Coldargan Lösung

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Coldargan Lösung
  • Darreichungsform:
  • Lösung
  • Einheiten im Paket:
  • 10 ml, Laufzeit: 60 Monate,10 ml mit Nebulisator, Laufzeit: 60 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Coldargan Lösung
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiinfectives and antise
  • Anwendungsgebiete:
  • Hals und Nasenheilkunde: Zur Behandlung akuter und chronischer Schleimhautkatarrhe, bakteriell bedingter Schleimhautentzün-dungen, bakteriell bedingter Rhinitiden, eitrigen Schnupfens und seiner Folgen, akuter und chronischer Rachenkatarrhe, akuter eitriger Sinusitiden, chronisch purpulenter Nebenhöhlenaffektion, akuter und chronischer Tonsillitis, Stomatitis, Epipharyngitis, Laryngitis (zur Kehlkopfinstillation allein oder mit Olivenöl gemischt). COLDARGAN kann in der Zahnheilkunde zur Desinfektion der Schleimhaut sowie bei Gingivitiden,verwendet werden. Weitere Anwendungsgebiete von COLDARGAN in verdünnten Lösungen (z.B. 0,5 %) sind die Urologie sowie die Gastro-Enterologie.
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 11378
  • Berechtigungsdatum:
  • 20-03-1961
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

COLDARGAN Lösung

Silberproteinat, Ephedrinlävulinat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann

anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Coldargan und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Coldargan beachten?

Wie ist Coldargan anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Coldargan aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Coldargan und wofür wird es angewendet?

COLDARGAN enthält eine gefäßverengende Substanz, die eine Abschwellung der Schleimhaut und eine

Hemmung der Sekretproduktion bewirkt, und eine desinfizierend sowie antiseptisch wirkende Substanz. Die

Wirkung von COLDARGAN setzt nach wenigen Minuten ein und hält etwa 4 - 6 Stunden an.

COLDARGAN wird zur Behandlung akuter und chronischer Schleimhautkatarrhe, bakteriell bedingter

Schleimhautentzündungen, bakteriell bedingter Schnupfenformen, eitrigen Schnupfens und seiner Folgen,

akuter und chronischer Rachenkatarrhe, akuter und chronischer eitriger Nebenhöhlenentzündungen, akuter

und chronischer Entzündungen der Mandeln, der Nebenhöhle, der Mundschleimhaut, des Rachens und des

Kehlkopfbereiches (zur Einträufelung in den Kehlkopf oder mit Olivenöl vermischt) verwendet.

COLDARGAN kann in der Zahnheilkunde zur Desinfektion der Schleimhaut sowie bei

Zahnfleischentzündungen verwendet werden.

Weitere Anwendungsgebiete von COLDARGAN in verdünnten Lösungen (z.B. 0,5 %) sind die Urologie

sowie die Gastro-Enterologie.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Coldargan beachten?

Coldargan darf nicht angewendet werden,

- wenn Sie allergisch gegen Silberproteinat, Ephedrinlävulinat oder einen der in Abschnitt 6. genannten

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

- Bei trockener Nasenschleimhautentzündung.

- Nach Operationen an der Hirnanhangsdrüse oder nach chirurgischen Eingriffen, die durch die Nase oder

durch den Mund vorgenommen werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie COLDARGAN anwenden.

Wenn eine Schwangerschaft eintritt oder erwünscht ist, oder ein Säugling gestillt wird, informieren Sie

Ihren Arzt umgehend von diesem Umstand.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nicht bessern wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.

Halten Sie die Dosierung unbedingt ein.

Bitte berichten Sie Ihrem Arzt vor Beginn der Anwendung, wenn Sie in Ihrer Vergangenheit an einer

Herzerkrankung, unregelmäßigem Herzrhythmus oder an einem Engegefühl in der Herzgegend (Angina

pectoris) gelitten haben.

Falls Sie unter Bluthochdruck, Herzerkrankungen, erhöhtem Blutzuckerspiegel, Durchblutungsstörungen

in den Gliedmaßen, Gefäßverschlusserkrankungen, Ausweitungen von Gefäßwänden, Arterienverkalkung

oder anderen Gefäßerkrankungen leiden, sollten Sie COLDARGAN Lösung wegen der Gefahr einer

allgemeinen Gefäßverengung nur nach ausdrücklicher Rücksprache mit Ihrem Arzt verwenden.

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion oder einem Tumor des Nebennierenmarks (Phäochromozytom) sowie

einer Vergrößerung der Prostata sollten Sie COLDARGAN Lösung nur nach ausdrücklicher Rücksprache

mit Ihrem Arzt verwenden, der Ihnen die in diesem Fall für Sie richtige Dosierung verordnen wird.

Allgemein ist bei Patienten, die eine verstärkte Reaktion (z.B. Schlaflosigkeit, Schwindel) auf

gefäßverengende Substanzen zeigen, erhöhte Vorsicht geboten.

COLDARGAN Lösung sollte ohne ärztliche Anweisung nicht bei anderen Personen oder beim selben

Patienten zu einem anderen Zeitpunkt verwendet werden, auch wenn ähnliche Beschwerden vorliegen.

Die Behandlungsdauer von 10 Tagen soll nicht überschritten werden. Danach sollte eine Pause von

mindestens 10 Tagen bis zur neuerlichen Verwendung eingehalten werden. Bei einer zu rasch

wiederholten oder länger dauernden Anwendung kann es zu einer Trockenheit der Schleimhaut kommen

und die Wirkung ins Gegenteil umschlagen mit einem erneuten Auftreten einer Schleimhautschwellung.

Eine zu rasch wiederholte Anwendung, Überdosierung sowie eine Einnahme durch den Mund sind

unbedingt zu vermeiden, da es in solchen Fällen zu schwerwiegenden Nebenwirkungen seitens des

Zentralnervensystems sowie seitens des Herzens und Kreislaufes kommen kann.

COLDARGAN Lösung darf nicht in die Augen gesprüht werden.

Die Anwendung des Arzneimittels COLDARGAN Lösung kann bei Dopingkontrollen zu positiven

Ergebnissen führen.

Kinder und Jugendliche

Bei Kindern unter 6 Jahren soll COLDARGAN Lösung nicht verwendet werden.

Anwendung von Coldargan zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere

Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Wegen der Gefahr einer Blutdruckkrise soll COLDARGAN Lösung nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln,

die gegen Depressionen verwendet werden (MAO-Hemmer, trizyklische Antidepressiva), angewendet

werden. Die Einnahme solcher Mittel sollte vor der Anwendung von COLDARGAN Lösung beendet

werden. Dies kann jedoch nur von Ihrem Arzt angeordnet werden.

Auch bei gleichzeitiger Einnahme von Arzneimitteln gegen Bluthochdruck (Alpha- und Beta-

Rezeptorblocker) kann es zum Auftreten von Wechselwirkungen kommen.

Die Wirksamkeit von COLDARGAN Lösung kann durch gleichzeitige Verwendung von bestimmten

Medikamenten zur Bluthochdruckbehandlung (Reserpin, Guanethidin oder Methyldopa) vermindert

werden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arz oder Apotheker um

Rat.

Coldargan soll in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht verwendet werden, da die sichere Anwendung in

der Schwangerschaft bisher nicht eindeutig geklärt ist.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.

Durch den in COLDARGAN Lösung enthaltenen Wirkstoff Ephedrin können, vor allem bei längerer

Anwendung, die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durch zentrale Erregung

beeinträchtigt sein.

3.

Wie ist Coldargan anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach

Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie

sich nicht sicher sind.

Flasche vor Gebrauch schütteln!

Coldargan Lösung:

Nach gründlicher Nasenreinigung Kopf zurücklegen und Coldargan mit der Pipette in die Nasenlöcher

tropfen. Sodann durch mehrmaliges Drücken der Nasenflügel oder Aufschnupfen die Flüssigkeit verteilen.

Nach Gebrauch die Pipette, wenn möglich mit heißem Wasser abspülen, um eine Verunreinigung des

Fläschcheninhaltes zu vermeiden.

Auf die Schleimhaut des Mundes und des Rachens kann Coldargan durch Spülen, Betupfen, Pinseln oder

mittels Zerstäuber aufgebracht werden.

Coldargan Lösung mit Nebulisator:

Nach gründlicher Nasenreinigung und nach Abnahme der Schutzkappe wird der Konus des Nasensprays in

jedes Nasenloch eingeführt und die Lösung durch 1 Sprühstoß versprüht.

Vor der ersten Anwendung den Pumpaufsatz mehrmals hinunterdrücken bis der Sprühnebel erscheint.

Danach ist der Dosiersprüher bei jedem weiteren Pumpstoß sofort gebrauchsfähig.

Es wird empfohlen den Sprühstoß nicht auf Kleidungsstücke zu sprühen, da es zu braunen schwer wieder

auswaschbaren Verfärbungen des Stoffes kommt.

Weiters wird empfohlen, zum Reinigen der Nase Papiertaschentücher zu verwenden, da in

Stofftaschentüchern braune Flecken zurückbleiben können.

Dosierung von Coldargan Lösung:

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten:

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren: 2 - 4 x täglich 4 - 5 Tropfen.

Dosierung von Coldargan Lösung mit Nebulisator:

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten:

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 2 - 4 x täglich 1 Sprühstoß.

Zwischen den einzelnen Verabreichungen soll ein Abstand von 3 Stunden liegen. Die Behandlung mit

Coldargan soll nicht länger als 10 Tage fortgesetzt werden. Vor einer neuerlichen Behandlung ist eine Pause

von mindestens 10 Tagen einzuschieben.

Eine fortlaufende Behandlung mit COLDARGAN Lösung darf nicht durchgeführt werden.

Bei Dauergebrauch von abschwellenden Nasentropfen besteht die Möglichkeit einer Wirkungsminderung, da

es zu Gewöhnungserscheinungen kommen kann

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Bei Kindern unter 6 Jahren soll COLDARGAN Lösung nicht eingesetzt werden.

Bei Kindern von 6 bis 12 Jahren soll COLDARGAN Lösung laut Anordnung des Arztes entsprechend

niedriger dosiert werden (halbe Dosis).

Wenn Sie eine größere Menge von Coldargan angewendet haben, als Sie sollten

Bei Überdosierung oder zu rasch wiederholter Anwendung, insbesondere bei Einnahme durch den Mund,

kann es zum Auftreten folgender Symptome kommen: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Unruhe, Angst,

Schlaflosigkeit, Zittern, Schwindel, Kopfschmerz, Schwäche, Benommenheit, Schläfrigkeit, Hautrötung,

Schweißausbrüche, zentrale Dämpfung mit starker Reduktion der Körpertemperatur, Halluzinationen und

psychotische Zustände, beschleunigter oder verlangsamter Herzschlag, Blutdruckanstieg.

Sollten Sie irrtümlich zuviel oder zu oft eingetropft/eingesprüht haben bzw. verschlechtert sich Ihr Zustand,

dann informieren Sie sofort einen Arzt. Bitte lesen Sie auch die Abschnitte „Warnhinweise und

Vorsichtsmaßnahmen“ und „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“! Vor allem bei Kindern kann es zu

lebensbedrohlichen Zuständen kommen.

Wenn Sie die Anwendung von Coldargan vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben. Setzen Sie

die Anwendung in gewohnter Weise fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Nach dem Aufbringen auf die Schleimhaut kann vorübergehend ein brennendes Gefühl auftreten.

Bei überempfindlichen Patienten kann es bei Kontakt mit COLDARGAN Lösung zum Auftreten von

Hautreizungen kommen.

Allgemeinsymptome, wie Herzklopfen, Blutdruckanstieg und Schwindel kommen meist nur bei Patienten

mit Herz-Kreislauferkrankungen vor. Gelegentlich werden Zeichen einer zentralnervösen Erregung, wie

Unruhe oder Schlafstörungen beobachtet.

Obwohl nicht genau bekannt ist, wie häufig diese Nebenwirkung auftritt, können bei einigen Personen

gelegentlich Schmerzen in der Brust (aufgrund von Herzerkrankungen wie Angina pectoris) auftreten.

Bitte berichten Sie Ihrem Arzt, wenn derartige Symptome während der Anwendung bei Ihnen auftreten.

Setzen Sie jedoch das Medikament nicht ab, außer wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Dies gilt auch für Nebenwirkungen,

die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Coldargan aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett nach „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht über 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen des Behältnisses: 2 Monate

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt

bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Coldargan enthält

Die Wirkstoffe sind: Silberproteinat, Ephedrinlävulinat

10 ml enthalten:

250 mg Silberproteinat

200 mg Ephedrinlävulinat

Coldargan Lösung: 1 ml Lösung = 27 Tropfen

Coldargan Lösung mit Nebulisator: 1 Sprühstoß = 0, 14 ml Lösung

-Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumlävulinat, Calciumlävulinat, gereinigtes Wasser.

Wie Coldargan aussieht und Inhalt der Packung

Coldargan Lösung:

Nasentropfen, Lösung

Tropfen zur Anwendung im Mund- und Rachenraum

Coldargan Lösung mit Nebulisator:

Nasenspray

Spray zur Anwendung im Mund- und Rachenraum, Lösung

Dunkelbraune Lösung.

Braunglasfläschchen mit Tropfpipette und Kunststoff-Schraubverschluss bzw. mit Kunststoff-Nebulisator,

10 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Sigmapharm Arzneimittel GmbH

Leystr. 129

1200 Wien

Hersteller:

MoNo chem-pharm. Produkte GmbH

Leystr. 129

1200 Wien

Z. Nr.: 11.378

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2015.

10-12-2018

The J.M. Smucker Company Issues Voluntary Recall of Specific Lots of 9Lives® Protein Plus® Wet, Canned Cat Food Due to Low Levels of Thiamine (Vitamin B1)

The J.M. Smucker Company Issues Voluntary Recall of Specific Lots of 9Lives® Protein Plus® Wet, Canned Cat Food Due to Low Levels of Thiamine (Vitamin B1)

The J.M. Smucker Company today announced a voluntary recall of specific lots of 9Lives® Protein Plus® wet, canned cat food due to possible low levels of thiamine (Vitamin B1). No illnesses related to this issue have been reported to date and the product is being recalled out of an abundance of caution.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-11-2018

Relevance of new scientific information (Santos‐Vigil et al., 2018*) in relation to the risk assessment of genetically modified crops with Cry1Ac

Relevance of new scientific information (Santos‐Vigil et al., 2018*) in relation to the risk assessment of genetically modified crops with Cry1Ac

Published on: Wed, 14 Nov 2018 Following a request from the European Commission, EFSA assessed the scientific publication by Santos‐Vigil et al. (2018). The outstanding question was whether or not the new scientific information contains elements that could lead the EFSA GMO Panel to reconsider the outcome of its previous risk assessments on genetically modified crops expressing Cry1Ac protein. Santos‐Vigil et al. (2018) investigated the allergenic potential and immunological effects of the Cry1Ac protei...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

19-11-2018

Jay Robb Enterprises Issues Allergy Alert on Undeclared Milk Allergen in Unflavored Egg White Protein

Jay Robb Enterprises Issues Allergy Alert on Undeclared Milk Allergen in Unflavored Egg White Protein

Jay Robb Enterprises is recalling Jay Robb Unflavored Egg White Protein Product, manufactured by Agropur MSI, LLC of La Crosse, Wisconsin, because it may contain undeclared milk allergen. People who have an allergy or severe sensitivity to milk run the risk of serious or life-threatening allergic reaction if they consume these products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-11-2018

Recall of Bittersweet & Feve Chocolate Bars Due to High Levels of Milk Allergens

Recall of Bittersweet & Feve Chocolate Bars Due to High Levels of Milk Allergens

Today, Recchiuti Confections (San Francisco, CA) discovered two batches of their Bittersweet Chocolate Bar and two batches of their Feve Chocolate Bar contain high levels of milk protein after FDA sampling. No illnesses have been reported to date. People who have an allergy or severe sensitivity to milk run the risk of serious or life-threatening allergic reaction if they consume these products. The chocolate bars can be enjoyed if you do not have milk allergies or sensitivities. Recchiuti Confections is...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-10-2018

Voluntary Recall of Limited Amounts of Nuts & Vanilla Protein Plant Shake

Voluntary Recall of Limited Amounts of Nuts & Vanilla Protein Plant Shake

Forager Project is recalling three dates of Nuts and Vanilla – Organic Plant Protein Shake because the product contains almond flour which is not declared on the label.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-8-2018

Explanatory note on the determination of newly expressed protein levels in the context of genetically modified plant applications for EU market authorisation

Explanatory note on the determination of newly expressed protein levels in the context of genetically modified plant applications for EU market authorisation

Published on: Mon, 20 Aug 2018 00:00:00 +0200 Genetically modified organisms are subject to a risk assessment and regulatory approval before entering the European market. According to legislation (Directive 2001/18/EC, Regulation (EC) No 1829/2003 and Regulation (EU) No 503/2013) and the EFSA guidance documents on the risk assessment of food and feed from genetically modified (GM) plants and on the environmental risk assessment of GM plants, applicants need to perform a molecular characterisation of any...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-7-2018

ADM Animal Nutrition Recalls Mintrate® 36-15 Breed Right Cattle Tub - A specific lot of product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, could harm cattle

ADM Animal Nutrition Recalls Mintrate® 36-15 Breed Right Cattle Tub - A specific lot of product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, could harm cattle

ADM Animal Nutrition, a division of Archer Daniels Midland Company (NYSE: ADM), is recalling 200-pound tubs of Mintrate® 36-15 Breed Right Tub cattle feed, product number 54549AAA6H, because the product may contain elevated levels of non-protein nitrogen, which could be harmful to cattle. Excessive levels of non-protein nitrogen can be toxic to cattle and can cause muscle tremors (especially of face and ears), abdominal pain, bloat, frothy salivation, excessive urination, teeth grinding, incoordination, ...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-5-2018

Dringende Sicherheitsinformation zu Liquid Assayed Specific Protein Controls von Randox Laboratories Ltd

Dringende Sicherheitsinformation zu Liquid Assayed Specific Protein Controls von Randox Laboratories Ltd

Weitere Informationen sowie Details zum Produkt entnehmen Sie bitte der anliegenden Kundeninformation des Herstellers.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

25-4-2018

Labrada Nutrition Issues Allergy Alert on Undeclared Egg in "Leanpro8" Protein Powder

Labrada Nutrition Issues Allergy Alert on Undeclared Egg in "Leanpro8" Protein Powder

Labrada Nutrition of Houston, TX, is recalling specific lots of its "LeanPro8" Protein Powder because they may contain undeclared egg protein. People who have allergies to egg protein run the risk of serious or life-threatening allergic reaction if they consume these products.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

27-5-2008

Danish Medicines Agency warns against the weight-loss product Therma Power

Danish Medicines Agency warns against the weight-loss product Therma Power

The Danish Medicines Agency strongly warns against Therma Power Red and similar products with the same content and characteristics. Therma Power Red contains ephedrine and is illegal in Denmark.

Danish Medicines Agency

30-1-2008

The Danish Medicines Agency and the Danish Veterinary and Food Administration warn against the weight loss product Therma Power

The Danish Medicines Agency and the Danish Veterinary and Food Administration warn against the weight loss product Therma Power

The Danish Medicines Agency strongly warns against Therma Power and products with a similar content and characteristics. Therma Power contains ephedrine or synephrine and is illegal in Denmark.

Danish Medicines Agency

21-4-2006

Warning: Sale of illegal diet pills

Warning: Sale of illegal diet pills

Illegal diet pills containing the active substances ephedrine and ephedra are sold in a number of shops and on the internet. The illegal products are sold under names such as Therma Power

Danish Medicines Agency

21-11-2018

EU/3/15/1567 (TMC Pharma (EU) Limited)

EU/3/15/1567 (TMC Pharma (EU) Limited)

EU/3/15/1567 (Active substance: Recombinant human interleukin-3 truncated diphtheria toxin fusion protein) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)7816 of Wed, 21 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/064/15/T/02

Europe -DG Health and Food Safety

2-10-2018

EU/3/16/1786 (Voisin Consulting S.A.R.L.)

EU/3/16/1786 (Voisin Consulting S.A.R.L.)

EU/3/16/1786 (Active substance: Recombinant adeno-associated viral vector serotype 2 carrying the gene for the human aromatic L-amino acid decarboxylase protein) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)6427 of Tue, 02 Oct 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/183/16/T/02

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

LETIFEND (Laboratorios LETI, S.L.unipersonal)

LETIFEND (Laboratorios LETI, S.L.unipersonal)

LETIFEND (Active substance: Recombinant Protein Q from L. infantum MON-1) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5415 of Tue, 07 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-8-2018

EU/3/18/2041 (Ionis USA Limited)

EU/3/18/2041 (Ionis USA Limited)

EU/3/18/2041 (Active substance: 2'-O-(2-methoxyethyl) antisense oligonucleotide targeting microtubule-associated protein tau pre-mRNA) - Orphan designation - Commission Decision (2018)5273 of Thu, 02 Aug 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/050/18

Europe -DG Health and Food Safety

27-7-2018

EU/3/12/998 (Orchard Therapeutics Ltd)

EU/3/12/998 (Orchard Therapeutics Ltd)

EU/3/12/998 (Active substance: Autologous CD34+ cells transfected with lentiviral vector containing the Wiskott-Aldrich syndrome protein gene) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)5062 of Fri, 27 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/014/12/T/02

Europe -DG Health and Food Safety

19-6-2018

Aerinaze (Merck Sharp and Dohme Limited)

Aerinaze (Merck Sharp and Dohme Limited)

Aerinaze (Active substance: desloratadine; pseudoephedrine sulphate) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)3930 of Tue, 19 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/772/T/37

Europe -DG Health and Food Safety

4-6-2018

EU/3/05/334 (Florence Porte ThomE)

EU/3/05/334 (Florence Porte ThomE)

EU/3/05/334 (Active substance: Human immunoglobulin G1 constant region - human ectodysplasin-A1 receptor-binding domain fusion protein) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3629 of Mon, 04 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/064/05/T/03

Europe -DG Health and Food Safety

18-5-2018

EU/3/16/1684 (Pharma Gateway AB)

EU/3/16/1684 (Pharma Gateway AB)

EU/3/16/1684 (Active substance: Modified mRNA encoding the UGT1A1 protein) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3132 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/047/16/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

18-5-2018

EU/3/16/1817 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/16/1817 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/16/1817 (Active substance: Human donor haematopoietic stem and progenitor cells that have been treated ex vivo with the protein transduction domain of the HIV-1 transactivation protein fused to MYC transcription factor) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3143 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/191/16/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

18-5-2018

EU/3/15/1562 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/15/1562 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/15/1562 (Active substance: A highly purified formulation of Staphylococcus aureus protein A) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3144 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/111/15/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

16-5-2018

EU/3/08/605 (Novartis Europharm Limited)

EU/3/08/605 (Novartis Europharm Limited)

EU/3/08/605 (Active substance: Recombinant human monoclonal antibody to human Nogo-A protein of the IgG4/kappa class) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)3035 of Wed, 16 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/OD/059/08/T/01

Europe -DG Health and Food Safety

21-3-2018

EU/3/15/1595 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/15/1595 (IQVIA RDS Ireland Limited)

EU/3/15/1595 (Active substance: Live attenuated Listeria monocytogenes bioengineered with a chimeric human epidermal growth factor receptor 2 fused to a truncated form of the Lm protein listeriolysin O) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)1819 of Wed, 21 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/162/15/5T/01

Europe -DG Health and Food Safety