Diphamine

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Diphamine Emulsion zur Anwendung auf der Haut 10 mg-ml
  • Dosierung:
  • 10 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Emulsion zur Anwendung auf der Haut
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Diphamine Emulsion zur Anwendung auf der Haut 10 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE197687
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage RQ

Juni 2014

PACKUNGSBEILAGE: INFORMATIONEN FÜR DEN ANWENDER

Diphamine 10 mg/ml Emulsion

Diphenhydramin-Hydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Informationen

.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu

erzielen, muss das Arzneimittel jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Beschwerden nach 7 Tagen verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen

Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der unter Punkt 4 aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind, informieren Sie

bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Diphamine und wofür wird dieses Arzneimittel angewendet?

Was müssen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels beachten?

Wie ist dieses Arzneimittel anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist dieses Arzneimittel aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS IST DIPHAMINE UND WOFÜR WIRD DIESES ARZNEIMITTEL ANGEWENDET?

Diphamine kann zur symptomatischen Behandlung folgender Symptome angewandt werden:

Juckreiz verschiedenen Ursprungs: Juckreiz im Analbereich, juckende Hautreizungen, Jucken im

äußeren weiblichen Genitalbereich, Jucken durch Insektenstiche.

Nesselsucht (ein sich in kurzer Zeit entwickelnder, oft stark juckender Ausschlag der Haut, der mit

roten Flecken beginnt und anschließend in blass-weiße Quaddeln übergehen kann). Dieser kann

unter anderem nach der Anwendung bestimmter Arzneimittel oder nach dem Verzehr von

Erdbeeren, Schalentieren u. ä. auftreten.

Rötung der Haut nach oberflächlicher Verbrennung durch UV-Strahlung (z. B. Sonnenbrand).

Insektenstiche und Kontaktallergie auf bestimmte Pflanzen (z. B. Brennnesseln) oder Tiere (z. B.

Quallen, Katzen).

Überempfindlichkeit gegen bestimmte chemische oder andere Stoffe.

2.

WAS SOLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG DIESES ARZNEIMITTELS BEACHTEN?

Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:

Wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen einen der Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Diese Bestandteile finden Sie unter Punkt 6.

Bei nässenden Hautverletzungen (z. B. Herpes, Zona, Windpocken, bestimmte Infektionen durch

Bakterien oder Pilze, Ekzeme).

Nicht nach Berührung bestimmter Pflanzen zu verwenden (z. B.: kletternder Gift-Sumach).

Nicht bei Patienten mit schweren Verbrennungen anwenden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung dieses Arzneimittels ist erforderlich:

Die Körperteile, auf die Diphamine aufgetragen wurde, dürfen nicht der Sonne ausgesetzt

werden, da dies zu einer Überempfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht führen kann.

Langfristige Anwendungen (länger als 7 Tage) sind ohne ärztliche Rücksprache zu vermeiden.

Das Fortbestehen oder die Verschlimmerung des Juckreizes kann auf eine Überempfindlichkeit

gegen einen Bestandteil dieses Arzneimittels hinweisen. Brechen Sie die Anwendung ab und

suchen Sie einen Arzt auf.

Packungsbeilage RQ

Juni 2014

Die Anwendung auf großen Hautoberflächen, auf beschädigter Haut (z. B. auf Brandwunden) und

auf Schleimhäuten ist zu vermeiden.

Aufgrund des möglichen Risikos der Aufnahme durch die Haut ist die Anwendung einer dicken

Schicht oder die Anwendung unter einem dicht abschließenden Verband zu vermeiden.

Beachten Sie bitte, dass Kratzverletzungen Superinfektionen (zusätzliche bakterielle Infektionen)

auslösen können.

In dem Fall eines Surinfection, muss es zuerst mit einer bestimmten

Behandlung, vor der Anwendung des Produkts, eliminiert werden.

Kontakt mit Augen und offenen Wunden vermeiden.

Kinder

Nicht bei Säuglingen anwenden. Aufgrund der dünnen Haut der Säuglinge kann das Arzneimittel

leicht in das Blut aufgenommen werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie neben Diphamine Emulsion andere

Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Nicht gemeinsam mit anderen oralen Arzneimitteln gegen Allergien (Antihistaminika) verwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Planen Sie eine Schwangerschaft, sind Sie schwanger oder stillen Sie? Dann wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker, bevor Sie Arzneimittel einnehmen bzw. anwenden.

Diphamine darf während der Schwangerschaft angewendet werden.

Während der Stillzeit sollte die

Anwendung von Diphenhydramin abgeraten werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Nich anwendbar

Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung

Diphamine Emulsion enthält Methylparahydroxybenzoat und Propylhydroxybenzoat

(Konservierungsmittel), die allergische Reaktionen auslösen können (eventuell verzögert).

3.

WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL ANZUWENDEN?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Emulsion ist nur zur äußeren Anwendung bestimmt.

Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln und während des Gebrauchs gerade halten.

Eine dünne Schicht Diphamine-Emulsion auf die zu behandelnde Haut auftragen. Mehrmals täglich

wiederholen.

Anwendung bei Kindern

Nicht bei Säuglingen anwenden. Aufgrund der dünnen Haut der Säuglinge kann das Arzneimittel leicht

in das Blut aufgenommen werden

Langfristige Anwendungen (länger als 7 Tage) sind ohne ärztliche Rücksprache zu vermeiden.

Falls der Juckreiz und die Rötung anhalten oder sich sogar verschlimmern sollten, ist die Behandlung mit

Diphamine abzubrechen und ein Arzt aufzusuchen.

Wenn Sie eine größere Menge dieses Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie Diphamine Emulsion irrtümlich oral eingenommen haben, sollten Sie sich

unmittelbar mit Ihrem Arzt, Ihrem Apotheker oder dem Antigiftzentrum (070 / 245.245) in

Verbindung setzen.

Symptome

Packungsbeilage RQ

Juni 2014

Die Vergiftungsgefahr ist sehr gering. Falls sich trotzdem eine Vergiftung einstellen sollte, können sich

folgende Symptome zeigen: Schläfrigkeit, Schwindel, Magen-Darmreaktionen (Brechreiz, Erbrechen,

Durchfall, Verstopfung, Zunahme oder Abnahme der Esslust, Schmerzen in der oberen Bauchregion),

Sehstörungen, Schmerzen oder Beschwerden beim Urinieren, trockener Mund, niedriger Blutdruck,

Muskelschwäche, Ohrensausen, Euphorie, Kopfschmerzen, Beschwerden des zentralen Nervensystems

(Schlaflosigkeit, Nervosität, Herzrasen, Zittern, Gliederzucken).

Behandlung

Unverzüglich den behandelnden Arzt verständigen. Magenspülung und/oder Verabreichung von

Aktivkohle (ein starkes Adsorptionsmittel, das bei Vergiftungen verwendet wird). Verabreichung von

Arzneimitteln, die den Stuhlgang fördern. Die Behandlung zielt auf die Symptome.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Arzneimittel haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Diphamine Emulsion Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Unter Umständen kann sich eine Überempfindlichkeitsreaktion der Haut oder eine Überempfindlichkeit

gegen (Sonnen-) Licht einstellen.

Systemische Effekte (auf den ganzen Körper bezogene Reaktionen) können auftreten:

Bei einer Langfristigen Behandlung von großen Hautoberflächen, beschädigter Haut (z. B.

Brandwunden) und Schleimhäuten mit Diphamine.

Bei Anwendung einer dicken Schicht Diphamine oder Anwendung unter einem dicht

abschließenden Verband.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn

Sie Nebenwirkungen bemerken,

wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen,

die nicht in dieser

Packungsbeilage

angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale

Meldesystem anzeigen . Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-1060 BRUSSEL

Website: http://www.fagg-afmps.be, E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

5.

WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL AUFZUBEWAHREN?

Außer Sicht und außer Reichweite von Kindern aufbewahren.

Nicht über 25°C lagern.

Behälter steht unter Druck. Vor Sonnenlicht schützen und keinesfalls Temperaturen über 50

C aussetzen.

Behälter nach Gebrauch nicht durchbohren oder verbrennen. Nicht auf Flammen oder glühende

Gegenstände sprühen.

Dieses Arzneimittel nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr verwenden. Auf der Verpackung ist im

Anschluss an die Angabe ‚EXP’ das Verfalldatum verzeichnet. Dort sind Monat und Jahr angegeben.

Der letzte Tag dieses Monats ist das Verfalldatum.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme

hilft, die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Packungsbeilage RQ

Juni 2014

Arzneilich wirksame Bestandteile

Der arzneilich wirksame Bestandteil dieses Arzneimittels ist Diphenhydramin-Hydrochlorid 10 mg/ml.

Sonstige Bestandteile: Cera liquida, flüssige Paraffin, Polysorbatum 65, Sorbitan Monostearat,

Methylparahydroxybenzoat, Propylparahydroxybenzoat, Geraniumöl, gereinigtes Wasser bis 100 ml

und Kohlendioxid als Treibgas.

Wie Diphamine Emulsion aussieht und Inhalt der Packung

Spray mit 60 g Emulsion.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Medgenix Benelux N.V.

Vliegveld 21

8560 Wevelgem

Zulassungsnummer: BE197687

Verschreibungsstatus:

Apothekenpflichtig

Diese Packungsbeilage ist letztmals 06/2014 überarbeitet worden.