Excipial Kerasal

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Excipial Kerasal Salbe
  • Darreichungsform:
  • Salbe
  • Zusammensetzung:
  • Säure-salicylicum 50 mg, ureum 100 mg, macrogolum 400, excipiens ad-Salbe für 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Excipial Kerasal Salbe
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetik menschlichen
  • Therapiebereich:
  • Hyperkeratotische Hautveränderungen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 40841
  • Berechtigungsdatum:
  • 24-08-1977
  • Letzte Änderung:
  • 28-01-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Wann darf nicht angewendet werden?; Wann ist Vorsicht geboten?; Welche Nebenwirkungen?

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, denn sie enthält wichtige Informationen.

Dieses Arzneimittel haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben

erhalten, oder Sie haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke oder Drogerie bezogen.

Wenden Sie das Arzneimittel gemäss Packungsbeilage beziehungsweise nach Anweisung des Arztes,

Apothekers oder Drogisten bzw. der Ärztin, Apothekerin oder Drogistin an, um den grössten Nutzen

zu haben.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Excipial KerasalÒ

Was ist Excipial Kerasal und wann wird es angewendet?

Excipial Kerasal ist ein Arzneimittel zur Behandlung stark schuppender, durch

Hornschichtverdickungen und -auflagerungen charakterisierter Hauterkrankungen. Excipial Kerasal

kann solche Schuppungen und Auflagerungen aufweichen und ablösen. Excipial Kerasal wird

verwendet zur Behandlung von Ichthyose (Fischschuppenhaut), von krankhaften Verdickungen der

Fuss- und Handhornschicht, der Schuppenflechte und verhornten Ekzemen.

Wann darf Excipial Kerasal nicht angewendet werden?

Bei einer bekannten Überempfindlichkeit auf Salizylsäure oder einen anderen Bestandteil des

Präparates, darf Excipial Kerasal nicht angewendet werden. Ebenfalls darf Excipial Kerasal nicht im

Bereich der Augen und Schleimhäute aufgetragen werden.

Excipial Kerasal soll bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Excipial Kerasal Vorsicht geboten?

Bei Patienten bzw. Patientinnen mit Nieren- und Leberfunktionsstörungen darf Excipial Kerasal nur

während kurzer Zeit und auf kleinen (max. handtellergrossen) Flächen angewendet werden.

Die Anwendung von Excipial Kerasal während einer viralen Erkrankung wie Windpocken oder

Grippe wird wegen des Risikos eines Reye-Syndroms bei Kindern und Jugendlichen nicht

empfohlen.Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten, bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin

oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel

(auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Excipial Kerasal während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollen Sie vorsichtshalber möglichst auf

Arzneimittel verzichten oder den Arzt bzw. die Ärztin um Rat fragen. Für Excipial Kerasal ist über

ein allfälliges Risiko für das ungeborene Kind nichts bekannt. Während der Stillzeit darf Excipial

Kerasal nicht im Brustbereich angewendet werden.

Wie verwenden Sie Excipial Kerasal?

Erwachsene:

1 - 2mal täglich auf die Haut oder den Haarboden auftragen und gut einreiben. Bei Behandlung der

Hände nach jedem Waschen neu einreiben. Mit warmem Wasser abwaschen.

Die Anwendung und Sicherheit von Excipial Kerasal bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht

geprüft worden.

Halten Sie sich an die in Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene

Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit

Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Excipial Kerasal haben?

Wie bei allen Arzneimitteln können bei der Anwendung von Excipial Kerasal Nebenwirkungen

auftreten.

Nach dem Auftragen von Excipial Kerasal können lokale Hautreaktionen wie Hautrötungen,

Brennen oder Juckreiz auftreten, besonders bei der Anwendung auf frischen Ekzemen.

Kontaktallergien sind beobachtet worden.

Sollte eine der oben beschriebenen Nebenwirkungen stark ausgeprägt sein und beim Auftreten von

Überempfindlichkeitsreaktionen, soll die Behandlung mit Excipial Kerasal abgebrochen werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Excipial Kerasal bei Raumtemperatur (15-25°C) und für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit „EXP.“ bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin.

Was ist in Excipial Kerasal enthalten?

1 g enthält 50 mg Salizylsäure und 100 mg Harnstoff, Macrogol 400 sowie weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

40841(Swissmedic)

Wo erhalten Sie Excipial Kerasal? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Tuben zu 50 g.

Zulassungsinhaberin

Galderma Schweiz AG, CH-4622 Egerkingen/Schweiz

Diese Packungsbeilage wurde im August 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.