Colpermin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Colpermin 187 mg - magensaftresistente Hartkapseln
  • Einheiten im Paket:
  • 20 Stueck, Laufzeit: 36 Monate,50 Stueck, Laufzeit: 36 Monate,10 Stueck, Laufzeit: 36 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Pflanzliches für Menschengebrauch

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Colpermin 187 mg - magensaftresistente Hartkapseln
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Sonstige Mittel für das a
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-18090
  • Berechtigungsdatum:
  • 17-04-1986
  • Letzte Änderung:
  • 09-08-2017

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Colpermin 187mg magensaftresistente Hartkapseln

Pfefferminzöl (Menthae piperitae aetheroleum, Peppermint Oil)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Information.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals

lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an

Dritte weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage

angegeben sind. Siehe Abschnitt 4

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1. Was ist Colpermin und wofür wird es angewendet?

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Colpermin beachten?

3. Wie ist Colpermin einzunehmen?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Colpermin aufzubewahren?

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist Colpermin und wofür wird es angewendet?

Was ist Colpermin?

In Colpermin liegt Pfefferminzöl, ein seit langem bekannter, natürlicher Wirkstoff in einer

neuartigen Darreichungsform vor.

Das aus Pfefferminze gewonnene Pfefferminzöl wirkt spannungs- und krampflösend auf

die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Trakts und wird daher in der Medizin seit langem

gegen krampfartige Zustände des Darms und gegen Blähungen verwendet.

Die einzelnen Kapseln sind mit einer gegen den Magensaft widerstandsfähigen Umhüllung

versehen, wodurch der Wirkstoff erst im Dünndarm freigesetzt und die Verträglichkeit

wesentlich verbessert wird.

Wofür wird Colpermin angewendet?

Reizkolon (Colon irritabile Syndrom) mit Beschwerden wie z.B. krampfartige

Verstopfung oder Durchfall, Schleimabgang, Völlegefühl, Appetitstörung und

Blähungen.

Behandlung von Beschwerden der Divertikelkrankheit

Vor der Anwendung ist in jedem Fall vom Arzt eine organische Erkrankung des Darmes

(Darmentzündung, Tumor) oder eine andere organische Grunderkrankung auszuschließen.

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Colpermin beachten?

Colpermin darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Pfefferminzöl (Menthol) oder einen der in Abschnitt 6.

Genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

bei Achlorhydrie (Salzsäuremangel).

bei Verschluss der Gallenwege, Entzündung der Gallenblase sowie bei Leberschaden.

von Kindern unter 6 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Colpermin einehmen.

Bei Salzsäuremangel und pH-Werten, die über der Norm liegen, kann es zu einer

vorzeitigen Lösung der Hartgelatinekapsel und damit zur Freisetzung von Pfefferminzöl im

Magen kommen.

Die Kapseln müssen im ganzen und unzerkaut geschluckt werden. Zerbrechen oder

Zerbeißen kann durch den Gehalt an Pfefferminzöl zu Reizungen der Mund-,

Speiseröhren- oder Magenschleimhaut und zu Sodbrennen führen.

Kinder und Jugendliche

Für Kinder unter 15 Jahren liegen keine Erfahrungen vor.

Bei Einnahme von Colpermin zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere

Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Die gleichzeitige Einnahme von Mitteln zur Behandlung der Übersäuerung (Antacida) soll

vermieden werden, da ein dadurch erhöhter pH-Wert im Magen zum vorzeitigen

Aufbrechen der Kapseln führen kann und dadurch Magen - Reizerscheinungen auftreten

können.

Bei Einnahme von Colpermin zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken und

Alkohol

Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit:

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt

oder Apotheker um Rat.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit darf das Arzneimittel

nicht angewendet werden, es sei denn, dies erscheint als unbedingt notwendig.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Colpermin hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum

Bedienen von Maschinen.

Colpermin enthält ErdnussölColpermin enthält Erdnussöl, ein Bestandteil, auf den

manche Leute allergisch reagieren.

3. Wie ist Colpermin anzuwenden?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arztes oder

Apothekers ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene:

3 mal 1 Kapsel täglich. Bei schwereren Fällen kann die Dosis auf 3 mal 2 Kapseln erhöht

werden.

Die Kapseln dürfen nicht gebrochen oder zerkaut werden, da hierdurch der Kapselinhalt

vorzeitig freigesetzt wird, was zu Reizerscheinungen, insbesondere Sodbrennen, führen

könnte.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:

Bei Kindern unter 15 Jahren sollte Colpermin nur auf ausdrückliche Verschreibung des

Arztes verabreicht werden.

Wie sollten Sie Colpermin einnehmen?

Die Kapseln sind unzerkaut mit etwas Wasser etwa 1 Stunde vor den Mahlzeiten zu

schlucken. Die Kapseln sollten nicht unmittelbar nach den Mahlzeiten eingenommen

werden.

Wie lange sollen Sie Colpermin einnehmen?

Die Behandlungsdauer bis zum Verschwinden der Beschwerden beträgt üblicherweise

etwa 2 Wochen. In hartnäckigen Fällen kann die Therapie 2–3 Monate durchgeführt

werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Colpermin eingenommen haben, als Sie sollten:

Bei Überdosierung können die unter Nebenwirkungen erwähnten Beschwerden in

stärkerem Maße auftreten. Liegt die Einnahmezeit erst kurz zurück, sollte eine

Magenspülung vorgenommen werden unter darauf folgender medizinischer Beobachtung,

ergänzt evtl. mit symptomatischer Behandlung.

Eine Gewöhnung ist bei Colpermin nicht bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Colpermin vergessen haben:

Sollten Sie die rechtzeitige Einnahme einer Kapsel vergessen haben, nehmen Sie diese so

bald wie möglich ein. Danach fahren Sie wie empfohlen fort.

Nehmen Sie nicht die doppelte

Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Colpermin abbrechen:

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Apotheker

oder Arzt.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel –kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber

nicht bei jedem auftreten müssen.

Magen-Darm:

Insbesondere bei Patienten mit verminderter Magensäure oder bei Einnahme auf vollen

Magen kann es durch vorzeitiges Auflösen der Kapseln im Magen zu Sodbrennen

kommen. In diesem Fall sollte die Behandlung beendet werden.

Bei Patienten, die an Hämorrhoiden leiden, kann es zu einem Brennen kommen.

Allergische Reaktionen

In sehr seltenen Fällen wurde vornehmlich bei Aufnahme hoher Mentholdosen,

insbesondere in Form von mentholhältigen Zigaretten, allergische Reaktionen, wie

Hautausschläge, Veränderungen des Blutbilds, Kopfschmerzen, Muskelzittern,

Bewegungsstarre, Erschöpfung und psychische Störungen (starke Reizbarkeit,

Ruhelosigkeit und Überempfindlichkeit) beobachtet.

Diese Nebenwirkungen konnten bisher nach Einnahme von Colpermin - Kapseln nicht

beobachtet werden.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden üblicherweise folgende

Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

Sehr häufig:

Bei mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig:

Bei mehr als 1 von 100 Behandelten

Gelegentlich:

Bei mehr als 1 von 1000 Behandelten

Selten:

Bei mehr als 1 von 10.000 Behandelten

Sehr selten:

Bei 1 oder weniger von 10.000 Behandelten,

einschließlich Einzelfälle

Erkrankungen des Nervensystems:

Sehr selten: Kopfschmerzen

Bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol: Zittern und Störung der

Bewegungskoordination

Herzerkrankungen:

Sehr selten: verlangsamter Herzschlag

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:

Häufig: Brennen (4,2%), Sodbrennen (2,5%)

Erkrankungen der Haut:

Sehr selten: Hautausschlag

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:

Vereinzelt: basophile Leukopenie (Verminderung der basophilen Granulozyten)

Allgemeine Erkrankungen:

Erschöpfung und psychische Störungen (starke Reizbarkeit, Ruhelosigkeit und

Überempfindlichkeit)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist Colpermin aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C lagern, in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht

zu schützen.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegeben

Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden

oder bringen

Sie alle Reste des Arzneimittels zurück in Ihre Apotheke.

Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Colpermin enthält

Der Wirkstoff ist: Pfefferminzöl (Menthae piperitae aetheroleum, Peppermint Oil).

1 Kapsel enthält 0,2ml (187 mg) Pfefferminzöl

Die sonstigen Bestandteile sind: Weißes Bienenwachs, Erdnussöl, kolloidales

Siliciumdioxid, Gelatine, Titandioxid (E 171), Indigotin (E132), Eudragit

(Methacrylsäuremethylmetacrylat und - etyhlacrylat), Triäthylcitrat,

Glycerinmonostearat, Polyethylenglycol 4000, Talkum.

Wie Colpermin aussieht und Inhalt der Packung

Colpermin - Kapseln sind magensaftresistente Hartkapseln in PVC-Alu-Blistern zu je 10

Stück.

Packungsgrößen: 10, 20 und 50 Stück.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer:

Tillotts Pharma AB, 16751 Bromma, Schweden

Hersteller:

Tillotts Pharma GmbH

Warmbacher Str. 80

DE-79618 Rheinfelden

Deutschland

Z.Nr.: 1-18090

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im September 2014.