Felden

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Felden 0,5% - Gel
  • Einheiten im Paket:
  • 40 g, Laufzeit: 48 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Felden 0,5% - Gel
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Antiinflammatory preparat
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-18971
  • Berechtigungsdatum:
  • 08-05-1990
  • Letzte Änderung:
  • 09-08-2017

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Felden 0,5% - Gel

Wirkstoff: Piroxicam

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter.

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

Siehe

Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Felden-Gel und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Felden-Gel beachten?

Wie ist Felden-Gel anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Felden-Gel aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Felden-Gel und wofür wird es angewendet?

Felden-Gel ist ein Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung rheumatischer Erkrankungen und gehört

zur Kategorie der sogenannten nicht-steroidalen Antirheumatika. Es wirkt entzündungshemmend und

schmerzstillend am Ort der Entzündung.

Es wird angewendet zur lokalen Behandlung von Schmerz und Entzündung bei

degenerativen Gelenkserkrankungen (Arthrosen),

Sehnenentzündungen (Tendinitis),

Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis),

Entzündung des die Sehnen umgebenden Gewebes (Peritendinitis),

Tennisellbogen (Epikondylitis),

Entzündungen im Schulterbereich,

Schwellungen und Schmerzen verursacht durch Zerrungen, Verstauchungen, Prellungen.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Felden-Gel beachten?

Felden-Gel darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Piroxicam,

andere Oxicame,

Benzylalkohol oder einen der in

Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;

bei Überempfindlichkeit gegen acetylsalicylsäurehaltige Arzneimittel (z.B. Aspirin) oder andere

Arzneimittel zur Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, vor allem dann, wenn bei deren

Einnahme

Asthma,

Nesselausschlag,

allergischer

Schnupfen

oder

Gefäßschwellungen

aufgetreten sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Felden-Gel anwenden.

Felden-Gel ist nur äußerlich anzuwenden. Das aufgetragene Gel ist gut in die Haut einzureiben, da

überschüssiges Gel gelegentlich zu vorübergehender Verfärbung der Haut und der Wäsche führen

kann.

Die zu behandelnde Stelle darf nicht mit einem luftundurchlässigen Verband abgedeckt werden.

Der Kontakt mit Augen, Schleimhäuten und offenen Hautstellen ist zu vermeiden. Nicht auf krankhaft

veränderte Hautstellen auftragen.

In Verbindung mit nicht-steroidalen Antirheumatika einschließlich Piroxicam, dem Wirkstoff in

Felden-Gel, wurden Fälle von Nierenentzündung oder Nierenversagen berichtet. Solche Fälle wurden

auch mit lokal anzuwendendem Felden-Gel berichtet, ein Zusammenhang mit der Behandlung ist

allerdings nicht gesichert. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass lokal anzuwendendes

Felden-Gel solche Schädigungen verursachen kann.

Da in Verbindung mit systemischen Verabreichungsformen (z.B. zur Einnahme oder Injektion)

lebensbedrohliche Hautreaktionen wie Stevens-Johnson-Syndrom und toxische epidermale Nekrolyse

berichtet wurden, können solche auch für die Anwendung von Felden-Gel nicht ausgeschlossen

werden, vor allem in den ersten Wochen der Behandlung. Sollten Zeichen oder Symptome wie

fortschreitender

Hautausschlag

Blasenbildung

Schleimhautveränderungen

oder

andere

Hautreizungen auftreten, ist die Behandlung abzubrechen und der Arzt aufzusuchen. In diesem Fall

darf Felden – Gel nicht mehr erneut angewendet werden.

Im Falle einer Schwangerschaft informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt.

Anwendung von Felden-Gel zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen/anzuwenden.

Alle Arzneimittel - von Ärzten verschriebene, aber auch selbst gekaufte - können sich gegenseitig in

ihrer Wirkung beeinflussen. Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Felden-Gel sind bisher keine

Wechselwirkungen bekannt geworden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittel Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Frauen,

Schwierigkeiten

Empfängnis

haben

oder

sich

Untersuchungen

wegen

Unfruchtbarkeit unterziehen, sollte ein Absetzen von Piroxicam, in Erwägung gezogen werden.

In der Schwangerschaft und Stillzeit soll Felden-Gel nicht angewendet werden.

Felden-Gel enthält Propylenglycol, welches Hautreizungen hervorrufen kann.

3.

Wie ist Felden-Gel anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zur Anwendung auf der Haut.

Die Menge, die Sie täglich anwenden müssen, wird von Ihrem Arzt speziell für Sie festgelegt. Bitte

halten Sie sich genau an diese Anweisungen.

Die Dauer der Anwendung richtet sich ausschließlich nach den Anweisungen des Arztes.

Die übliche Dosis beträgt:

3-4-mal pro Tag ca. 3 cm (= 1 g) Felden-Gel auf die erkrankte Stelle auftragen und gut in die Haut

einreiben.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Erfahrungen über eine Anwendung bei Kindern liegen nicht vor.

Wenn Sie den Eindruck haben, dass das Medikament zu stark oder zu schwach wirkt, benachrichtigen

Sie sofort Ihren Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten:

Selten (betrifft 1 von 10.000 bis 1 von 1.000 Anwendern): lokale Reizerscheinungen, Rötung,

Hautausschlag, Juckreiz und Schuppung

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Hautentzündung

durch hautreizende Stoffe (Kontaktdermatitis), Ekzem, Lichtempfindlichkeits-

reaktionen der Haut.

Bei großflächiger Anwendung über einen längeren Zeitraum können Wirkungen auf andere Organe,

z.B. im Magen-Darm-Bereich, nicht ausgeschlossen werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Felden-Gel aufzubewahren?

Für dieses Arzneimittel sind bezüglich der Temperatur keine besonderen Lagerungsbedingungen

erforderlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube angegebenen Verfalldatum

nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Haltbarkeit nach Anbruch der Tube: 60 Tage.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Felden-Gel enthält

Der Wirkstoff ist Piroxicam. 1 g Gel enthält 5 mg Piroxicam.

Die sonstigen Bestandteile sind : Carbomer 980, Diisopropanolamin, Hydroxyethylcellulose,

Benzylalkohol, Propylenglykol, Ethanol 96%, gereinigtes Wasser

Wie Felden-Gel aussieht und Inhalt der Packung

Klares bis hellgelbes Gel

Felden-Gel ist in einer Aluminiumtube mit Schraubverschluss mit einem Inhalt von 40 g Gel

erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer: Pfizer Corporation Austria Ges.m.b.H., Wien

Hersteller: Farmasierra Manufacturing S.L., San Sebastian de los Reyes, Spanien

Z. Nr.: 1-18971

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.