Doxycycline Kela

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Doxycycline Kela Tablette zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen 200 mg
  • Dosierung:
  • 200 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Doxycycline Kela Tablette zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen 200 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antibiotika für den systemischen Einsatz.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE209596
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Doxycycline Kela 100 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Doxycycline Kela 200 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Doxycyclin

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

1. Was ist Doxycycline Kela und wofür wird es angewendet?

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Doxycycline Kela beachten?

3. Wie ist Doxycycline Kela einzunehmen?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Doxycycline Kela aufzubewahren?

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST DOXYCYCLINE KELA UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Doxycycline Kela enthält ein Antibiotikum aus der Gruppe der Tetracycline. Es wird

verwendet zur Behandlung von:

bestimmten Infektionen der Lungen wie mit der Bakterie “Mycoplasma”;

bestimmten Infektionen der Harnwege und Geschlechtsorgane;

Cholera als unterstützenden Behandlung;

papulopustulöser Acne Vulgaris (Jugendpusteln mit entzündenden Talgdrüsen).

Doxycycline Kela sind dispergierbare Tabletten, d.h. in Wasser auflösbar. Nehmen Sie

die Tabletten immer mit genug Flüssigkeit ( mindestens einem halben Glas Wasser ) ein.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON DOXYCYCLINE KELA

BEACHTEN?

Doxycycline Kela darf nicht eingenommen werden

wenn Sie allergisch gegen Doxycyclin, oder einen der in Abschnitt 6. sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind;

Wenn Sie allergisch sind für Tetrazyklinen, eine Gruppe von Antibiotika wozu unter

Anderem auch Doxycycline Kela gehört.

wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie ein Baby stillen;

bei Kindern unter 8 Jahren;

Wenn bei Ihnen eine Erkrankung den Durchgang durch die Speiseröhre erschwert.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Packungsbeilage

Doxycycline Kela könnte im Ernstfall Problemen im Bereich der Speiseröhre

verursachen Das Einnehmen des Arzneimittels sollte denn auch stets mit genügend

Wasser einher gehen und nach der Einnahme soll man mindestens dreßig Minuten

warten bevor man sich hinlegt. Verständigen Sie Ihren Arzt wenn Schluckproblemen oder

Schmerzen hinter dem Brustbein auftreten. Es könnte sein daß die Behandlung

eingestellt werden muß. Seien Sie vorsichtig wenn Sie an Reflux (Rückfluß des sauren

Mageninhalts) leiden.

Vermeiden Sie während der Behandlung mit Doxycycline Kela Sonnenlicht und

künstliches UV-Licht und brechen Sie die Behandlung ab, wenn Lichttoxizität (z.B.

Hautausschlag) auftritt. Bei einer Langzeitbehandlung ist die Wahrscheinlichkeit auf

Überempfindlichkeit höher. Ein Sonnenfilter oder eine Sonnencreme mit hohem

Schutzfaktor müssen in Erwägung gezogen werden.

Verständigen Sie Ihren Arzt wenn während der Behandlung eine Entzündung des

Dickdarms auftritt. Mögliche Signale sind: starken wässrigen (gelegentlich blutigen)

Durchfall, starke Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe, Übelkeit, Austrocknung und

Fieber. Diese Entzündung kann während der Behandlung oder innerhalb von 2 bis 3

Wochen danach auftreten.

Während der Behandlung können Mikroorganismen so wie bestimmte Schimmel,

wie Candida-Schimmel sich vermehren. Eine Entzündung der Schleimhaut der

Vagina, Weißfluss oder Juckreiz kann auftreten. Ihr Arzt wird entscheiden, ob die

Behandlung abgebrochen werden muss.

einer Langzeitbehandlung muss der Arzt regelmäßig die Leber- und

Nierenfunktion sowie die Blutwerte kontrollieren.

In seltenen Fällen wurden

Leberfunktionsstörungen gemeldet.

Informieren Sie Ihren Arzt wenn Sie als Arzneimittel

Blutverdünner verwenden

welche auf die Blutgerinnung einwirken (Anti-Gerinnungsmittel), so muß die Dosis

dieser Medikamente manchmal herabgesetzt werden.

Wenn Sie noch andere Arzneimittel einnehmen, lesen Sie bitte auch den Abschnitt

„Bei Einnahme von Doxycycline Kela mit anderen Arzneimitteln“.

Verfallene

Tabletten

dürfen

nicht

mehr

angewendet

werden,

weil

Abbauprodukte die Nieren schädigen können.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn einer der oben genannten Warnhinweise auf Sie

zutrifft oder in der Vergangenheit auf Sie zugetroffen hat. Bitte sprechen Sie mit Ihrem

Arzt oder Apotheker, bevor Sie Doxycycline Kela einnehmen.

Einnahme von Doxycycline Kela mit anderen Arzneimitteln

Die Wirkung oraler Verhütungsmitteln (“die Pille“) könnte vermindern bei gleichzeitigem

Gebrauch von Doxycycline Kela.

Vermeide gleichzeitiger Einnahme von Doxycycline Kela mit:

Penicillinen und verwandten Antibiotika;

Isotretinoin (Arzneimittel zur Behandlung schwerer Akne);

Mittel gegen Magensäure oder eisenhaltige Präparate. Wenn diese Arzneimittel

dennoch eingenommen werden müssen, wird empfohlen, einen möglichst großen

Abstand zwischen beiden Einnahmen einzuhalten.

Doxycycline Kela erhöht den Effekt folgender Arzneimitteln. Eine Anpassung der Dosis

könnte notwendig sein:

bestimmte Blutverdünner (namentlich Kumarin-Antigerinnungsmittel wie Warfarin);

Methotrexat (Arzneimittel bei rheumatoider Arthritis und Psoriasis);

Methoxyfluran (bestimmte Mittel zur Vollnarkose).

Die Wirkung von Doxycycline Kela kann verringert werden durch:

Packungsbeilage

Mitteln gegen Epilepsie wie Barbiturate, Carbamazepin und Phenylhydantoin;

Rifampicin (Ein Antibiotikum).

Doxycycline Kela kann gewisse Laborteste beeinflussen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen

bzw.

kurzem

eingenommen

haben,

auch

wenn

sich

nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Einnahme von Doxycycline Kela zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Vermeide Alkohol während einer Behandlung mit Doxycycline Kela.

Die Aufnahme von Doxycycline Kela könnte leicht beeinflusst werden durch Einnahme

von Milch.

Schwangerschaft und Stillzeit

Gebrauchen Sie Doxycycline Kela nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit es sei

Ihren Arzt es notwendig acht.

Bei Gebrauch von Doxycycline Kela vom vierten Monat der Schwangerschaft an kann

Zahnverfärbung beim Kind verursacht werden.

Die Verabreichung von Tetracyclinen während des Wachstums könnte zu einer

umkehrbaren Verzögerung des Knochenwachstums führen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Keine Angaben über den Effekt dieses Produkts auf die Fahrtüchtigkeit sind bekannt.

Einen Effekt ist eher unwahrscheinlich.

3.

WIE IST DOXYCYCLINE KELA EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Doxycycline Kela immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder

Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

sicher sind.

Die Doxycycline Kela Tabletten auflösen in ungefähr 100 ml Wasser (einem halben

Glas). Sie können die Tabletten auch als solche einnehmen (ohne sie zuerst

zergehen zu lassen) mit mindestens 100ml Flüssigkeit (einem halben Glas). Nehmen

Sie dieses Arzneimittel immer mit genug Flüssigkeit ein um Problemen im Bereich

der Speiseröhre zu verhindern.

Achtung! Nach der Einnahme immer 30 Minuten warten bevor sich hin zu legen.

Sie können Doxycycline Kela während oder nach der Mahlzeit einnehmen. Im Fall

einer Magenreizung wird empfohlen Doxycycline Kela während einer Mahlzeit

einzunehmen.

Dieses Arzneimittel ist nicht geeignet für Kinder unter 8 Jahren.

Normale Dosis

Infektion der Lungen verursacht durch Mycoplasma pneumoniae (Eine Bakterie):

Erwachsene und Kinder ab 50 kg: 200 mg am ersten Tag der Behandlung in 1 (= 1 x

Doxycycline Kela 200 mg) oder 2 (= 2 x Doxycycline Kela 100 mg) Einnahmen,

danach 100 mg täglich, 5 bis 10 Tage lang.

Chlamydia (eine Geschlechtskrankheit): 2 x 100 mg täglich 7 Tage lang.

Entzündung der Nebenhoden und/oder der Hoden verursacht durch Chlamydia

trachomatis (eine Bakterie): 2 x 100 mg täglich 10 Tage lang.

Syphilis(Geschlechtskrankheit): 2 x 100 mg täglich 14 Tage lang.

Packungsbeilage

Lymphogranuloma venereum (Geschlechtskrankheit): 2 x 100 mg täglich 21 Tage

lang.

Akute Erkrankung des Beckens:

2 x 100 mg täglich 10 Tage lang. Stets in

Kombination mit einem andere Antibiotikum.

Ergänzende Behandlung von Cholera: 300 mg in einer einmaligen Dosis: (zum

Beispiel anderthalbe Tablette Doxycycline Kela 200 mg).

Acne vulgaris (Jugendpusteln) 50 mg täglich (zum Beispiel eine halbe Tablette

Doxycycline Kela 100 mg oder eine VierteltabletteTablette Doxycycline Kela 200 mg)

bis zu 12 Wochen lang.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie Doxycycline Kela einnehmen müssen. Brechen

Sie die Behandlung nicht vorzeitig ab, da die Infektion sonst erneut ausbrechen kann.

Wenn Sie eine größere Menge von Doxycycline Kela eingenommen haben, als Sie

sollten

Bei Überdosierung ist das eventuelle Auftreten akuter Nebenwirkungen im Allgemeinen

mit Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergie) verbunden, die adäquat behandelt werden

müssen.

Wenn Sie eine Gröβere Menge von Doxycycline Kela haben angewendet, kontaktieren

Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Doxycycline Kela vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, eine Dosis einzunehmen, holen Sie diese dann so schnell

wie möglich nach. Wenn es aber schon fast Zeit für die folgende Dosis ist, lassen Sie die

vergessene Dosis aus und nehmen Sie die nächste zum üblichen Zeitpunkt ein. Nehmen

Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Doxycycline Kela abbrechen

Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vorzeitig abbrechen, kann die Infektion

zurückkehren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich

an Ihren Arzt oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch Doxycycline Kela Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen. Folgende Nebenwirkungen kommen bei der empfohlenen

Dosis gelegentlich vor:

Innerhalb jeder Häufigkeitsgruppe werden Nebenwirkungen nach abnehmender Schwere

gereiht: sehr häufig (≥ 1/10); häufig (≥ 1/100, < 1/10); gelegentlich (≥ 1/1.000, < 1/100);

selten (≥ 1/10.000, < 1/1.000); sehr selten (< 1/10.000), nicht bekannt (Häufigkeit auf

Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar).

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems

Selten: Mangel an roten Blutkörperchen, Änderungen der Zusammensetzung des Blutes.

Erkrankungen des Immunsystems

Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen, darunter anaphylaktischer Schock (Schock als

Folge einer ernsten Überempfindlichkeit), anaphylaktoiede Purpura (Erkrankung mit

entzündenden

Blutgefäßen),

Flüssigkeitsansammlung,

plötzlicher

Anfall

systemischem Lupus erythematodes (Erkrankung wobei das Abwehrsystem den eigenen

Körper angreift), Kurzatmigkeit, Serumkrankheit und Nesselsucht.

Endokrine Erkrankungen

Selten: braunschwarz verfärben der Schilddrüse, wahrnehmbar unter dem Mikroskop.

Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen

Packungsbeilage

Selten: Appetitmangel.

Sehr selten: Hypoglykämie (ein zu niedriger Blutzuckerspiegel).

Erkrankungen des Nervensystems

Gelegentlich: Kopfschmerzen.

Selten: Krümmung der Fontanellen (Lücken zwischen Schädelteilen)bei Neugeborenen

und gutartiger erhöhter Druck (Schädelinnendruck) bei Erwachsenen.

Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths

Selten: Ohrensausen.

Herzerkrankungen

Selten: Herzbeutelentzündung und Herzrhythmusstörung.

Gefäßerkrankungen

Selten: Rötung im Gesicht und niedriger Blutdruck.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Sehr häufig: Übelkeit. Sie sollten dieses Medikament um Magenbeschwerden zu

vermeiden während der Mahlzeit einnehmen.

Häufig: Erbrechen.

Gelegentlich: Durchfall und Entzündung der Zunge.

Sehr

selten:

Bauchschmerzen,

Schluckbeschwerden,

Verdauungsstörungen

(Magenbeschwerden) Entzündung des Dickdarms und Verletzungen in der Analregion

und an den Geschlechtsorganen. Infektionen und Geschwüre der Speiseröhre wurden

während der Einnahme des Arzneimittels in Form von Tabletten beobachtet.

Leber- und Gallenerkrankungen

Selten: Leberfunktionsstörung und Leberentzündung.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Sehr häufig: Hautreaktionen von Lichtempfindlichkeit.

Gelegentlich: Hautausschlag, darunter ein fleckiger roter Ausschlag.

Selten:

rote Flecken durch Gefäßerweiterung, Schuppung der Haut und lokales

Absterben der Oberhaut.

Nicht bekannt: Ablösung der Nagelplatte unter Einfluss von Licht.

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen

Selten: Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen.

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse

Häufig:

vermehrtes Wachstum von Candida (Pilz), was zu einer Entzündung der

Schleimhaut der Vagina, Weißfluß und vaginalem Juckreiz führen kann.

Untersuchungen

Selten: Anstieg des Harnstoff-Stickstoffs im Blut (wird kontrolliert um die Nierenfunktion

zu bestimmen).

Pädiatrische Patienten

Kinder unter 8 Jahren dürfen Doxycycline nicht einnehmen. Dieses Medikament könnte

eine unumkehrbare Verfärbung der Zähne (gelblich, gräulich oder bräunlich) verursachen

bei Kindern bis zum achten Lebensjahr. Bei Einnahme während der Schwangerschaft

kann die auch auftreten beim ungeborenen Kind. Diese Nebenwirkung kommt bei einer

Langzeitbehandlung häufiger vor, wurde aber auch nach wiederholten kurzen Kuren

beobachtet. Eine unvollständige Bildung von Zahnschmelz Kann vorkommen

Eine Verminderung der Wachstumgeschwindigkeit des Wadenbeins ist möglich bei

prämatur Geborenen, weil Doxycycline Kela sich mit Kalzium verbindet. Es stellte sich

heraus daß diese chemische Reaktion nach einstellen des Medikaments umkehrbar sei.

Packungsbeilage

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte,

website:

www.fagg-afmps.be,

anzeigen.

Indem

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST DOXYCYCLINE KELA AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Bei Zimmertemperatur aufbewahren (15-25°C), um den Inhalt vor Licht zu schützen..

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Blisterpackung dem

Behältnis nach EXP angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum

bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Sie dürfen Doxycycline Kela nicht verwenden, wenn Sie bemerken dass die Tabletten

verfärbt sind.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Doxycycline Kela enthält

Der Wirkstoff von Doxycycline Kela ist Doxycyclin in Form von Monohydrat.

Die sonstigen Bestandteile in Doxycycline Kela sind mikrokristalline Cellulose,

Natriumstärkeglykolat , hoch disperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat.

Wie Doxycycline Kela aussieht und Inhalt der Packung

Doxycycline Kela 100 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

können halbiert werden.

Doxycycline Kela 200 mg Tabletten zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

können in 4 Teile geteilt werden.

Doxycycline Kela 100 mg/200 mg: Schachtel mit 10 Tabletten zur Herstellung einer

Suspension zum Einnehmen in Blisterpackung (Alu/PVC) von 10.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

KELA Pharma nv

Industriepark West 68

B-9100 SINT-NIKLAAS

Hersteller

Kela nv

Sint lenaartseweg 48

B-2320 - Hoogstraten

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte

mit dem örtlichen Vertreter des Pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung.

Zulassungsnummer

Doxycycline Kela 100 mg: BE209587.

Doxycycline Kela 200 mg: BE209596.

Art der Abgabe

Packungsbeilage

Verschreibungspflichtig.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 03/2014.