscheidung überwiegend über die Galle.

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

Nach einer Behandlung durch Aufgießen wurde in wärmerer Umgebung eine im Vergleich zu einer

kalten Umgebung schnellere Resorption beobachtet. Unter warmen Bedingungen

(Umgebungstemperaturen zwischen 13°C und 30°C) betrug die T

ungefähr 2 Stunden, während

dieser Wert unter kalten Bedingungen (Umgebungstemperaturen zwischen -3 °C und 7 °C) bei

ungefähr 6 Stunden lag.

Eine fiebersenkende Wirkung wurde ab 4 Stunden nach Verabreichung des Tierarzneimittels belegt.

Instructies voor toediening / Instructions d'administration / Anwendungshinweise

Stap 1 / Etape 1 / Schritt 1

1. Bij het eerste gebruik de dop en de afstripbare verzegeling van de

doseerkamer verwijderen.

2. De dop van de fles niét verwijderen.

1. À la première utilisation, retirer le bouchon et l’opercule

détachable du système de dosage.

2. Ne pas retirer le bouchon du flacon.

1. Vor der ersten Anwendung Verschlusskappe von der

Dosierkammer abschrauben und das abziehbare Siegel entfernen.

2. Nicht die Kappe der Flasche abschrauben.

Stap 2 / Etape 2 / Schritt 2

1. Doseerkamer

2. De fles rechtop houden op ooghoogte en tegelijk langzaam de fles

lichtjes indrukken om de doseerkamer tot de gekozen hoogte te

vullen.

Als de doseerkamer te vol is, volg de Reductie-instructies bij

Overvulling.

1. Système de dosage

2. Tenir le flacon en position verticale au niveau des yeux et presser

lentement et doucement le flacon pour remplir le système de dosage

jusqu’au niveau sélectionné.

Si le système de dosage est trop plein, suivre les Instructions de

Réduction du Trop-plein.

1. Dosierkammer

2. Flasche aufrecht und auf Augen-höhe halten. Dann langsam und

sanft die Flasche drücken, um die Dosierkammer bis zur

gewünschten Markierung zu füllen.

Bei Überfüllung der Dosierkammer Anweisung zur Behebung von

Überfüllung befolgen.

Stap 3 / Etape 3 / Schritt 3

1. Giet het afgemeten volume uit over de middenlijn van de rug van

het dier, vanaf de schoft tot het begin van de staart.

Een kleine hoeveelheid vloeistof zal achterblijven aan de wanden van

de doseerkamer, maar hiervoor werd deze gekalibreerd.

Vermijd het indrukken van het reservoir terwijl de oplossing

uitgegoten wordt uit de doseerkamer.

1. Verser le volume mesuré le long de la ligne dorsale, à partir du

garrot jusqu’à la queue.

Une petite quantité de liquide reste le long des parois du système de

dosage, mais la calibration de celui-ci en tient compte.

Eviter de comprimer le flacon pendant que la solution est versée à

partir du système de dosage.

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

1. Das abgemessene Volumen ausgiessen über die Mittellinie des

Rückens, vom Widerrist bis am Anfang des Schwanzes.

Eine kleine Flüssigkeitsmenge bleibt in den Wänden der Kammer

zurück. Die Kalibrierung der Kammer berücksichtigt dies.

Das Drücken der Flasche während des Ausgießens der Lösung aus

der Dosierkammer vermeiden.

Reductie-instructies bij Overvulling/ Instructions de réduction du trop-plein / Anweisung zur

Behebung einer Überfüllung

Stap 1

/ Etape

Schritt

1. Zet de dop terug op de doseerkamer en sluit ze.

2. Zet de dop terug op de fles en sluit ze (indien nodig).

1. Remettre le bouchon sur le système de dosage et serrer.

2. Remettre le bouchon sur le flacon et serrer (si nécessaire).

1. Verschlusskappe auf Dosierkammer setzen und zuschrauben.

2. Verschlusskappe auf Flasche setzen und zuschrauben (sofern

erforderlich).

Stap 2 / Etape 2 / Schritt 2

1. Transfertube

2. Luchtzakje

3. Houd de fles schuin zodat een luchtzakje kan ontstaan aan het

begin van de transfertube in de fles.

1. Tube de transfert

2. Poche d’air

3. Incliner le flacon afin de permettre la formation d’une poche d’air

à l’entrée du tube de transfert situé à l’intérieur du flacon.

1. Transferröhrchen

2. Luftraum

3. Die Flasche so schwenken, dass innerhalb der Flasche am Beginn

des Transfer-röhrchens ein Luftraum entsteht.

Stap 3 / Etape 3 / Schritt 3

1. Transfertube

2. Houd de fles horizontaal zodat het product het einde van de

transfertube in de doseerkamer bedekt.

1. Tube de transfert

2. Tenir le flacon horizontalement pour permettre au produit de

couvrir la fin du tube de transfert à l’intérieur du système de dosage.

1. Transfer röhrchen

2. Die Flasche horizontal halten, damit die Flüssigkeit das Ende des

Transferröhrchens innerhalb der Dosierkammer bedeckt.

Stap 4 / Etape 4 / Schritt 4

1. Herhaaldelijk de fles indrukken en weer lossen.

Het product keert terug in de fles doorheen de transfertube.

1. Comprimer et relâcher le flacon à plusieurs reprises.

Le produit retournera dans le flacon par l’intermédiaire du tube de

transfert.

Bijsluiter – DE Versie

Finadyne Transdermal 50 mg/ml

1. Die Flasche wiederholt drücken und wieder loslassen.

Die Flüssigkeit fließt durch das Transferröhrchen in die Flasche

zurück.

Aanbevolen toedieningszone/Site d'application recommandé/Empfohlene Verabreichungsstelle

14-5-2018

FDA Approves Mirataz, a New Animal Drug to Manage Undesired Weight Loss in Cats

FDA Approves Mirataz, a New Animal Drug to Manage Undesired Weight Loss in Cats

FDA has approved Mirataz (mirtazapine transdermal ointment), a new animal drug to manage undesired weight loss in cats. Mirataz is the first transdermal product to receive FDA approval for use in cats. FDA-approved drugs have been demonstrated to be safe and effective for their intended use.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-8-2017

FDA Drug Safety Communication: Ongoing safety review of Evamist (estradiol transdermal spray) and unintended exposure of children and pets to topical estrogen

FDA Drug Safety Communication: Ongoing safety review of Evamist (estradiol transdermal spray) and unintended exposure of children and pets to topical estrogen

[07-29-2010] The U.S. Food and Drug Administration (FDA) is reviewing reports of adverse effects from Evamist in children who may have been unintentionally exposed to the drug through skin contact with women using this product.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-5-2014

Guidance material to doctors and users of contraceptive pills

Guidance material to doctors and users of contraceptive pills

The EU Pharmacovigilance Risk Assessment Committee (PRAC) recently completed a review of the risk of blood clots (VTE) with contraceptive pills and other combined hormonal contraceptives. Combined hormonal contraceptives contain two types of hormone, oestrogen and progesterone, and are available as pills, transdermal patches and vaginal rings.

Danish Medicines Agency

19-1-2018

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Topco Associates LLC]

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Topco Associates LLC]

Updated Date: Jan 19, 2018 EST

US - DailyMed

19-1-2018

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Apotex Corp]

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Apotex Corp]

Updated Date: Jan 19, 2018 EST

US - DailyMed

19-1-2018

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [H-E-B]

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [H-E-B]

Updated Date: Jan 19, 2018 EST

US - DailyMed

28-12-2017

RIVASTIGMINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Alvogen Inc.]

RIVASTIGMINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Alvogen Inc.]

Updated Date: Dec 28, 2017 EST

US - DailyMed

18-12-2017

NITROGLYCERIN TRANSDERMAL DELIVERY SYSTEM (Nitroglycerin) Patch [Alvogen, Inc.]

NITROGLYCERIN TRANSDERMAL DELIVERY SYSTEM (Nitroglycerin) Patch [Alvogen, Inc.]

Updated Date: Dec 18, 2017 EST

US - DailyMed

6-12-2017

ALORA (Estradiol Transdermal System) Patch [Actavis Pharma, Inc.]

ALORA (Estradiol Transdermal System) Patch [Actavis Pharma, Inc.]

Updated Date: Dec 6, 2017 EST

US - DailyMed

1-12-2017

Combipatch vs. Climara Pro

Combipatch vs. Climara Pro

CombiPatch (estradiol, norethindrone acetate) and Climara Pro (estradiol/levonorgestrel) are transdermal patches that are combinations of female hormones used to treat the symptoms of menopause such as feelings of warmth in the face, neck and chest, or sudden intense spells of heat and sweating ("hot flashes" or "hot flushes").

US - RxList

13-11-2017

ALORA (Estradiol Transdermal System) Patch [Allergan, Inc.]

ALORA (Estradiol Transdermal System) Patch [Allergan, Inc.]

Updated Date: Nov 13, 2017 EST

US - DailyMed

22-9-2017

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Walgreens]

NICOTINE TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Walgreens]

Updated Date: Sep 22, 2017 EST

US - DailyMed

12-9-2017

FENTANYL TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Mallinckrodt, Inc.]

FENTANYL TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Mallinckrodt, Inc.]

Updated Date: Sep 12, 2017 EST

US - DailyMed

1-9-2017

ESTRADIOL TRANSDERMAL SYSTEM (Estradiol) Patch [Alvogen, Inc.]

ESTRADIOL TRANSDERMAL SYSTEM (Estradiol) Patch [Alvogen, Inc.]

Updated Date: Sep 1, 2017 EST

US - DailyMed

23-5-2017

FENTANYL TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Bryant Ranch Prepack]

FENTANYL TRANSDERMAL SYSTEM Patch, Extended Release [Bryant Ranch Prepack]

Updated Date: May 23, 2017 EST

US - DailyMed