Enrotron

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Enrotron Lösung zum Einehmen 5 mg/ml
  • Dosierung:
  • 5 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung zum Einehmen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Enrotron Lösung zum Einehmen 5 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • quinolon und quinoxalin-Antibiotika, Fluorchinolone.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V470000
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

ENROTRON 5 MG/ML

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation

Enrotron 5 mg/ml Lösung zum Eingeben für Schweine

1. Name und Anschrift des Zulassungsinhabers und, wenn unterschiedlich, des Herstellers, der

für die Chargenfreigabe verantwortlich ist

aniMedica GmbH

Im Südfeld 9

48308 Senden-Bösensell

Deutschland

2. Bezeichnung des Tierarzneimittels

Enrotron 5 mg/ml Lösung zum Eingeben für Schweine

Enrofloxacin

3. Wirkstoff(e) und sonstige Bestandteile

1 ml Lösung enthält:

Wirkstoff(e):

Enrofloxacin

Sonstige Bestandteile, deren Kenntnis für eine zweckgemäße Verabreichung des Mittels erforderlich

ist:

Benzylalkohol (E1519) 14,0

Klare, leicht gelbe Lösung.

4. Anwendungsgebiet(e)

Zur Behandlung von Infektionen der Atemwege und des Verdauungstraktes, hervorgerufen durch

Enrofloxacin-empfindliche Erreger. Insbesondere:

Behandlung von neonataler Diarrhoe und Sepsis, hervorgerufen durch Enrofloxacin-

empfindliche E. coli.

Behandlung von respiratorischen Infektionen, welche durch Enrofloxacin-empfindliche

Pasteurella multocida, Mannheimia haemolytica und Mycoplasma spp. hervorgerufen werden.

Enzootische Pneumonie.

Anzuwenden, wenn klinische Erfahrungen und/oder Empfindlichkeitsprüfungen belegen, dass

Enrofloxacin das Antibiotikum der Wahl ist.

5. Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der

sonstigen Bestandteile.

Nicht anwenden bei Knorpelwachstumsstörungen und/oder Schädigungen des Bewegungsapparates

besonders im Bereich funktionell beanspruchter oder durch das Körpergewicht belasteter Gelenke.

Bijsluiter – DE Versie

ENROTRON 5 MG/ML

6. Nebenwirkungen

Keine bekannt.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7. Zieltierart(en)

Schwein (Ferkel)

8. Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung

Zum Eingeben.

Dosierung

1,7 mg Enrofloxacin pro kg Körpergewicht (das entspricht 1 ml pro 3 kg Körpergewicht) täglich über

3 – 5 Tage.

Um eine korrekte Dosierung sicherzustellen und um eine Unterdosierung zu vermeiden, ist das

Körpergewicht so genau wie möglich zu bestimmen.

Art der Anwendung

Das Tierarzneimittel wird oral mit Hilfe des Dispensers direkt in das Maul des Tieres gegeben.

Ein Dosierpumpenhub des Dispensers ergibt 1 ml.

9. Hinweise für die richtige Anwendung

Nicht zutreffend.

10. Wartezeit

Essbare Gewebe:

7 Tage

11. Besondere Lagerungshinweise

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Das Behältnis fest verschlossen halten.

Haltbarkeit nach Anbruch des Behältnisses:

3 Monate.

Nach Ablauf der Haltbarkeit nach Anbruch sind im Behältnis verbleibende Reste des Arzneimittels zu

verwerfen.

Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums

nicht mehr anwenden.

12. Besondere Warnhinweise

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Bei der Anwendung des Tierarzneimittels sind die offiziellen und örtlichen Richtlinien für Antibiotika

zu beachten.

Nicht anwenden bei nachgewiesenen oder vermuteten Resistenzen gegenüber Chinolonen, da eine

nahezu vollständige Kreuzresistenz zwischen Enrofloxacin und anderen Chinolonen besteht.

Fluorchinolone sollten der Behandlung klinischer Erkrankungen vorbehalten bleiben, die auf andere

Klassen von Antibiotika unzureichend angesprochen haben bzw. bei denen mit einem unzureichenden

Ansprechen zu rechnen ist.

Fluorchinolone sollten möglichst nur nach erfolgter Empfindlichkeitsprüfung angewendet werden.

Bijsluiter – DE Versie

ENROTRON 5 MG/ML

Eine von den Vorgaben in der Gebrauchsinformation abweichende Anwendung des Tierarzneimittels

kann die Prävalenz von Bakterien, die gegen Fluorchinolone resistent sind, erhöhen und die

Wirksamkeit von Behandlungen mit anderen Chinolonen infolge möglicher Kreuzresistenzen

vermindern.

Nicht zur Prophylaxe anwenden.

Warnhinweise für den Anwender:

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Fluorchinolonen sollten den Kontakt mit dem

Tierarzneimittel vermeiden.

Den Kontakt mit Haut und Augen vermeiden.

Bei Haut- oder Augenkontakt sofort mit Wasser spülen.

Nach der Anwendung Hände und Haut, die mit dem Tierarzneimittel in Kontakt gekommen sind,

waschen.

Während der Anwendung nicht rauchen, essen oder trinken.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Bei gleichzeitiger Verabreichung von Enrofloxacin und anderen antimikrobiellen Substanzen,

Tetracyclinen und Makroliden ist mit antagonistischen Effekten zu rechnen.

Die gleichzeitige Gabe von Magnesium- oder Aluminium-haltigen Substanzen kann die Resorption

von Enrofloxacin vermindern.

Enrofloxacin nicht mit steroidalen Antiphlogistika kombinieren.

Überdosierung Symptome, Notfallmaßnahmen und Gegenmittel), falls erforderlich:

Überschreiten Sie die empfohlene Dosierung nicht. Bei versehentlicher Überdosierung steht kein

Antidot zur Verfügung. Die Behandlung sollte symptomatisch erfolgen.

Inkompatibilitäten:

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit anderen

Tierarzneimitteln gemischt werden.

13. Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel

oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich

DE: Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben.

Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein missbräuchlicher

Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann. Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem Abwasser bzw. über die

Kanalisation entsorgt werden.

BE: Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend

den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese Maßnahmen

dienen dem Umweltschutz.

14. Genehmigungsdatum der Packungsbeilage

Februar 2015

15. Weitere Angaben

Packungsgrößen:

1 x 100 ml, 12 x 100 ml, 1 x 250 ml, 6 x 250 ml

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Bijsluiter – DE Versie

ENROTRON 5 MG/ML

Verschreibungspflichtig

DE: Zul.-Nr.: 401659.00.00

BE: BE-V470000