Curocef 250 mg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Curocef 250 mg - Trockenstechampullen
  • Einheiten im Paket:
  • 5 x 1 Stueck (Buendelpackung), Laufzeit: 24 Monate,1 Stueck, Laufzeit: 24 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Curocef 250 mg - Trockenstechampullen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Cefuroxim

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 16567
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Curocef®250mg-Trockenstechampullen

Wirkstoff:Cefuroxim-Natrium

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderAnwendung

diesesArzneimittelsbeginnen.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

- DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritte

weiter.EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesediegleichenBeschwerden

habenwieSie.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistCurocefundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonCurocefbeachten?

3. WieistCurocefanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistCurocefaufzubewahren?

6. WeitereInformationen.

1. WASISTCUROCEFUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

CurocefwirdbeiInfektionen,diedurchCefuroxim-empfindlicheErregerverursachtsind,

eingesetzt:

Infektionen

- derAtemwege

- imHals-,Nasen-,Ohrenbereich

- derNierenundableitendenHarnwege

- derGeschlechtsorganeeinschließlichGonorrhoe

- derHautunddesWeichteilgewebes

- derKnochenundGelenke

- sowiebeiSepsis,MeningitisundalsProphylaxeinderChirurgie,wenneinerhöhtes

Infektionsrisikobesteht.

Wennmöglich,solltedieKeimempfindlichkeitgeprüftwerden,beischwerenInfektionen

musssofortmitderTherapiebegonnenwerden.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONCUROCEFBEACHTEN?

Curocefdarfnichtangewendetwerden,

- wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenCefuroximoderandereCephalosporin-

Antibiotikasind.

- GroßeVorsichtistgebotenwennSiegegenüberPenicillinüberempfindlichsindundan

Niereninsuffizienzleiden

BeiPenicillinüberempfindlichkeitisteineKreuzallergiemöglich.

BeiKombinationstherapiemitAminoglykosidensollteeineengmaschigeKontrolleder

Nierenfunktionerfolgen.

BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonCurocefisterforderlich:

- beiPatientenmitallergischenReaktionengegenüberPenicillinenoderanderenBeta-

Lactam-AntibiotikainderVorgeschichte

- beilängerdauernderAnwendung.EskannzueinemvermehrtenWachstumnicht-

empfindlicherKeime(z.B.EnterokokkenundClostridiumdifficile,Candida)kommen.

- beihoherDosierungvonCuroefmitgleichzeitigerAnwendungvonDiuretika(z.B.

Furosemid)oderAminoglykosid-Antibiotika.EskannzueinerBeeinträchtigungder

Nierenfunktionkommen.IndiesemFallsowiebeiälterenPatientenundPatientenmit

bestehenderNierenschädigungsolltedieNierenfunktionüberwachtwerden.

- beiBehandlungvonMeningitisbeipädiatrischenPatienten.Eswurdevonleichterbis

mittelgradigerBeeinträchtigungdesHörvermögensbeiwenigenPatientenberichtet.

- beilängerdauernderBehandlungmithohenDosenvonCurocef.Vorundin

regelmäßigenAbständensindBlutbildsowieLeber-undNierenfunktionzu

überwachen.

- beischwerenundanhaltendenDurchfällenistaneineantibiotikabedingte

pseudomembranöseColitiszudenken.

- beilängerdauerndenBehandlungen.KontrollenvonBlutbild,Leber-und

Nierenfunktion,besondersbeiSchädigungdieserOrgane,solltenbeachtetwerden.

- beiAnaphylaxie

BeiAnwendungvonCurocefmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/

anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnicht

verschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

BeigleichzeitigerGabevon

- möglicherweiseNierenschädigendenSubstanzen(wieAminoglykosid-Antibiotika)

oderstarkwirksamenDiuretika(wieEtacrynsäureoderFurosemid)istmiterhöhtem

RisikoeinerBeeinträchtigungderNierenfunktionzurechnen

- Colistin,PolymyxinisteineBeeinträchtigungderNierenfunktionnichtauszuschließen

- ErythromycinistmiteinerHemmungderantibakteriellenWirkungderbeiden

Antibiotikazurechnen

- PhenylbutazonundProbenecidisteineVerstärkungderantibiotischenWirkungdurch

verminderteNierenausscheidungundErhöhungdesSerumspiegelsnichtauszuschließen

- AcetazolamidundNatriumbikarbonatisteineVerstärkungderantibiotischenWirkung

durchAlkalisierungdesHarnsnichtauszuschließen

- kombiniertenoralenKontrazeptiva(„diePille“):wieandereAntibiotikakann

CefuroximdieDarmflorabeeinträchtigen,diesführtzueinergeringerenÖstrogen-

RückresorptionundzueinervermindertenWirksamkeitkombinierteroraler

Kontrazeptiva

BeiGlukosebestimmungenimHarnmitReduktionsmethodenkanneszufalsch-positiven

Ergebnissenkommen;dieslässtsichdurchAnwendungenzymatischerMethodenvermeiden.

EinpositivesAusfallendesdirektenCoombs-TestsohneHämolyseistmöglich.

SchwangerschaftundStillzeit

FragenSievorderEinnahmevonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

CurocefsolltewährendderSchwangerschaftnurbeistrengerIndikationsstellungverabreicht

werden.

DaCefuroximindieMuttermilchübertritt,istwährendeinerBehandlungmitCurocef

abzustillen.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

EssindkeineEinschränkungenbekannt.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonCurocef

DiesesArzneimittelenthältwenigerals1mmolNatrium(23mg)proDarreichungsform,d.h.

esistnahezu“natriumfrei”.

3. WIEISTCUROCEFANZUWENDEN?

DerArztwirddiefürSiegeeigneteDosierung,VerabreichungsartundBehandlungsdauer

nachderSchwerederInfektion,derEmpfindlichkeitdesErregers,demAlter,demGewicht

undderNierenfunktionfeststellen.

Curocef®250mgund750mgeignensichnachAuflösungsowohlzurintravenösenalsauch

zurintramuskulärenInjektion(ohneZusatzeinesLokalanästhetikums).Curocef®1500mg

eignetsichbevorzugtzurintravenösenInjektionundInfusion.

Dosierung

DosierungsempfehlungbeiErwachsenen:

BeileichtenInfektionengenügteinei.m.-oderi.v.-Verabreichungvon750mgalle8Stunden.

BeischwerenInfektionensolltedieDosisauf1500mgalle8Stunden(i.v.)erhöhtwerden.

WennnotwendigkönnendieVerabreichungsintervalleauf6-stündlichverringertwerden

(Gesamttagesdosis3-6g).

SequenztherapiebeiambulanterworbenerPneumonie:

Über2bis3Tage2xtäglich1500mgCurocefi.v.unddanachfür7Tage2xtäglich500mg

Zinnatoral.

SequenztherapiebeiakuterExazerbationvonchronischerBronchitis:

Über2bis3Tage2xtäglich750mgCurocefi.v.unddanachfür5bis7Tage2xtäglich500

mgZinnatoral.

DosierungsempfehlungbeiKleinkindernab2MonatensowiebeiKindernbis14Jahre:

KindererhaltenjenachSchwerederInfektion30-100mg/kgKG/Tagaufgeteiltin3oder4

Einzeldosen.EineDosisvon60mg/kgKG/TagistfürdiemeistenInfektionenausreichend.

DosierungsempfehlungbeiNeugeborenenundSäuglingenbiszu2Monaten:

jenachSchwerederInfektion30-100mg/kgKG/Tagaufgeteiltin3Einzeldosen.

BeiFrühgeborenenundNeugeborenensindunterBerücksichtigungderniedrigen

NierenclearancedieApplikationsintervalleauf12Stundenzuverlängern.

EmpfohleneDosierungbeifolgendenIndikationen:

-Gonorrhoe

1,5gCefuroximi.m.alsEinzeldosis,vorzugsweise2x750mgsimultan.VorTherapiebeginn

istaufLueszuuntersuchen.

-Meningitis

Curocef®istzurMonotherapiebeibakteriellerMeningitis,hervorgerufendurchCefuroxim-

empfindlicheErreger,geeignet.

Erwachsene:

3gi.v.alle8Stunden.BisjetztsindkeineausreichendenDatenfüreineintrathekale

Verabreichungvorhanden.

Kinderbis14JahreundSäuglingeab2Monaten:

200-240mg/kgKG/Tagi.v.,aufgeteiltauf3-4Einzeldosen.DieseDosierungkannnach3

TagenodernachklinischerBesserungauf100mg/kgKG/Tagi.v.reduziertwerden.

NeugeboreneundSäuglingebiszu2Monaten:dieInitialdosissollte100mg/kgKG/Tagi.v.

betragen.Wennklinischangezeigt,kannauf50mg/kgKG/Tagi.v.reduziertwerden.

-Prophylaxe

BeiOperationenimBauchraum,BeckensowieorthopädischenOperationenüblicherweise1,5

gi.v.beiEinleitungderNarkose.Unterstützendkönnenweitere750mgi.m.8unddann16

Stundenspäterverabreichtwerden.

BeiOperationenanHerz,Lunge,ÖsophagusundGefäßenistdieüblicheDosis1,5gi.v.bei

EinleitungderNarkose,gefolgtvon750mgi.m.8-stündlichüberweitere24bis48Stunden.

BeialloarthroplastischenOperationenkönnen1500mgCefuroxim-Trockensubstanzungelöst

mitjederPackungMethacrylsäuremethylester-PolymerisatvordemHinzufügendesflüssigen

Monomersgemischtwerden.

DosierungbeieingeschränkterNierenfunktion:

ImBereichbis309µmol/l(=3,5mg/dl)Serum-KreatininkannCurocef®normaldosiert

werden.

BeistarkeingeschränkterNierenfunktionistdieDosiszureduzieren:biszu1326µmol/l(=

15mg/dl)Serum-Kreatinin12-stündlich750mg,darüber24-stündlich375mg(=1/2Flasche

Curocef®750mg).BeiSäuglingenundKindernwirdebenfallsbiszu309µmol/l(=3,5

mg/dl)Serum-Kreatininnormaldosiert.

BeistarkeingeschränkterNierenfunktionmitSerum-Kreatininwertenvon530µmol/l(=6

mg/dl)sind10mg/kgKG12-stündlich,beidarüberliegendenSerum-Kreatininwerten10

mg/kgKG24-stündlichzuverabfolgen.

EineDosisreduzierungistnichterforderlich,solangedieKreatinin-Clearancenichtweniger

als20ml/minbeträgt.

Kreatinin-Serum-empfohleneCefuroxim-Dosierungs-

ClearanceKreatinin*einzeldosis(mg)häufigkeit(h)

(ml/min)(µmol/l)

Normaldosis

750mg1500mg

1107175015008

4517775015008

18309750150012

85303757508

2137037575024

0,5-187,550024

*DieSerumkreatininwertesindRichtwerte,dienichtfürallePatientenmiteingeschränkter

NierenfunktiongenaudengleichenGradderEinschränkungangeben;diesgiltinsbesondere

fürälterePatienten,beidenendieNierenfunktionaufgrundderSerum-Kreatinin-Clearance

überschätztwird.

DosierungbeiHämodialyse:

HämodialysiertePatientenerhalten750mgundnachAbschlussderDialysezusätzlich750

mg,alsoinsgesamt1500mg/Tag.

FürPatientenimNierenversagen,diemitkontinuierlicherarteriovenöserHämofiltrationoder

Hochfluss-Hämofiltrationbehandeltwerden,beträgtdieempfohleneDosis750mg2xtäglich.

FürNiederfluss-HämofiltrationgeltendieselbenDosierungsempfehlungenwiefür

niereninsuffizientePatienten.

ArtderAnwendung

Curocef®250mgund750mgeignensichnachAuflösungsowohlzurintravenösenalsauch

zurintramuskulärenInjektion(ohneZusatzeinesLokalanästhetikums).Curocef®1500mg

eignetsichbevorzugtzurintravenösenInjektionundInfusion.

BeiderAuflösungzuri.m.-InjektionentstehteineSuspension,beiderAuflösungzuri.v.-

Injektionbzw.-InfusionentstehteineLösung.

Suspensionenbzw.LösungenkönnengemäßnachfolgenderTabellehergestelltund

verabreichtwerden:

Trockenstech-i.m.-Injektioni.v.-Injektioni.v.-Infusion

ampullen(Suspension)(Lösung)(Lösung)

Curocef®250mg1ml2-5ml

Curocef®750mg3ml6-10ml

Curocef®1500mg15ml15ml+50/100ml *)

Trockensubstanz

Curocef®1500mg15ml+50/100ml *)

*) 1500mgin15mlWasserfürInjektionszweckelösen.DierekonstituierteLösungzu50oder

100mleinerkompatiblenInfusionslösunghinzufügen(sieheKompatibilitätimAbschnitt

6.6).

PrinzipiellsolltenfrischzubereiteteSuspensionenbzw.Lösungenverwendetwerden.

DetaillierteAngabenzurStabilitätdergebrauchsfertigenSuspensionenbzw.Lösungen

könnendemAbschnitt6.3derFachinformationentnommenwerden.

EsstehenauchCurocef®-Trockenstechampullenzu750mgund1500mgsowiedie

Curocef®-Trockensubstanzzu1500mgzurVerfügung.

DauerderBehandlung:

DieDauerderBehandlungrichtetsichnachdemAnsprechenderErregerunddemklinischen

Bild.GrundsätzlichsolltedieBehandlungnachderEntfieberungunddemAbklingender

Krankheitserscheinungennochmindestens3Tagefortgesetztwerden.Beilängerer

AnwendungsolltenLeber-undNierenfunktionbeobachtetwerden.

InkompatibilitätenundHinweisezurHandhabung

Curocef®darfnichtmitAminoglykosidenimInfusionsbesteckoderinderSpritzegemischt

werden.

IstdieInfusioneiner2,74%igenNatriumbikarbonatlösungerforderlich,sosolldiesenicht

zumAuflösenvonCurocef®verwendetwerden,sondernCurocef®sollinden

Infusionsschlauchinjiziertwerden,dasichdieLösungsonstwegenihrespHstarkverfärbt.

Kompatibilitätbzw.MischbarkeitmitanderenInfusionslösungen:

Curocef®istmitdenüblichenInfusionslösungen(0,9%NaCl-,5%Glucose-,0,18%

Natriumchlorid+4%Glucose-undRinger-Natrium-Laktat(Hartmann)-Infusionslösungen)

kompatibelundistbeiRaumtemperatur(nichtüber25°C)biszu24Stundenhaltbar.

1500mgCurocef®aufgelöstin15mlAquaadinj.kanneinerMetronidazol-Injektionslösung

(500mg/100ml)hinzugefügtwerden.

Unter25°Cgelagert,behaltenbeideSubstanzenihreWirksamkeitüber24h.1500mg

Curocef®istkompatibelmit1gAzlocillin(in15ml)odermit5g(in50ml)biszu24hbei

4°Coder6hunter25°C.Curocef®(5mg/ml)in5%igeroder10%igerXylit-Infusionslösung

istbei25°Cbiszu24hhaltbar.

Stabilität:

DieStabilitätvonCurocef®in0,9%igerKochsalzlösungundin5%igerGlucosewirddurch

Hydrocortison-Natriumphosphatnichtbeeinflusst.

Curocef®istkompatibelmitbiszu1%igenwässrigenLösungenvonLidocainhydrochlorid.

DieHaltbarkeitbeträgt5Stunden.

WennSieeinegrößereMengevonCuroceferhaltenhaben,alsSiesollten

Esistunwahrscheinlich,dassdiespassiert,dadieMenge,dieSieerhalten,sehrsorgfältig

überwachtwird.

BeiÜberdosierungkannCurocefdurchDialyseentferntwerden.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannCurocefNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

auftretenmüssen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführten

NebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienicht

indieserGebrauchsinformationangegebensind.

BeiderBewertungvonNebenwirkungenwerdenfolgendeHäufigkeitsangabenzugrunde

gelegt:

Sehrhäufig: beimehrals1von10Behandelten

Häufig: beimehrals1von100Behandelten

Gelegentlich: beimehrals1von1000Behandelten

Selten: beimehrals1von10.000Behandelten

Sehrselten: bei1oderwenigervon10.000Behandelten

InfektionenundparasitäreErkrankungen

Selten: vermehrtesCandida-Wachstum(einHefepilz)

ErkrankungendesBlutesunddesLymphsystems

Häufig: VerminderteZahlbestimmterweißerBlutkörperchen(Neutropenie),

VermehrungbestimmterweißerBlutkörperchen(Eosinophilie)

Gelegentlich:VerminderteGesamtzahlweißerBlutkörperchen(Leukopenie),verminderte

Hämoglobin-Konzentration,positiverCoombs-Test

Selten: VerminderteZahlderBlutplättchen(Thrombozytopenie)

Sehrselten:hämolytischeAnämie

ErkrankungendesImmunsystems

Überempfindlichkeitsreaktioneneinschließlich

Gelegentlich:Hautausschlag,Nesselausschlag(Urticaria),Juckreiz(Pruritus)

Selten: Arzneimittelfieber

Sehrselten:interstitielleNierenentzündung(Nephritis),Anaphylaxie,kutaneVaskulitis

ErkrankungendesGastrointestinaltrakts

Gelegentlich:Magen-Darm-Störungen

Sehrselten:pseudomembranöseColitis(EntzündungdesDickdarmsmitschwerem,

anhaltendemDurchfall)

Leber-undGallenerkrankungen

Häufig: vorübergehenderAnstiegderLeberenzymeimSerum

Gelegentlich:vorübergehenderAnstiegdesSerum-Bilirubins

ErkrankungenderHautunddesUnterhautzellgewebes

Sehrselten:Erythemamultiforme,toxischeepidermaleNekrolyseundStevens-Johnson-

Syndrom(schwereHauterkrankungmitStörungdesAllgemeinbefindens,

AbschälenundschmerzhafteBläschenbildungderHaut,besondersimMund-,

Augen-undGenitalbereich)

ErkrankungenderNierenundHarnwege

Sehrselten:AnstiegdesSerum-Kreatinins,AnstiegdesBlutharnstoffstickstoffesund

verminderteKreatinin-Clearance

AllgemeineErkrankungenundBeschwerdenamVerabreichungsort

Häufig: ReaktionenanderInjektionsstelle,einschließlichSchmerzen(vorallembei

höherenDosen)undThrombophlebitis

EntzündlicheReizungenderVenenwandsindselten.Siekönnendurchlangsamei.v.-

Injektion(3-5Minuten)vermiedenwerden.

5. WIEISTCUROCEFAUFZUBEWAHREN?

:Pulver:

Nichtüber25°Clagern.

InderOriginalverpackungaufbewahrenumdenInhaltvorLichtzuschützen.

GebrauchsfertigeLösung:

DiegebrauchsfertigeSuspensionbzw.Lösungkannbiszu5StundenbeiRaumtemperatur

(nichtüber25°C)undbiszu24StundenimKühlschrank(bei2-8°C)aufbewahrtwerden.

StarkverdünnteInfusionslösungen(z.B.1500mgCefuroxim-Natriumin50mlkompatibler

Infusionslösung)könnenbiszu24StundenbeiRaumtemperaturundbiszu72Stundenim

Kühlschrankaufbewahrtwerden.

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemEtikettunddemAußenkartonnach„Verw.

bis“angegebenenVerfalldatumnichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufden

letztenTagdesMonats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.FragenSie

IhrenApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbenötigen.

DieseMaßnahmehilft,dieUmweltzuschützen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasCurocefenthält

-DerWirkstoffist:Cefuroxim-Natrium

-EineAmpulleenthält263mgCefuroxim-Natriumentsprechend250mgCefuroxim

WieCurocefaussiehtundInhaltderPackung

17mlAmpullenausGlas(TypIoderIII)mitweißembiscremefarbenemPulver

Packungsgrößen:

1x1Ampulle

5x1Ampulle(Bündelpackung)

EswerdenmöglicherweisenichtallePackungsgrößenindenVerkehrgebracht.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller

Zulassungsinhaber

GlaxoSmithKlinePharmaGmbH,Wien

Hersteller:

GlaxoSmithKlineManufacturingS.p.A.,Verona,Italien

Zulassungsnummer:16.567

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimDezember2010

7-12-2018

Magnesium citrate malate as a source of magnesium added for nutritional purposes to food supplements

Magnesium citrate malate as a source of magnesium added for nutritional purposes to food supplements

Published on: Thu, 06 Dec 2018 The present scientific opinion deals with the assessment of the bioavailability of magnesium, from the proposed nutrient source, magnesium citrate malate (MgCM), when added for nutritional purposes to food supplements. MgCM is a mixed salt consisting of magnesium cations and citrate and malate anions, and with a magnesium content of 12–15%. MgCM is proposed to be used in food supplements that are intended to provide up to 300–540 mg/day magnesium. The data provided demonst...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

26-9-2018

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Unerwünschte Wirkungen" und zusätzliche Packungsgrösse: 250 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

3-8-2018

Scientific guideline:  Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Scientific guideline: Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

31-7-2018

Public Notification: Black Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

Public Notification: Black Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

The Food and Drug Administration is advising consumers not to purchase or use Black Rhino 25000, a product promoted for sexual enhancement. This product was identified during an examination of international mail shipments.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

Public Notification: Krazzy Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

Public Notification: Krazzy Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

The Food and Drug Administration is advising consumers not to purchase or use Krazzy Rhino 25000, a product promoted for sexual enhancement. This product was identified during an examination of international mail shipments.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

Public Notification: Gold Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

Public Notification: Gold Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

The Food and Drug Administration is advising consumers not to purchase or use Gold Rhino 25000, a product promoted for sexual enhancement. This product was identified during an examination of international mail shipments.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

Public Notification: Platinum Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

Public Notification: Platinum Rhino 25000 contains hidden drug ingredient

The Food and Drug Administration is advising consumers not to purchase or use Platinum Rhino 25000, a product promoted for sexual enhancement. This product was identified during an examination of international mail shipments.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-7-2018

Preventieve HIV-remmers (PrEP) worden verstrekt voor een periode van vijf jaar

Preventieve HIV-remmers (PrEP) worden verstrekt voor een periode van vijf jaar

PrEP wordt binnen een onderzoekssetting voor een periode van vijf jaar verstrekt aan de hoogrisicogroep van mannen die seks hebben met mannen (MSM). Dat heeft minister Bruno Bruins (Medische Zorg) vandaag bekend gemaakt. Op basis van schattingen van het RIVM zullen ongeveer 6500 mannen hiervan gebruik gaan maken en kunnen hiermee  250 hiv-infecties per jaar worden voorkomen. Voor gebruikers gaat een eigen bijdrage gelden van maximaal 25%, dat komt overeen met ongeveer 12 euro per maand. Ook wordt hen gev...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

3-7-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Raucodrape camera drape 16x250 in set Kitpack von Lohmann und Rauscher GmbH & Co. KG

Dringende Sicherheitsinformation zu Raucodrape camera drape 16x250 in set Kitpack von Lohmann und Rauscher GmbH & Co. KG

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-5-2018

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Die Firma Techdow Pharma Germany GmbH informiert über vereinzelte Fälle einer frühzeitigen Auto-Aktivierung des Nadelschutzes in ungeöffneten, unbenutzten Inhixa-Fertigspritzen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

4-5-2018

Badger Botanicals Recalls Red Suma, Green Suma, Green Hulu 2, And Red Hulu 2 Kratom Supplements Because Of Possible Salmonella Health Risk

Badger Botanicals Recalls Red Suma, Green Suma, Green Hulu 2, And Red Hulu 2 Kratom Supplements Because Of Possible Salmonella Health Risk

Badger Botanicals, LLC of Springville, Utah is recalling Green Suma, Red Suma, Green Hulu 2, and Red Hulu 2 kratom dietary supplements sold directly to consumers via the company website from January 1st, 2018 to April l 12th, 2018 in pouches of 250g, because it has the potential to be contaminated with Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-12-2018

Ursofalk® 250mg Kapseln

Rote - Liste

11-12-2018

Metopiron® 250 mg Weichkapseln

Rote - Liste

28-11-2018

PHEBURANE (Eurocept International BV)

PHEBURANE (Eurocept International BV)

PHEBURANE (Active substance: Sodium Phenylbutyrate) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)8043 of Wed, 28 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2500/T/20

Europe -DG Health and Food Safety

13-11-2018

Nplate® 125/250/500 Mikrogramm Pulver

Rote - Liste

6-11-2018

Arilin® 250 mg

Rote - Liste

6-11-2018

Tetracyclin Wolff® 250 mg

Rote - Liste

1-11-2018

Ovitrelle 250 Mikrogramm/0,5 ml

Rote - Liste

30-10-2018

EU/3/14/1250 (Akcea Therapeutics UK Ltd)

EU/3/14/1250 (Akcea Therapeutics UK Ltd)

EU/3/14/1250 (Active substance: Phosphorothioate oligonucleotide targeted to transthyretin) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)7282 of Tue, 30 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/098/13/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

30-10-2018

AGGRASTAT 250 Mikrogramm/ml Konzentrat

Rote - Liste

29-10-2018

Replagal (Shire Human Genetic Therapies AB)

Replagal (Shire Human Genetic Therapies AB)

Replagal (Active substance: Agalsidase alfa) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)7250 of Mon, 29 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

22-10-2018

BeneFIX® 250/500/1000/2000/3000 I.E.

Rote - Liste

11-10-2018

Avalox® 400 mg/250 ml Infusionslösung

Rote - Liste

9-10-2018

Testoviron®-Depot-250

Rote - Liste

5-10-2018

Faslodex® 250 mg Injektionslösung

Rote - Liste

7-9-2018

Klacid Saft® Forte 250 mg/5 ml

Rote - Liste

7-9-2018

Myconormin® 250 mg Tabletten

Rote - Liste

7-9-2018

Klacid® Pro, 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-9-2018

Tyverb® 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

4-9-2018

Fibrogammin® 250/1250

Rote - Liste

29-8-2018

Zink-Trinatrium-pentetat (Zn-DTPA)

Rote - Liste

1-8-2018

Daxas 250 Mikrogramm Tabletten

Rote - Liste

31-7-2018

XALKORI® 200/250 mg Hartkapseln

Rote - Liste

27-7-2018

Betaferon® 250 Mikrogramm/ml

Rote - Liste

4-7-2018

Zithromax® 250/500 mg Filmtabletten

Rote - Liste

3-7-2018

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Europe Ltd)

Samsca (Otsuka Pharmaceutical Europe Ltd)

Samsca (Active substance: tolvaptan) - Centralised - 2-Monthly update - Commission Decision (2018) 4250 of Tue, 03 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/980/II/31

Europe -DG Health and Food Safety

2-7-2018

Vancomycin ENTEROCAPS® 250 mg

Rote - Liste

15-6-2018

Exviera® 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

12-6-2018

Xermelo® 250 mg Filmtabletten

Rote - Liste

6-6-2018

Stocrin (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Stocrin (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Stocrin (Active substance: efavirenz) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3689 of Wed, 06 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/250/T/113

Europe -DG Health and Food Safety

1-6-2018

Methylprednisolut® 250 mg/-1000 mg

Rote - Liste