Condrosulf 400

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Condrosulf 400 compresse
  • Darreichungsform:
  • compresse
  • Zusammensetzung:
  • chondroitini sulfas natricus 400 mg, excipiens pro compresso.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Condrosulf 400 compresse
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Biotechnologika
  • Therapiebereich:
  • Antiartrosico

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 51610
  • Berechtigungsdatum:
  • 31-10-1991
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Condrosulf®

IBSA

Was ist Condrosulf und wann wird es angewendet?

Condrosulf wird zur Behandlung von Gelenkerkrankungen verwendet. Es enthält als Wirkstoff

Chondroitinsulfat, einen der Hauptbestandteile des Knorpels.

Nach der Behandlung mit Condrosulf konnte sowohl ein Rückgang der subjektiven Symptome als

auch eine funktionelle Besserung der Arthrose festgestellt werden.

Condrosulf wird auf ärztliche Verordnung hin angewendet.

Wann darf Condrosulf nicht angewendet werden?

Condrosulf sollte bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe gemäss

Zusammensetzung (siehe «Was ist in Condrosulf enthalten?») nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Einnahme von Condrosulf Vorsicht geboten?

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder

äusserlich anwenden.

Darf Condrosulf während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Während der Schwangerschaft oder der Stillzeit sollte man auf die Einnahme von Arzneimitteln

verzichten. Condrosulf soll nur unter ausdrücklicher ärztlicher Verordnung eingenommen werden.

Wie verwenden Sie Condrosulf?

Wenn vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, wird die folgende Dosierung empfohlen:

Anfangsbehandlung (während 2 Wochen): 2× täglich 2 Beutel resp. 2 Tabletten oder 2 Kapseln zu

400 mg, oder 2× täglich 1 Beutel resp. 1 Tablette zu 800 mg.

Erhaltungstherapie (während 2 bis 3 Monaten): 1× täglich 2 Beutel resp. 2 Tabletten oder 2 Kapseln

zu 400 mg, oder 1× täglich 1 Beutel resp. 1 Tablette zu 800 mg.

Die Kapseln und Tabletten können vor, während oder nach den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit,

unzerkaut eingenommen werden. Bei Patienten mit empfindlichem Magen ist die Einnahme nach

dem Essen vorzuziehen. Bei den Beuteln wird empfohlen, deren Inhalt zuerst in ein Glas zu geben

und dann mit etwas Wasser aufzulösen.

Die Anwendung und Sicherheit von Condrosulf bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht

geprüft worden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel

wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bzw. Ihrer Ärztin

oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Condrosulf haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Condrosulf auftreten:

Gelegentlich: Magen-Darm-Beschwerden (z.B. Verstopfung) oder leichte Übelkeit, die im

allgemeinen keinen Abbruch der Behandlung erfordern. In seltenen Fällen wurde bei Patienten mit

Nieren- und/oder Herzinsuffizienz Ödeme und/oder Wasserretention beobachtet.

Wenn eine Allergie in Form von Hautausschlag und Juckreiz auftritt, unterbrechen Sie die

Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt, bzw. Ihre Ärztin auf.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel ist bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern

aufzubewahren. Es darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Condrosulf enthalten?

Condrosulf 400

Beutel zu 1,8 g

Wirkstoff: chondroitini sulfas natricus 400 mg.

Hilfsstoffe: saccharinum, aromatica, antiox. E 320 (Butylhydroxyanisolum), excipiens ad granulatum

pro charta.

Tabletten

Wirkstoff: chondroitini sulfas natricus 400 mg.

Hilfsstoffe: excipiens pro compresso.

Kapseln

Wirkstoff: chondroitini sulfas natricus 400 mg.

Hilfsstoffe: color. E 104 (Chinolingelb), E 132 (Indigocarmin), excipiens pro capsula.

Condrosulf 800

Beutel zu 3,6 g

Wirkstoff: chondroitini sulfas natricus 800 mg.

Hilfsstoffe: saccharinum, aromatica, antiox. E 320 (Butylhydroxyanisolum), excipiens ad granulatum

pro charta.

Tabletten

Wirkstoff: chondroitini sulfas natricus 800 mg.

Hilfsstoffe: excipiens pro compresso.

Es muss berücksichtigt werden, dass der Energiegehalt eines Beutels Condrosulf zu 400 mg 4,3 kcal

(18,0 kJ), und derjenige eines Beutels Condrosulf zu 800 mg 8,7 kcal (36,4 kJ) beträgt.

Der Wirkstoff von Condrosulf wird aus Fischknorpel gewonnen.

Zulassungsnummer

48557, 42277, 51610 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Condrosulf? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Folgende Packungen sind verfügbar:

Condrosulf 400 mg: Packungen zu 60 oder 180 Beuteln, Tabletten oder Kapseln.

Condrosulf 800 mg: Packungen zu 30 oder 90 Beuteln oder Tabletten.

Zulassungsinhaberin

IBSA Institut Biochimique SA, 6903 Lugano.

Diese Packungsbeilage wurde im März 2007 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.

3-8-2018

Scientific guideline:  Ledipasvir/sofosbuvir film-coated tablet 90 mg/400 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Scientific guideline: Ledipasvir/sofosbuvir film-coated tablet 90 mg/400 mg product-specific bioequivalence guidance, adopted

Ledipasvir/sofosbuvir film-coated tablet 90 mg/400 mg product-specific bioequivalence guidance

Europe - EFSA - European Food Safety Authority EFSA Journal

14-6-2018

Blokhuis: maak postnatale depressie bespreekbaar

Blokhuis: maak postnatale depressie bespreekbaar

In Nederland ontwikkelen jaarlijks ruim 23.400 vrouwen een depressie na de bevalling. Dat is 1 op de 8 moeders. Velen van hen durven hun situatie niet aan te kaarten. Zij zijn bang om gezien te worden als een slechte moeder (47,4%) en willen anderen niet belasten (52,2%), blijkt uit een peiling onder vrouwen die (signalen van) een postnatale depressie hebben gehad. Hierdoor blijft postnatale depressie, ook wel postpartum depressie (PPD) genoemd, te vaak onbesproken. Daarom geeft staatssecretaris Paul Blo...

Netherlands - Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport

29-5-2018

Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten (Charge VVDXD) auf den deutschen Markt gelangt

Fälschung des Arzneimittels Sovaldi® 400 mg Filmtabletten (Charge VVDXD) auf den deutschen Markt gelangt

Pressemitteilung Nr. 11/17

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

19-6-2015

Global operation against illicit medicines completed

Global operation against illicit medicines completed

A global medicine operation results in 156 arrests and shutdown of more than 2,400 websites.

Danish Medicines Agency

30-7-2018

Ibu Teva® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-7-2018

Dolgit® 200/400

Rote - Liste

26-7-2018

Harvoni® 90 mg/400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

16-7-2018

Avalox® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-7-2018

Sanasthmax® 400 Mikrogramm

Rote - Liste

14-6-2018

Votrient 200 mg/400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

5-6-2018

Viramune® 400 mg Retardtabletten

Rote - Liste

29-5-2018

Ibuflam® akut 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

29-5-2018

Ibuflam-Lysin 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste