Daflon

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Daflon Filmtablette 500 mg
  • Dosierung:
  • 500 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Daflon Filmtablette 500 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE145153
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

DAFLON 500 mg Filmtablette

Gereinigte mikronisierte Flavonoïdfraktion

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Wenn Sie sich nach 3 Monate nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren

Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht :

Was ist Daflon und wofür wird es angewendet

Was sollten Sie vor der Einnahme von Daflon beachten

Wie ist Daflon einzunehmen

Welche Nebenwirkungen sind möglich

Wie ist Daflon aufzubewahren

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Dieses Arzneimittel ist ein Vasoaktivum: es erhöht den Tonus der Venen und den Widerstand der

kleinen Blutgefäße.

Anwendungsgebiete:

Behandlung

venösen

Durchblutungsstörungen,

schwere

Beine,

Schmerzen,

(unwiderstehlicher Drang, die Beine zu bewegen), nächtliche Krämpfe, Ödem, trophische

Störungen (Verletzungen der Haut aufgrund einer schlechten Durchblutung),

Behandlung einer akuten Krise eines Hämorrhoidalleidens.

Es wird als Basisbehandlung eines Hämorrhoidalleidens (Schmerzen, Blutung, Juckreiz usw.)

empfohlen.

Wenn Sie sich nach 3 Monate nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Daflon darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Diosmin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile von dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Daflon einnehmen.

Ein guter Lebensstil ist die Basis der Behandlung von venösen Durchblutungsstörungen.

1. WAS IST DAFLON UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET

2.WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON DAFLON BEACHTEN

Packungsbeilage

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht länger als 3 Monate einnehmen, ohne mit Ihrem Arzt zu

sprechen.

Bei einer Hämorrhoidalkrise dürfen Sie Daflon nur über kurze Zeit einnehmen. Sprechen Sie mit

Ihrem Arzt, wenn die Symptome anhalten.

Einnahme von Daflon zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kurzlich

eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Einnahme von Daflon zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Die Tabletten müssen während der Mahlzeiten eingenommen werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Schwangerschaft

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder eine Schwangerschaft

planen. Vorsichtshalber wird davon abgeraten, Daflon in den ersten drei Monaten der

Schwangerschaft einzunehmen.

Stillzeit

Da keine Angaben zur Anwendung des Arzneimittels bei stillenden Frauen vorliegen,

sollte Daflon während der Stillzeit vermieden werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Mit Daflon wurde über keinerlei Wirkung berichtet. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, wenn Sie ein

Fahrzeug führen oder Maschinen bedienen, da Sie Schwindel feststellen können.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Tabletten müssen während der Mahlzeiten eingenommen werden.

Die empfohlene Dosis beträgt :

Behandlung einer Hämorrhoidalkrise:

6 Tabletten täglich 4 Tage lang

danach an den folgenden 3 Tagen 4 Tabletten täglich

Behandlung

venösen

Durchblutungsstörungen

Basisbehandlung

eines

Hämorrhoidalleidens:

2 Tabletten täglich

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht länger als 3 Monate einnehmen, ohne mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Wenn Sie eine größere Menge von Daflon eingenommen haben, als Sie sollten

3.

WIE IST DAFLON EINZUNEHMEN

Packungsbeilage

Wenn Sie zu viel von Daflon angewendet oder eingenommen haben, nehmen Sie sofort

Kontakt mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem Antigiftzentrum (070/245.245) auf.

Wenn Sie die Einnahme von Daflon vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Daflon abbrechen

Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wie lange Sie Daflon einnehmen müssen. Brechen Sie Ihre

Behandlung nicht frühzeitig ab.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Über folgende unerwünschte Wirkungen oder Ereignisse wurde berichtet und sie sind nach folgender

Häufigkeit gereiht:

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Durchfall, Dyspepsie

(Verdauungsstörung), Übelkeit, Erbrechen.

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen) : Kolitis

(Entzündung des Dickdarms).

Seltene Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen) : Schwindel,

Kopfschmerzen, Unwohlsein, Pruritus (Hautreaktionen wie Juckreiz), Ausschlag (plötzliche

Rötung mit Quaddeln) und Urtikaria (allergische Reaktion in Form kleiner roter Punkte).

Nebenwirkungen, deren Häufigkeit nicht bekannt ist (Häufigkeit auf Grundlage der

verfügbaren Daten nicht abschätzbar ) : isoliertes Ödem (Schwellung) von Gesicht, Lippen,

Augenlidern.

In Ausnahmefällen : Quincke-Ödem (Anschwellen das Gesicht, Lippen, Mund, Zunge

oder Rachen, was zu Atembeschwerden führen kann).

Bauchschmerzen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen (siehe Details unten). Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheidsprodukte

Abteilung Vigilanz

Website : www.fagg-afmps.be

Email : patientinfo@fagg-afmps.be

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Packungsbeilage

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et de Médicaments

Villa Louvigny – Allee Marconi

L-2120 Luxemburg

Site internet : http:www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „EXP“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegeben Monats.

Nicht über 25 °C lagern.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltabffall. Fragen Sie Ihrem Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz

der Umwelt bei.

Was Daflon enthält

Der Wirkstoff ist: eine gereinigte mikronisierte Flavonoidfraktion (500 mg), die 450 mg

Diosmin und 50 mg Flavonoide in Form von Hesperidin umfasst.

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumcarboxymethylstärke, mikrokristalline Cellulose,

Gelatine,

Magnesiumstearat,

Talk;

Titandioxid

(E 171),

Glycerin,

Hypromellose,

Natriumlaurylsulfat, Macrogol 6000, Eisenoxid gelb (E 172), Eisenoxid rot (E 172).

Wie Daflon aussieht und Inhalt der Packung

Die Filmtabletten sind oval und lachsfarben.

Die Tabletten sind in Schachteln mit 30, 60, 90 oder 120 Tabletten in Streifen Packungen + Unit-Dose

erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

SERVIER BENELUX S.A./N.V.

Boulevard International, 57

1070 Brüssel

BELGIEN

Hersteller

Les Laboratoires Servier Industrie

905, route de Saran

45520 Gidy

FRANKREICH

Zulassungsnummer

BE145153

5.

WIE IST DAFLON AUFZUBEWAHREN?

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Packungsbeilage

Art der Lieferung

Frei Verkäuflich.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 08/2014