CYDECTIN

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON - Lösung zum Übergießen für Rinder
  • Einheiten im Paket:
  • 500 ml aus fluoriniertem HD-Polyethylen mit Polypropylenschraubverschluss , Laufzeit: 24 Monate,1000 ml aus fluoriniertem HD-Pol
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON - Lösung zum Übergießen für Rinder
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • NE (Abgabemöglichkeit nicht eingeschränkt); Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00312
  • Berechtigungsdatum:
  • 10-03-1997
  • Letzte Änderung:
  • 13-06-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Seite 1/5

GEBRAUCHSINFORMATION

CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON - Lösung zum Übergießen für Rinder

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber :

Zoetis Österreich GmbH,

Floridsdorfer Hauptstraße 1

A 1210 Wien

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Zoetis Manufacturing & Research Spain, S.L.

Ctra. Camprodón s/n "la Riba"

17813 Vall de Bianya

Gerona

Spanien

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON - Lösung zum Übergießen für Rinder

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

1 ml enthält:

Wirkstoff

Moxidectin

5,00 mg

Sonstige Bestandteile

Butylhydroxyanisol E320

0,10 mg

Butylhydrochinon

0,03 mg

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Infestationen beim Rind mit gegenüber Moxidectin empfindlichen Parasiten.

Zur Behandlung von Parasitenbefall verursacht durch:

- adulte und Larvenstadien gastrointestinaler Nematoden:

. Haemonchus placei

. Ostertagia ostertagi (einschließlich inhibierter Larven)

. Trichostrongylus axei

. Nematodirus helvetianus

. Cooperia oncophora

. Cooperia punctata (nur adulte Formen)

. Oesophagostomum radiatum (nur adulte Formen)

. Bunostomum phlebotomum (nur adulte Formen)

- adulte Lungenwürmer:

. Dictyocaulus viviparus

Seite 2/5

- Dasselfliegen (Wanderlarven):

. Hypoderma bovis

. Hypoderma lineatum

- Läuse:

. Linognathus vituli

. Haematopinus eurysternus

. Solenopotes capillatus

- Haarlinge:

. Bovicola bovis (Damalinia bovis)

- Räudemilben:

. Sarcoptes scabiei

. Psoroptes ovis

. Chorioptes bovis

- Hornfliegen

. Haematobia irritans

CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON Lösung besitzt eine dauerhafte Wirkung von 5 Wochen gegen eine

Reinfestation durch Ostertagia ostertagi und von 6 Wochen gegen Dictyocaulus viviparus.

5.

GEGENANZEIGEN

Keine bekannt.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Sehr selten können nach der Anwendung an der Applikationsstelle unerwünschte Reaktionen

auftreten.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte)

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht

gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rind

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Seite 3/5

Zur Anwendung auf der Haut.

500 µg Moxidectin/kg Körpergewicht (entsprechend 1 ml Cydectin 5 mg/ml pour on pro 10 kg

KGW)) ist einmalig äußerlich anzuwenden. Entlang der Mitte des Rückens des Tieres vom Widerrist

bis zum Schwanzansatz auftragen. Nur auf saubere, gesunde Haut auftragen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Keine.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: 14 Tage

Milch:

6 Tage

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Vor Licht schützen.

Nicht über 25°C lagern.

Falls das Tierarzneimittel versehentlich gefroren wurde, vor Gebrauch kräftig schütteln.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Ablaufdatum nicht mehr

verwenden.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 6 Monate.

Das Datum der ersten Entnahme ist auf dem Etikett einzutragen

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Nur zur topischen Anwendung.

Alle Tiere in einer Gruppe sollten behandelt werden.

Um mögliche Sekundärreaktionen durch das Absterbens von Dassellarven im Rückenmarkskanal oder

im Oesophagus von Tieren zu vermeiden, wird empfohlen, CYDECTIN 5 mg/ml POUR-ON Lösung

nach Beendigung der Schwärmzeit und bevor die Larven ihre Verweilstellen erreichen, zu

verabreichen. Bezüglich des richtigen Behandlungszeitpunktes ist der Tierarzt zu Rate zu ziehen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Direkten Kontakt mit Haut und Augen vermeiden.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Während der Handhabung des Tierarzneimittels nicht rauchen, trinken oder essen.

Während der Anwendung sind Schutzkleidung und undurchlässige Gummihandschuhe zu

tragen.

Bei Augen- oder Hautkontakt sofort mit reichlich sauberem Wasser spülen.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Moxidectin hat sich als sicher in der Anwendung bei tragenden und laktierenden Tieren und

Zuchtbullen erwiesen.Sieh Abschnitt 10. Wartezeit

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Bei Verabreichung des Zehnfachen der empfohlenen Dosis wurden keine Symptome von

Überdosierung beobachtet.

Seite 4/5

Die Symptome einer Überdosierung umfassen vorübergehende Salivation, Abgeschlagenheit,

Schläfrigkeit und Ataxie.

Es gibt kein spezifisches Gegenmittel.

Inkompatibilitäten

Nicht mit anderen Tierarzneimitteln vor der Verabreichung mischen.

Sonstige Vorsichtsmaßnahmen bezüglich der Auswirkungen auf die Umwelt

Moxidectin erfüllt die Kriterien für einen (sehr) persistenten, bioakkumulierbaren und toxischen

(PBT) Stoff; daher muss die Exposition der Umwelt gegenüber Moxidectin so weit wie möglich

beschränkt werden. Behandlungen sind nur bei Notwendigkeit zu verabreichen und müssen auf der

Anzahl der in den Fäkalien festgestellten Parasiteneiern oder auf einer Bewertung des Risikos eines

Befalls auf Einzeltier- und/oder Herdenebene basieren.

Wie andere makrozyklische Lactone besitzt Moxidectin das Potenzial, Nicht-Zielorganismen negativ

zu beeinflussen:

Moxidectin enthaltende Fäkalien, die von behandelten Tieren auf die Weide ausgeschieden

werden, können die Abundanz von Organismen, die sich von Dung ernähren, temporär

reduzieren. Nach einer Behandlung von Rindern mit dem Tierarzneimittel können über einen

Zeitraum von mehr als 2 Wochen Moxidectin-Konzentrationen ausgeschieden werden, die

potenziell toxisch für Dungfliegenarten sind und die Abundanz von Dungfliegen in diesem

Zeitraum reduzieren können. In Labortests wurde festgestellt, dass Moxidectin die

Reproduktion von Dungkäfern temporär beeinträchtigen kann; Feldstudien legen jedoch keine

langfristigen Wirkungen nahe. Trotzdem wird im Falle wiederholter Behandlungen mit

Moxidectin (wie auch bei anderen Tierarzneimitteln der Klasse der Anthelminthika)

empfohlen, Tiere nicht jedes Mal auf derselben Weide zu behandeln, damit sich die

Dungfaunapopulationen erholen können.

Moxidectin ist für Wasserorganismen, einschließlich Fische, inhärent toxisch. Das Tierarzneimittel

sollte ausschließlich entsprechend den Anweisungen auf dem Etikett angewendet werden. Basierend

auf dem Ausscheidungsprofil von Moxidectin bei Verabreichung als Formulierung zum Übergießen

sollten behandelte Tiere während der ersten Woche nach der Behandlung keinen Zugang zu

Wasserläufen haben.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen. Wasserläufe dürfen nicht mit dem Tierarzneimittel verunreinigt

werden. Das Tierarzneimittel ist für Fische und im Wasser lebende Organismen toxisch.Fragen Sie

Ihren Tierarzt oder Apotheker, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Oktober 2017

15.

WEITERE ANGABEN

Behältnis mit 500, 1000, 2500 und 5000 ml Inhalt.

Seite 5/5

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Z. Nr.: 8-00312

Gebrauch der Behälter

Die 500 ml und 1000 ml Behälter haben eine Dosiervorrichtung bis 600 kg. Bei Gebrauch die Kappe

der Dosiervorrichtung abschrauben und die Hülle entfernen. Um die Vorrichtung zu füllen, drücken

Sie den Hauptteil des Behälters so lange, bis die gewünschte Menge in der Vorrichtung erreicht ist.

Entlang der Mitte des Rückens des Tieres vom Widerrist bis zum Schwanzansatz auftragen, bis die

Vorrichtung leer ist. (Zeichnung)

Sollte überschüssiges Produkt in der Vorrichtung bleiben, schrauben Sie die Kappe wieder fest auf die

Vorrichtung, drehen Sie den Behälter nach unten, sodass das Produkt im oberen Teil der Vorrichtung

gesammelt wird und die Kappe berührt. Dann drücken Sie den Hauptteil des Behälters so, dass die

dort befindliche Luft das Produkt in der Vorrichtung ersetzt. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals,

je nach Menge des überschüssigen Produkts in der Vorrichtung. (Zeichnung)

Der Gebrauch einer Mehrfachdosierungsausrüstung wird für die 2500 ml und 5000 ml Behälter

empfohlen.

26-1-2018

Cydectin Triclamox Rind Pour-on Loesung ad us. vet.

Cydectin Triclamox Rind Pour-on Loesung ad us. vet.

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität); nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-1-2018

Cydectin Triclamox Schaf orale Loesung ad us. vet.

Cydectin Triclamox Schaf orale Loesung ad us. vet.

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität); nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-5-2018

Bravecto Plus (Intervet International B.V.)

Bravecto Plus (Intervet International B.V.)

Bravecto Plus (Active substance: fluralaner / moxidectin) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)3019 of Wed, 16 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/4440

Europe -DG Health and Food Safety