Cuprenox 50

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Cuprenox 50
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Cuprenox 50
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Bakterizid Fungizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • I-1607
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Cuprenox 50 (Parallelimport)

Produktekategorie

Ausl. Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Bakterizid

Fungizid

Diachem SPA

I-1607

Packungsbeilagenummer

Herkunftsland

Ausl. Zulassungsnummer

1609

Italien

1009

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Kupfer (als

Oxychlorid)

50 %

WP Wasserdispergierbares Pulver

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Brombeere

Rutenkrankheiten der Brombeere

Konzentration: 0.2 - 0.5 %

Aufwandmenge: 2 - 5 kg/ha

Anwendung: Vor der Blüte und

nach der Ernte.

1, 2

B Erdbeere

Blattfleckenkrankheiten der Erdbeere

Teilwirkung:

Eckige Blattfleckenkrankheit der

Erdbeere

Konzentration: 0.1 - 0.3 %

Aufwandmenge: 1 - 3 kg/ha

Anwendung: Vor der Blüte und

nach der Ernte.

1, 3

B Himbeere

Rutenkrankheiten der Himbeere

Konzentration: 0.2 - 0.5 %

Aufwandmenge: 2 - 5 kg/ha

Anwendung: Vor der Blüte und

nach der Ernte.

1, 4

B Ribes Arten

Blattfallkrankheit der Ribes-Arten

Konzentration: 0.1 - 0.3 %

Aufwandmenge: 1 - 3 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Unmittelbar nach

der Blüte und nach der Ernte.

1, 5

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Apfel

Birne / Nashi

Schorf des Kernobstes

Konzentration: 0.1 - 0.2 %

Aufwandmenge: 1.6 - 3.2 kg/ha

Anwendung: Beim Austrieb.

1, 6

Apfel

Birne / Nashi

Schorf des Kernobstes

Konzentration: 0.05 - 0.1 %

Aufwandmenge: 0.8 - 1.6 kg/ha

Anwendung: Vor der Blüte.

1, 6, 7

O Kirsche

Bakterienbrand der Kirsche

Konzentration: 0.2 - 0.3 %

Aufwandmenge: 3.2 - 4.8 kg/ha

Anwendung: Beim Blattfall.

1, 6, 8

O Olive

Bakteriosen

Pfauenaugenkrankheit

Konzentration: 0.2 - 0.3 %

Aufwandmenge: 3.2 - 4.8 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Ab Befallsbeginn.

1, 6

O Steinobst

Kräuselkrankheit des Pfirsichs

Schrotschuss

Konzentration: 0.2 - 0.3 %

Aufwandmenge: 3.2 - 4.8 kg/ha

Anwendung: Beim Austrieb.

1, 6

Zwetschge /

Pflaume

Narren- oder Taschenkrankheit der

Zwetschge

Konzentration: 0.2 - 0.3 %

Aufwandmenge: 3.2 - 4.8 kg/ha

Anwendung: Beim Austrieb.

1, 6

W Reben

Falscher Mehltau der Rebe

Teilwirkung:

Echter Mehltau der Rebe

Graufäule (Botrytis cinerea)

Nebenwirkung:

Rotbrenner

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1.6 kg/ha

Anwendung: Nach der Blüte, bis

spätestens Mitte August.

9, 10, 11,

W Reben

Falscher Mehltau der Rebe

Konzentration: 0.3 %

Aufwandmenge: 4.8 kg/ha

Anwendung:

Abschlussbehandlung spätestens

Ende August, nur bei starkem

Befallsdruck.

10, 12

W Reben

Teilwirkung:

Falscher Mehltau der Rebe

Konzentration: 0.1 %

Aufwandmenge: 1.6 kg/ha

Anwendung: Bis spätestens Ende

August.

10, 12

Aubergine

Tomaten

Alternaria-Dürrfleckenkrankheit

Kraut- und Fruchtfäule

Septoria-Blattfleckenkrankheit der

Tomate/Aubergine

Konzentration: 0.5 - 0.7 %

Wartefrist: 3 Tage

1, 13

Aubergine

Tomaten

Teilwirkung:

Bakterielle Fleckenkrankheit

Bakterielle Tomatenwelke

Konzentration: 0.5 - 0.7 %

Wartefrist: 3 Tage

G Blumenkohl

Adernschwärze

Aufwandmenge: 2 kg/ha

1, 15

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Broccoli

Chinakohl

Kopfkohle

Rosenkohl

Alternaria-Kohlschwärze

Bakterienweichfäule

Falscher Mehltau der

Kreuzblütengewächse

Pseudomonas

Umfallkrankheit des Kohls

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Ab Befallsbeginn.

Blumenkohl

Broccoli

Chinakohl

Kopfkohle

Rosenkohl

Adernschwärze

Alternaria-Kohlschwärze

Bakterienweichfäule

Falscher Mehltau der

Kreuzblütengewächse

Pseudomonas

Umfallkrankheit des Kohls

Aufwandmenge: 0.2 - 0.4 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Ab Befallsbeginn.

1, 14, 16

G Bohnen

Teilwirkung:

Bohnenbrand

Fettfleckenkrankheit

Aufwandmenge: 2 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 17

G Gurken

Teilwirkung:

Eckige Blattfleckenkrankheit

Falscher Mehltau der

Kürbisgewächse

Konzentration: 0.2 %

Aufwandmenge: 2 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 17

G Karotten

Alternaria-Möhrenschwärze

Aufwandmenge: 5 - 7 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 13

Knollensellerie

Stangensellerie

Septoria-Blattfleckenkrankheit des

Selleries

Aufwandmenge: 5 - 7 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 13

G Kohlarten

Teilwirkung:

Adernschwärze

Aufwandmenge: 2 kg/ha

1, 18

G Rande

Cercospora- und Ramularia-

Blattfleckenkrankheiten

Aufwandmenge: 5 - 7 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 13

G Schwarzwurzel

Weisser Rost der Schwarzwurzel

Aufwandmenge: 5 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 19

Kartoffeln

Kraut- und Knollenfäule

Aufwandmenge: 7 kg/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 20, 21,

Bäume und

Sträucher

(ausserhalb Forst)

Blumenkulturen und

Grünpflanzen

Rosen

Blattfleckenpilze

Falsche Mehltaupilze der

Zierpflanzen

Konzentration: 0.1 - 0.3 %

Begonia

Pelargonien

Bakteriosen

Konzentration: 0.1 %

Anwendung: Prophylaxe.

Z Blautanne

Knospensterben der Blautanne

Konzentration: 1 %

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Z Kirschlorbeer

Schrotschuss

Konzentration: 0.1 - 0.3 %

Z Rhododendron

Knospensterben an Rhododendron

Konzentration: 0.1 - 0.3 %

Z Rosen

Rindenbrandkrankheit der Rosen

Konzentration: 0.1 %

Z Rosen

Rindenbrandkrankheit der Rosen

Konzentration: 0.6 %

Anwendung: Herbst- und

Winterspritzung.

Auflagen und Bemerkungen:

Höchstens 4 kg Kupfer-Metall je Hektar und Jahr.

Für Brombeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis etwa

50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "Vollblüte bis Beginn Rotfärbung der

Früchte", 4 Pflanzen pro m² sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Für Sommerhimbeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Blüten bis

etwa 50% der Blüten offen" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha. Für Herbsthimbeeren

bezieht sich die Aufwandmenge auf eine Heckenhöhe von 150 - 170 cm sowie eine

Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "50 - 90% der Blütenstände mit

sichtbaren Früchten" sowie eine Referenzbrühmenge von 1000 l/ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m³ pro ha.

Als Zusatz zu Netzschwefel.

Nur bei starkem Befall und bei anfälligen Sorten.

Auch für die Luftapplikation.

10.Maximal 6 kg Kupfer-Metall je Hektar und Jahr; innert 5 aufeinanderfolgender Jahre maximal 20

kg Kupfer-Metall je Hektar (Kupferbilanzierung).

11.In Tankmischung mit Folpet- oder Tolylfluanid-haltigen Präparaten.

12.Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium BBCH 71-81 (J-M, Nachblüte) und

eine Referenzbrühemenge von 1600 l/ha (Berechnungsgrundlage) oder auf ein Laubwandvolumen

von 4500 m³ pro ha.

13.In Tankmischung mit organischen Fungiziden genügt die Hälfte der aufgeführten Aufwandmenge.

14.In Tankmischung mit einem breit wirkenden Fungizid (z.B. Slick).

15.Maximal 4 Behandlungen pro Kultur.

16.5-7 Behandlungen pro Kultur.

17.Vorsicht wegen Phytotoxizität!

18.Nur zur Anzucht von Jungpflanzen.

19.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur.

20.Bei Frühkartoffeln 2 Wochen Wartefrist.

21.Spritzabstände 7-10 Tage zu anderen Kontaktfungiziden.

22.Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausländischen Originaletikette.

Zusätzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

17-10-2018

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Published on: Tue, 16 Oct 2018 00:00:00 +0200 The duration of the vaccination campaign sufficient to eliminate lumpy skin disease (LSD) mainly depends on the vaccination effectiveness and coverage achieved. By using a spread epidemiological model, assuming a vaccination effectiveness of 65%, with 50% and 90% coverage, 3 and 4 years campaigns, respectively, are needed to eliminate LSD. When vaccination effectiveness is 80% to 95%, 2 years of vaccination at coverage of 90% is sufficient to eliminate LSD vir...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

7-9-2018

Camber Pharmaceuticals, Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Montelukast Tablets USP, 10mg 30Ct. due to Product/Label Mix-Up

Camber Pharmaceuticals, Inc. Issues Voluntary Nationwide Recall of Montelukast Tablets USP, 10mg 30Ct. due to Product/Label Mix-Up

Camber Pharmaceuticals, Inc. is voluntarily recalling one single lot of Montelukast Sodium Tablets, USP 10mg, to the consumer level. This recall of one batch of Montelukast Sodium Tablets, USP 10mg, lot# MON17384 Exp. 12/31/2019, was prompted because a complaint of a sealed bottle labeled as Montelukast 10mg 30 ct found to contain 90 tablets of Losartan Potassium Tablets, USP 50mg

FDA - U.S. Food and Drug Administration

3-8-2018

Scientific guideline:  Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Scientific guideline: Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Cholic acid capsules 50 mg and 250 mg product-specific bioequivalence guidance

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

25-7-2018

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

AMPI Recalls Limited Amount of Dry Whey Powder Because of Possible Health Risk

Associated Milk Producers Inc. (AMPI) of New Ulm, Minn., is recalling dry whey powder packaged in 50-pound and 25-kg bags that were produced at the cooperative’s Blair, Wis., dry whey plant from May 1-5, 2018; May 24-29, 2018; June 2-5, 2018; and June 7-14, 2018 due to the potential to be contaminated with Salmonella. This is a precautionary recall. All products shipped to the marketplace tested negative for Salmonella.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

17-7-2018

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

July 17, 2018: Former President of Cumberland Distribution, Inc. Sentenced to 15 Years in Federal Prison for $50 Million Drug Diversion Scheme

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-10-2018

Hygroton® 25 mg/Hygroton® 50 mg

Rote - Liste

2-10-2018

Ig Vena 50 g/l Infusionslösung

Rote - Liste

27-9-2018

Clarium® 50 mg

Rote - Liste

19-9-2018

Targretin (Eisai GmbH)

Targretin (Eisai GmbH)

Targretin (Active substance: bexarotene) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6098 of Wed, 19 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/326/T/50

Europe -DG Health and Food Safety

28-8-2018

Propycil® 50 mg

Rote - Liste

23-8-2018

Intratect® 50 g/l, Infusionslösung

Rote - Liste

22-8-2018

Lynparza® 50 mg Hartkapseln

Rote - Liste

17-8-2018

Thalidomide Celgene 50 mg Hartkapseln

Rote - Liste

7-8-2018

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/ g Creme

Rote - Liste

26-7-2018

Tafinlar® 50 mg/75 mg Hartkapseln

Rote - Liste

12-7-2018

Deltyba 50 mg Filmtabletten

Rote - Liste

10-7-2018

Zovirax Duo 50 mg/g / 10 mg/g Creme

Rote - Liste

6-7-2018

Glucosteril® 50 % Infusionslösung

Rote - Liste

2-7-2018

ZEPATIER 50 mg/100 mg Filmtabletten

Rote - Liste

28-6-2018

Glucosteril 50 % Injektionslösung

Rote - Liste

28-6-2018

Sulpirid-CT 50 mg Tabletten

Rote - Liste