Curocef 750 mg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Curocef 750 mg - Trockenstechampullen
  • Einheiten im Paket:
  • 1 Stueck, Laufzeit: 24 Monate,5 x 1 Stueck (Buendelpackung), Laufzeit: 24 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Curocef 750 mg - Trockenstechampullen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Cefuroxim

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16568
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Curocef®750mg-Trockenstechampullen

Wirkstoff:Cefuroxim-Natrium

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderAnwendung

diesesArzneimittelsbeginnen.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

- DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritte

weiter.EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesediegleichenBeschwerden

habenwieSie.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistCurocefundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonCurocefbeachten?

3. WieistCurocefanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistCurocefaufzubewahren?

6. WeitereInformationen.

1. WASISTCUROCEFUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

CurocefwirdbeiInfektionen,diedurchCefuroxim-empfindlicheErregerverursachtsind

eingesetzt:

Infektionen

- derAtemwege

- imHals-,Nasen-,Ohrenbereich

- derNierenundableitendenHarnwege

- derGeschlechtsorganeeinschließlichGonorrhoe

- derHautunddesWeichteilgewebes

- derKnochenundGelenke

- sowiebeiSepsis,MeningitisundalsProphylaxeinderChirurgie,wenneinerhöhtes

Infektionsrisikobesteht.

Wennmöglich,solltedieKeimempfindlichkeitgeprüftwerden,beischwerenInfektionen

musssofortmitderTherapiebegonnenwerden.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONCUROCEFBEACHTEN?

Curocefdarfnichtangewendetwerden,

- wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenCefuroximoderandereCephalosporin-

Antibiotikasind.

- GroßeVorsichtistgebotenwennSiegegenüberPenicillinüberempfindlichsindundan

Niereninsuffizienzleiden

BeiPenicillinüberempfindlichkeitisteineKreuzallergiemöglich.

BeiKombinationstherapiemitAminoglykosidensollteeineengmaschigeKontrolleder

Nierenfunktionerfolgen.

BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonCurocefisterforderlich:

- beiPatientenmitallergischenReaktionengegenüberPenicillinenoderanderenBeta-

Lactam-AntibiotikainderVorgeschichtebeilängerdauernderAnwendung.Eskannzu

einemvermehrtenWachstumnicht-empfindlicherKeime(z.B.Enterokokkenund

Clostridiumdifficile,Candida)kommen.

- beihoherDosierungvonCuroefmitgleichzeitigerAnwendungvonDiuretika(z.B.

Furosemid)oderAminoglykosid-Antibiotika.EskannzueinerBeeinträchtigungder

Nierenfunktionkommen.IndiesemFallsowiebeiälterenPatientenundPatientenmit

bestehenderNierenschädigungsolltedieNierenfunktionüberwachtwerden.

- beiBehandlungvonMeningitisbeipädiatrischenPatienten.Eswurdevonleichterbis

mittelgradigerBeeinträchtigungdesHörvermögensbeiwenigenPatientenberichtet.

- beilängerdauernderBehandlungmithohenDosenvonCurocef.Vorundin

regelmäßigenAbständensindBlutbildsowieLeber-undNierenfunktionzu

überwachen.

- beischwerenundanhaltendenDurchfällenistaneineantibiotikabedingte

pseudomembranöseColitiszudenken.

- beilängerdauerndenBehandlungen.KontrollenvonBlutbild,Leber-und

Nierenfunktion,besondersbeiSchädigungdieserOrgane,solltenbeachtetwerden.

- beiAnaphylaxie

BeiAnwendungvonCurocefmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/

anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnicht

verschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

BeigleichzeitigerGabevon

- möglicherweiseNierenschädigendenSubstanzen(wieAminoglykosid-Antibiotika)

oderstarkwirksamenDiuretika(wieEtacrynsäureoderFurosemid)istmiterhöhtem

RisikoeinerBeeinträchtigungderNierenfunktionzurechnen

- Colistin,PolymyxinisteineBeeinträchtigungderNierenfunktionnichtauszuschließen

- ErythromycinistmiteinerHemmungderantibakteriellenWirkungderbeiden

Antibiotikazurechnen

- PhenylbutazonundProbenecidisteineVerstärkungderantibiotischenWirkungdurch

verminderteNierenausscheidungundErhöhungdesSerumspiegelsnichtauszuschließen

- AcetazolamidundNatriumbikarbonatisteineVerstärkungderantibiotischenWirkung

durchAlkalisierungdesHarnsnichtauszuschließen

- kombiniertenoralenKontrazeptiva(„diePille“):wieandereAntibiotikakann

CefuroximdieDarmflorabeeinträchtigen,diesführtzueinergeringerenÖstrogen-

RückresorptionundzueinervermindertenWirksamkeitkombinierteroraler

Kontrazeptiva

BeiGlukosebestimmungenimHarnmitReduktionsmethodenkanneszufalsch-positiven

Ergebnissenkommen;dieslässtsichdurchAnwendungenzymatischerMethodenvermeiden.

EinpositivesAusfallendesdirektenCoombs-TestsohneHämolyseistmöglich.

SchwangerschaftundStillzeit

FragenSievorderEinnahmevonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

CurocefsolltewährendderSchwangerschaftnurbeistrengerIndikationsstellungverabreicht

werden.

DaCefuroximindieMuttermilchübertritt,istwährendeinerBehandlungmitCurocef

abzustillen.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

EssindkeineEinschränkungenbekannt.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonCurocef

DiesesArzneimittelenthältwenigerals1mmolNatrium(23mg)proDarreichungsform,d.h.

esistnahezu“natriumfrei”.

3. WIEISTCUROCEFANZUWENDEN?

DerArztwirddiefürSiegeeigneteDosierung,VerabreichungsartundBehandlungsdauer

nachderSchwerederInfektion,derEmpfindlichkeitdesErregers,demAlter,demGewicht

undderNierenfunktionfeststellen.

Curocef®250mgund750mgeignensichnachAuflösungsowohlzurintravenösenalsauch

zurintramuskulärenInjektion(ohneZusatzeinesLokalanästhetikums).Curocef®1500mg

eignetsichbevorzugtzurintravenösenInjektionundInfusion.

Dosierung

DosierungsempfehlungbeiErwachsenen:

BeileichtenInfektionengenügteinei.m.-oderi.v.-Verabreichungvon750mgalle8Stunden.

BeischwerenInfektionensolltedieDosisauf1500mgalle8Stunden(i.v.)erhöhtwerden.

WennnotwendigkönnendieVerabreichungsintervalleauf6-stündlichverringertwerden

(Gesamttagesdosis3-6g).

SequenztherapiebeiambulanterworbenerPneumonie:

Über2bis3Tage2xtäglich1500mgCurocefi.v.unddanachfür7Tage2xtäglich500mg

Zinnatoral.

SequenztherapiebeiakuterExazerbationvonchronischerBronchitis:

Über2bis3Tage2xtäglich750mgCurocefi.v.unddanachfür5bis7Tage2xtäglich500

mgZinnatoral.

DosierungsempfehlungbeiKleinkindernab2MonatensowiebeiKindernbis14Jahre:

KindererhaltenjenachSchwerederInfektion30-100mg/kgKG/Tagaufgeteiltin3oder4

Einzeldosen.EineDosisvon60mg/kgKG/TagistfürdiemeistenInfektionenausreichend.

DosierungsempfehlungbeiNeugeborenenundSäuglingenbiszu2Monaten:

jenachSchwerederInfektion30-100mg/kgKG/Tagaufgeteiltin3Einzeldosen.

BeiFrühgeborenenundNeugeborenensindunterBerücksichtigungderniedrigen

NierenclearancedieApplikationsintervalleauf12Stundenzuverlängern.

EmpfohleneDosierungbeifolgendenIndikationen:

-Gonorrhoe

1,5gCefuroximi.m.alsEinzeldosis,vorzugsweise2x750mgsimultan.VorTherapiebeginn

istaufLueszuuntersuchen.

-Meningitis

Curocef®istzurMonotherapiebeibakteriellerMeningitis,hervorgerufendurchCefuroxim-

empfindlicheErreger,geeignet.

Erwachsene:

3gi.v.alle8Stunden.BisjetztsindkeineausreichendenDatenfüreineintrathekale

Verabreichungvorhanden.

Kinderbis14JahreundSäuglingeab2Monaten:

200-240mg/kgKG/Tagi.v.,aufgeteiltauf3-4Einzeldosen.DieseDosierungkannnach3

TagenodernachklinischerBesserungauf100mg/kgKG/Tagi.v.reduziertwerden.

NeugeboreneundSäuglingebiszu2Monaten:dieInitialdosissollte100mg/kgKG/Tagi.v.

betragen.Wennklinischangezeigt,kannauf50mg/kgKG/Tagi.v.reduziertwerden.

-Prophylaxe

BeiOperationenimBauchraum,BeckensowieorthopädischenOperationenüblicherweise1,5

gi.v.beiEinleitungderNarkose.Unterstützendkönnenweitere750mgi.m.8unddann16

Stundenspäterverabreichtwerden.

BeiOperationenanHerz,Lunge,ÖsophagusundGefäßenistdieüblicheDosis1,5gi.v.bei

EinleitungderNarkose,gefolgtvon750mgi.m.8-stündlichüberweitere24bis48Stunden.

BeialloarthroplastischenOperationenkönnen1500mgCefuroxim-Trockensubstanzungelöst

mitjederPackungMethacrylsäuremethylester-PolymerisatvordemHinzufügendesflüssigen

Monomersgemischtwerden.

DosierungbeieingeschränkterNierenfunktion:

ImBereichbis309µmol/l(=3,5mg/dl)Serum-KreatininkannCurocef®normaldosiert

werden.

BeistarkeingeschränkterNierenfunktionistdieDosiszureduzieren:biszu1326µmol/l(=

15mg/dl)Serum-Kreatinin12-stündlich750mg,darüber24-stündlich375mg(=1/2Flasche

Curocef®750mg).BeiSäuglingenundKindernwirdebenfallsbiszu309µmol/l(=3,5

mg/dl)Serum-Kreatininnormaldosiert.

BeistarkeingeschränkterNierenfunktionmitSerum-Kreatininwertenvon530µmol/l(=6

mg/dl)sind10mg/kgKG12-stündlich,beidarüberliegendenSerum-Kreatininwerten10

mg/kgKG24-stündlichzuverabfolgen.

EineDosisreduzierungistnichterforderlich,solangedieKreatinin-Clearancenichtweniger

als20ml/minbeträgt.

Kreatinin-Serum-empfohleneCefuroxim-Dosierungs-

ClearanceKreatinin*einzeldosis(mg)häufigkeit(h)

(ml/min)(µmol/l)

Normaldosis

750mg1500mg

1107175015008

4517775015008

18309750150012

85303757508

2137037575024

0,5-187,550024

*DieSerumkreatininwertesindRichtwerte,dienichtfürallePatientenmiteingeschränkter

NierenfunktiongenaudengleichenGradderEinschränkungangeben;diesgiltinsbesondere

fürälterePatienten,beidenendieNierenfunktionaufgrundderSerum-Kreatinin-Clearance

überschätztwird.

DosierungbeiHämodialyse:

HämodialysiertePatientenerhalten750mgundnachAbschlussderDialysezusätzlich750

mg,alsoinsgesamt1500mg/Tag.

FürPatientenimNierenversagen,diemitkontinuierlicherarteriovenöserHämofiltrationoder

Hochfluss-Hämofiltrationbehandeltwerden,beträgtdieempfohleneDosis750mg2xtäglich.

FürNiederfluss-HämofiltrationgeltendieselbenDosierungsempfehlungenwiefür

niereninsuffizientePatienten.

ArtderAnwendung

Curocef®250mgund750mgeignensichnachAuflösungsowohlzurintravenösenalsauch

zurintramuskulärenInjektion(ohneZusatzeinesLokalanästhetikums).Curocef®1500mg

eignetsichbevorzugtzurintravenösenInjektionundInfusion.

BeiderAuflösungzuri.m.-InjektionentstehteineSuspension,beiderAuflösungzuri.v.-

Injektionbzw.-InfusionentstehteineLösung.

Suspensionenbzw.LösungenkönnengemäßnachfolgenderTabellehergestelltund

verabreichtwerden:

Trockenstech-i.m.-Injektioni.v.-Injektioni.v.-Infusion

ampullen(Suspension)(Lösung)(Lösung)

Curocef®250mg1ml2-5ml

Curocef®750mg3ml6-10ml

Curocef®1500mg15ml15ml+50/100ml *)

Trockensubstanz

Curocef®1500mg15ml+50/100ml *)

*) 1500mgin15mlWasserfürInjektionszweckelösen.DierekonstituierteLösungzu50oder

100mleinerkompatiblenInfusionslösunghinzufügen(sieheKompatibilitätimAbschnitt

6.6).

PrinzipiellsolltenfrischzubereiteteSuspensionenbzw.Lösungenverwendetwerden.

DetaillierteAngabenzurStabilitätdergebrauchsfertigenSuspensionenbzw.Lösungen

könnendemAbschnitt6.3derFachinformationentnommenwerden.

EsstehenauchCurocef®-Trockenstechampullenzu250mgund1500mgsowiedie

Curocef®-Trockensubstanzzu1500mgzurVerfügung.

DauerderBehandlung:

DieDauerderBehandlungrichtetsichnachdemAnsprechenderErregerunddemklinischen

Bild.GrundsätzlichsolltedieBehandlungnachderEntfieberungunddemAbklingender

Krankheitserscheinungennochmindestens3Tagefortgesetztwerden.Beilängerer

AnwendungsolltenLeber-undNierenfunktionbeobachtetwerden.

InkompatibilitätenundHinweisezurHandhabung

Curocef®darfnichtmitAminoglykosidenimInfusionsbesteckoderinderSpritzegemischt

werden.

IstdieInfusioneiner2,74%igenNatriumbikarbonatlösungerforderlich,sosolldiesenicht

zumAuflösenvonCurocef®verwendetwerden,sondernCurocef®sollinden

Infusionsschlauchinjiziertwerden,dasichdieLösungsonstwegenihrespHstarkverfärbt.

Kompatibilitätbzw.MischbarkeitmitanderenInfusionslösungen:

Curocef®istmitdenüblichenInfusionslösungen(0,9%NaCl-,5%Glucose-,0,18%

Natriumchlorid+4%Glucose-undRinger-Natrium-Laktat(Hartmann)-Infusionslösungen)

kompatibelundistbeiRaumtemperatur(nichtüber25°C)biszu24Stundenhaltbar.

1500mgCurocef®aufgelöstin15mlAquaadinj.kanneinerMetronidazol-Injektionslösung

(500mg/100ml)hinzugefügtwerden.

Unter25°Cgelagert,behaltenbeideSubstanzenihreWirksamkeitüber24h.1500mg

Curocef®istkompatibelmit1gAzlocillin(in15ml)odermit5g(in50ml)biszu24hbei

4°Coder6hunter25°C.Curocef®(5mg/ml)in5%igeroder10%igerXylit-Infusionslösung

istbei25°Cbiszu24hhaltbar.

Stabilität:

DieStabilitätvonCurocef®in0,9%igerKochsalzlösungundin5%igerGlucosewirddurch

Hydrocortison-Natriumphosphatnichtbeeinflusst.

Curocef®istkompatibelmitbiszu1%igenwässrigenLösungenvonLidocainhydrochlorid.

DieHaltbarkeitbeträgt5Stunden.

WennSieeinegrößereMengevonCuroceferhaltenhaben,alsSiesollten

Esistunwahrscheinlich,dassdiespassiert,dadieMenge,dieSieerhalten,sehrsorgfältig

überwachtwird.

BeiÜberdosierungkannCurocefdurchDialyseentferntwerden.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannCurocefNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführten

NebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienicht

indieserGebrauchsinformationangegebensind.

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitsangabenzugrunde

gelegt:

Sehrhäufig: beimehrals1von10Behandelten

Häufig: beimehrals1von100Behandelten

Gelegentlich: beimehrals1von1000Behandelten

Selten: beimehrals1von10.000Behandelten

Sehrselten: bei1oderwenigervon10.000Behandelten

InfektionenundparasitäreErkrankungen

Selten: VermehrtesCandida-Wachstum(einHefepilz)

ErkrankungendesBlutesunddesLymphsystems

Häufig: VerminderteZahlbestimmterweißerBlutkörperchen(Neutropenie),

VermehrungbestimmterweißerBlutkörperchen(Eosinophilie)

Gelegentlich:VerminderteGesamtzahlweißerBlutkörperchen(Leukopenie),verminderte

Hämoglobin-Konzentration,positiverCoombs-Test

Selten: VerminderteZahlderBlutplättchen(Thrombozytopenie)

Sehrselten:hämolytischeAnämie

ErkrankungendesImmunsystems

Überempfindlichkeitsreaktioneneinschließlich

Gelegentlich:Hautausschlag,Nesselausschlag(Urticaria),Juckreiz(Pruritus)

Selten: Arzneimittelfieber

Sehrselten:interstitielleNierenentzündung(Nephritis),Anaphylaxie,kutaneVaskulitis

ErkrankungendesGastrointestinaltrakts

Gelegentlich:Magen-Darm-Störungen

Sehrselten:pseudomembranöseColitis(EntzündungdesDickdarmsmitschwerem,

anhaltendemDurchfall)

Leber-undGallenerkrankungen

Häufig: vorübergehenderAnstiegderLeberenzymeimSerum

Gelegentlich:vorübergehenderAnstiegdesSerum-Bilirubins

ErkrankungenderHautunddesUnterhautzellgewebes

Sehrselten:Erythemamultiforme,toxischeepidermaleNekrolyseundStevens-Johnson-

Syndrom(schwereHauterkrankungmitStörungdesAllgemeinbefindens,

AbschälenundschmerzhafteBläschenbildungderHaut,besondersimMund-,

Augen-undGenitalbereich)

ErkrankungenderNierenundHarnwege

Sehrselten:AnstiegdesSerum-Kreatinins,AnstiegdesBlutharnstoffstickstoffesund

verminderteKreatinin-Clearance

AllgemeineErkrankungenundBeschwerdenamVerabreichungsort

Häufig: ReaktionenanderInjektionsstelle,einschließlichSchmerzen(vorallembei

höherenDosen)undThrombophlebitis

EntzündlicheReizungenderVenenwandsindselten.Siekönnendurchlangsamei.v.-

Injektion(3-5Minuten)vermiedenwerden.

5. WIEISTCUROCEFAUFZUBEWAHREN?

Pulver:Nichtüber25°Clagern.

InderOriginalverpackungaufbewahrenumdenInhaltvorLichtzuschützen.

gebrauchsfertigeLösung:

DiegebrauchsfertigeSuspensionbzw.Lösungkannbiszu5StundenbeiRaumtemperatur

(nichtüber25°C)undbiszu24StundenimKühlschrank(bei2-8°C)aufbewahrtwerden.

StarkverdünnteInfusionslösungen(z.B.1500mgCefuroxim-Natriumin50mlkompatibler

Infusionslösung)könnenbiszu24StundenbeiRaumtemperaturundbiszu72Stundenim

Kühlschrankaufbewahrtwerden.

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemEtikettunddemAußenkartonnach„Verw.

bis“angegebenenVerfalldatumnichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufden

letztenTagdesMonats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSie

IhrenApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.

DieseMaßnahmehilft,dieUmweltzuschützen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasCurocefenthält

-DerWirkstoffist:Cefuroxim-Natrium

-EineAmpulleenthält789mgCefuroxim-Natriumentsprechend750mgCefuroxim

WieCurocefaussiehtundInhaltderPackung

17mlAmpullenausGlas(TypIoderIII)mitweißembiscremefarbenemPulver.

Packungsgrößen:

1x1Ampulle

5x1Ampulle(Bündelpackung)

EswerdenmöglicherweisenichtallePackungsgrößenindenVerkehrgebracht.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

Zulassungsinhaber

GlaxoSmithKlinePharmaGmbH,Wien

Hersteller:

GlaxoSmithKlineManufacturingS.p.A.,Verona,Italien

Zulassungsnummer:16.568

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimDezember2010

1-10-2018

Public Notification: FX75000 contains hidden drug ingredient

Public Notification: FX75000 contains hidden drug ingredient

The Food and Drug Administration is advising consumers not to purchase or use FX75000, a product promoted for sexual enhancement. This product was identified during an examination of international mail shipments.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

28-9-2018

Endo Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall for Two Lots of Robaxin® 750mg Tablets 100 Count Bottle Packs Due to Incorrect Daily Dosing Information on Label

Endo Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall for Two Lots of Robaxin® 750mg Tablets 100 Count Bottle Packs Due to Incorrect Daily Dosing Information on Label

Endo International plc (NASDAQ: ENDP) today announced that one of its operating companies, Endo Pharmaceuticals Inc., is voluntarily recalling two lots of Robaxin® (methocarbamol tablets, USP) 750mg Tablets 100 Count Bottle pack to the consumer level. The products have been found to have incorrect daily dosing information on the label due to a labeling error which misstates the daily dose as "two to four tablets four times daily" rather than the correct dosage of "two tablets three times daily." (see pic...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-6-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Discovery MR750w von GE Medical Systems, LLC

Dringende Sicherheitsinformation zu Discovery MR750w von GE Medical Systems, LLC

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Die Firma Techdow Pharma Germany GmbH informiert über vereinzelte Fälle einer frühzeitigen Auto-Aktivierung des Nadelschutzes in ungeöffneten, unbenutzten Inhixa-Fertigspritzen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

6-3-2018

Rota-TS ad us. vet., Pulver

Rota-TS ad us. vet., Pulver

● Neue Packungsgrössen: Dose zu 200 g und 750 g

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

29-8-2018

Zink-Trinatrium-pentetat (Zn-DTPA)

Rote - Liste