Dovenix

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Dovenix Injektionslösung 250 mg/ml
  • Dosierung:
  • 250 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Dovenix Injektionslösung 250 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V002816
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter

DE versie

DOVENIX

GEBRAUCHSINFORMATION

DOVENIX 250 mg/ml Injektionslösung

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Merial Belgium SA, Avenue Arianelaan 16, 1200 Brüssel

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Merial, 4 Chemin du Calquet, 31000 Toulouse (Frankreich)

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

DOVENIX, 250mg/ml, Injektionslösung

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Nitroxinilum 250 mg/ml

N-éthylglucaminum

Aqua ad iniectabilia

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung der Distomatose, verursacht durch Fasciola hepatica.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht bei Hunden anwenden, da mehrere Fälle mit tödlichem Ausgang nach einer Überdosis gemeldet

wurden.

6.

NEBENWIRKUNGEN

An der Injektionsstelle kann sich ein Ödem bilden und das Gewebe unter der Haut kann sich gelblich

färben.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie

dies bitte Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Rinder und Schafe.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Subkutane Injektion.

Die Grunddosis ist 10 mg Nitroxynil pro kg oder 1 ml Tierarzneimittel pro 25 kg Lebendgewicht bei

subakuter oder chronischer Infestation.

Neben der therapeutischen Behandlung, werden die Routinebehandlungen im Herbst, nach der

Rückkehr in den Stall, und im Frühjahr, einen Monat bevor die Tiere wieder auf die Weide kommen,

durchgeführt.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die üblichen Asepsisvorschriften bei subkutanen Injektionen beachten.

10.

WARTEZEITEN

Fleisch und essbare Gewebe:

Rinder: 60 Tage.

Bijsluiter

DE versie

DOVENIX

Schafe: 50 Tage.

Milch

Nicht bei Tieren anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist, einschließlich

während der Trockenstehzeit.

Rinder: bei Färsen, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist, nicht innerhalb von 3

Monaten vor dem voraussichtlichen Geburtstermin anwenden.

Schafe: bei Tieren, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist, nicht innerhalb von 1

Jahr vor dem ersten Werfen anwenden.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Nicht über 25° C lagern.

Nach erstmaligem Öffnen im Kühlschrank lagern (2

C–8

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 28 Tage.

Vor Licht schützen.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Kachektischen Tieren, die durch den Parasitenbefall sehr geschwächt sind, zuerst zwei Drittel der

Dosis verabreichen, gefolgt von einer normalen Dosis, wenn das Tier sich erholt hat.

Die üblichen Asepsisvorschriften bei subkutanen Injektionen beachten.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die

Packungsbeilage oder das Etikett zu zeigen.

Trächtigkeit:

Kann während der Trächtigkeit angewendet werden.

Laktation:

Kann während der Laktationsperiode angewendet werden, aber nicht bei Tieren anwenden, deren

Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Die gleichzeitige Anwendung von dem Tierarzneimittel mit anderen gebräuchlichen Anthelmintika ist

möglich.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Die ersten Symptome einer Intoxikation erscheinen bei dem Vierfachen der empfohlenen

therapeutischen Dosis von 10 mg/kg. Die allgemeinen Reaktionen sind dann mehr oder weniger stark

und verlängert: Appetitverlust, Angst, Unbeweglichkeit, Polypnoe. Bei dem Vierfachen der

empfohlenen Dosis ist auch Hyperthermie eine allgemein festgestellte Reaktion.

Inkompatibilitäten:

Kein Verdünnungsmittel, das Kalziumionen enthält, gebrauchen, da diese Nitroxinil niederschlagen

lassen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Bijsluiter

DE versie

DOVENIX

Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Juni 2017

15.

WEITERE ANGABEN

Verpackung

Polypropylen Flasche von 50 oder 250 ml.

Karton mit 10 Flaschen von 50 ml

Karton mit 1 oder 4 Flaschen von 250 ml

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

BE-V002816

Abgabe

Verschreibungspflichtig