Duphapen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Duphapen Injektionssuspension 300 mg/ml
  • Dosierung:
  • 300 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionssuspension
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Duphapen Injektionssuspension 300 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Bètalactam Antibiotika – Penicilline / bètalactamase sensitive Penicilline.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V112691
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Leaflet – Version DE

Duphapen

GEBRAUCHSINFORMATION

Duphapen

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Inhaber der Handelsgenehmigung:

Zoetis Belgium s.a.

Rue Laid Burniat, 1

B-1348 Louvain-la-Neuve

Für die Freigabe verantwortlicher Hersteller:

Norbrook Laboratories Ltd.

Station Works, Newry BT35 6JP

Nordirland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Duphapen

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Procainbenzylpenicillin:

300 mg pro ml

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von Infektionen, verursacht durch für Benzylpenicillin empfindliche Mikroorganismen und

unter Berücksichtigung der Fähigkeit des Antibiotikums, den Ort der Infektion auf Basis seiner

pharmakokinetischen Eigenschaften in einer wirksamen Konzentration zu erreichen.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht intravenös verabreichen.

Nicht bei Kaninchen, Meerschweinchen, Hamstern oder Wüstenratten anwenden.

Nicht zur Behandlung von Infektionen anwenden, die durch

-lactamase produzierende Staphylokokken

spp. verursacht wurden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Diese betreffen vor allem allergische Symptome. Diese allergischen Symptome können von leichten und

vorübergehenden Hautreaktionen bis zu einem tödlichen anaphylaktischen Schock variieren. Leichte

allergische Symptome verschwinden normalerweise nach 2 - 3 Stunden und daher ist keine Behandlung

erforderlich. Bei einem akuten anaphylaktischen Schock muss sofort Epinefrin-Hydrochlorid

intramuskulär verabreicht werden (bei Rindern 4 - 8 ml einer 1/1000-Lösung und bei Schafen 1 - 3 ml

einer 1/1000-Lösung).

Es wird empfohlen, ebenfalls ein kurz wirkendes Corticosteroid-Präparat intravenös zu verabreichen.

Bei der intravenösen Verabreichung von Epinefrin muss sehr vorsichtig vorgegangen werden, da diese

Leaflet – Version DE

Duphapen

zu Herzarrhythmien führen kann. Falls dennoch erforderlich, ist eine 1/10.000-Lösung in einer

geringeren Dosis zu verwenden, die sehr langsam injiziert wird.

Bei schlechter Aufbewahrung des Produkts kann Procain freigesetzt werden und somit in einigen Fällen

bei Schweinen zu Zittern, Erbrechen und Inkoordination führen.

Außerdem können vereinzelt eine Schwellung und Schmerzen an der Injektionsstelle auftreten. Aus

diesem Grund werden nie große Mengen (mehr als 20 ccm bei großen Tieren und mehr als 10 ccm bei

kleinen Tieren) an einer einzigen Injektionsstelle verabreicht.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rinder, Schafe und Schweine.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Dosierung:

Die Dosierung beträgt 10 mg Procain-Benzylpenicillin/kg Körpergewicht

(= 1 ml / 30 kg Körpergewicht), 1-mal täglich.

Die Behandlungsdauer beträgt 3 - 5 Tage.

Verabreichungsweise: intramuskulär.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Um eine Unterdosierung zu vermeiden und von einer richtigen Dosierung sicher zu sein, muss das

Körpergewicht möglichst genau ermittelt werden.

Gut schütteln vor dem Gebrauch.

10.

WARTEZEIT

Fleisch und Schlachtabfälle, Rinder und Schweine: 6 Tage

Fleisch und Schlachtabfälle, Schafe: 6 Tage

Milch (Rinder): 96 Stunden

Nicht bei Schafen verwenden, die Milch für den Verzehr durch Menschen erzeugen.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 25 °C lagern.

Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen: zur sofortigen Anwendung

Leaflet – Version DE

Duphapen

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Resistenz: Eine unsachgemäße Anwendung des Produkts kann zu einer zunehmenden Prävalenz von

Penicillin resistenten Bakterien führen.

Überempfindlichkeit: Beim Auftreten einer allergischen Reaktion muss die Behandlung beendet

werden.

Penicilline können nach Injektion oder Hautkontakt Überempfindlichkeit verursachen. Eine

Überempfindlichkeit für Penicilline kann zu Kreuzreaktionen gegenüber Cephalosporinen und

umgekehrt führen. Allergische Reaktionen gegenüber diesen Substanzen können gelegentlich

ernsthaft sein.

Für den Benutzer: Verwenden Sie dieses Produkt mit großer Vorsicht, um den Kontakt damit zu

vermeiden, und beachten Sie dabei alle empfohlenen Vorsorgemaßnahmen.

Wenn Sie nach dem Kontakt Symptome, wie z.B. Hautausschlag, entwickeln, suchen Sie Ihren

Hausarzt auf und zeigen Sie ihm diesen Warnhinweis. Eine Schwellung des Gesichts, der Lippen oder

der Augen sowie Atmungsschwierigkeiten sind ernsthaftere Symptome, die eine sofortige

medizinische Behandlung erfordern.

Verwendung bei Trächtigkeit und Laktation: Kann während der Trächtigkeit und Laktation verwendet

werden, aber wegen möglicher Fehlgeburten wird von der Anwendung bei trächtigen Sauen und

Jungsauen abgeraten.

Nicht bei Schafen verwenden, die Milch für den Verzehr durch Menschen erzeugen.

Interaktion: Ein Antagonismus zwischen einem bakteriziden und einem bakteriostatischen Antibiotikum

ist möglich.

Überdosierung: Es ist nicht anzunehmen, dass andere als die unter “Nebenwirkungen“ genannten

Symptome auftreten.

Inkompatibilitäten: Nicht mit anderen Mitteln mischen oder verdünnen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder deren Reste sind den örtlich geltenden Bestimmungen

entsprechend zu entsorgen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, wie Sie Arzneimittelreste entsorgen können. Diese

Maßnahmen dienen auch zum Schutz der Umwelt.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2013.

15.

WEITERE ANGABEN

Registrierungsnummer: BE-V112691

Lieferung: Auf tierärztliche Verschreibung.

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.