Echinacea "ratiopharm" - Tabletten

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Echinacea "ratiopharm" - Tabletten
  • Einheiten im Paket:
  • 20 Stück, Laufzeit: 24 Monate,50 Stück, Laufzeit: 24 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Echinacea "ratiopharm" - Tabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Andere Zytokine und Immun
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-25502
  • Berechtigungsdatum:
  • 12-08-2004
  • Letzte Änderung:
  • 07-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

ratiopharm

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

Wirkstoff: Trockenpresssaft aus Purpursonnenhutkraut

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu

erzielen, müssen Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

jedoch vorschriftsmäßig eingenommen werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 8 Wochen keine Besserung eintritt, müssen

Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren

Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Siehe Abschnitt 4.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1. Was sind Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

und wofür werden sie angewendet?

2. Was müssen Sie vor der Einnahme von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

beachten?

3. Wie sind Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

einzunehmen?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie sind Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

aufzubewahren?

6. Weitere Informationen

1.

WAS SIND Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

UND WOFÜR WERDEN SIE

ANGEWENDET?

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten

sind ein pflanzliches Arzneimittel und enthalten den getrockneten

Presssaft aus frischem, blühendem Purpursonnenhutkraut.

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten eignen sich zur unterstützenden Behandlung und Vorbeugung von

wiederkehrenden Infekten im Bereich der Atemwege.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON Echinacea “ratiopharm“

- Tabletten

BEACHTEN?

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten dürfen nicht eingenommen werden

wenn

überempfindlich

(allergisch)

gegen

Purpursonnenkrautpresssaft

oder

einen

sonstigen Bestandteile von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten sind.

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Korbblütler (z.B. Arnika, Schafgarbe, Kamille,

Chrysantheme) sind.

Aus grundsätzlichen Erwägungen dürfen Sie Echinacea “ratiopharm“- Tabletten nicht anwenden bei

fortschreitenden

Systemerkrankungen

(wie

Tuberkulose,

Sarkoidose),

Erkrankungen

weißen

Blutzellen (z.B. Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, Leukosen), Erkrankungen des

Immunsystems (entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes [Kollagenosen], multipler Sklerose),

Immunschwäche (infolge AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektion), Unterdrückung der Immunabwehr

(z.B. nach Organ- oder Knochenmarkverpflanzung), chronischen Viruserkrankungen und bei Neigung

zu Allergien (z.B. Asthma, allergisch bedingter Hautausschlag).

ratiopharm

Kinder im ersten Lebensjahr dürfen Echinacea “ratiopharm“- Tabletten nicht einnehmen, da ihr

Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten ist erforderlich

Bei Fortbestand der Beschwerden, unklaren Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die

Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich, ebenso bei Fieber, Atemnot

sowie

eitrigem

oder

blutigem

Auswurf.

Sollten

unerwünschte

Wirkungen

auftreten

oder

eine

Schwangerschaft eintreten, ist dies umgehend dem Arzt zu melden.

Bei Patienten mit erhöhter Allergiebereitschaft (Atopiker) besteht möglicherweise ein erhöhtes Risiko

eines allergischen (anaphylaktischen) Schocks.

Atopiker sollten sich daher vor Anwendung von Echinacea „ratiopharm“-Tabletten an einen Arzt

wenden.

Kinder unter 6 Jahren

Echinacea „ratiopharm“-Tabletten sollen bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden, da

keine ausreichenden Untersuchungen in dieser Altergruppe vorliegen.

Die vorliegende Zubereitung ist pflanzlich; eine Verfärbung der Tabletten hat keinen Einfluss auf die

Qualität des Arzneimittels.

Bei Einnahme von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten mit anderen Arzneimitteln

Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu

erwarten.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung von Echinacea „ratiopharm“-Tabletten

in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen, es sei denn, Ihr Arzt empfiehlt es Ihnen.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es wurden keine Studien zu Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum

Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Echinacea “ratiopharm“-

Tabletten

Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol (570 mg pro Tablette, das entspricht 0,05 BE). Bitte nehmen Sie

Echinacea “ratiopharm“ – Tabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt

ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.

WIE SIND Echinacea “ratiopharm“- Tabletten EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Echinacea “ratiopharm“- Tabletten immer genau nach der in der Gebrauchsinformation

angegebenen Dosierung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

ganz sicher sind.

Soweit nicht anders verordnet, gelten folgende Dosierungsempfehlungen:

Kinder von 6 bis 11 Jahren: 2 - 3mal täglich 1 Tablette.

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3 - 4mal täglich 1 Tablette.

Die Anwendung von Echinacea „ratiopharm“ - Tabletten bei Kindern zwischen 1 und 6 Jahren wird

nicht empfohlen.

ratiopharm

Echinacea „ratiopharm“ - Tabletten dürfen von Kindern unter 1 Jahr nicht eingenommen werden.

Die Tabletten können gelutscht, zerkaut oder mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) eingenommen

werden. Die Einnahme ist unabhängig von den Mahlzeiten.

Die Tabletten sollten ununterbrochen nicht länger als 8 Wochen eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten eingenommen haben, als

Sie sollten

Überdosierungerscheinungen sind nicht bekannt.

Im Zweifelsfall nehmen Sie Kontakt mit einem Arzt, Apotheker oder dem nächsten Spital auf.

Wenn Sie die Einnahme von Echinacea “ratiopharm“- Tabletten vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Nehmen Sie statt dessen einfach die übliche folgende Dosis zur gewohnten Zeit ein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie

Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel können Echinacea “ratiopharm“- Tabletten Nebenwirkungen haben, die aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Folgende Nebenwirkungen können während der Behandlung mit Echinacea “ratiopharm“-Tabletten

auftreten:

Erkrankungen des Magen-/Darmtrakts

Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems

Bei langdauernder Anwendung (mehr als 8 Wochen) kann die Zahl der weißen Blutkörperchen

vermindert werden.

Erkrankungen des Immunsystems

Überempfindlichkeitsreaktionen

Hautausschlag,

Juckreiz,

Atemnot,

Schwindel

Blutdruckabfall, Stevens-Johnson-Syndrom (schwerwiegende Hauterkrankung mit Blasenbildung),

Angioödem (Schwellung) der Haut, Quincke-Ödem (plötzliche Schwellungen v.. im Gesichtsbereich,

bei Beteiligung von Zunge und Rachen unter Umständen mit Schluckbschwerden und Atemnot),

krampfartige Verengung der Atemwege, Asthma, allergischer (anaphylaktischer) Schock

Einnahme

Arzneimitteln

Zubereitungen

Purpursonnenhutkraut

wird

Auftreten von bestimmten Erkrankungen des Immunsystems in Zusammenhang gebracht (Encephalitis

disseminata, Erythema nodosum, Immunthrombozytopenie, Evans-Syndrom, Sjögren-Syndrom mit

Funktionsstörung der Nierenkanäle).

Bei Patienten mit erhöhter Allergiebereitschaft (Atopiker) können allergische Reaktionen ausgelöst

werden.

Die Häufigkeit des Auftretens der genannten Nebenwirkungen ist nicht bekannt, d.h. die Häufigkeit ist

aufgrund der verfügbaren Daten nicht abgeschätzbar.

Treten Nebenwirkungen auf, soll das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt oder Apotheker aufgesucht

werden.

ratiopharm

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE SIND Echinacea “ratiopharm“- Tabletten AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu

schützen.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen Echinacea “ratiopharm“- Tabletten nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis:“

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme

hilft, die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was Echinacea “ratiopharm“- Tabletten enthalten

Der Wirkstoff ist: Trockenpresssaft aus Purpursonnenhutkraut

1 Tablette enthält 100 mg getrockneten Presssaft aus frischem blühenden Purpursonnenhutkraut

(Droge-Extrakt-Verhältnis 22-65 : 1).

sonstigen

Bestandteile

sind:

Sorbitol,

Hochdisperses

Siliciumdioxid,

Natriumcyclamat,

Magnesiumstearat.

Wie Echinacea “ratiopharm“- Tabletten aussehen und Inhalt der Packung

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten sind runde, gewölbte, hellbraune Tabletten.

Eine Verfärbung der Tabletten hat keinen Einfluss auf die Qualität des Arzneimittels.

Echinacea “ratiopharm“- Tabletten sind in Blisterpackungen mit 20 und 50 Stück erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

TEVA B.V.

Swensweg 5

2031 GA Haarlem

Niederlande

Tel.-Nr.: +43/1/97007-0

Fax-Nr.: +43/1/97007-66

ratiopharm

e-mail: info@ratiopharm.at

Hersteller

Merckle GmbH

Ludwig-Merckle-Straße 3

89143 Blaubeuren

Deutschland

Z.Nr.: 1-25502

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Mai 2014.

22-11-2018

Foreign Product Alert: Black Lion Pill, Help 100% & Pure Natural & Body Slim capsules, Herba Saraf, Horny Little Devil, Ja Dera Max capsules, Lida (Plus) capsules, Nutra Organics Green Tea Extract capsules, Papapa, Red Zone Xtreme 3000, Rhino 69 Extreme 5

Foreign Product Alert: Black Lion Pill, Help 100% & Pure Natural & Body Slim capsules, Herba Saraf, Horny Little Devil, Ja Dera Max capsules, Lida (Plus) capsules, Nutra Organics Green Tea Extract capsules, Papapa, Red Zone Xtreme 3000, Rhino 69 Extreme 5

These foreign health products have been found by regulators in other countries to contain undeclared drug ingredients and/or unacceptable contaminant(s).

Health Canada

24-4-2018

One lot of Traditional Medicinals "Throat Coat Lemon Echinacea" herbal tea recalled because of potential contamination with Salmonella

One lot of Traditional Medicinals "Throat Coat Lemon Echinacea" herbal tea recalled because of potential contamination with Salmonella

Health Canada is advising Canadians that one lot of “Throat Coat Lemon Echinacea” herbal tea is being voluntarily recalled by Traditional Medicinals after a company supplier found Salmonella contamination in a tea ingredient (lemon myrtle leaf). An infection caused by Salmonella bacteria may pose serious health risks, particularly for young children, pregnant women, the elderly and people with weak immune systems.

Health Canada