Ferro-Gradumet

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Ferro-Gradumet retardtabletten
  • Darreichungsform:
  • retardtabletten
  • Zusammensetzung:
  • Eisen(II) 105 mg als ferrosi sulfas dessiccatus, arom.: saccharinum natricum, color.: E 127, excipiens pro compresso.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Ferro-Gradumet retardtabletten
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Eisenmangel-anämie mit eisenmangel festgestellt

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 31644
  • Berechtigungsdatum:
  • 22-06-1967
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Patienteninformation

Ferro-Gradumet®

FARMACEUTICA TEOFARMA

Was ist Ferro-Gradumet und wann wird es angewendet?

Ferro-Gradumet ist ein Eisenpräparat und wird zur Behandlung von Eisenmangelzuständen

(Eisenmangelanämie) verwendet.

Eisen wird für das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen benötigt, und ein Mangel an Eisen kann

zu Blutarmut führen, was sich z.B. in ungewöhnlicher Müdigkeit, Kurzatmigkeit oder Abnahme der

körperlichen Leistungsfähigkeit äussern kann.

Ferro-Gradumet enthält Eisen in einer Form, die den Wirkstoff im Darm langsam abgibt (Retard-

Prinzip).

Was sollte dazu beachtet werden?

Bevor Sie mit der Einnahme von Ferro-Gradumet beginnen, sollte der zu niedrige Gehalt des Blutes

an Eisen und Blutfarbstoff (Hämoglobin) vom Arzt oder der Ärztin durch geeignete Untersuchungen

bestätigt worden sein. Wenn die Blutarmut nicht durch einen Eisenmangel bedingt ist, ist Ferro-

Gradumet nicht nur wirkungslos, sondern kann zu einer Eisenüberladung führen.

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin möchte eventuell durch regelmässige Untersuchungen die Fortschritte Ihrer

Behandlung feststellen und vielleicht auch Blutuntersuchungen vornehmen. Das ist ganz normal und

sollte Sie nicht weiter beunruhigen. Wenn sich Ihre Beschwerden innerhalb von 3 Wochen nicht

bessern, suchen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin auf.

Wann darf Ferro-Gradumet nicht angewendet werden?

Bei Eisenüberladung, Eisenverwertungsstörungen, bei «Blutarmut», die nicht auf Eisenmangel

beruht, bei begründeter Unverträglichkeit (z.B. bei schweren entzündlichen Veränderungen im

Magen und im Darm), bei schweren Leber- und Nierenerkrankungen.

Bei Überempfindlichkeit auf einen Inhaltsstoff gemäss Zusammensetzung.

Wegen seines hohen Eisengehalts darf Ferro-Gradumet Kindern unter 12 Jahren und unter 40 kg

Körpergewicht nicht verabreicht werden.

Wann ist bei der Einnahme von Ferro-Gradumet Vorsicht geboten?

Bei gewissen Magen-Darm-Erkrankungen sollen Eisenpräparate nur nach Rücksprache mit dem Arzt

bzw. der Ärztin eingenommen werden.

Mittel gegen Magenbrennen können die Aufnahme von Eisen hemmen.

Ferro-Gradumet sollte auch nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln gegen chronische Polyarthritis,

bestimmten Antibiotika (Tetrazykline und Chinolone) und gerbsäurehaltigen Nahrungs- und

Genussmitteln (z.B. schwarzer Tee und Kaffee) eingenommen werden, da diese sich gegenseitig

bezüglich der Aufnahme beeinflussen können.

Sie sollten deshalb darauf achten (und Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird es Ihnen auch empfehlen), dass

zwischen der Einnahme von Ferro-Gradumet und eines dieser Arzneimittel bzw. dieser

Nahrungsmittel mehrere Stunden liegen.

Beachten Sie, dass chronischer übermässiger Alkoholgenuss über eine Erhöhung der Eisenaufnahme

zu einer Eisenüberladung führen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden (insbesondere Magengeschwür und entzündliche Darmerkrankungen, wie z.B.

Enteritis oder Colitis), Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen

oder äusserlich anwenden!

Darf Ferro-Gradumet während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Ferro-Gradumet wird auch bei Eisenmangelzuständen in der Schwangerschaft und Stillzeit

verschrieben.

Sie sollten unbedingt mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin sprechen, bevor Sie mit der Einnahme von

Ferro-Gradumet beginnen.

Wie verwenden Sie Ferro-Gradumet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren und über 40 kg Körpergewicht: eine Tablette täglich,

unzerkaut und mit etwas Flüssigkeit, etwa eine halbe Stunde vor dem Frühstück einnehmen.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin kann diese Empfehlung jedoch Ihren Bedürfnissen anpassen.

Ein Eisenmangel bedarf einer langen Behandlung, und Ferro-Gradumet muss deshalb oft über

Wochen und Monate eingenommen werden. Der Erfolg hängt von Ihrer zuverlässigen Einnahme ab!

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung.

Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt

oder Apotheker, bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Ferro-Gradumet haben?

Gelegentlich Störungen im Magen-Darmbereich wie Übelkeit, Magenschmerzen, Durchfall oder

Verstopfung. Die Dunkelfärbung des Stuhls ist möglich. Selten sind auch allergische Reaktionen

beobachtet worden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Da bereits die Packung mit 30 Tabletten Ferro-Gradumet eine Gesamtdosis Eisen enthält, die auf

einmal eingenommen vor allem bei Kleinkindern zu einer lebensbedrohlichen Vergiftung führen

kann, muss dieses Arzneimittel unbedingt ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt

werden.

Das Arzneimittel ist bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufzubewahren, und es darf nur bis zu dem auf

der Verpackung mit «Verfall/échéance» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Ferro-Gradumet enthalten?

1 Depottablette enthält: Den Wirkstoff 105 mg Eisen (II) in der Form von Eisensulfat. Die

Hilfsstoffe: Farbstoff E127(Erythrosin), Saccharin und weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

31644 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Ferro-Gradumet? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken, ohne ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 30 und 90 Tabletten.

Zulassungsinhaberin

Farmaceutica Teofarma Suisse SA, 6901 Lugano.

Diese Packungsbeilage wurde im Februar 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

18-1-2019

Conair Consumer Products ULC recalls Cuisinart Vertical Waffle Iron

Conair Consumer Products ULC recalls Cuisinart Vertical Waffle Iron

A small number of the waffle irons may have been assembled improperly, which could cause the unit to malfunction and/or pose a risk of shock to consumers.

Health Canada

21-12-2018

eSubmission (elektronische Einreichung)

eSubmission (elektronische Einreichung)

Ab dem 01.01.2019 ist die Umsetzung der HMA eSubmission Roadmap in der Antragstellung auch für rein nationale Folgeverfahren zu beachten. Das BfArM möchte die Pharmazeutischen Unternehmer daher auf die wesentlichen Änderungen hinweisen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

11-9-2018

Risk assessment of antimicrobial resistance along the food chain through culture‐independent methodologies

Risk assessment of antimicrobial resistance along the food chain through culture‐independent methodologies

Published on: Mon, 27 Aug 2018 00:00:00 +0200 Antimicrobial resistance (AMR) represents a major challenge for Public Health and the scientific community, and requires immediate and drastic solutions. Acquired resistance to certain antimicrobials is already widespread to such an extent that their efficacy in the treatment of certain life‐threatening infections is already compromised. To date, the emergence and spread of AMR has been attributed to the use, misuse or indiscriminate use of antibiotics as th...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

28-8-2018

Accord Healthcare Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Hydrochlorothiazide Tablets USP 12.5 Mg Due to Labeling Mix-up

Accord Healthcare Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Hydrochlorothiazide Tablets USP 12.5 Mg Due to Labeling Mix-up

A 100 count bottle of Hydrochlorothiazide Tablets USP 12.5 mg has been found to contain 100 Spironolactone Tablets USP 25 mg. Since the individual lot, PW05264, of the product is involved in a potential mix-up of labeling, Accord is recalling this individual lot from the market.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

6-7-2018

Rote-Hand-Brief zu Finasterid: Risiko sexueller Dysfunktionen und psychischer Störungen

Rote-Hand-Brief zu Finasterid: Risiko sexueller Dysfunktionen und psychischer Störungen

Die Zulassungsinhaber weisen auf das Risiko des Auftretens sexueller Dysfunktionen und psychiatrischer Symptome im Zusammenhang mit einer Finasteridtherapie hin.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

7-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu CEREC AC OMNICAM / Connect von Sirona Dental Systems GmbH

Dringende Sicherheitsinformation zu CEREC AC OMNICAM / Connect von Sirona Dental Systems GmbH

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

TAYTULLA (norethindrone acetate and ethinyl estradiol capsules and ferrous fumarate capsules) by Allergan: Recall - Due to Out of Sequence Capsules

TAYTULLA (norethindrone acetate and ethinyl estradiol capsules and ferrous fumarate capsules) by Allergan: Recall - Due to Out of Sequence Capsules

Allergan recently identified, through a physician report, that four placebo capsules were placed out of order in a sample pack of TAYTULLA. Specifically, the first four days of therapy had four non-hormonal placebo capsules instead of active capsules. As a result of this packaging error, oral contraceptive capsules, that are taken out of sequence, may place the user at risk for contraceptive failure and unintended pregnancy. The reversing of the order may not be apparent to either new users or previous ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-5-2018

Allergan Issues Nationwide Voluntary Recall of TAYTULLA® Softgel Capsules 1mg/20mcg Sample Packs Due to Out of Sequence Capsules

Allergan Issues Nationwide Voluntary Recall of TAYTULLA® Softgel Capsules 1mg/20mcg Sample Packs Due to Out of Sequence Capsules

Allergan plc (NYSE:AGN) today issued a voluntary recall in the US market of one lot (Lot# 5620706, Expiry May-2019) of TAYTULLA® (norethindrone acetate and ethinyl estradiol capsules and ferrous fumarate capsules) 1mg/20mcg, 6x28 physicians sample pack, indicated for use by women to prevent pregnancy. Allergan recently identified, through a physician report, that four placebo capsules were placed out of order in a sample pack of TAYTULLA. Specifically, the first four days of therapy had four non-hormonal...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

5-2-2019

ferro sanol® 40 mg Dragees

Rote - Liste

25-1-2019

Ferinject 50 mg Eisen/ml

Rote - Liste

3-1-2019

ferro sanol® 30 mg/ml Tropfen

Rote - Liste

11-12-2018

Metopiron® 250 mg Weichkapseln

Rote - Liste

22-11-2018


Opinion/decision on a Paediatric investigation plan (PIP): Velphoro,Sucroferric oxyhydroxide (mixture of iron (III)-oxyhydroxide, sucrose, starch) (PA21), decision type: , therapeutic area: , PIP number: P/0196/2018

Opinion/decision on a Paediatric investigation plan (PIP): Velphoro,Sucroferric oxyhydroxide (mixture of iron (III)-oxyhydroxide, sucrose, starch) (PA21), decision type: , therapeutic area: , PIP number: P/0196/2018

Opinion/decision on a Paediatric investigation plan (PIP): Velphoro,Sucroferric oxyhydroxide (mixture of iron (III)-oxyhydroxide, sucrose, starch) (PA21), decision type: , therapeutic area: , PIP number: P/0196/2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

22-10-2018

Velphoro (Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma France)

Velphoro (Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma France)

Velphoro (Active substance: mixture of polynuclear iron(iii)-oxyhydroxide, sucrose and starches) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6972 of Mon, 22 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

9-10-2018

Testoviron®-Depot-250

Rote - Liste

25-5-2018

Lösferron®

Rote - Liste