Econor 10% ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Econor® 10% ad us. vet., Arzneimittelvormischung
  • Darreichungsform:
  • Arzneimittelvormischung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Econor® 10% ad us. vet., Arzneimittelvormischung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Valnemulin. Arzneimittelvormischung für Schweine

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 55190
  • Letzte Änderung:
  • 22-01-2018

Packungsbeilage

Econor

10% ad us. vet., Arzneimittelvormischung

Elanco Tiergesundheit AG

Valnemulin. Arzneimittelvormischung für Schweine

ATCvet: QJ01XQ02

Zusammensetzung

Econor 10% ad us. vet. Arzneimittelvormischung (AMV) enthält:

Valnemulinhydrochlorid

106,5 mg/g

entsprechend Valnemulin 100 mg/g

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Valnemulin

Eigenschaften / Wirkungen

Valnemulin ist ein Antibiotikum aus der Klasse der Pleuromutiline, die ihre Wirkung durch

eine Hemmung der bakteriellen ribosomalen Proteinsynthese entfalten. Valnemulin ist

wirksam gegen eine Reihe von Bakterien, einschliesslich Erreger von Darm- und

Atemwegserkrankungen bei Schweinen.

Gegen Mycoplasma spp., Lawsonia intracellularis und gegen Spirochaeten, z.B.

Brachyspira hyodysenteriae und Brachyspira pilosicoli, ist die Substanz wirksam.

Valnemulin ist schwach wirksam gegen Enterobacteriaceae, z.B. Salmonella spp. und

Escherichia coli.

Pharmakokinetik

Nach einmaliger oraler Gabe von radioaktiv markiertem Material wurden bei Schweinen

über 90% der Dosis resorbiert. Maximale Plasmakonzentrationen (C

) des radioaktiv

markierten oder 'kalten' Materials wurden 1 bis 4 Stunden nach Verabreichung (T

erreicht, mit einer Plasmahalbwertszeit (t½) von 1 bis 4½ Stunden, die aus

Untersuchungen mit nicht radioaktiv markiertem Material ermittelt wurde. Zwischen

Konzentration und verabreichter Dosis besteht eine lineare Beziehung.

Valnemulin gelangt im Vergleich zum Plasma in hohen Konzentrationen ins Gewebe,

insbesondere in Lunge und Leber. Fünf Tage nach Gabe der letzten von 15 Dosen von

radioaktiv markiertem Valnemulin an Schweine war die Konzentration in der Leber mehr

als 6 mal höher als im Plasma. Zwei Stunden nach dem Absetzen einer zweimal täglichen

Gabe der Arzneimittel-Vormischung im Futter in einer Tagesdosis von 15 mg pro kg

Körpergewicht über 4 Wochen beliefen sich die Konzentrationen in der Leber auf

1,58 µg/g und in der Lunge auf 0,23 µg/g; die Plasmakonzentrationen lagen unterhalb der

Nachweisgrenze.

Valnemulin wird beim Schwein überwiegend über die Galle ausgeschieden. 73 bis 95%

der Gesamtradioaktivität einer Tagesdosis wurden in den Fäzes gefunden.

Indikationen

-Zur Behandlung und Prävention der Schweinedysenterie.

-Zur Behandlung klinischer Anzeichen der porcinen proliferativen Enteropathie (Ileitis).

Zur Prävention klinischer Anzeichen der porcinen intestinalen Spirochätose (Colitis),

wenn die Erkrankung im Bestand diagnostiziert wurde.

Zur Behandlung und Prävention der enzootischen Pneumonie des Schweins. In der

empfohlenen Dosierung von 10 - 12 mg Valnemulin/kg Körpergewicht werden

Lungenläsionen und Gewichtsverlust vermindert, Infektionen mit Mycoplasma

hyopneumoniae jedoch nicht beseitigt.

Indikation: Behandlung der Schweinedysenterie

3 - 4 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg Körpergewicht täglich während mindestens

7 Tagen bis höchstens 4 Wochen oder bis die klinischen Symptome abklingen, dies

entspricht 3 - 4 mg Valnemulin/kg Körpergewicht und Tag.

Diese Dosierung ist wirksam bei der Behandlung der klinischen Erkrankung. Für die

vollständige Beseitigung der Infektion können jedoch höhere Dosierungen oder eine

längere Behandlungsdauer notwendig sein. Es ist wichtig, bei Ausbruch der

Schweindysenterie mit der Behandlung so früh wie möglich zu beginnen. Falls die Tiere

nicht innerhalb von 5 Tagen auf die Behandlung ansprechen, ist die Diagnose zu

überprüfen.

Indikation: Behandlung klinischer Anzeichen der porcinen proliferativen

Enteropathie (Ileitis)

3 - 4 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg Körpergewicht täglich während 2 Wochen oder

bis die klinischen Symptome abklingen, dies entspricht 3 - 4 mg Valnemulin/kg

Körpergewicht und Tag.

Diese Dosierung ist normalerweise wirksam bei der Behandlung der klinischen Anzeichen

der Erkrankung. Für die vollständige Beseitigung der Infektion können jedoch höhere

Dosierungen oder eine längere Behandlungsdauer notwendig sein. Es ist wichtig, bei

Ausbruch der porcinen proliferativen Enteropathie mit der Behandlung so früh wie möglich

zu beginnen. Falls die Tiere nicht innerhalb von 5 Tagen auf die Behandlung ansprechen,

ist die Diagnose zu überprüfen. Für schwer erkrankte Tiere, die auf die Behandlung nicht

innerhalb von 3 - 5 Tagen ansprechen, sollte eine parenterale Behandlung in Erwägung

gezogen werden.

Indikation: Prävention der Schweinedysenterie

1 - 1,5 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg Körpergewicht täglich während mindestens

7 Tagen und bis zu 4 Wochen, dies entspricht 1,0 - 1,5 mg Valnemulin/kg Körpergewicht

und Tag.

Indikation: Klinische Anzeichen der porcinen intestinalen Spirochätose (Colitis)

1 - 1,5 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg Körpergewicht täglich während 4 Wochen,

dies entspricht 1,0 - 1,5 mg Valnemulin/kg Körpergewicht und Tag.

Eine präventive Langzeitbehandlung mit Valnemulin ist zu vermeiden, vielmehr sollten die

Haltungsbedingungen verbessert und gründliche Reinigungs- und

Desinfektionsmassnahmen durchgeführt werden. Eine vollständige Elimination der

Infektion im Betrieb sollte in Betracht gezogen werden.

Indikation: Behandlung und Prävention der Enzootischen Pneumonie des Schweins

10 - 12 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg Körpergewicht täglich während bis zu

3 Wochen, dies entspricht 10 - 12 mg Valnemulin/kg Körpergewicht und Tag.

Sekundärinfektonen durch Organismen wie Pasteurella multocida und Actinobacillus

pleuropneumoniae können den Verlauf der enzootischen Pneumonie komplizieren und

erfordern eine spezifische Behandlung.

Der beiliegende Messlöffel (15 ml) fasst gestrichen voll ca. 10 g.

Anleitung zur Herstellung eines Fütterungsarzneimittels

Die Stabilität von Econor 10% ad us. vet. bei der Pelletierung bei Temperaturen um 75°C

ist gewährleistet. Aggressive Pelletierungsbedingungen, wie z.B. Temperaturen über 80°C

oder die Verwendung von abrasiven Substanzen bei der Herstellung der Vormischung

sollen hingegen vermieden werden.

Um eine gute Durchmischung und eine gleichmäßige Verteilung des Arzneimittels mit

mehlförmigen Futtermitteln zu erzielen, empfiehlt sich die Anfertigung einer Vormischung.

Dafür wird die benötigte Produktmenge einem Futterbestandteil von ähnlicher

Beschaffenheit (z.B. Weizen-Nachmehl) im Verhältnis von 1 Teil Econor 10% ad us. vet.

Arzneimittelvormischung zu 10 Teilen Futterbestandteil gründlich beigemischt.

Die amtlichen Vorschriften über die Einmischung von Arzneimittelvormischungen in

Fertigfutter müssen befolgt werden.

Econor 10% ad us. vet. ist wasserlöslich und somit zur Anwendung in einer Futtersuppe

geeignet. Die Futtersuppe muss unmittelbar nach dem Einmischen von Econor 10% ad us.

vet. verabreicht werden.

Dosierungsrichtgrössen zur Herstellung eines Fütterungsarzneimittels

Die Einmischrate von Econor 10% ad us. vet. kann entsprechend dem Körpergewicht und

der Futteraufnahme nach folgender Formel berechnet werden:

A × B

––––––– = kg AMV pro t Futter

C × 100

A =erforderliche Dosierung in g AMV pro 100 kg pro Tag

B =mittleres KGW der zu behandelnden Tiere in kg

mittlere tägliche Menge Fütterungsarzneimittel in kg pro

Tier

Achtung: Die Futteraufnahme kann nach Alter und Gesundheitszustand der Tiere, der Art

des Futters und den klimatischen Bedingungen erheblich variieren.

Um die korrekte Dosierung zu gewährleisten, muss die Econor Konzentration im

Fütterungsarzneimittel entsprechend angepasst werden. Bei älteren Tieren oder bei

Schweinen, die restriktiv gefüttert werden, kann es nötig sein, die Einmischmenge zu

erhöhen, um die Zieldosis zu erhalten.

Beispiel

Behandlung klinischer Anzeichen der Porcine Proliferative Enteropathie (Ileitis):

3 - 4 g Econor 10% ad us. vet. pro 100 kg KGW pro Tag.

Gemäss oben genannter Formel ist Econor ad us. vet. wie folgt in ein Alleinfuttermittel

einzumischen:

Ferkel mit 20 kg KGW und 0,8 kg täglicher Futteraufnahme:

0,75 - 1 kg Econor 10% ad us. vet. pro Tonne.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Das Präparat darf nicht an Schweine verabreicht werden, die gleichzeitig Ionophore

erhalten.

Valnemulin sollte aufgrund seiner toxischen Wirkung bei Kaninchen nicht an diese Tierart

verabreicht werden.

Vorsichtsmassnahmen

Econor 10% ad us. vet. soll nur nach bakteriologischer Sicherung der Diagnose und

Sensitivitätsprüfung der beteiligten Erreger angewendet werden. Bei Ausbleiben einer

deutlichen Besserung ist nach 3 - 5 Tagen eine erneute Sensitivitätsprüfung oder ein

Therapiewechsel angezeigt.

Bei Tieren mit deutlich gestörtem Allgemeinbefinden und bei Tieren mit lnappetenz muss

eine parenterale Therapie erfolgen.

Nach Beendigung der Behandlung ist die Fütterungseinrichtung in geeigneter Weise

gründlich zu reinigen, um Restmengen der eingesetzten Antibiotika zu beseitigen.

Anwendung während Trächtigkeit und Laktation

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während Trächtigkeit und Laktation in

Schweinen wurde nicht untersucht. An Ratten und Mäusen durchgeführte Studien ergaben

keine Hinweise auf eine teratogene Wirkung des Tierarzneimittels.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Eine epidemiologische Studie zeigte, dass Schweine der Dänischen und Schwedischen

Landrasse sowie Kreuzungen dieser Rassen und insbesondere junge Schweine

besonders empfindlich gegenüber unerwünschten Arzneimittelwirkungen sind. Betroffene

Tiere können Fieber, Appetitlosigkeit sowie in schweren Fällen Koordinationsstörungen,

Ataxien und manchmal Festliegen zeigen. Auch ist auf Ödeme und Erytheme im hinteren

Körperbereich sowie Lidödeme zu achten. Die Anwendung von Econor bei Schweinen

skandinavischer Herkunft, insbesondere der Dänischen und Schwedischen Landrasse

sowie Kreuzungstieren dieser Rassen sollte daher unter extremer Sorgfalt erfolgen.

Bei Auftreten einer unerwünschten Arzneimittelwirkung wird empfohlen, die Behandlung

sofort abzubrechen. Stark betroffene Schweine sind in saubere, trockene Buchten

umzusetzen und symptomatisch zu behandeln, auch gegen gleichzeitig bestehende

Erkrankungen.

Valnemulin wird im Futter gut aufgenommen. Bei Konzentrationen von über 200 mg/kg

Futter kann jedoch in den ersten Tagen der Fütterung ein vorübergehender Rückgang des

Futterkonsums beobachtet werden, der auf den schlechter Geschmack zurückzuführen ist.

Sollten Sie unerwünschte Wirkungen feststellen, informieren Sie bitte Ihren Tierarzt.

Schwein, essbare Gewebe: 1 Tag

Wechselwirkungen

Zwischen Valnemulin und Ionophoren wie Monensin, Salinomycin und Narasin wurden

Wechselwirkungen nachgewiesen, die zu Symptomen führen können, die von einer

Intoxikation mit Ionophoren nicht zu unterscheiden sind. Die Tiere dürfen während und

mindestens fünf Tage vor und nach der Behandlung mit Valnemulin keine Präparate

erhalten, die Monensin, Salinomycin oder Narasin enthalten. Schwere

Wachstumsverzögerungen, Ataxie, Lähmung oder Tod können die Folge sein.

Sonstige Hinweise

Lagerungshinweise

Econor 10% ad us. vet. ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Trocken, vor Licht geschützt und unterhalb von 25°C lagern.

Produkt in mit Aluminium gefütterten Plastiksäcken in der Originalverpackung

aufbewahren.

Angebrochene Behältnisse nach Gebrauch dicht verschiessen.

Das Tierarzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "EXP:" bezeichneten Datum

verwendet werden.

Haltbarkeit nach Herstellung eines Fütterungsarzneimittels

Mehlförmiges Futtermittel: max. 12 Wochen (Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt)

Futterpellets: max. 3 Wochen (Raumtemperatur, trocken und lichtgeschützt)

Futtersuppe: unmittelbar nach Beimischen verabreichen.

Anwenderhinweise

Beim Einmischen von Econor und beim Umgang mit arzneimittelhaltigem Fertigfutter

direkte Berührung mit Haut und Schleimhäuten vermeiden. Schutzausrüstung, bestehend

aus Schutzbekleidung, Handschuhen, Atemschutz und Schutzbrille tragen.

Während der Handhabung weder rauchen, essen noch trinken. Bei versehentlicher

Aufnahme ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und das Etikett vorzuzeigen.

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegen Valnemulin sollten das Tierarzneimittel

mit Vorsicht anwenden.

Packungen

Aluminiumgefütterte Kunststoffsäcke zu 1 kg (mit Messlöffel).

Abgabekategorie: A

Swissmedic Nr. 55'190

Informationsstand: 12/2009

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

18-10-2018

Scientific Opinion on Flavouring Group Evaluation 201 Revision 2 (FGE.201Rev2): 2‐alkylated, aliphatic, acyclic alpha,beta‐unsaturated aldehydes and precursors, with or without additional double‐bonds, from chemical subgroup 1.1.2 of FGE.19

Scientific Opinion on Flavouring Group Evaluation 201 Revision 2 (FGE.201Rev2): 2‐alkylated, aliphatic, acyclic alpha,beta‐unsaturated aldehydes and precursors, with or without additional double‐bonds, from chemical subgroup 1.1.2 of FGE.19

Published on: Wed, 17 Oct 2018 00:00:00 +0200 The Panel on Food Additives and Flavourings of the European Food Safety Authority was requested to consider in this revision 2 of Flavouring Group Evaluation 201, the additional data on genotoxicity submitted by the Industry on two substances, 2‐methylpent‐2‐enal [FL‐no: 05.090] and 2 methylcrotonaldehyde [FL‐no: 05.095], from subgroup 1.1.2 of FGE.19. In FGE.201Rev1, the Panel concluded that further data were required in order to clarify the genotoxic poten...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

17-10-2018

Applicability of in silico tools for the prediction of dermal absorption for pesticides

Applicability of in silico tools for the prediction of dermal absorption for pesticides

Published on: Tue, 16 Oct 2018 00:00:00 +0200 Based on the “Human in vitro dermal absorption datasets” published as supporting information to the revised EFSA Guidance on Dermal Absorption, in silico models for prediction of absorption across the skin have been evaluated. For this evaluation, a systematic literature search and review was performed, identifying 288 publications describing mathematical models for prediction of dermal absorption. Eleven models potentially relevant to the regulatory assessm...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

11-10-2018

Re‐evaluation of oxidised soya bean oil interacted with mono‐ and diglycerides of fatty acids (E 479b) as a food additive

Re‐evaluation of oxidised soya bean oil interacted with mono‐ and diglycerides of fatty acids (E 479b) as a food additive

Published on: Wed, 10 Oct 2018 00:00:00 +0200 The EFSA Panel on Food Additives and Flavourings (FAF) provides a scientific opinion re‐evaluating the safety of thermally oxidised soya bean oil interacted with mono‐ and diglycerides of fatty acids (TOSOM) (E 479b) when used as a food additive. The Scientific Committee on Food (SCF) and the Joint FAO/WHO Expert Committee on Food Additives (JECFA) derived an acceptable daily intake (ADI) of 25 and 30 mg/kg body weight (bw) per day, respectively. There was n...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

11-10-2018

Wild boar in focus: Review of existing models on spatial distribution and density of wild boar and proposal for next steps

Wild boar in focus: Review of existing models on spatial distribution and density of wild boar and proposal for next steps

Published on: Wed, 10 Oct 2018 00:00:00 +0200 This report provides a review of existing models for predicting the spatial distribution and abundance of wild boar at various scales (global, continental, national and regional) in order to inform the development of a new model to produce estimates of wild boar abundance at European level. The review identifies and discusses a range of models based on a wide variety of data types, corresponding to those targeted by the data collection model set by ENETwild,...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

10-10-2018

Sprayology Issues Voluntary Nationwide Recall of Homeopathic Aqueous-Based Medicines Due to Microbial Contamination

Sprayology Issues Voluntary Nationwide Recall of Homeopathic Aqueous-Based Medicines Due to Microbial Contamination

Eight and Company LLC, d/b/a Sprayology is voluntarily recalling all lots within expiry from 10/18-7/22 of its aqueous-based homeopathic product line for human use. All products manufactured by the contract manufacturer, King Bio, have been recalled due to possible microbial contamination.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Enforcement Report for the Week of October 10, 2018

Enforcement Report for the Week of October 10, 2018

Recently Updated Records for the Week of October 10, 2018 Last Modified Date: Tuesday, October 09, 2018

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 56 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 112 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 225 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 450 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-10-2018

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Credelio 900 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.10.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-10-2018

Tagesordnung für die 130. Beratung des Ausschusses Analytik der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission

Tagesordnung für die 130. Beratung des Ausschusses Analytik der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission

Das BfArM gibt die Tagesordnung für die 130. Beratung des Ausschusses Analytik der Deutschen Homöopathischen Arzneibuch-Kommission am 09.10. und 10.10.2018 bekannt.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

9-10-2018

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 10 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-10-2018

Feststellungsbescheid vom 02.10.2018

Feststellungsbescheid vom 02.10.2018

Feststellungsbescheid vom 02.10.2018

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

3-10-2018

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 20 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-9-2018

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Unerwünschte Wirkungen" und zusätzliche Packungsgrösse: 250 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

24-9-2018

FDA Announces Availability of Resources for Animal Drug Sponsors

FDA Announces Availability of Resources for Animal Drug Sponsors

The FDA is making available two pre-recorded webinars and a slide presentation to help drug sponsors understand recent changes to the submission process for new animal drug applications and related submissions. The changes take effect 10/1/2018.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

21-9-2018

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

CVM Update describing FDA Dear Veterinarian Letter about the differences between FDA-approved Mirataz (mirtazapine transdermal ointment), an animal drug with demonstrated safety and effectiveness to manage undesired weight loss in cats, and compounded formulations of transdermal mirtazapine.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-9-2018

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-9-2018

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-9-2018

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

The Danish Medicines Agency has just scored 4.5 of a possible 5 in the common-European survey known as the Benchmarking of European Medicines Agencies (BEMA). ”It's a really good result that will benefit all of us and may help raise the standard throughout Europe,” said the Danish health minister.

Danish Medicines Agency

19-9-2018

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

Published on: Tue, 18 Sep 2018 00:00:00 +0200 During the years 2012‐2016, the Dutch National Food Consumption survey was conducted in the Netherlands. For the survey, a random sample was drawn from consumer panels stratified by age and gender and maintained representative to the population with regard to region, address density and educational level. Complete results were obtained for 4,313 persons (response rate 65%); including toddlers, children, adolescents, adults and elderly. Pregnant or lactating ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

18-9-2018

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl US has voluntarily recalled all Bellona brand “Milk Chocolate Flavored Coated Wafer with Hazelnut Crème Filling and White Chocolate Flavor” confections as a precautionary measure because the allergen statement does not include wheat.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-9-2018

October 10, 2018: Meeting of the Oncologic Drugs Advisory Committee

October 10, 2018: Meeting of the Oncologic Drugs Advisory Committee

October 10, 2018: Meeting of the Oncologic Drugs Advisory Committee Meeting Announcement

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-9-2018

Peer review of the pesticide risk assessment of the active substance alpha‐cypermethrin

Peer review of the pesticide risk assessment of the active substance alpha‐cypermethrin

Published on: Mon, 10 Sep 2018 00:00:00 +0200 The conclusions of EFSA following the peer review of the initial risk assessments carried out by the competent authorities of the rapporteur Member State Belgium and co‐rapporteur Member State Greece for the pesticide active substance alpha‐cypermethrin are reported. The context of the peer review was that required by Commission Implementing Regulation (EU) No 844/2012. The conclusions were reached on the basis of the evaluation of the representative uses of...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

11-9-2018

Update of the Xylella spp. host plant database

Update of the Xylella spp. host plant database

Published on: Mon, 10 Sep 2018 00:00:00 +0200 Following a request from the European Commission, EFSA periodically updates the database on the host plants of Xylella spp. While previous editions of the database (2015 and 2016) dealt with the species Xylella fastidiosa only, this database version addresses the whole genus Xylella, including therefore both species X. fastidiosa and Xylella taiwanensis. The database now includes information on host plants of Xylella spp. retrieved from scientific literature...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

10-9-2018

USDA and FDA announce joint public meeting on use of animal cell culture technology to develop products derived from livestock and poultry

USDA and FDA announce joint public meeting on use of animal cell culture technology to develop products derived from livestock and poultry

WASHINGTON, Sept. 10, 2018 – U.S. Secretary of Agriculture Sonny Perdue, DVM and U.S. Food and Drug Administration Commissioner Scott Gottlieb, M.D. today announced a joint public meeting to be held on Oct. 23-24, 2018 to discuss the use of cell culture technology to develop products derived from livestock and poultry.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-9-2018

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

FDA - U.S. Food and Drug Administration

15-10-2018

Diazepam-ratiopharm 10 mg Zäpfchen

Rote - Liste

15-10-2018

BENDAFOLIN 10 mg/ml Injektionslösung

Rote - Liste

11-10-2018

Vimpat® 10 mg/ml Sirup

Rote - Liste

11-10-2018

Vimpat® 10 mg/ml Infusionslösung

Rote - Liste

26-9-2018

Kexxtone (Elanco GmbH)

Kexxtone (Elanco GmbH)

Kexxtone (Active substance: Monensin sodium) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6324 of Wed, 26 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/2235/T/10

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Lartruvo (Eli Lilly Nederland B.V.)

Lartruvo (Eli Lilly Nederland B.V.)

Lartruvo (Active substance: olaratumab) - Centralised - Annual renewal - Commission Decision (2018)6105 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4216/R/10

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Pregabalin Mylan (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan (Mylan S.A.S.)

Pregabalin Mylan (Active substance: pregabalin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018) 5971 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4078/T/10

Europe -DG Health and Food Safety

19-9-2018

Attentin® 10 mg/20 mg, Tablette

Rote - Liste

17-9-2018

Ebastel® 10 mg Filmtablette

Rote - Liste

12-9-2018

Zavedos® Oral 5 mg/10 mg/25 mg

Rote - Liste

12-9-2018

Zavedos® 5 mg/Zavedos (10 mg/20 mg)

Rote - Liste

11-9-2018

Soolantra 10 mg/g Creme

Rote - Liste

10-9-2018

Akynzeo (Helsinn Birex Pharmaceuticals Ltd)

Akynzeo (Helsinn Birex Pharmaceuticals Ltd)

Akynzeo (Active substance: netupitant / palonosetron) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5947 of Mon, 10 Sep 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-9-2018

Alkindi (Diurnal Limited)

Alkindi (Diurnal Limited)

Alkindi (Active substance: hydrocortisone) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)5945 of Mon, 10 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4416/T/03

Europe -DG Health and Food Safety

10-9-2018

Retacrit (Hospira UK Limited)

Retacrit (Hospira UK Limited)

Retacrit (Active substance: epoetin zeta) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5946 of Mon, 10 Sep 2018

Europe -DG Health and Food Safety