Donepezil Sandoz

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Donepezil Sandoz Filmtablette 10 mg
  • Dosierung:
  • 10 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Donepezil Sandoz Filmtablette 10 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • antidementiegeneesmiddelen, anticholinesterases

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE327835
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Donepezil Sandoz 5 mg Filmtabletten

Donepezil Sandoz 10 mg Filmtabletten

Donepezilhydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige

Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später

nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder

das medizinische Fachpersonal.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an

Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt,

Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Donepezil Sandoz und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Donepezil Sandoz beachten?

Wie ist Donepezil Sandoz einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Donepezil Sandoz aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Donepezil Sandoz und wofür wird es angewendet?

Donepezil Sandoz gehört zur Arzneimittelgruppe der so genannten

Acetylcholinesterasehemmer. Donepezil erhöht die Acetylcholinspiegel im Gehirn,

indem es den Abbau von Acetylcholin hemmt. Acetylcholin ist eine Substanz, die für

die Gedächtnisleistung mitverantwortlich ist.

Donepezil Sandoz wird angewendet zur Behandlung von Demenzsymptomen bei

Menschen mit diagnostizierter leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Krankheit. Die

Symptome sind u. a. zunehmender Gedächtnisverlust, Verwirrtheit und

Verhaltensveränderungen. Daraus folgt, dass es für die an Alzheimer Erkrankten

immer schwieriger wird, ihren Alltag zu bewältigen.

Donepezil Sandoz ist nur für in adult patients geeignet.

1/ 10

Gebrauchsinformation

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Donepezil Sandoz beachten?

Donepezil Sandoz darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch sind gegen

Donepezil-Hydrochlorid oder

Piperidin-Derivate, die Donepezil ähnliche Substanzen sind, oder

Soja, Erdnuss oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile

dieses Arzneimittels.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem medizinischen

Fachpersonal, bevor Sie Donepezil Sandoz einnehmen.

Wenn einer der folgenden Umstände auf Sie zutrifft, müssen Sie oder Ihre

Pflegeperson Ihren Arzt oder Apotheker informieren.

Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre

Krampfanfälle oder Konvulsionen

Herzkrankheit (unregelmäßige oder deutlich verlangsamte Herzfrequenz),

Asthma oder andere lang andauernden Lungenkrankheiten,

Leberbeschwerden oder Hepatitis,

Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder leichte Nierenerkrankung.

Bitte sprechen Sie auch mit Ihrem Arzt, wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie

vermuten, schwanger zu sein.

Einnahme von Donepezil Sandoz zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere

Arzneimittel einzunehmen.

Dies gilt auch für Arzneimittel, die Ihnen Ihr Arzt nicht verschrieben hat, sondern die

Sie selbst in einer Apotheke gekauft haben. Dies gilt auch für Arzneimittel, die Sie in

Zukunft einnehmen, wenn Sie weiterhin Donepezil Sandoz einnehmen, denn diese

Arzneimittel können die Wirkungen von Donepezil Sandoz abschwächen oder

verstärken.

Informieren Sie Ihren Arzt insbesondere dann, wenn Sie Arzneimittel der folgenden

Arten einnehmen:

andere Arzneimittel gegen Alzheimer, z. B. Galantamin,

Schmerzmittel oder Behandlungen bei Arthritis oder Arthrose, z. B. Aspirin,

nicht-steroidale entzündungshemmende (NSAR) Arzneimittel wie Ibuprofen

oder Diclofenac Natrium,

Anticholinergika, z. B. Tolterodin,

Antibiotika, z. B. Erythromycin, Rifampicin,

Antimykotika, z. B. Ketoconazol,

Antidepressiva, z. B. Fluoxetin,

Antikonvulsiva, z. B. Phenytoin, Carbamazepin,

Arzneimittel bei Herzkrankheiten, z. B. Chinidin, Betablocker (Propanolol und

Atenolol),

Muskelrelaxanzien, z. B. Diazepam, Succinylcholin,

allgemeine Anästhetika,

2/ 10

Gebrauchsinformation

Arzneimittel, die ohne Verschreibung erhältlich sind, z. B. pflanzliche

Heilmittel.

Wenn Sie sich einer Operation unterziehen müssen, für die Sie ein allgemeines

Anästhetikum benötigen, müssen Sie Ihren Arzt und den Anästhesisten davon in

Kenntnis setzen, dass Sie Donepezil Sandoz einnehmen, denn Ihr Arzneimittel kann

Einfluss darauf haben, welche Menge des Anästhetikums erforderlich ist.

Donepezil Sandoz kann bei Patienten mit Nierenerkrankung oder leichter bis mäßig

schwerer Lebererkrankung angewendet werden. Informieren Sie vorab Ihren Arzt,

wenn Sie eine Nieren- oder Lebererkrankung haben. Patienten mit einer schweren

Lebererkrankung dürfen Donepezil Sandoz nicht einnehmen.

Teilen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker den Namen Ihrer Pflegekraft mit. Ihre

Pflegekraft wird Ihnen dabei helfen, Ihr Arzneimittel so einzunehmen, wie es

verschrieben ist.

Einnahme von Donepezil Sandoz zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken

und Alkohol

Nahrungsmittel haben keinen Einfluss auf die Wirkung von Donepezil Sandoz.

Donepezil Sandoz soll nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden, da

Alkohol ihre Wirkung verändern kann.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Donepezil Sandoz sollte in der Stillzeit nicht eingenommen werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein

oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses

Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Die Alzheimer-Krankheit kann Ihre Verkehrstüchtigkeit und Ihre Fähigkeit, Maschinen

zu bedienen, einschränken. Führen Sie diese Aktivitäten nicht aus, es sei denn Ihr

Arzt hat bestätigt, dass dies sicher ist.

Dieses Arzneimittel kann Erschöpfung, Schwindel und Muskelkrämpfe verursachen,

insbesondere am Anfang der Behandlung und bei Erhöhung der Dosis. Wenn dies

auf Sie zutrifft, dürfen Sie kein Fahrzeug lenken oder Maschinen bedienen.

Donepezil Sandoz enthält Laktose und Maisstärke (Glukosequelle).

Wenn Ihr Arzt Ihnen gesagt hat, dass Sie eine Unverträglichkeit gegen bestimmte

Zuckerarten haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel

einnehmen.

3.

Wie ist Donepezil Sandoz einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die

empfohlene Dosis beträgt:

3/ 10

Gebrauchsinformation

Erwachsene und ältere Patienten

für 5-mg-Tabletten

Anfangsdosis: 1 Filmtablette jeden Abend

Nach einem Monat: mögliche Erhöhung der Dosis auf 2 Filmtabletten jeden

Abend

Höchstdosis: 2 Filmtabletten jeden Abend

für 10-mg-Tabletten

Anfangsdosis: ½ Filmtablette jeden Abend

Nach einem Monat: mögliche Erhöhung der Dosis auf 1 Filmtablette jeden

Abend

Höchstdosis: 1 Filmtablette jeden Abend

Verändern Sie die Dosis nicht eigenmächtig ohne Anraten Ihres Arztes.

Patienten mit Nierenfunktionsstörung

Sie können die übliche Dosis wie oben beschrieben einnehmen. Es ist keine

Dosisanpassung erforderlich.

Patienten mit leichter bis mäßig schwerer Leberfunktionsstörung

Ihr Arzt wird Ihre Verträglichkeit von Donepezil Sandoz Filmtabletten vor der

Dosiserhöhung testen .

Patienten mit schwerer Leberfunktionsstörung

Ihr Arzt wird entscheiden ob Donepezil Sandoz Filmtabletten für Sie geeignet sind.

Hinweise zur Anwendung

Nehmen Sie Ihre Filmtabletten abends vor dem Zubettgehen ein, unabhängig von

den Mahlzeiten. Schlucken Sie die Filmtabletten mit einem Glas Wasser.

Anwendungsdauer

Ihr Arzt oder Apotheker wird Ihnen sagen, wie lange Sie Ihre Tabletten einnehmen

sollen. Sie werden ab und zu Ihren Arzt aufsuchen müssen, damit Ihre Behandlung

und Ihre Symptome beobachtet werden können.

Wenn Sie eine größere Menge von Donepezil Sandoz eingenommen haben, als

Sie sollten

Sie DURFEN NICHT mehr als 10 mg Donepezil Sandoz täglich einnehmen.

Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie eine größere Menge

eingenommen haben, als Sie sollten. Wenn Sie Ihren Arzt nicht erreichen können,

wenden Sie sich unverzüglich an die Unfallstation/Notaufnahme des

nächstgelegenen Krankenhauses. Nehmen Sie den Filmtablette und den Umkarton

mit ins Krankenhaus, damit der Arzt weiß, was eingenommen wurde.

Die Symptome einer Überdosierung umfassen Übelkeit und Erbrechen,

Speichelfluss, Schwitzen, verlangsamte Herzfrequenz, niedriger Blutdruck

(Benommenheit oder Schwindel beim Stehen), Atemprobleme, Bewusstseinsverlust

und Krampfanfälle (Anfälle) oder Konvulsionen.

4/ 10

Gebrauchsinformation

Wenn Sie eine größere Menge von Donepezil Sandoz haben eingenommen,

kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum

(070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Donepezil Sandoz vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, eine Filmtablette einzunehmen, nehmen Sie einfach am

nächsten Tag zur üblichen Zeit eine Filmtablette ein. Nehmen Sie nicht die doppelte

Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie seit mehr als einer Woche vergessen haben, Ihr Arzneimittel

einzunehmen, rufen Sie Ihren Arzt an, bevor Sie ein weiteres Arzneimittel

einnehmen.

Wenn Sie die Einnahme von Donepezil Sandoz abbrechen

Brechen Sie die Einnahme dieses Arzneimittel nicht ab, es sei denn, Ihr Arzt hat

Ihnen dazu geraten. Wenn die Behandlung abgebrochen wird, können positive

Behandlungsergebnisse allmählich geschwächt werden.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Über die folgenden Nebenwirkungen wurde bei Personen berichtet, die Donepezil

Sandoz einnahmen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie während der Einnahme von

Donepezil Sandoz irgendeine dieser Wirkungen feststellen.

Schwerwiegende Nebenwirkungen:

Sie müssen Ihren Arzt sofort verständigen, wenn Sie eine der genannten

schwerwiegenden Nebenwirkungen haben. Es könnte sein, dass Sie eine dringende

medizinische Behandlung benötigen.

Leberschaden, z. B. Hepatitis. Zu den Symptomen einer Hepatitis zählen Übelkeit

oder Erbrechen, Appetitlosigkeit, allgemeines Unwohlsein, Fieber, Juckreiz,

Gelbfärbung von Haut und Augen sowie Dunkelfärbung des Urins (betrifft 1 bis 10

von 10 000 Anwendern)

Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre. Die Symptome eines Geschwürs sind

Magenschmerzen und Magenbeschwerden (Verdauungsstörung) im Bereich

zwischen Nabel und Brustbein (betrifft 1 bis 10 von 1 000 Anwendern)

Blutungen im Magen oder im Darm. Dabei kann es zu einem schwarzen,

teerartigen Stuhl oder zu einer sichtbaren Blutung aus dem After kommen (betrifft

1 bis 10 von 1 000 Anwendern)

Krampfanfälle oder Konvulsionen (betrifft 1 bis 10 von 1 000 Anwendern)

5/ 10

Gebrauchsinformation

Fieber mit Muskelsteifheit, Schwitzen oder herabgesetztes Bewusstsein: dies sind

Symptome einer Erkrankung, die „Malignes Neuroleptisches Syndrom“ genannt

wird (betrifft weniger als 1 von 10 000 Anwendern).

Muskelschwäche, -druckempfindlichkeit oder -schmerzen und insbesondere, falls

Sie sich gleichzeitig unwohl fühlen, erhöhte Temperatur oder dunklen Urin haben.

Dies könnte durch einen abnormen Muskelabbau bedingt sein, der

lebensbedrohend sein und zu Nierenerkrankungen führen kann (ein als

Rhabdomyolyse bezeichnetes Leiden).

Berichtete Nebenwirkungen, aufgelistet nach ihrem Häufigkeitsgrad, sind:

Sehr häufig, können mehr als 1 von 10 Personen betreffen

Durchfall

Übelkeit

Kopfschmerzen

Häufig, können 1 bis 10 von 100 Anwendern betreffen

Muskelkrampf

Müdigkeit

Schlafstörungen (Schlaflosigkeit)

normale Erkältung

Appetitverlust

Halluzinationen (Dinge sehen oder hören, die nicht wirklich da sind)

ungewöhnliche Träume und Albträume

Agitiertheit

aggressives Verhalten

Ohnmachtsanfälle

Schwindel

unangenehmes Gefühl im Magen

Hautausschlag

Juckreiz

unkontrollierter Harnabgang

Schmerzen

Unfall (Patienten stürzen möglicherweise häufiger oder verletzen sich eher)

Gelegentlich, können bis zu 1 von 100 Personen betreffen

langsamer Herzschlag

Selten, können bis zu 1 von 1 000 Personen betreffen

Zittern, Steifheit oder unkontrollierte Bewegungen, insbesondere des Gesichts

und der Zunge, aber auch der Gliedmaßen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über

6/ 10

Gebrauchsinformation

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Donepezil Sandoz aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung

oder auf dem Etikett der Plastikflasche nach EXP angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht mehr verwenden, nachdem 6 Monate seit dem

Anbruch der Plastikflasche vergangen sind.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden.

Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Donepezil Sandoz enthält

Der Wirkstoff ist Donepezilhydrochlorid.

Jede Filmtablette enthält 5 mg Donepezilhydrochlorid.

Jede Filmtablette enthält 10 mg Donepezilhydrochlorid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern:

Mikrokristalline Cellulose

Laktose-Monohydrat

Maisstärke

Magnesiumstearat

Tablettenfilm:

5 mg:

Polyvinylalkohol

Talk

Titandioxid (E 171)

7/ 10

Gebrauchsinformation

Macrogol 3350

Sojalecithin

10 mg:

Polyvinylalkohol

Talk

Titandioxid (E 171)

Macrogol 3350

Sojalecithin

Gelbes Eisenoxid (E172)

Wie Donepezil Sandoz Filmtabletten aussieht und Inhalt der Packung

Donepezil Sandoz 5 mg Filmtabletten sind weiß und rund (Durchmesser 7 mm).

Donepezil Sandoz 10 mg Filmtabletten sind gelb und rund (Durchmesser 9 mm) mit

Bruchrille. Sie können in gleiche Dosen geteilt werden.

Donepezil Sandoz Filmtabletten ist erhältlich in

Blisterpackungen

Packungsgrößen mit 7, 10, 14, 28, 30, 50, 56, 60, 84, 90, 98, 100, 100x1 oder

120 Filmtabletten

Plastikflaschen mit Schraubdeckel

Packungsgrößen mit 100 oder 250 Filmtabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Sandoz nv/sa, Telecom Gardens, Medialaan 40, 1800 Vilvoorde

Hersteller

Salutas Pharma GmbH, Otto-von-Guericke-Allee 1, 39179 Barleben, Deutschland

Salutas Pharma GmbH, Dieselstrasse 5, 70839 Gerlingen, Deutschland

LEK S.A., Ul. Podlipie 16 C, 95 010 Strykow, Polen

LEK S.A., Ul. Domaniewska 50 C, 02-672 Warszawa, Polen

Lek Pharmaceuticals d.d , Verovskova 57, 1526 Ljubljana, Slowenien

Sandoz S.R.L., Str. Livezeni 7A, 540472 Targu-Mures, Rumänien

Zulassungsnummern

Donepezil Sandoz 5 mg Filmtabletten (Blisterpackung): BE327801

Donepezil Sandoz 5 mg Filmtabletten (Flasche): BE327817

Donepezil Sandoz 10 mg Filmtabletten (Blisterpackung): BE327826

Donepezil Sandoz 10 mg Filmtabletten (Flasche): BE327835

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen

Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Österreich:

8/ 10

Gebrauchsinformation

Donepezil HCl Sandoz 5mg – Filmtabletten

Donepezil HCl Sandoz 10mg – Filmtabletten

Belgien:

Donepezil Sandoz 5 mg Filmtabletten

Donepezil Sandoz 10 mg Filmtabletten

Tschechische Republik:

Donepezil Sandoz 10mg potahované tablety

Dänemark:

Donepezil Sandoz

Finnland:

Donepezil Sandoz 5 mg tabletti, kalvopäällysteinen

Donepezil Sandoz 10 mg tabletti, kalvopäällysteinen

Frankreich:

DONEPEZIL Sandoz 5 mg, comprimé pelliculé

DONEPEZIL Sandoz 10 mg, comprimé pelliculé

Deutschland:

Donepezil-HCl Sandoz 5 mg Filmtabletten

Donepezil-HCl Sandoz 10 mg Filmtabletten

Griechenland:

Pezale

Italien:

DONEPEZIL SANDOZ 5 mg compresse rivestite con film

DONEPEZIL SANDOZ 10 mg compresse rivestite con film

Norwegen:

Donepezil Sandoz

Polen:

Mensapex

Portugal:

DONEPEZILO SANDOZ

Rumänien:

Zildon 5 mg comprimate filmate

Zildon 10 mg comprimate filmate

Slowakei:

Donepezil Sandoz 5 mg filmom obalené tablety

Donepezil Sandoz 10 mg filmom obalené tablety

Slowenien:

9/ 10

Gebrauchsinformation

Donepezil Lek 5 mg filmsko obložene tablete

Donepezil Lek 10 mg filmsko obložene tablete

Spanien:

Donepezilo Sandoz 5 mg comprimidos recubiertos con película EFG

Donepezilo Sandoz 10 mg comprimidos recubiertos con película EFG

Schweden:

Donepezil Sandoz

Vereinigtes Königreich:

Donepezil Hydrochloride 5 mg film-coated tablets

Donepezil Hydrochloride 10 mg film-coated tablets

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 12/2016.

4-9-2018

Binocrit (Sandoz GmbH)

Binocrit (Sandoz GmbH)

Binocrit (Active substance: epoetin alfa) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018)5856 of Tue, 04 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/725/II/WS/1406

Europe -DG Health and Food Safety

4-9-2018

Donepezil-Elpen 10 mg Filmtabletten

Rote - Liste

4-9-2018

Donepezil-Elpen 5 mg Filmtabletten

Rote - Liste

29-8-2018

Zarzio (Sandoz GmbH)

Zarzio (Sandoz GmbH)

Zarzio (Active substance: Filgrastim) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5764 of Wed, 29 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Hyrimoz (Sandoz GmbH)

Hyrimoz (Sandoz GmbH)

Hyrimoz (Active substance: adalimumab) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)5097 of Mon, 30 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4320

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Halimatoz (Sandoz GmbH)

Halimatoz (Sandoz GmbH)

Halimatoz (Active substance: adalimumab) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)5098 of Mon, 30 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4866

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Hefiya (Sandoz GmbH)

Hefiya (Sandoz GmbH)

Hefiya (Active substance: adalimumab) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)5099 of Mon, 30 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4865

Europe -DG Health and Food Safety

13-7-2018

Erelzi (Sandoz GmbH)

Erelzi (Sandoz GmbH)

Erelzi (Active substance: etanercept) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4712 of Fri, 13 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Temozolomide Sandoz (Sandoz GmbH)

Temozolomide Sandoz (Sandoz GmbH)

Temozolomide Sandoz (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4480 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Pemetrexed Sandoz (Sandoz GmbH)

Pemetrexed Sandoz (Sandoz GmbH)

Pemetrexed Sandoz (Active substance: pemetrexed) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)4485 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

23-5-2018

Zessly (Sandoz GmbH)

Zessly (Sandoz GmbH)

Zessly (Active substance: infliximab) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)3215 of Wed, 23 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/4647

Europe -DG Health and Food Safety