CLAVUBACTIN

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • CLAVUBACTIN 50/12,5 mg - Tabletten für Hunde und Katzen
  • Einheiten im Paket:
  • Alublister zu 10 Stück, Laufzeit: 24 Monate,Alublister zu 20 Stück, Laufzeit: 24 Monate,Alublister zu 100 Stück, Laufzeit: 24 Mo
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • CLAVUBACTIN 50/12,5 mg - Tabletten für Hunde und Katzen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00578
  • Berechtigungsdatum:
  • 08-08-2003
  • Letzte Änderung:
  • 12-06-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Seite 1 von 4

PACKUNGSBEILAGE

CLAVUBACTIN 50/12,5 mg - Tabletten für Hunde und Katzen

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Name: Le Vet B.V.

Adresse: Wilgenweg 7

3421 TV Oudewater

Niederlande

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

Name: PharmaRepack ApS

Adresse: Solrod Center 12 B DK-

2680, Solrod Strand

Dänemark

oder

Name: Lelypharma B.V.

Adresse: Zuiveringweg 42

8243 PZ Lelystad

Niederlande

Vertrieb:

Dechra Veterinary Products GmbH

Österreich

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

CLAVUBACTIN 50/12,5 mg - Tabletten für Hunde und Katzen.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Wirkstoffe pro Tablette:

Amoxicillin (als Amoxicillintrihydrat) 50 mg

Clavulansäure (als Kaliumclavulanat)

12,5 mg

Sonstige Bestandteile:

Mikrokristalline Zellulose, Hypromellose, Crospovidon, Povidone, Macrogol 6000, Stearinsäure,

Saccharin-Natrium, Vanillegeschmack, Quinolin-Gelblack (E104), Titanidioxid (E171), kolloidales

wasserfreies Silica und Magnesiumstearat.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Behandlung von bakteriellen Infektionen bei Katzen und Hunden, wobei die Bakterien empfindlich

gegenüber Amoxicillin in Kombination mit Clavulansäure reagieren, insbesondere:

Hautinfektionen (einschließlich superfizieller und tiefer Pyoderme) assoziiert mit Staphylokokken

(einschließlich beta-Lactamase-erzeugende Stämme) und Streptokokken.

Infektionen der Harnwege assoziiert mit Staphylokokken (einschließlich beta-Lactamase-

erzeugende Stämme), Streptokokken, Escherichia coli (einschließlich beta-Lactamase-erzeugende

Stämme), Fusobacterium necrophorum und Proteus spp.

Infektionen der Atemwege assoziiert mit Straphylokokken (einschließlich beta-Lactamase-

Seite 2 von 4

erzeugende Stämme), Streptokokken und Pasteurellae.

Enteritis assoziiert mit Escherichia coli (einschließlich beta-Lactamase-erzeugende Stämme) und

Proteus spp.

Infektionen der Mundhöhle (Schleimhaut) assoziiert mit Clostridien, Corynebakterien,

Staphylokokken (einschließlich beta-Lactamase-erzeugende Stämme), Streptokokken, Bacteroides

spp (einschließlich beta-Lactamase-erzeugende Stämme), Fusobacterium necrophorum und

Pasteurellae.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei Tieren mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Penicillin oder anderen

Substanzen der beta-Lactam-Gruppe.

Nicht anwenden bei schwerer Dysfunktion der Nieren bei gleichzeitiger Anurie und Oligurie.

Nicht anwenden bei Kaninchen, Meerschweinchen, Hamstern oder Wüstenrennmäusen.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Nach der Verabreichung des Produkts kann es zu mäßigen Magen-/Darmsymptomen (Diarrhöe,

Übelkeit und Erbrechen) kommen. Es können gelegentlich allergische Reaktionen (Hautreaktionen,

Anaphylaxie) auftreten.

Wenn schwere Nebenwirkungen oder andere Auswirkungen beobachtet werden, die in diesem

Beipackzettel nicht aufgeführt sind, den Tierarzt informieren.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hunde und Katzen.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Posologie

Nur zur oralen Verabreichung.

Dosis

Die empfohlene Dosis liegt bei 12,5 mg Kombiwirkstoff (=10 mg Amoxicillin und 2,5 mg

Clavulansäure) pro kg Körpergewicht, zwei Mal täglich.

Anzahl der Tabletten zwei Mal täglich

Körpergewicht (kg)

Amoxicillin 50 mg/

Clavulansäure 12,5 mg

Amoxicillin 250 mg/

Clavulansäure 62,5 mg

Amoxicillin 500 mg/

Clavulansäure 125 mg

1 – 1,25

1,25 – 2,5

2,5 – 3,75

3,75 – 5

5 – 6,25

6,25 – 12,5

12,5 – 18,75

18,75 - 25

25 – 31,25

Seite 3 von 4

31,25 – 37,5

37,5 - 50

50 – 62,5

62,5 - 75

Bei refraktorischen Fällen von Hautinfektionen wird eine doppelte Dosis empfohlen (25 mg per kg

Körpergewicht, zwei Mal täglich).

Therapiedauer

Bei der Mehrheit der Routinefälle schlägt die Therapie nach 5 – 10 Tagen an.

Bei chronischen Fällen wird eine längere Therapiedauer empfohlen und zwar folgendermaßen:

Chronische Hautinfektionen

10-30 Tage oder länger bei klinischen refraktorischen

Fällen oder profunder bakterieller Pyodermie (bis zu 6-8

Wochen), je nach klinischer Reaktion

Chronische Cystitis

10-28 Tage

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Um eine korrekte Dosis sicherzustellen und somit eine Unterdosierung zu vermeiden, muss das

Körpergewicht so genau wie möglich ermittelt werden.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Unter 25 °C lagern.

In der Originalverpackung lagern.

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Tablettenviertel sollten in den geöffneten Streifen zurückgegeben und im Kühlschrank aufbewahrt

werden. Tablettenviertel sollten innerhalb von 12 Stunden verbraucht werden.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum nicht mehr

anwenden.

12.

BESONDERE(R) WARNHINWEIS(E)

Besondere Vorsichtshinweise für die Anwendung

Es sollten die nationalen veterinärmedizinischen Richtlinien und Praktiken im Hinblick auf

Breitbandantibiotika berücksichtigt werden.

Nicht verwenden bei Bakterien, die empfindlich auf Schmalband-Penicilline oder auf Amoxicillin als

Einzelsubstanz reagieren.

Es ist ratsam, zu Beginn der Therapie Reaktionstests durchzuführen und die Therapie nur fortzusetzen,

nachdem eine Suszeptibilität auf die Kombination festgestellt wurde.

Die unsachgemäße Anwendung des Produktes kann das Vorhandensein resistenter Bakterien erhöhen

und kann deren Wirksamkeit vermindern.

Bei Tieren mit Hepatitis muss die Dosierung sorgfältig evaluiert werden.

Besondere Vorsichtshinweise bezüglich der Anwendung bei Tieren

Keine.

Seite 4 von 4

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Penicilline und Cephalosporine können nach der Injektion, Inhalation, Ingestion oder nach einem

Hautkontakt hyperempfindliche Reaktionen (Allergie) verursachen. Überempfindlichkeit gegenüber

Penicillinen kann zu Kreuzreaktionen mit Cephalosporinen führen und umgekehrt.

Allergische Reaktionen auf diese Substanzen können gelegentlich schwerwiegend sein.

Dieses Produkt nicht handhaben, wenn Sie bekanntermaßen sensibel darauf reagieren oder wenn

Ihnen angeraten wurde, nicht mit derartigen Präparaten zu arbeiten.

Während des Umgangs mit dem Produkt Kontakt mit Haut und Augen vermeiden.

Wenn Sie nach der Exposition Symptome, wie Hautausschlag, zeigen, sollten Sie einen Arzt

hinzuziehen und diesem diesen Warnhinweis zeigen. Ein Anschwellen des Gesichts, der Lippen

oder Augen sowie Atemschwierigkeiten sind ernstere Symptome, die eine umgehende ärztliche

Versorgung erfordern.

Nach Gebrauch die Hände waschen.

Verwendung während der Trächtigkeit und der Laktation

Laboruntersuchungen an Ratten und Mäusen ergaben keine Hinweise auf teratogene oder fetotoxische

Wirkungen. Es wurden keine Untersuchungen an tragenden und laktierenden Hunden und Katzen

durchgeführt. Nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden

Tierarzt.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Chloramphenicol, Macrolide, Sulfonamide und Tetracycline können die antibakteriellen Wirkungen

von Penicillinen hemmen.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel), falls erforderlich

Nach einer Überdosis des Produktes kann es vermehrt zu mäßigen Magen-/Darmsymptomen

(Diarrhöe, Übelkeit und Erbrechen) kommen.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese Maßnahmen

dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

8. Juni 2012

15.

WEITERE ANGABEN

Wenden Sie sich für nähere Angaben zu diesem veterinärmedizinischen Produkt bitte an den lokalen

Vertreter des Zulassungsinhabers.

3-12-2018

PMS-Amoxicillin (2018-12-03)

PMS-Amoxicillin (2018-12-03)

Health Canada

18-5-2018

Unauthorized prescription antibiotic drugs seized from Gigi's Market in Ottawa, ON, may pose serious health risks

Unauthorized prescription antibiotic drugs seized from Gigi's Market in Ottawa, ON, may pose serious health risks

Health Canada has seized four unauthorized drugs from Gigi’s Market, 23 Montreal Road, Ottawa, ON. The products (Ampicillin, Kamox, Medampi and Medomox) are labelled to contain antibiotic drugs (ampicillin or amoxicillin) that can only be dispensed by a healthcare professional to a patient with a valid prescription. The products listed below have not been evaluated by Health Canada for safety, effectiveness or quality and may pose serious health risks.

Health Canada

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.