Curapeg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Curapeg Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen 13,8 g
  • Dosierung:
  • 13,8 g
  • Darreichungsform:
  • Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Curapeg Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen 13,8 g
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Osmotisch laxativum. 4/5 ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES PRODUKT - Curapeg5431-SKPN-afsl-submV6 - mrt17.doc

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE449706
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

Curapeg5431-BSD-afsl-submV6-mrt17.doc

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Curapeg 13,8g, Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt

1.

WAS IN DIESER PACKUNGSBEILAGE STEHT

Was ist Curapeg und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Curapeg beachten?

Wie ist Curapeg einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Curapeg aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Der Name dieses Arzneimittels ist „Curapeg 13,8g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen“.

Es ist ein Abführmittel zur Behandlung von chronischer Verstopfung und bei sehr schwerer Verstopfung,

die Koprostase (vollständige schwere Verstopfung) genannt wird, bei Erwachsenen und Jugendlichen

sowie bei älteren Patienten. Für Kinder unter 12 Jahren wird die Anwendung von Curapeg nicht

empfohlen

Es trägt bei Ihnen zu einer bequemen Darmbewegung bei, wenn Sie seit langem verstopft sind.

Curapeg darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Macrogol 3350, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Kaliumchlorid

oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie an einem Durchbruch der Darmwand leiden.

wenn Sie an Darmverschluss leiden (Ileus).

wenn Sie an einer schweren entzündlichen Darmkrankheit leiden, wie ulzerative Kolitis, Crohn-

Krankheit oder toxischer Megakolon.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Während der Einnahme von Curapeg sollten Sie weiterhin ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Der

Flüssigkeitsgehalt von Curapeg ersetzt nicht Ihre reguläre Flüssigkeitszufuhr.

Einnahme von Curapeg zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

1.

Was ist Curapeg und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Curapeg beachten?

Curapeg5431-BSD-afsl-submV6-mrt17.doc

Die Wirkung einiger Arzneimittel wie z. B. Antiepileptika (Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie) kann

durch gleichzeitige Einnahme mit Curapeg herabgesetzt werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Curapeg kann während der Schwangerschaft angewendet werden oder wenn Stillen erforderlich ist.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Curapeg hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen.

Curapeg enthält Kalium, Natrium und Sorbitol.

Curapeg enthält 0,63 mmol (25 mg) Kalium pro Beutel. Dies sollte berücksichtigt werden, wenn Sie mehr

als ein Beutel täglich einnehmen und Sie unter eingeschränkter Nierenfunktion leiden oder Sie eine

kontrollierte Kalium-Diät einhalten.

Curapeg enthält 8,1 mmol (187 mg) Natrium pro Beutel. Wenn Sie eine kochsalzarme Diät einhalten

müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

Das Zitronen-Limetten-Aroma in Curapeg enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie dieses Medikament erst

nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit

gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder

Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Curapeg kann zu jeder beliebigen Zeit und unabhängig von der Aufnahme von Nahrungsmitteln

eingenommen werden.

Erwachsene, Jugendliche (ab 12 Jahren) und ältere Patienten

Chronische Verstopfung

(Verstopfung über einen längeren Zeitraum)

Die empfohlene Dosis beträgt 1 Beutel ein- bis dreimal täglich, nach dem individuellen Ansprechen.

Koprostase (vollständige schwere Verstopfung)

Bevor Sie dieses Arzneimittel wegen Koprostase einnehmen, sollte bestätigt werden, dass Sie an dieser

Krankheit leiden.

Die empfohlene Dosis für Koprostase (vollständige schwere Verstopfung) beträgt 8 Beutel täglich. Die 8

Beutel sollten täglich innerhalb von 6 Stunden über einen Zeitraum bis zu 3 Tagen eingenommen

werden, falls erforderlich.

Patienten mit Herzkrankheit

Nehmen Sie nicht mehr als 2 Beutel pro Stunde ein.

Anwendung bei Kindern (unter 12 Jahren)

Für Kinder unter 12 Jahren wird die Anwendung von Curapeg nicht empfohlen. Es sind auch sonstige

Arzneimittel für Kinder verfügbar.

3.

Wie ist Curapeg einzunehmen?

Curapeg5431-BSD-afsl-submV6-mrt17.doc

Art der Verabreichung

Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie ca. 125 ml Wasser hinzu. Rühren

Sie so lange, bis sich das Pulver aufgelöst hat und klar oder leicht trüb ist. Trinken Sie anschließend die

Lösung. Wenn Sie wegen Koprostase behandelt werden, kann es einfacher sein, alle 8 Beutel in 1 Liter

Wasser aufzulösen. Die Dosis von 8 Beuteln ist innerhalb von 6 Stunden einzunehmen. Bewahren Sie es

bedeckt im Kühlschrank auf (2°C – 8°C).

Dauer der Anwendung:

Verstopfung:

Die Behandlung mit Curapeg dauert üblicherweise ca. 2 Wochen.

Zur Behandlung von chronischer Verstopfung und wenn Ihre Verstopfung von einer Krankheit wie z. B.

Parkinson oder Multiple Sklerose (MS) verursacht wird, oder wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die

Verstopfung verursachen, kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, Curapeg länger als 2 Wochen einzunehmen.

Für die Langzeitbehandlung kann diese Dosis gewöhnlich auf 1 oder 2 Beutel pro Tag reduziert werden.

Koprostase:

Die Behandlung mit Curapeg kann bis zu 3 Tage dauern.

Wenn Sie eine größere Menge von Curapeg eingenommen haben, als Sie sollten

Es kann sein, dass Sie sehr starken Durchfall bekommen, der zu einer Austrocknung des Körpers führen

kann. Falls dies eintritt, stoppen Sie die Einnahme von Curapeg und trinken Sie reichlich Flüssigkeit.

Wenn Sie beunruhigt sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder die Giftnotrufzentrale

(070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Curapeg vergessen haben

Nehmen Sie die Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern und setzen Sie dann Ihr normales

Einnahmeschema fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme

vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Curapeg abbrechen

Um den größten Nutzen von Curapeg zu erzielen, nehmen Sie das Arzneimittel immer gemäß der

Packungsbeilage oder nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Dadurch wird

sichergestellt, dass Ihre Verstopfung beseitigt wird, ansonsten könnten die Beschwerden, an denen Sie

leiden, bestehen bleiben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenn bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt, brechen Sie die Einnahme von

Curapeg ab und konsultieren Sie sofort Ihren Arzt:

- Anzeichen einer allergische Reaktion, wie z. B. Kurzatmigkeit, Atembeschwerden oder Anschwellung

von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen, Nesselsucht, Hautausschlag, Juckreiz oder Hautrötung.

- Anzeichen von Flüssigkeits- oder Elektrolytverschiebungen (Salzverschiebungen) im Körper wie z.B.

Schwellungen (hauptsächlich in den Fußknöcheln), Schwächegefühl, Ermüdungsgefühl, verstärkter Durst

mit Kopfschmerzen.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Curapeg5431-BSD-afsl-submV6-mrt17.doc

Folgende Nebenwirkungen wurden ebenfalls beobachtet:

Magenschmerzen

Magenknurren

Durchfall .Wenn bei Ihnen leichter Durchfall zu Beginn der Einnahme von Curapeg auftritt, der in der

Regel verringert, wenn Sie die Menge von Curapeg reduzieren.

Erbrechen

Übelkeit

entzündeter Anus (After)

geschwollener Magen

Flatulenzen

Anschwellung von Händen, Füßen oder Knöcheln

Kopfschmerzen

Verdauungsstörung

hohe und niedrige Blutkaliumspiegel.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz - EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060

BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beutel angegebenen Verfalldatum

„EXP“ nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie bemerken, dass ein Beutel beschädigt ist.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Wenn die rekonstituierte Curapeg-Lösung nicht unmittelbar eingenommen werden kann, sollte sie

abgedeckt im Kühlschrank (2°C bis 8°C) gelagert werden, und innerhalb von 24 Stunden verwendet

werden. Jede unbenutzte Lösung sollte nach 24 Stunden verworfen werden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

Was Curapeg enthält

Die Wirkstoffe sind: Macrogol 3350 (13,125 g), Natriumchlorid (0,3507 g), Natriumhydrogencarbonat

(0,1785 g) und Kaliumchlorid (0,0466 g).

5.

Wie ist Curapeg aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Curapeg5431-BSD-afsl-submV6-mrt17.doc

Die sonstigen Bestandteile sind: Siliciumdioxid, Saccharin-Natrium, Orangen-Aroma (Orangen-Aroma

enthält: natürliche Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Gummi arabicum, alpha-Tocopherol), Zitronen-

Limetten-Aroma (Zitronen-Limetten-Aromaenthält: natürliche Geschmacksstoffe und Extrakte,

naturidentische Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Mannitol, gluconolacton, Sorbitol, Gummi arabicum,

Siliciumdioxid).

Wie Curapeg aussieht und Inhalt der Packung

Curapeg ist ein weißes Pulver, das in Beuteln verpackt ist.

Ein Beutel enthält 13,8 g Pulver. Es ist in Packungen mit 20, 30 und 50 Beuteln erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen vermarktet.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG

Laarstraat 16

B-2610 Wilrijk

Hersteller

Merckle GmbH, Ludwig-Merckle-Straße 3, 89143 Blaubeuren, Deutschland

Hermes Pharma Ges.m.b.H., Allgäu 36, 9400 Wolfsberg, Österreich

TEVA Pharma B.V., Swensweg 5, 2031 Haarlem, Niederlande

Klocke Pharma-Service GmbH, Straßburger Straße 77, 77767 Appenweier, Deutschland

Zulassungsnummer

BE449706

Art der Abgabe

Apothekenpflichtig.

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter

den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

BE: Curapeg 13,8g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

IE: Tevalax 13.8g powder for oral solution

NL: Macrogol en electrolyten ratiopharm 13,8 g poeder voor drank

UK: Macilax 13.8g powder for oral solution

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 02/2017.