Cythrin Garden

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Cythrin Garden
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Cythrin Garden
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6765
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Cythrin Garden

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Insektizid

Arysta LifeScience Switzerland

Sàrl

W-6765

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff:

Cypermethrin

0.96 % 10 g/l

ME Mikroemulsion

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Bohnen

Erbsen

Blattläuse (Röhrenläuse)

Erbsenwickler

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 4

G Erbsen

Erbsenblattrandkäfer

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 5

Gemüsezwiebel

Knoblauch

Lauch

Schalotten

Speisezwiebel

Lauchmotte

Thripse

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 4

G Karotten

Blattläuse (Röhrenläuse)

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 4

Kohlarten

Speisekohlrüben

Blattläuse (Röhrenläuse)

Erdflöhe

Eulenraupen

(blattfressend)

Kohlschabe

Weisslinge

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 4

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

G Radies

Erdflöhe

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 14 Tage

1, 2, 3, 4

F Kartoffeln

Kartoffelkäfer

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 6

Gewächshaus: Blumenkulturen und

Grünpflanzen

Blattfressende Raupen

Blattläuse (Röhrenläuse)

Erdflöhe

Thripse

Konzentration: 0.25 %

Aufwandmenge: 2500

ml/ha

1, 2, 7

Auflagen und Bemerkungen:

Nur im Hausgarten.

SPe 8: Gefährlich für Bienen - Darf nur ausserhalb des Bienenfluges am Abend mit blühenden

oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen. Anwendung im geschlossenen

Gewächshaus sofern keine Bestäuber zugegen sind.

Spe 3: Zum Schutz von Gewässerorganismen muss sichergestellt werden, dass bei der Anwendung

kein Sprühnebel in Oberflächengewässer gelangt.

Maximal 2 Behandlungen pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

Maximal 1 Behandlung pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enthält.

SPa 1: Zur Vermeidung einer Resistenzbildung darf dieses oder irgendein anderes

Pflanzenschutzmittel, welches ein Pyrethroid enthält, nicht mehr als 1 mal pro Kultur ausgebracht

werden.

Maximal 2 Behandlungen pro Kultur und Jahr.

Gefahrenkennzeichnungen:

Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten.

R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen

haben.

S 02 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

S 13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.

S 20/21 Bei der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen.

S 35 Abfälle und Behälter müssen in gesicherter Weise beseitigt werden.

S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen /

Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPe 8 Bienengefährlich

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

Symbol

Gefahrenbezeichnung Umweltgefährlich

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

15-5-2018

Watch out for ticks with the return of warmer weather!

Watch out for ticks with the return of warmer weather!

The return of warmer weather is particularly conducive to walks in natural surroundings, including woods and forests, as well as activities in the garden. It is therefore a good time to recall the precautions to take in order to avoid tick bites – also unfortunately in season. Especially active in the spring and autumn, ticks remain the most common vectors of pathogens responsible for infectious diseases in Europe. A single bite is enough to transmit the Lyme disease bacterium, the main tick-borne diseas...

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.