Cobra Forte

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Cobra Forte
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Cobra Forte
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Rodentizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-6861
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Cobra Forte

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber Eidg. Zulassungsnummer

Rodentizid

Sintagro AG

W-6861

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff:

Aluminiumphosphid

56 %

GE Gaserzeugendes Produkt

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkun

Dosierungshinweise

Auflagen

allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder

Schermaus

Aufwandmenge: 3 - 5 Pellets pro 3-10 m

Ganglänge

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

11, 12

O allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder

Schermaus

Aufwandmenge: 3 - 5 Pellets pro 3-10 m

Ganglänge

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

11, 12

W allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder

Schermaus

Aufwandmenge: 3 - 5 Pellets pro 3-10 m

Ganglänge

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

11, 12

G allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder

Schermaus

Aufwandmenge: 3 - 5 Pellets pro 3-10 m

Ganglänge

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

11, 12

allg.

Maulwürfe (Fam.)

Wühl- oder

Schermaus

Aufwandmenge: 3 - 5 Pellets pro 3-10 m

Ganglänge

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

11, 12

Auflagen und Bemerkungen:

Keine Anwendung im Hausgarten.

Die Auslegestellen sind gut zu verschliessen.

Auf Vorsichtsmassnahmen zum Schutz vor Vergiftungen (Mensch, Haus- und Wildtiere) ist

hinzuweisen.

Die Originalverpackung darf nur im Freien geöffnet werden. Nach Entnahme des Mittels ist die

Originalverpackung wieder ordnungsgemäß und dicht zu verschließen.

Das Mittel darf niemals mit Wasser in Berührung kommen. Im Brandfall mit trockenem Sand

löschen.

Das Mittel ist stets trocken zu lagern: nur in verschlossener Originalverpackung und nur in abseits

von Wohnungen gelegenen Räumen, die nicht für den ständigen Aufenthalt von Menschen und

Haustieren bestimmt sind.

Das Mittel darf nur im freien Gelände angewendet werden, jedoch nicht unter Gebäuden und in

deren Nähe, damit das Eindringen des entstehenden Gases in die Gebäude vermieden wird.

Die Windrichtung ist zu beachten, um das Einatmen von Phosphorwasserstoff zu vermeiden.

Das Mittel darf nicht bei Regen, starkem Nebel oder stark durchfeuchteten Böden ausgelegt

werden. An der Luft oder bei Einwirkung von Feuchtigkeit entwickelt sich Phosphorwasserstoff,

ein für Menschen und auch Tiere sehr giftiges Gas, das leicht entzündlich und wegen seines

charakteristischen Geruches gut wahrnehmbar ist.

10.Bei Ausbringung und Handhabung des Mittels sind Schutzhandschuhe und ein Schutzanzug zu

tragen.

11.Die behandelte Fläche soll während zweier Tage nicht betreten werden.

12.Die Anwendung von Produkten, die Phosphorwasserstoff freisetzen, darf im Freiland nur von

Personen, die im Besitz einer Fachbewilligung für die Schädlingsbekämpfung mit

Begasungsmitteln oder einer Fachbewilligung für die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln in

der Landwirtschaft und im Gartenbau sind, erfolgen. Die Anwendung durch Drittpersonen unter

Anleitung eines Inhabers der Fachbewilligung ist nicht zulässig.

Gefahrenkennzeichnungen:

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

EUH 029 Entwickelt bei Berührung mit Wasser giftige Gase.

EUH 032 Entwickelt bei Berührung mit Säure sehr giftige Gase.

EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung

einhalten.

H260 In Berührung mit Wasser entstehen entzündbare Gase, die sich spontan entzünden können.

H300 Lebensgefahr bei Verschlucken.

H310 Lebensgefahr bei Hautkontakt.

H318 Verursacht schwere Augenschäden.

H330 Lebensgefahr bei Einatmen.

H400 Sehr giftig für Wasserorganismen.

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

SPo 1 Nach Kontakt mit der Haut zuerst das Mittel mit einem trockenen Tuch entfernen und dann

die Haut mit reichlich Wasser abspülen.

SPo 2 Die gesamte Schutzkleidung muss nach Gebrauch gewaschen werden.

SPo 4 Der Behälter muss im Freien und Trockenen geöffnet werden.

Signalwort:

Gefahr

Gefahrensymbole und -bezeichnungen:

Kurzkennzeichnung

GHS02

GHS05 GHS06

GHS09

Symbol

Gefahrenbezeichnung Hochentzündlich Ätzend Hochgiftig Gewässergefährdend

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

18-7-2018

Arthotec® forte

Rote - Liste

13-7-2018

Soledum® Kapseln forte 200 mg

Rote - Liste

10-7-2018

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

Rote - Liste

3-7-2018

Epiduo Forte

Rote - Liste

22-6-2018

News and press releases:  First stem cell-based veterinary medicine recommended for marketing authorisation

News and press releases: First stem cell-based veterinary medicine recommended for marketing authorisation

Arti-Cell Forte is indicated in horses with mild to moderate lameness due to joint inflammation

Europe - EMA - European Medicines Agency

4-6-2018

Calcium D3-ratiopharm® forte

Rote - Liste

24-5-2018

ZOCOR/ZOCOR FORTE

Rote - Liste