Felodipine Retard Mylan

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Felodipine Retard Mylan Retardtablette 5 mg
  • Dosierung:
  • 5 mg
  • Darreichungsform:
  • Retardtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Felodipine Retard Mylan Retardtablette 5 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • dihydropyridinederivaat

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE237991
  • Letzte Änderung:
  • 12-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Felodipine Retard Mylan 5 mg Retardtabletten

Felodipine Retard Mylan 5 mg Retardtabletten

(Felodipin)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben

sind.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Felodipine Retard Mylan und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Felodipine Retard Mylan beachten?

Wie ist Felodipine Retard Mylan einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Felodipine Retard Mylan aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST FELODIPINE RETARD MYLAN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Felodipine Retard Mylan ist in Form einer Retard-Filmtablette erhältlich. Dies bedeutet, dass

die Tablette eine Wirkung über eine lange Zeit nach der Einnahme hat, sodass sie nur einmal

pro Tag eingenommen werden muss. Felodipine Retard Mylan enthält Felodipin, das zur

Arzneimittelgruppe der sogenannten Calciumkanalblocker gehört. Sie entspannen und

erweitern die Blutgefäße im Körper und im Herzen, sodass mehr Blut in das Herz und durch

den Körper fließt. Felodipine Retard Mylan wird zur Behandlung von Bluthochdruck

(Hypertonie) angewendet.

Packungsbeilage

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON FELODIPINE RETARD MYLAN

BEACHTEN?

Felodipine Retard Mylan darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Felodipin oder einen der in Abschnitt 6.

genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie allergisch gegen Dihydropyridine sind (z. B. Nifedipin oder Amlodipin).

wenn Sie an einer Erkrankung leiden, die instabile Angina pectoris genannt wird

(eine Angina pectoris, die durch medizinische Behandlung nicht ausreichend unter

Kontrolle ist).

wenn Sie schwere Herzprobleme haben.

wenn Sie im vergangenen Monat einen Herzanfall hatten.

wenn bei Ihnen ein Zustand vorliegt, der kardiogener Schock genannt wird (eine

schwere Erkrankung, bei der das Herz nicht in der Lage ist, genug Blut durch den

Körper zu pumpen).

wenn Sie schwanger sind oder versuchen, schwanger zu werden (siehe

„Schwangerschaft und Stillzeit“ unten).

Sie dürfen Felodipine Retard Mylan nicht einnehmen, wenn einer dieser Warnhinweise

auf Sie zutrifft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder

Apotheker.

Warhinweise und Vorsichtsmaβnahmen

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Felodipine Retard Mylan einnehmen,

wenn Sie ein Leberproblem haben.

wenn Sie Herzprobleme haben (z. B. schnellerer Herzschlag, hoher und/oder

niedriger Blutdruck).

Einnahme von Felodipine Retard Mylan zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel

einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es

sich um pflanzliche Präparate oder nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt:

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker insbesondere dann, wenn Sie eines der folgenden

Arzneimittel einnehmen:

Cimetidin (bei Geschwüren)

Erythromycin (bei bakteriellen Infektionen)

Itraconazol oder Ketoconazol (bei Pilzinfektionen)

HIV-Proteasehemmer (wie Ritonavir)

Phenytoin, Carbamazepin oder Phenobarbital (bei Epilepsie)

Tacrolimus (nach einer Nieren- oder Lebertransplantation)

Rifampicin (zur Behandlung von Tuberkulose)

Johanniskraut (Hypericum perforatum) (zur Behandlung von Depression und Angst)

Barbiturate (ein Beruhigungsmittel)

Efavirenz oder Nevirapin (zur Behandlung von HIV)

Warfarin (zur Blutverdünnung)

Ciclosporin (wird vor allem bei Transplantationspatienten angewendet, wird aber auch

zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und Psoriasis eingesetzt)

Packungsbeilage

Einnahme von Felodipine Retard Mylan zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Trinken Sie keinen Grapefruitsaft, wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Dies kann die

Wirkung von Felodipine Retard Mylan verstärken.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht mit fetten Nahrungsmitteln ein. Dies kann die Wirkung

von Felodipine Retard Mylan verändern.

Schwangerschaft und Stillzeit

Sie dürfen Felodipine Retard Mylan nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder

versuchen, schwanger zu werden. Felodipine Retard Mylan kann Ihrem ungeborenen Baby

nämlich schaden.

Wenn Sie stillen, müssen Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie Felodipine Retard Mylan

einnehmen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Führen Sie kein Fahrzeug oder bedienen Sie keine Maschine, wenn Sie sich während der

Einnahme dieses Arzneimittels weniger wach fühlen. Dies tritt eher zu Beginn der

Behandlung auf, wenn Ihr Arzt Ihre Dosis erhöht oder wenn Sie Alkohol zu sich nehmen.

Felodipine Retard Mylan enthält Lactose

Dieses Arzneimittel enthält Lactose, eine Zuckerart. Bitte nehmen Sie Felodipine Retard

Mylan erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer

Zuckerunverträglichkeit leiden.

3.

WIE IST FELODIPINE RETARD MYLAN EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen

Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Schlucken Sie die Tabletten im Ganzen mit einem vollen Glas Wasser. Die Tabletten dürfen

auf nüchternen Magen oder zu einer leichten Mahlzeit mit geringem Gehalt an Fetten oder

Kohlenhydraten (Zucker) eingenommen werden.

Die Tabletten nicht teilen, zerkauen oder zerstoßen.

Die übliche Dosis beträgt:

Erwachsene

Die übliche Anfangsdosis beträgt 5 mg einmal pro Tag morgens. Nach 2 Wochen oder mehr

kann Ihr Arzt die Dosis auf 10 mg einmal pro Tag erhöhen. Falls erforderlich, kann Ihnen Ihr

Arzt auch andere blutdrucksenkende Arzneimittel verschreiben, um Ihren Blutdruck weiter zu

senken (wie ein Betablocker oder ein Diuretikum). Die Tageshöchstdosis beträgt 10 mg pro

Tag.

Ältere Patienten (über 65 Jahre)

Ihr Arzt wird Ihnen die möglichst niedrige Dosis geben und Sie engmaschig beobachten.

Patienten mit Leberstörungen

Packungsbeilage

Wenn Sie an Leberproblemen leiden, wird Ihnen Ihr Arzt möglicherweise eine niedrigere

Dosis Felodipine Retard Mylan verordnen.

Kinder (unter 18 Jahren)

Es gibt nur beschränkte Erfahrungen mit der Anwendung von Felodipine Retard Mylan bei

Kindern (unter 18 Jahren). Daher darf Felodipine Retard Mylan Kindern nicht verabreicht

werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Felodipine Retard Mylan eingenommen haben, als

Sie sollten

Wenn Sie zu viel Felodipine Retard Mylan eingenommen haben, setzen Sie sich umgehend

mit Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder dem „Antigiftzentrum“ (070/245.245) in Verbindung.

Nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt auf oder begeben Sie sich sofort zur

Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Nehmen Sie die Packung und die

restlichen Tabletten mit. Symptome einer Überdosis sind niedriger Blutdruck und eine

langsame Herzfrequenz.

Wenn Sie die Einnahme von Felodipine Retard Mylan vergessen haben

Nehmen Sie die nächste Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern, es sei denn, es ist

nahezu Zeit für die Einnahme Ihrer nächsten Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge

ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Felodipine Retard Mylan abbrechen

Brechen Sie die Einnahme Ihres Arzneimittels nicht ab, da dies schwerwiegende

Veränderungen Ihres Blutdruckes hervorrufen kann.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren

Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Wenn eine der folgenden Nebenwirkungen bei Ihnen auftritt, brechen Sie die Einnahme

von Felodipine Retard Mylan ab und informieren Sie sofort Ihren Arzt:

Gleichzeitig Schmerzen in der Brust und Schwindel

Eine allergische Reaktion. Die Anzeichen können erhabene Knoten auf Ihrer Haut

(Quaddeln) oder eine Schwellung von Gesicht, Lippen, Mund, Zunge und Rachen

umfassen.

Andere mögliche Nebenwirkungen:

Sehr häufig (betreffen mehr als 1 von 10 Personen)

Schwellung der Füße und Fußknöchel

Häufig (betrifft weniger als 1 von 10 Personen)

Kopfschmerzen

Anfallsweise Rötung der Haut

Packungsbeilage

Gelegentlich (betrifft weniger als 1 von 100 Personen)

Schnellerer Herzschlag

Herzklopfen (Palpitationen)

Kribbeln und Prickeln in Ihren Zehen und Fingern

Magenschmerzen

Übelkeit

Ausschlag

Juckreiz

Schwindel

Müdigkeit

Selten (betrifft weniger als 1 von 1000 Personen)

Ohnmacht

Erbrechen

Gelenkschmerzen

Muskelschmerzen

Erektionsstörung (Impotenz)

Knotiger Ausschlag (Quaddeln)

Sehr selten (betrifft weniger als 1 von 10000 Personen)

Verdickung des Zahnfleischs (wenn Sie schon verdicktes Zahnfleisch haben, kann

dies schlimmer werden. Sie können das durch sorgfältige Zahnhygiene verhindern.)

Erhöhte Werte von Leberenzymen

Entzündung der Haut

Sonnenlichtempfindlichkeit

Häufigeres Wasserlassen (Urinieren), normalerweise tagsüber

Allergische Reaktion (Anaphylaxie, d. h. Schwellung von Gesicht, Lippen, Mund,

Zunge oder Rachen, Fieber)

Zu Beginn der Behandlung oder nach einer Dosissteigerung bekommen Sie möglicherweise

eine der folgenden Nebenwirkungen:

Anfallsweise Hautrötung, Kopfschmerzen, schnellerer Herzschlag oder Herzklopfen,

Schwindel oder Müdigkeit

Machen Sie sich über diese Liste möglicher Nebenwirkungen keine Sorgen. Es kann sein,

dass Sie keine Einzige davon bekommen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden

Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind.

5.

WIE IST FELODIPINE RETARD MYLAN AUFZUBEWAHREN?

Bewaren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25 ºC lagern.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Packungsbeilage

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Felodipine Retard Mylan enthält:

Der Wirkstoff ist Felodipin. Eine Tablette enthält 5 mg oder 10 mg Felodipin.

Die sonstigen Bestandteile sind Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose,

Hypromellose, Povidon, Propylgallat, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, rotes

Eisenoxid (E 172), gelbes Eisenoxid (E 172), Titandioxid (E 171), Talk, Propylenglykol.

Wie Felodipine Retard Mylan aussieht und Inhalt der Packung

Die 5 mg Tabletten sind hellrosa, rund, mit Aufdruck „5“. Die 10 mg Tabletten sind rotbraun,

rund, mit Aufdruck „10“.

Felodipine Retard Mylan ist in Blisterpackungen mit 10, 14, 20, 28, 30, 50, 56, 60, 98 und

100 Tabletten erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den

Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Mylan bvba/sprl

Terhulpsesteenweg 6A

B-1560 Hoeilaart

Hersteller

McDermott Laboratories Ltd. t/a Gerard Laboratories

35/36 Baldoyle Industrial Estate Grange Road

Dublin 13

Irland

Generics [UK] Ltd

Station Close, Potters Bar

EN6 1TL Hertfordshire

Vereinigtes Königreich

Mylan dura GmBH

Frankfurter Strasse 133

64293, Darmstadt

Deutschland

Arcana Arzneimittel GmbH

Zimbagasse 5

1147 Wien

Österreich

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig

Zulassungsnummer

Felodipine Retard Mylan 5 mg Retardtabletten: BE237982

Felodipine Retard Mylan 10 mg Retardtabletten: BE237991

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 01/2013.

27-7-2018

Pending EC decision:  Gefitinib Mylan, gefitinib, Opinion date: 26-Jul-2018

Pending EC decision: Gefitinib Mylan, gefitinib, Opinion date: 26-Jul-2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

6-11-2018

Metoprolol 200 retard Heumann

Rote - Liste

24-10-2018

Fluvastatin AbZ 80 mg Retardtabletten

Rote - Liste

11-10-2018

Solosin® Retardtabletten

Rote - Liste

2-10-2018

Zoledronic acid Mylan (Mylan S.A.S.)

Zoledronic acid Mylan (Mylan S.A.S.)

Zoledronic acid Mylan (Active substance: zoledronic acid) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6486 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

1-10-2018

Gefitinib Mylan (Mylan S.A.S.)

Gefitinib Mylan (Mylan S.A.S.)

Gefitinib Mylan (Active substance: gefitinib) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)6406 of Mon, 01 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4826

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Hulio (Mylan S.A.S.)

Hulio (Mylan S.A.S.)

Hulio (Active substance: adalimumab) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)6107 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/004429/0000

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Pregabalin Mylan Pharma (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan Pharma (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan Pharma (Active substance: pregabalin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018) 6097 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3962/T/08

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Memantine Mylan (Mylan S.A.S.)

Memantine Mylan (Mylan S.A.S.)

Memantine Mylan (Active substance: Memantine) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5972 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2660/T/12

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Pregabalin Mylan (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan (Active substance: pregabalin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018) 5971 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4078/T/10

Europe -DG Health and Food Safety

12-9-2018

Quetiapin-Hormosan Retardtabletten

Rote - Liste

7-9-2018

Klacid® Uno, 500 mg Retardtablette

Rote - Liste

30-8-2018

Diclofenac 100 retard Heumann

Rote - Liste

29-8-2018

Fulvestrant Mylan (Mylan S.A.S.)

Fulvestrant Mylan (Mylan S.A.S.)

Fulvestrant Mylan (Active substance: fulvestrant) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)5774 of Wed, 29 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/004649/IB/0001

Europe -DG Health and Food Safety

22-8-2018

Cholib (Mylan IRE Healthcare Ltd)

Cholib (Mylan IRE Healthcare Ltd)

Cholib (Active substance: fenofibrate / simvastatin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5632 of Wed, 22 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2559/T/20

Europe -DG Health and Food Safety

15-8-2018

Concerta® 27 mg Retardtabletten

Rote - Liste

10-8-2018

Fampyra® 10 mg Retardtabletten

Rote - Liste

7-8-2018

Tadalafil Mylan (Mylan S.A.S.)

Tadalafil Mylan (Mylan S.A.S.)

Tadalafil Mylan (Active substance: tadalafil) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5422 of Tue, 07 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3787/T/11

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

Ribavirin Mylan (Mylan S.A.S.)

Ribavirin Mylan (Mylan S.A.S.)

Ribavirin Mylan (Active substance: Ribavirin ) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5423 of Tue, 07 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/1185/T/29

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

Duloxetine Mylan (Generics [UK] Limited)

Duloxetine Mylan (Generics [UK] Limited)

Duloxetine Mylan (Active substance: Duloxetine) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5417 of Tue, 07 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3981/T/14

Europe -DG Health and Food Safety

6-8-2018

Cardular® PP 4 mg, Retardtabletten

Rote - Liste

27-7-2018

Mysimba 8 mg/90 mg Retardtabletten

Rote - Liste

26-7-2018

Tramagit® 100 mg Retardtabletten

Rote - Liste

23-7-2018

Lopinavir/Ritonavir Mylan (Mylan S.A.S.)

Lopinavir/Ritonavir Mylan (Mylan S.A.S.)

Lopinavir/Ritonavir Mylan (Active substance: lopinavir / ritonavir) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4888 of Mon, 23 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

20-7-2018

Isoptin® RR, 240 mg, Retardtabletten

Rote - Liste