CLAVASEPTIN

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • CLAVASEPTIN 50 mg Tabletten für Hunde und Katzen
  • Einheiten im Paket:
  • 1 Aluminium/Aluminiumblisterpackung zu 10 Tabletten, Laufzeit: 24 Monate,2 Aluminium/Aluminiumblisterpackungen zu 10 Tabletten,
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • CLAVASEPTIN 50 mg Tabletten für Hunde und Katzen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 8-00654
  • Berechtigungsdatum:
  • 02-09-2005
  • Letzte Änderung:
  • 01-12-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION FÜR:

Clavaseptin 50 mg - Tabletten für Hunde und Katzen

1.

Name

und

Anschrift

des

Zulassungsinhabers,

und

wenn

unterschiedlich

des

Herstellers, der für die Chargenfreigabe verantwortlich ist

Zulassungsinhaber:

DE: Vétoquinol GmbH

Parkstr. 10

88212 Ravensburg

AT: Vétoquinol Österreich GmbH

Zehetnergasse 24

1140 Wien

Hersteller, der für die Chargenfreigabe verantwortlich ist:

Vétoquinol SA

Magny-Vernois

70200 LURE

Frankreich

2.

Bezeichnung des Tierarzneimittels

Clavaseptin 50 mg - Tabletten für Hunde und Katzen

3.

Wirkstoffe und sonstige Bestandteile

Jede Tablette enthält:

Amoxicillin (als Amoxicillin-Trihydrat)

40 mg

Clavulansäure (als Kaliumclavulanat)

10 mg

Eisenoxide und –hydroxide (E172)

0,095 mg

4.

Anwendungsgebiete

Bei

Hunden:

Behandlung

oder

Begleittherapie

periodontalen

Infektionen

verursacht

durch

Amoxicillin/Clavulansäure-empfindliche

Bakterien

Pasteurella

spp.,

Streptococcus

spp.

Escherichia coli.

Bei Katzen: Behandlung von Hautinfektionen (einschließlich Wunden und Abszesse) verursacht

durch Amoxicillin/Clavulansäure-empfindliche Bakterien wie Pasteurella spp., Staphylococcus spp.,

Streptococcus spp. und Escherichia coli.

5.

Gegenanzeigen

Nicht anwenden bei Tieren mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Penicillin oder anderen β–

Laktam-Antibiotika oder einem der sonstigen Bestandteile.

Nicht anwenden bei Rennmaus, Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen und Chinchilla.

Nicht anwenden bei Pferden und Wiederkäuern.

Nicht anwenden bei schwerer Nierenfunktionsstörung mit Anurie oder Oligurie.

Nicht anwenden in Fällen bekannter Resistenz gegenüber der Kombination Amoxicillin und

Clavulansäure.

6.

Nebenwirkungen

können

Erbrechen

Durchfall

auftreten.

Behandlung

kann

Abhängigkeit

Schweregrad der aufgetretenen Nebenwirkungen und nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung durch den

Tierarzt abgebrochen werden.

Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergische Reaktionen der Haut, Anaphylaxie) können auftreten. In

diesen Fällen sollte die Behandlung abgebrochen und eine symptomatische Therapie eingeleitet

werden.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

Zieltierart(en)

Hund und Katze

8.

Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung

Zum Eingeben.

Die empfohlene Dosis beträgt 10 mg Amoxicillin / 2,5 mg Clavulansäure pro kg Körpergewicht

zweimal täglich bei Hunden und Katzen, entsprechend 1 Tablette pro 4 kg Körpergewicht im Abstand

von 12 Stunden, gemäß folgender Dosierungstabelle:

Körpergewicht (kg)

Anzahl Tabletten zweimal täglich

[ 1,0 - 2,0 ]

[ 2,1 - 4,0 ]

[ 4,1 - 6,0 ]

1 ½

[ 6,1 - 8,0 ]

Bei schweren Infektionen kann bei jeder Zieltierart die Dosis auf 20 mg Amoxicillin / 5 mg

Clavulansäure / kg Körpergewicht zweimal täglich verdoppelt werden.

Dauer der Anwendung:

7 Tage bei der Behandlung von periodontalen Infektionen bei Hunden

7 Tage bei der Behandlung von Hautinfektionen bei Katzen (einschließlich Wunden und

Abszesse).

Der klinische Status der Tiere sollte nach 7 Tagen überprüft und, falls erforderlich, die Behandlung für

weitere 7 Tage fortgeführt werden.

Schwere

Hautinfektionen

können

eventuell

eine

längere

Behandlungsdauer

erfordern.

Entscheidung hierüber sollte beim behandelnden Tierarzt liegen.

9.

Hinweise für die richtige Anwendung

Das Körpergewicht sollte möglichst genau bestimmt werden, um eine korrekte Dosierung zu erzielen

und eine Unterdosierung zu vermeiden.

10.

Wartezeit

Nicht zutreffend.

11.

Besondere Lagerungshinweise

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren.

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Haltbarkeit nach Anbruch des Behältnisses: 16

Stunden

Nicht verwendete halbe Tabletten im geöffneten Blisterfach aufbewahren und innerhalb von 16

Stunden aufbrauchen.

Das Arzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums

nicht mehr verwenden.

12.

Besondere Warnhinweise

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren

Tieren

Funktionsstörungen

Leber

Niere

sollte

Behandlung

Tierarzneimittel einer Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Tierarzt unterworfen und die Dosierung

sorgfältig erwogen werden.

Tierarzneimittel

sollte

anderen

Abschnitt

Gegenanzeigen

genannten

pflanzenfressenden Heimtieren mit Vorsicht angewandt werden.

Das Tierarzneimittel sollte unter Berücksichtigung eines Antibiogramms angewendet werden. Die

unvorschriftsmäßige Anwendung des Tierarzneimittels kann die Verbreitung von Amoxicillin- und

Clavulansäure-resistenten

Bakterien

steigern

aufgrund

potenzieller

Kreuzresistenz

Wirksamkeit einer Behandlung mit anderen β-Lactam-Antibiotika reduzieren. Bei der Anwendung des

Tierarzneimittels sind die amtlichen und örtlichen Regelungen über den Einsatz von Antibiotika zu

berücksichtigen. Nicht anwenden bei Vorliegen von Bakterien, die gegenüber Penicilline mit engen

Wirkungsspektrum oder gegenüber Amoxicillin als Einzelsubstanz empfindlich sind.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Penicilline und Cephalosporine können Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen) nach

Injektion,

Inhalation,

Einnahme

oder

Hautkontakt

auslösen.

Eine

Überempfindlichkeit

gegen

Penicilline

kann

Kreuzreaktionen

gegen

Cephalosporine

führen

umgekehrt.

Allergische

Reaktionen auf diese Stoffe können in seltenen Fällen schwerwiegend sein.

Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Penicillinen sowie Personen, denen

davon

abgeraten

wurde,

solchen

Präparaten

arbeiten,

sollten

Kontakt

Tierarzneimittel vermeiden.

Wenden Sie dieses Tierarzneimittel vorsichtig an, um eine Exposition zu vermeiden, und

halten Sie alle empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen ein.

Wenn bei Ihnen nach einer Exposition Symptome wie z.B. Hautausschlag auftreten, sollten

Sie sofort einen Arzt zu Rate ziehen und dem Arzt diese Packungsbeilage zeigen. Schwellungen im

Gesicht, der Lippen oder Augenlider oder Schwierigkeiten beim Atmen sind schwerwiegendere

Symptome und müssen unverzüglich ärztlich behandelt werden.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Anwendung während der Trächtigkeit, Laktation oder der Legeperiode

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels bei Anwendung während der Trächtigkeit und Laktation

wurde

nicht

geprüft.

Laboruntersuchungen

Ratten

ergaben

allerdings

keine

Hinweise

teratogene,

fetotoxische

oder

maternotoxische

Wirkungen.

Tierarzneimittel

nach

einer

Nutzen-Risiko-Abwägung durch den Tierarzt anwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Die bakterizide Wirkung von Amoxicillin kann durch die gleichzeitige Anwendung von

bakteriostatischen Substanzen wie Makrolide, Tetracycline, Sulfonamide und Chloramphenicol

reduziert werden.

Eine mögliche allergische Kreuzreaktion mit anderen Penicillinen sollte in Betracht gezogen werden.

Penicilline können die Wirkung von Aminoglykosiden verstärken.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen und Gegenmittel), falls erforderlich

Bei einer Verabreichung des Dreifachen der empfohlenen Dosis über einen Zeitraum von 28 Tagen

zeigten

Katzen

erniedrigte

Cholesterinwerte

gelegentliches

Erbrechen,

Hunden

wurde

Durchfall

beobachtet.

Falle

einer

Überdosierung

wird

eine

symptomatische

Behandlung

empfohlen.

13.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel

oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich

DE: Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben.

Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein missbräuchlicher

Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann. Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem Abwasser bzw. über die

Kanalisation entsorgt werden.

AT: Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

Genehmigungsdatum der Packungsbeilage

15.

Weitere Angaben

Packungsgrößen:

Aluminium/Aluminium-Blisterpackung mit 10 Tabletten/Blister.

Faltschachtel: Packungen mit 10, 20, 50, 100, 120, 150, 200, 250, 300, 400, 500, 600, 750, 1000

Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

AT: Zul.-Nr.: 8-00654

3-12-2018

PMS-Amoxicillin (2018-12-03)

PMS-Amoxicillin (2018-12-03)

Health Canada

18-5-2018

Unauthorized prescription antibiotic drugs seized from Gigi's Market in Ottawa, ON, may pose serious health risks

Unauthorized prescription antibiotic drugs seized from Gigi's Market in Ottawa, ON, may pose serious health risks

Health Canada has seized four unauthorized drugs from Gigi’s Market, 23 Montreal Road, Ottawa, ON. The products (Ampicillin, Kamox, Medampi and Medomox) are labelled to contain antibiotic drugs (ampicillin or amoxicillin) that can only be dispensed by a healthcare professional to a patient with a valid prescription. The products listed below have not been evaluated by Health Canada for safety, effectiveness or quality and may pose serious health risks.

Health Canada

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.