Colombovac PMV - Suspension zur Injektion für Tauben

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Colombovac PMV - Suspension zur Injektion für Tauben
  • Einheiten im Paket:
  • 11 ml (50 Impfdosen) in Durchstechflasche aus Glas (Typ I Ph.Eur.) mit Gummistopfen und Aluminiumkappe, Laufzeit: 18 Monate,22 m
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Colombovac PMV - Suspension zur Injektion für Tauben
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-20270
  • Berechtigungsdatum:
  • 26-11-2004
  • Letzte Änderung:
  • 09-08-2017

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Colombovac PMV GI

Zzoecogi10_a, 25.08.2014, seite 1/5

[Version 7.2, 12/2008]

B. PACKUNGSBEILAGE

Colombovac PMV GI

Zzoecogi10_a, 25.08.2014, seite 2/5

GEBRAUCHSINFORMATION

Colombovac PMV - Suspension zur Injektion für Tauben

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Zoetis Österreich GmbH

Floridsdorfer Hauptstraße 1

A 1210 Wien

Für die Chargenfreigabe verantwortliche Hersteller:

Zoetis Manufacturing & Research Spain, S.L.

Ctra. Camprodón s/n "la Riba"

17813 Vall de Bianya

Gerona

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Colombovac PMV - Suspension zur Injektion für Tauben

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Wirkstoff(e)

Pro Dosis (0,2 ml)

Inaktiviertes Newcastle-Virus, Stamm La Sota:

2.8 AU*/0.2 ml pro Dosis

* AU: Antigen Unit

Hilfsstoff(e) / Adjuvan(zien)s

Carbomer 934 P

1 mg

Sonstige Bestandteile

Thiomersal

0,02 mg

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur aktiven Immunisierung von Tauben, um die klinischen Symptome und die Sterblichkeitsrate durch

Paramyxovirusinfektionen, Typ 1 zu reduzieren.

Beginn der Immunität: 3 Wochen nach der Impfung.

Dauer der Immunität: ca. 6 Monate.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht intramuskulär anwenden.

Nicht anwenden bei kranken Tauben.

Nicht anwenden bei Tauben, die für den menschlichen Verzehr bestimmt sind.

Nicht

anwenden

bekannter

Überempfindlichkeit

gegenüber

Adjuvans

oder

einem

sonstigen Bestandteile.

Colombovac PMV GI

Zzoecogi10_a, 25.08.2014, seite 3/5

6.

NEBENWIRKUNGEN

Sehr häufig tritt nach der Anwendung eine vorübergehende Schwellung an der Injektionsstelle mit bis

zu 1 cm Durchmesser auf, welche bis zu 4 Wochen oder länger bestehen bleiben kann. Diese

Schwellungen klingen normalerweise ohne Behandlung wieder ab. Sollten Nebenwirkungen auftreten,

die nicht spontan wieder abklingen, soll ein Tierarzt konsultiert werden. auftreten.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der

Behandlung)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker

mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Tauben ab einem Alter von 5 Wochen.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Dosierung: Eine Dosis = 0,2 ml pro Taube.

Anwendung: Die Impfstoffflasche sollte vor Gebrauch mehrmals geschwenkt werden.

Der Impfstoff ist streng subkutan, dorsal in der Nackengegend (in Richtung Rücken) zu injizieren.

Rassetauben: 4 bis 6 Wochen vor Ausstellungsbeginn

Brieftauben: Februar/März und August/September

Zuchttauben: 4 bis 6 Wochen vor Anpaarung

Jungtauben: jeweils zum Absetzen

Wiederholungsimpfung: Eine Dosis halbjährlich.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

versehentlicher

Selbstinjektion

unverzüglich

Arzt

Rate

ziehen

Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Eine Anwendung während der Legeperiode ist nicht vorgesehen.

Es liegen keine Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit der gleichzeitigen Anwendung dieses

Impfstoffes mit einem anderen vor. Deshalb wird empfohlen, innerhalb von 14 Tagen vor oder nach

der Impfung mit diesem Produkt keine anderen Impfstoffe anzuwenden.

Die Verabreichung einer Überdosis führte zu keinen anderen Nebenwirkungen als denen, die in

Abschnitt 6 beschrieben wurden.

Nicht mit anderen Impfstoffen, immunologischen Produkten oder Tierarzneimitteln mischen.

10.

WARTEZEIT

Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln oder Arzneimitteln dienen.

Colombovac PMV GI

Zzoecogi10_a, 25.08.2014, seite 4/5

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Kühl lagern und transportieren (+2° C bis +8° C).

Vor Licht schützen.

Nicht einfrieren.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton und dem Behältnis angegebenen

Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: Impfstoff sofort verwenden

2.

BESONDERE WARNHINWEISE

Eine intramuskuläre Injektion verursacht schwere Nebenwirkungen.

Die Inkubationszeit für Tauben mit dem Paramyxovirus kann zwischen einige Tage bis mehrere

Wochen andauern. Nach einer Infektion mit dem Feldvirus scheiden die Tiere das Virus innerhalb von

3 bis 4 Tagen über die Tränenflüssigkeit und den Kot aus. Das bedeutet, dass infizierte Tiere schon

einige Tage vor Ausbruch der Symptome für andere Tiere eine Gefahr darstellen können. Die

Ausscheidung des Feldvirus von infizierten Tieren kann bis zu 6 Wochen andauern. Diese Information

ist deshalb wichtig, weil bei Wettbewerben und Ausstellungen eine Ausbreitung der Erkrankung nicht

nur durch den direkten Kontakt bei Tieren, sondern auch indirekt über Kontamination der Hände,

Schutzanzüge,

Kopfbedeckungen,

Stiefel

anderen

Gegenstände

Transportkörbe

oder

Lastwägen erfolgen kann.

Der Tierbesitzer sollte Personen, die Kontakt mit ungeimpften Tieren hatten, keinen Zutritt zum

Taubenschlag gestatten und sollte keine neuen Tiere (entweder gekaufte oder zur Zucht geliehene)

einbringen, wenn sie nicht mindestens 14 Tage zuvor geimpft wurden.

Hinweise für den Tierarzt:

Stress vor, während und nach der Impfung vermeiden.

Im Falle auftretender unerwünschter Reaktionen ist unverzüglich ein Glukokortikoid intravenös oder

Adrenalin intramuskulär zu verabreichen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Oktober 2016

15.

WEITERE ANGABEN

Impfstoffflaschen aus hydrolysiertem Glas (Typ I Ph. Eur.) mit Gummistopfen pH 21/50 und

Aluminiumkappe

Der Impfstoff ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:

Packung zu 11 ml: 50 Impfdosen

Packung zu 22 ml: 100 Impfdosen

Colombovac PMV GI

Zzoecogi10_a, 25.08.2014, seite 5/5

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Falls weitere Informationen über das Tierarzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem

örtlichen Vertreter des Zulassungsinhabers in Verbindung.

Z.Nr.: 8-20270

17-10-2018

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Lumpy skin disease: scientific and technical assistance on control and surveillance activities

Published on: Tue, 16 Oct 2018 00:00:00 +0200 The duration of the vaccination campaign sufficient to eliminate lumpy skin disease (LSD) mainly depends on the vaccination effectiveness and coverage achieved. By using a spread epidemiological model, assuming a vaccination effectiveness of 65%, with 50% and 90% coverage, 3 and 4 years campaigns, respectively, are needed to eliminate LSD. When vaccination effectiveness is 80% to 95%, 2 years of vaccination at coverage of 90% is sufficient to eliminate LSD vir...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

24-7-2018

FDA Advises Vets of Percorten™-V Shortage and Alternative Drug Option for Treatment of Canine Addison’s Disease

FDA Advises Vets of Percorten™-V Shortage and Alternative Drug Option for Treatment of Canine Addison’s Disease

FDA is aware of a shortage of Percorten™-V (desoxycorticosterone pivalate injectable suspension), which is approved for use as replacement therapy for mineralocorticoid deficit in dogs with primary adrenocortical insufficiency, more commonly known as Addison’s Disease.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

19-6-2018

Aftovaxpur Doe (Merial)

Aftovaxpur Doe (Merial)

Aftovaxpur Doe (Active substance: purified, inactivated foot-and-mouth disease virus strains O1 Manisa, O1 BFS, O Taiwan 3/97, A22 Iraq, A24 Cruzeiro, A Turkey 14/98, Asia 1 Shamir, SAT2 Saudi Arabia) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3891 of Tue, 19 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/2292/R/8

Europe -DG Health and Food Safety