Desmopressine Ferring

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Desmopressine Ferring Tablette 0,2 mg
  • Dosierung:
  • 0,2 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Desmopressine Ferring Tablette 0,2 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE236616
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Desmopressine Ferring 0,2 mg Tabletten

Desmopressinacetat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es

kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie

Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren

Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

Was ist Desmopressine Ferring 0,2 mg Tabletten und wofür wird es angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von Desmopressine Ferring 0,2 mg Tabletten beachten?

Wie ist Desmopressine Ferring 0,2 mg Tabletten einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Desmopressine Ferring 0,2 mg Tabletten aufzubewahren?

Weitere Informationen

1.

WAS IST DESMOPRESSINE FERRING 0,2 MG TABLETTEN UND WOFÜR WIRD

ES ANGEWENDET?

Pharmakotherapeutische Gruppe

Hormon der Hirnanhangsdrüse.

Anwendungsgebiete

Bettnässen ab dem 5. Lebensjahr: Auf die Symptome gerichtete Behandlung, nachdem jede

unterschwellige organische Erkrankung vorab ausgeschlossen wurde.

Auf der Basis von derzeit verfügbaren Informationen kann man verschiedene Typen von

Bettnässen unterscheiden:

Desmopressine Ferring ist hauptsächlich bei Bettnässen angezeigt, das durch eine Störung im

normalen Tag- und Nachtrhythmus der Urinproduktion (Typ I) hervorgerufen wird, d.h. das

nächtliche Urinvolumen ist größer als die Blasenkapazität für dieses Alter, berechnet mit der

Formel [(Alter + 2) x 30 ml], was durch das tatsächlich gemessene Blasenvolumen bestätigt wird.

Diese Formel wird bis zum Alter von 14 Jahren angewendet, wonach angenommen wird, daß die

maximale Blasenkapazität dann erreicht ist.

Um das nächtliche Urinvolumen zu bestimmen, wird der Urin in 4 gleich großen

Nachtportionen gesammelt. Hierfür wird den Eltern vorgeschlagen, das Kind im Laufe einer

Nacht viermal zu wecken, um Wasser zu lassen. Zum Beispiel: Wenn das Kind um acht Uhr

abends schlafen geht, wird es um 23.00 Uhr, 02.00 Uhr, 05.00 Uhr und 08.00 Uhr geweckt.

Der Urin wird sofort in einem Meßbecher gesammelt und dessen Volumen gemessen.

Für eine Blasenvolumen-Messung lassen wir den Patienten einen Tag lang soviel wie möglich

trinken und so lang wie möglich mit dem Wasserlassen warten, wobei das Urinvolumen mit

einem Meßbecher sofort gemessen wird.

Wenn es sich herausstellt, daß das Urinvolumen während der Nacht die Blasenkapazität für dieses

Alter und das maximale Blasenvolumen überschreitet, dann ist eine Störung des Tag-/

Nachtrhythmus der Urinausscheidung wahrscheinlich.

- 1/7 -

Packungsbeilage

Weiterhin können Desmopressine Ferring bei Bettnâssern des sogenannten kognitiven Types (Typ

IV) verabreicht werden, wobei alle Untersuchungen normal sind, aber es eine Verzögerung der

kognitiven Ausreifung und Kontrolle der Blase gibt.

Bei diesem Typ von Bettnässen wird am besten eine Trainingsbegleitung angewandt :

festes Wasserlassen- und Trinkschema während des Tages,

positiver Stimulans,

Kalendermethode,

trockenes Betttraining,

Wasserfassenwecker, sobald das Kind 2 bis 3 Nächte pro Woche trocken bleibt.

Falls mit diesen Trainingsmethoden keine ausreichenden Ergebnisse erreicht werden, oder wenn

der Fortschritt zu langsam erfolgt, können Desmopressin Ferring als zusätzliche Behandlung bei

diesem Typ von Bettnässen verabreicht werden.

Die oben beschriebenen Typen von Bettnässen (Typ I und IV) sprechen auf die Desmopressin

Ferring an, während für Patienten mit einer gestörten Blasenfunktion (Typ II) oder bei primär

psychogischer Enuresis (selten) (Typ III) eine spezifisch auf diesen Typ von Bettnässen

abgestimmte Behandlung empfohlen wird.

Nach jedem dritten Monat einer Behandlung mu

untersucht werden, ob die Notwendigheit einer

weiteren Behandlung noch besteht. Hierfür kann man die Behandlung allmählich abbauen (von

2 Tabletten/Tag, falls zutreffend erst auf 1 Tablette pro Tag während 1 Woche und auf eine halbe

Tablette pro Tag, bevor die Behandlung gänzlich zu beenden) und nachgehen, ob Bettnässen

auftritt.

Eine Patientenminderheit ist wirklich auf eine Langzeitbehandlung angewiesen und/oder bleibt

weiterhin von den Desmopressin Ferring abhängig.

Behandlung von übermäßigem Wasserlassen und einem abnormal hohen Durstgefühl,

hervorgerufen durch einen Mangel an dem Hormon, das die Urinausscheidung der Nieren reguliert.

Behandlung von übermäßigem Wasserlassen und einem übermäßigen Durstgefühl nach einem

Eingriff im Bereich der Hirnanhangsdrüse.

Eine auf die Symptome abgestimmte Behandlung eines vermehrten nächtlichen Wasserlassens

(Nykturie), das als lästig empfunden wird.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON DESMOPRESSINE FERRING

0,2 MG TABLETTEN BEACHTEN?

Desmopressine Ferring darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Desmopressin oder einen der sonstigen Bestandteile

von Desmopressine Ferring sind,

wenn Sie ein erhöhtes Durstgefühl haben und häufig Wasser lassen, ohne daß Diabetes

insipidus nachgewiesen ist,

wenn Sie an einer bekannten oder vermuteten eingeschränkten Herzfunktion und anderen

Umständen leiden, wodurch Sie wassertreibende Arzneimittel einnehmen müssen;

wenn Sie an einer mäßig oder schwer eingeschränkten Nierenfunktion leiden,

wenn Ihnen bekannt ist, daß Sie einen zu niedrigen Blutnatriumspiegel haben oder dafür anfällig

sind,

wenn Sie am SIADH (Syndrom von übermäßiger Sekretion des antidiuretischen Hormons, das

natürliche Hormon, das den Wasserhaushalt reguliert) leiden.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Desmopressine Ferring ist erforderlich,

wenn Desmopressin Ferring eingenommen werden für eine Behandlung eines vermehrten

nächtlichen Wasserlassens, muß die Flüssigkeitseinnahme bis zu einem Minimum ab 1 Stunde

- 2/7 -

Packungsbeilage

bis 8 Stunden nach der Verabreichung eingeschränkt werden. Die Behandlung ohne gleichzeitige

Einschränkung der Flüssigkeitseinnahme kann zu einer

Flüssigkeitsverhaltung

und/oder einem

zu niedrigen Blutnatriumspiegel mit oder ohne Vorboten (Kopfschmerzen, Übelkeit/Erbrechen,

Gewichtszunahme und in schweren Fällen Konvulsionne) führen; bei einer gleichzeitigen

Gewichtszunahme oder einem zu niedrigen Blutnatriumspiegel muß die Flüssigkeitseinnahme

drastisch beschränkt werden, und Ihr Arzt wird eventuell die Verabreichung von Desmopressin

Ferring abbrechen,

wenn Sie an einer eingeschränkten Blasenfunktion oder an einer Behinderung der Harnwege

leiden; bevor Sie mit einer Behandlung mit Desmopressine Ferring beginnen, werden Sie darauf

untersucht,

wenn Ihr Wasser- und/oder Elektrolythaushalt unausgeglichen ist, sowie bei allgemeinen

Infektionen, Fieber, Magen-Darm-Entzündung; in diesen Fällen muß die Behandlung

unterbrochen werden,

wenn Sie geschwächt oder älter sind, oder wenn Sie einen niedrigen Blutnatriumspiegel haben,

da Sie dann ein erhöhtes Risiko auf einen zu niedrigen Blutnatriumspiegel aufweisen können,

wenn Sie gleichzeitig Arzneimittel einnehmen, von denen man weiß, daß sie das SIADH

(Syndrom von übermäßiger Sekretion des antidiuretischen Hormons, das natürliche Hormon, das

den Wasserhaushalt reguliert) auslösen. Lesen Sie bitte auch die Rubrik (“Bei Einnahme von

Desmopressine Ferring mit anderen Arzneimitteln”),

wenn Sie gleichzeitig NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika; es handelt sich um

Entzündungshemmer) einnehmen. Lesen Sie bitte auch die Rubrik “Bei Einnahme von

Desmopressine Ferring mit anderen Arzneimitteln”,

wenn Ihnen nach einer Operation Flüssigkeit in die Vene verabreicht wird,

wenn Sie in der Vergangenheit an Leberzirrhose, an einem nephrotischen Syndrom (es handelt

sich um die Nierenfunktion), an einer eingeschränkten Nebennierenfunktion und an einer

Schilddrüsenunterfunktion gelitten haben.

In oben genannten Fällen wird Ihr Arzt Vorsichtsmaßnahmen treffen, um einem zu niedrigen

Blutnatriumspiegel vorzubeugen, und zwar zusammen mit einer sorgfältigen Kontrolle der

Beschränkung Ihrer Flüssigkeitseinnahme.

wenn Sie an einem erhöhten Blutdruck leiden; der Blutdruck muß regelmäßig kontrolliert

werden, obwohl Desmopressin bei der verordneten Menge wahrscheinlich keine Wirkung auf den

Blutdruck hat,

wenn Sie nach einer Läsion oder Operation an Diabetes insipidus leiden; Diabetes insipidus

kann in diesen Fällen von vorübergehender Art sein und muß darum regelmäßig erneut kontrolliert

werden,

bei Mukoviszidose-Patienten (erkrankung, wobei ein anormal dicker Schleim in der Lunge und in

der Bauchspeicheldrüse ausgeschieden wird) muß die Verabreichung von Desmopressine Ferring

mit Vorsicht erfolgen.

Wenn Sie noch andere Arzneimittel einnehmen. Lesen Sie bitte auch die Rubrik “Bei Einnahme

von Desmopressine Ferring mit anderen Arzneimitteln”.

Verständigen Sie bitte Ihren Arzt, wenn einer der oben erwähnten Warnhinweise auf Sie entweder

jetzt oder in der Vergangenheit zutrifft.

Bei Einnahme von Desmopressine Ferring mit anderen Arzneimitteln

Arzneimittel, von denen bekannt ist, daß sie das SIADH (Syndrom von übermäßiger Sekretion des

antidiuretischen Hormons, das natürliche Hormon, das den Wasserhaushalt reguliert) fördern, wie

bestimmte Arzneimittel, die bei Depression (trizyklische Antidepressiva, selektive Serotonin-

Reuptake-Hemmer angewendet werden, Chlorpropamid (angewendet bei der Zuckerkrankheit),

Chlorpromazin (angewendet bei Geisteskrankheit), Oxcarbazepin und Carbamazepin (beide

angewendet bei Epilepsie), können eine extra Wasserverhaltungswirkung hervorrufen und somit das

Risiko von Flüssigkeitsverhaltung erhöhen. Man muß damit rechnen, daß in diesen Fällen die

Dosierung wahrscheinlich angepaßt werden muß.

- 3/7 -

Packungsbeilage

NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika; es handelt sich um Entzündungshemmer) können

Flüssigkeitsverhaltung/einen zu niedrigen Blutnatriumspiegel hervorrufen (siehe “Besondere Vorsicht

bei der Einnahme von Desmopressine Ferring ist erforderlich”).

Die gleichzeitige Behandlung mit Loperamid (Arzneimittel angewendet gegen Diarrhöe) kann zu

einer dreifachen Erhöhung der Desmopressin Konzentration im Blut führen, was zu einer Zunahme

des Risikos von Flüssigkeitsverhaltung/einem zu niedrigen Blutnatriumspiegel führen kann.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /

anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von Desmopressine Ferring zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Desmopressin Ferring dürfen mit Nahrungsmitteln eingenommen werden, falls dies erwünscht ist.

Die Nahrungsaufnahme kann tatsächlich die Intensität und die Dauer der wasserverhaltenden

Wirkung einer kleinen Dosis Desmopressin vermindern.

Schwangerschaft und Stillzeit

Desmopressine Ferring darf mit Vorsicht und in Übereinstimmung mit der Verordnung des Arztes

während der Schwangerschaft und der Stillzeit angewendet werden. Jedoch muß die Verabreichung

mit der erforderlichen Vorsicht und nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Die Anwendung von Desmopressine Ferring hat keinen Einfluß auf die Fahrtüchtigkeit und auf die

Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Desmopressine Ferring

Dieses Arzneimittel enthält Milchzucker. Falls Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, daß Sie an einer

Unverträglichkeit gegen bestimmte Zuckerarten leiden, nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Arzt auf, bevor

Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

3.

WIE IST DESMOPRESSINE FERRING 0,2 MG TABLETTEN EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Desmopressine Ferring immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Tabletten werden mit etwas Wasser eingenommen.

a) Bettnässen

Die Arzneimittelmenge muß von Person zu Person angepaßt werden. Es wird mit einer Testmenge

begonnen.

Meistens wird mit einer Testmenge bei Kindern und Erwachsenen von 1 Tablette eine Stunde vor dem

Schlafengehen begonnen. Diese Menge wird je nach Reaktion des Patienten angepaßt.

Die übliche Dosis beträgt 1-2 Tabletten; die Arzneimittelmenge wird von Patient zu Patient je nach

den erzielten Ergebnissen in der ersten Woche angepaßt.

Die Behandlung muß mindestens 3 Monate fortgesetzt werden. Eventuell können gleichzeitig

Trainingsmethoden angewandt werden.

In regelmäßigen Intervallen (mindestens alle 3 Monate) wird geprüft, ob eine weitere Behandlung

erforderlich ist. Hierfür wird die Arzneimittelmenge allmählich reduziert (falls die Dosierung zum

- 4/7 -

Packungsbeilage

Beispiel 2 Tabletten/Tag beträgt, wird erst eine Woche mit 1 Tablette/Tag behandelt, danach mit einer

halben Tablette/Tag, bevor die Behandlung abgebrochen wird) und prüft, ob Bettnässen auftritt.

Der behandelnde Arzt schreibt vor, wie reduziert wird.

Eine Patientenminderheit ist wirklich auf eine Langzeitbehandlung angewiesen und/oder bleibt

weiterhin von den Desmopressin Ferring abhängig.

b) + c) Zentraler Diabetes insipidus

Die Arzneimittelmenge muß von Person zu Person angepaßt werden. Es wird mit einer Testmenge

begonnen.

Meistens müssen Sie mit einer halben Tablette à 0,2 mg dreimal pro Tag beginnen. Diese Menge wird

je nach Ihrem Ansprechen angepaßt.

Die Menge, die Sie pro Tag einnehmen, variiert zwischen 0,2 mg und 1,2 mg ; meistens handelt es

sich um 0,1 mg – 0,2 mg (eine halbe Tablette à 0,2 mg oder eine ganze Tablette à 0,2 mg) dreimal

täglich.

Wenn Zeichen von Flüssigkeitsverhaltung oder Zeichen eines zu niedrigen Blutnatriumspiegels

auftreten, müssen Sie die Behandlung unterbrechen und Ihren Arzt konsultieren.

d) Nykturie

Beginnen Sie mit 0,1 mg (eine halbe Tablette) vor dem Schlafengehen. Wenn diese Dosis nach 1

Woche nicht ausreichend zu wirken scheint, wird der Arzt die Dosis auf 0,2 mg erhöhen und danach

auf 0,4 mg durch eine wöchentliche Anpassung der Dosis.

Die Flüssigkeitsverhaltung muß beobachtet worden.

Zur Feststellung einer nächtlichen Polyurie (große Produktion von Urin während der Nacht) wird

mindestens 2 Tage vor Beginn der Behandlung festgelegt, wieviel und in welcher Menge man nachts

Wasser läßt. Wenn die Urinmenge, die man nachts produziert, größer als das Volumen ist, das die

Blase fassen kann, oder größer als 1/3 der Gesamturinmenge, die man über einen ganzen Tag (24

Stunden) produziert, dann spricht man über eine nächtliche Polyurie (große Produktion von Urin

während der Nacht).

Die Nahrungsaufnahme kann tatsächlich die Intensität und die Dauer der wasserverhaltenden

Wirkung einer kleinen Dosis Desmopressin vermindern.(sehe „Bei Einnahme von Desmopressine

Ferring zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken“).

Von der Einleitung einer Behandlung bei älteren Patienten wird abgeraten. Falls Ihr Arzt dennoch

entscheidet, eine Behandlung einzuleiten, muß Ihr Blutnatriumspiegel vor Beginn der Behandlung, 3

Tage nach Beginn der Behandlung oder nach Erhöhung der Dosierung sowie zu anderen Zeitpunkten

der Behandlung gemessen werden, wenn Ihr Arzt dies als erforderlich erachtet.

Wenn Zeichen einer Flüssigkeitsverhaltung und/oder eines zu niedrigen Blutnatriumspiegels

(Kopfschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Gewichtszunahme und in schweren Fällen Konvulsionen)

auftreten, muß die Behandlung unterbrochen werden, bis der Patient völlig hergestellt ist. Wenn die

Behandlung wieder aufgenommen wird, muß die Flüssigkeitsverhaltung engmaschig beobachtet

werden. (sehe „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Desmopressine Ferring ist erforderlich“).

Falls bei der Nykturie keine Besserung eintritt, nachdem die richtige Dosis über 4 Wochen

eingenommen wurde, sollten Sie Ihren Arzt erneut konsultieren.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie Desmopressine Ferring anwenden müssen.

Wenn Sie eine größere Menge von Desmopressine Ferring eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine zu große Menge Tabletten angewendet haben, hat dies eine verlängerte

Wirkungsdauer mit einer erhöhten Flüssigkeitsverhaltung und einem zu niedrigen

Blutnatriumspiegel zur Folge.

Behandlung

- 5/7 -

Packungsbeilage

Die Behandlung wird von dem Arzt von Person zu Person angepaßt. Meistens müssen Sie die

Behandlung mit Desmopressin Ferring abbrechen, Ihre Flüssigkeitseinnahme beschränken, und

eine Behandlung erfolgt, die direkt auf die Symptome abgestimmt ist, die bei Ihnen auftreten.

Wenn Sie zuviel von Desmopressine Ferring eingenommen/angewendet haben, kontaktieren Sie sofort

Ihrem Arzt, Apotheker oder das Giftnotrufzentrale (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Desmopressine Ferring vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Desmopressine Ferring abbrechen

Halten Sie immer Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie vorhaben die Behandlung abzubrechen.

Halten Sie immer Rücksprache mit Ihrem Arzt, um die Dosierung langsam abzubauen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Desmopressine Ferring Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenn Sie bei Einnahme von Desmopressine Ferring nicht gleichzeitig Ihre Flüssigkeitseinnahme

vermindern, kann dies zur Flüssigkeitsverhaltung/einem zu niedrigen Blutnatriumspiegel, mit

oder ohne Vorboten wie Kopfschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Gewichtszunahme, und in schweren

Fällen Konvulsionen, führen.

Flüssigkeitsverhaltung kann bei Anwendung von zu großen Mengen, bei falscher Diagnose oder

übermäßiger Flüssigkeitseinnahme während der Behandlung auftreten.

Diabetes insipidus und enuresis nocturna

Häufig:

Allgemeine Erkrankungen: Kopfschmerzen

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Bauchschmerzen, Übelkeit

Sehr selten:

Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Zu niedriger Blutnatriumspiegel

Einige Fälle von Entmarkung der Nervenfasern (Demyelinisation), die auf eine zu schnelle

Anpassung des Natriumspiegels im Blut zurückzuführen sind, wurden beobachtet. Um dies zu

vermeiden, muss ein zu niedriger Natriumspiegel im Blut nach den Richtlinien sorgfältig behandelt

werden, die in der Rubrik ‘Wenn Sie eine größere Menge von Desmopressine Ferring angewendet

haben, als Sie sollten’ aufgeführt sind.

Psychiatrische Erkrankungen: Emotionale Störungen bei Kindern.

In einigen Fällen:

Erkrankungen des Immunsystems: Einzelne Fälle von schwereren allgemeinen allergischen

Reaktionen wie Anaphylaxie (heftige allergische Reaktion, die zum Schock führen kann) und

Bronchospasmus (Verengung der Luftwege) wurden beobachtet.

Nykturie

Während der klinischen Studien zeigten ungefähr 35 % der Patienten Nebenwirkungen während der

Bestimmungsphase der richtigen Dosis. Die am meisten aufgetretenen Nebenwirkungen waren

Kopfschmerzen, Übelkeit, Bauchschmerzen, zu niedriger Blutnatriumspiegel, Schwindel und

Mundtrockenheit.

Während der Langzeitbehandlung erfuhren 24 % der Patienten Nebenwirkungen. Die am meisten

aufgetretenen Nebenwirkungen während der Langzeitbehandlung waren Kopfschmerzen, Schwindel,

periphere Flüssigkeitsverhaltung, Häufigkeit des Wasserlassens, Übelkeit und Gewichtszunahme.

- 6/7 -

Packungsbeilage

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie

erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser

Gebrauchsinformation angegeben sind.

5.

WIE IST DESMOPRESSINE FERRING 0,2 MG TABLETTEN AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Das Tablettenbehältnis fest verschlossen halten, das Trocknungsmittel aus dem Deckel nicht

entfernen.

Sie dürfen Desmopressine Ferring nach dem auf dem Etikett/der Umverpackung nach „EXP“

angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag

des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme

hilft die Umwelt zu schützen.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was Desmopressine Ferring enthält

Der Wirkstoff ist Desmopressin. Dies ist in Form von Desmopressinacetat vorhanden 0,2 mg, und

entspricht 0,178 mg Desmopressin (freie Base).

Die sonstigen Bestandteile sind Milchzucker, Kartoffelstärke, Povidon und Magnesiumstearat.

Wie Desmopressine Ferring aussieht und Inhalt der Packung

Packung mit 15, 30 oder 100 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgröβen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Ferring nv, Capucienenlaan 93C, B-9300 Aalst

Tel: +32 53 72 92 00

ferringnvsa@ferring.be

Hersteller

Ferring GmbH, Wittland 11, 24109 Kiel, Deutschland

Zulassungsnummer

BE236616

Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im 06/2014

- 7/7 -

6-3-2018

Orphan designation:  Carbetocin,  for the: Treatment of Prader-Willi syndrome

Orphan designation: Carbetocin, for the: Treatment of Prader-Willi syndrome

On 21 March 2012, orphan designation (EU/3/12/975) was granted by the European Commission to Ferring Pharmaceuticals A/S, Denmark, for carbetocin for the treatment of Prader-Willi syndrome.

Europe - EMA - European Medicines Agency

28-11-2017

Rote-Hand-Brief zu Misoprostol (Misodel®): Berichte über exzessive uterine Tachysystolie

Rote-Hand-Brief zu Misoprostol (Misodel®): Berichte über exzessive uterine Tachysystolie

Die Ferring Arzneimittel GmbH informiert über Berichte einer exzessiven uterinen Tachysystolie, die möglicherweise nicht auf eine Tokolyse und Gegenmaßnahmen anspricht.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

15-5-2018

Rekovelle (Ferring Pharmaceuticals A/S)

Rekovelle (Ferring Pharmaceuticals A/S)

Rekovelle (Active substance: follitropin delta) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2998 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

17-4-2018

DDAVP (Desmopressin Acetate) Spray [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

DDAVP (Desmopressin Acetate) Spray [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Apr 17, 2018 EST

US - DailyMed

16-3-2018

DESMOPRESSIN ACETATE Tablet [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

DESMOPRESSIN ACETATE Tablet [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Mar 16, 2018 EST

US - DailyMed

15-2-2018

ZOMACTON (Somatropin) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

ZOMACTON (Somatropin) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Feb 15, 2018 EST

US - DailyMed

26-1-2018

DDAVP (Desmopressin Acetate) Injection [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

DDAVP (Desmopressin Acetate) Injection [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Jan 26, 2018 EST

US - DailyMed

26-1-2018

DDAVP (Desmopressin Acetate) Tablet [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

DDAVP (Desmopressin Acetate) Tablet [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Jan 26, 2018 EST

US - DailyMed

26-1-2018

FIRMAGON (Degarelix) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

FIRMAGON (Degarelix) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Jan 26, 2018 EST

US - DailyMed

26-1-2018

NOVAREL (Gonadotrophin, Chorionic) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

NOVAREL (Gonadotrophin, Chorionic) Kit [Ferring Pharmaceuticals Inc.]

Updated Date: Jan 26, 2018 EST

US - DailyMed

19-10-2017

CRH FERRING 100 µg

Rote - Liste

27-7-2017

CLOMIFEN Ferring

Rote - Liste