Clarithromycine Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Clarithromycine Teva Filmtablette 500 mg
  • Dosierung:
  • 500 mg
  • Darreichungsform:
  • Filmtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Clarithromycine Teva Filmtablette 500 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE294926
  • Letzte Änderung:
  • 11-04-2018

Packungsbeilage

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

CLARITHROMYCINE TEVA 250 mg FILMTABLETTEN

CLARITHROMYCINE TEVA 500 mg FILMTABLETTEN

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter.

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

1.

Was ist Clarithromycine Teva und wofür wird es angewendet?

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Clarithromycine Teva beachten?

3.

Wie ist Clarithromycine Teva einzunehmen?

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5.

Wie ist Clarithromycine Teva aufzubewahren?

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Clarithromycine Teva und wofür wird es angewendet?

Clarithromycin gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten makroliden Antibiotika.

Clarithromycin wird angewendet, um verschiedene Infektionen zu behandeln, wie:

Infektionen der Luftwege, z. B. Bronchitis und Lungenentzündung.

Infektionen des Rachens und der Nebenhöhlen, z. B. Rachenentzündung und

Nebenhöhlenentzündung.

Infektionen der Haut und der Weichteile.

Infektion mit Helicobacter pylori verbunden mit Darmgeschwür.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Clarithromycine Teva beachten?

Clarithromycine Teva darf NICHT eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Clarithromycin, gegen irgendein anderes Makrolid-Antibiotikum, wie

z. B. Erythromycin, Azithromycin, oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile

dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Terfenadin oder Astemizol (gegen Heuschnupfen oder

Allergien) genannt werden oder Cisaprid- oder Pimozid-Tabletten, da die Kombination dieser

Arzneimittel in manchen Fällen schwere Herzrhythmusstörungen hervorrufen kann. Konsultieren Sie

Ihren Arzt für alternative Arzneimittel.

wenn Ihnen Ihr Arzt gesagt hat, dass Sie einen niedrigen Blutkaliumspiegel haben.

(Hypokaliämie)

wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie Herzrhythmusstörungen (ventrikuläre Herzarrhythmie,

einschließlich Torsades de Pointes) oder Abnormalität des Elektrokardiogramms (EKG, elektrische

Aufnahme der Herzaktivität), die "Long-QT-Syndrom" genannt wird, in der Vorgeschichte haben/hat.

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

wenn Sie Ergotamin-ähnliche Arzneimittel einnehmen (werden normalerweise für Migräne

angewendet).

wenn Sie Cholesterin-senkende Arzneimittel einnehmen (Lovastatin oder Simvastatin).

wenn Sie Herzprobleme haben, wie einen abnormalen Herzrhythmus.

wenn Sie schwere Leberprobleme und Nierenprobleme haben.

wenn Sie Ticagrelor einnehmen (ein blutverdünnendes Arzneimittel).

wenn Sie Ranolazin einnehmen (wird zur Behandlung von Angina pectoris angewendet).

wenn Sie Colchicin einnehmen (wird zur Behandlung von Gicht angewendet).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Clarithromycine Teva einnehmen:

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Antibiotika Lincomycin oder Clindamycin sind.

wenn Sie Leberprobleme haben.

wenn Sie Nierenprobleme haben.

wenn Sie Herzprobleme haben.

wenn Sie Pilzinfektionen haben oder dazu neigen (z. B. Soor).

wenn Sie Muskelprobleme haben, die als Myasthenia gravis bekannt sind.

wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die Ihren Blutzuckerspiegel senken (orale Antidiabetika) oder

Insulin.

wenn Sie abnormal niedrige Blutmagnesiumspiegel haben (Hypomagnesiämie)

wenn Sie ein Ungleichgewicht des Elektrolythaushalts (Salze) im Blut haben

wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, die dafür bekannt sind, dass sie schwere

Herzrhythmusstörungen hervorrufen (für die Arzneimittel Terfenadin, Astemizol, Cisaprid und Pimozid:

siehe "Clarithromycine Teva darf nicht eingenommen werden")

Einnahme von Clarithromycine Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Nehmen Sie Clarithromycine Teva nicht ein, wenn Sie die folgenden Arzneimittel einnehmen

Ergotamin oder Dihydroergotamin (um Migräne zu behandeln).

Terfenadin oder Astemizol (angewendet bei der Behandlung von Heufieber und anderen

Allergien).

Pimozid (angewendet, um geistige Störungen zu behandeln).

Cisaprid (angewendet, um Magenprobleme zu behandeln).

Simvastatin oder Lovastatin (angewendet zur Senkung von Cholesterin).

andere Makrolide, z. B. Erythromycin oder Azithromycin.

Ticagrelor (ein blutverdünnendes Arzneimittel).

Ranolazin (wird zur Behandlung von Angina pectoris angewendet).

Colchicin (wird zur Behandlung von Gicht angewendet).

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen

Cumarin-Antikoagulanzien, die zur Verdünnung von Blut angewendet werden, z. B. Warfarin.

Arzneimittel zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, z. B. Disopyramid oder Chinidin.

Arzneimittel, um Herzinsuffizienz zu behandeln, z. B. Digoxin.

Arzneimittel, um Epilepsie zu behandeln, z. B. Phenytoin, Valproat oder Carbamazepin.

Arzneimittel, um bestimmte Psychiatrische Erkrankungen zu behandeln, z. B. Quetiapin

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Theophyllin, das zur Behandlung von Asthma angewendet wird.

Benzodiazepine, angewendet als Arzneimittel, die Sie schläfrig machen, z. B. Alprazolam,

Midazolam oder Triazolam.

Phenobarbital, angewendet als Sedativum und gegen Konvulsionen.

Rifabutin, Rifampicin, Rifapentin oder Aminoglykoside (z.B. Gentamicin), angewendet, um

einige Infektionen zu behandeln.

Ciclosporin, Tacrolimus oder Sirolimus, angewendet nach einer Organtransplantation.

Arzneimittel, die zur Senkung von Cholesterin angewendet werden, z. B. Atorvastatin oder

Rosuvastatin.

Ritonavir, Atazanavir, Etravirin, Saquinavir, Efavirenz, Nevirapin oder Zidovudin, die zur

Behandlung von HIV-Patienten angewendet wird.

Johanniskraut, angewendet zur Behandlung von Niedergeschlagenheit.

Sildenafil, Tadalafil, Vardenafil: angewendet, um Erektionsprobleme zu behandeln.

Cilostazol (eine Behandlung für Beinkrämpfe).

Methylprednisolon (wird zur Behandlung von Entzündung angewendet).

Vinblastin (zur Behandlung von Krebs).

Omeprazol: angewendet, um Verdauungsstörungen zu behandeln.

Tolterodin, angewendet beim häufigen Wasserlassen.

Itraconazol oder Fluconazol, angewendet bei Schimmelpilzinfektionen.

Kalziumkanalblocker, z. B. Verapamil, Amlodipin, Diltiazem (werden zur Behandlung von

Bluthochdruck oder Herzschlagsstörungen angewendet).

Blutzuckersenkende Arzneimittel (orale hypoglykämische Agenzien, z. B. Nateglinid,

Repaglinid) oder Insulin.

Einnahme von Clarithromycine Teva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Clarithromycin kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Das entscheiden Sie.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Clarithromycin darf schwangeren oder stillenden Frauen nicht verabreicht werden, es sei denn, die

Vorteile für die Mutter überwiegen die Risiken für das Baby.

Geringe Mengen von Clarithromycin können in die Muttermilch übergehen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Diese Tabletten können Sie schläfrig, schwindelig oder verwirrt machen. Führen Sie kein Fahrzeug und

bedienen Sie keine Maschinen, wenn Sie dies wahrnehmen.

Clarithromycine Teva Filmtabletten enthält Tartrazin und Allurarot

Tartrazin (E102) und Allurarot (E129) können allergische Reaktionen hervorrufen.

3.

Wie ist Clarithromycine Teva einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Bitte fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die Tabletten müssen vorzugsweise mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Die übliche Dosierung beträgt wie folgt:

Erwachsene, einschließlich älterer Personen

Für Infektionen der Luftwege, des Rachens, der Nebenhöhlen, der Haut und der Weichteile

Die empfohlene Dosis beträgt 250 mg 2-mal täglich. Ihr Arzt kann diese Dosis auf 500 mg 2-mal täglich

bei schweren Infektionen erhöhen. Die übliche Dauer der Behandlung beträgt 6 bis 14 Tage. Die

Behandlung muss mindestens noch 2 Tage fortgesetzt werden, nachdem die Symptome

verschwunden sind.

Erwachsene

Für die Behandlung von Helicobacter-pylori-Infektionen verbunden mit Darmgeschwüren

Clarithromycin muss in einer Dosis von 500 mg 2-mal täglich in Kombination mit anderen Arzneimitteln

eingenommen werden, die Helicobacter pylori behandeln.

Ihr Arzt entscheidet über die beste Behandlungskombination für Sie. Wenn Sie sich nicht sicher sind,

welches Arzneimittel Sie einnehmen und wann Sie es einnehmen müssen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Patienten mit Leber- oder Nierenproblemen

Wenn Sie an Leberproblemen oder schweren Nierenproblemen leiden, kann Ihr Arzt die Dosis senken.

Clarithromycin darf nicht länger als 14 Tage angewendet werden, wenn Sie solche Probleme haben.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder unter 12 Jahren

Von der Anwendung von Clarithromycin bei Kindern unter 12 Jahren wird abgeraten, aber es gibt

sonstige Darreichungsformen, z. B. Suspensionen zum Einnehmen. Ihr Arzt wird eine andere

Darreichungsform verschreiben, die für Kinder unter 12 Jarhen geeignet ist.

Kinder über 12 Jahre

Für Infektionen der Luftwege, des Rachens, der Nebenhöhlen, der Haut und der Weichteile

Die empfohlene Dosis beträgt 250 mg 2-mal täglich. Ihr Arzt kann diese Dosis auf 500 mg 2-mal täglich

bei schweren Infektionen erhöhen. Die übliche Dauer der Behandlung beträgt 6 bis 14 Tage. Die

Behandlung muss mindestens noch 2 Tage fortgesetzt werden, nachdem die Symptome

verschwunden sind.

Wenn Sie eine größere Menge von Clarithromycine Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Falls Sie (oder jemand anders) eine ganze Menge Tabletten auf einmal eingenommen hat oder falls Sie

vermuten, dass ein Kind die Tabletten eingenommen hat, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, Ihren

Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245). Eine Überdosis kann Erbrechen oder

Magenschmerzen hervorrufen. Nehmen Sie diese Gebrauchsinformation, eventuell übrigbleibende

Tabletten und die Verpackung mit, damit Ihr Arzt, Apotheker oder das Krankenhaus wissen, welches

Arzneimittel eingenommen wurde.

Wenn Sie die Einnahme von Clarithromycine Teva vergessen haben

Wenn Sie vergessen haben, eine Tablette einzunehmen, nehmen Sie sie noch so schnell wie möglich

ein, es sei denn, es ist nahezu Zeit für die nächste Dosis. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein,

wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Clarithromycine Teva abbrechen

Setzen Sie nicht Ihr Arzneimittel ab, weil Sie sich besser fühlen. Es ist wichtig, dass Sie die verordnete

Kur beenden, sonst kann die Erkrankung wiederkehren und dieses Arzneimittel kann weniger wirksam

sein, wenn Sie es nächstes Mal einnehmen müssen.

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Schwere Nebenwirkungen:

Falls eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt, brechen Sie sofort die Anwendung von

Clarithromycine Teva an und begeben Sie sich zur Notaufnahme des nächstgelegenen

Krankenhauses:

Gelegentlich: können bis 1 von 100 Personen betreffen

eine allergische Reaktion verbunden mit Anschwellung von Lippen, Gesicht und Nacken, die zu

schweren Atembeschwerden oder schwerem Hautausschlag oder Nesselsucht

führt

Gallenblasenbeschwerden (Cholestase)

gelbe Verfärbung der Haut (Gelbsucht), Hautirritation, heller Stuhl, dunkler Urin, Empfindlichkeit

des Bauchs oder Appetitmangel. Diese können Zeichen dafür sein, dass Sie an einer Hepatitis leiden

(eine Entzündung der Leber)

Veränderungen des Herzschlages/Herzrhythmus (abnormal schneller, langsamer oder

unregelmäßiger Herzschlag).

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Torsades de pointe, ein lebensbedrohlicher unregelmäßiger Herzschlag.

schwere Blasen auf der Haut, an Mund, Augen oder Geschlechtsteilen. Dies kann durch das

Stevens-Johnson-Syndrom oder die toxische epidermale Nekrolyse, schwere Krankheiten,

hervorgerufen werden.

pseudomembranöse Kolitis (Darminfektion mit schwerem oder langzeitigem Durchfall mit

möglichem Blut oder Schleim).

Agranulozytose (schwere Senkung der Zahl weißer Blutzellen mit einem erhöhten Risiko auf

Infektion); Beschwerden umfassen Temperaturerhöhung und Geschwüre im Mund und Hals, und

unerklärliche blaue Flecken oder Blutung.

Pankreatitis – Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Rückenschmerzen.

Konvulsionen.

Veränderungen des Herzrhythmus (ventrikuläre Tachykardie, ventrikuläre Fibrillation).

Leberversagen und Gelbsucht – gelbe Verfärbung der Haut und des Augenweißes mit erhöhten

Leberenzymen im Blut.

Sonstige Nebenwirkungen:

Über folgende Nebenwirkungen wurde mit folgender Häufigkeit berichtet:

Häufig: können bis 1 von 10 Personen betreffen

Magenbeschwerden, wie Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörung, Magenschmerzen oder

Durchfall.

Störung des Geschmackssinnes.

Kopfschmerzen.

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Schlafschwierigkeiten.

abweichende Leberfunktionstests.

Ausschlag, vermehrtes Schwitzen.

Erweiterung von Blutgefäßen (Vasodilatation

Gelegentlich: können bis 1 von 100 Personen betreffen

Schimmelpilzinfektion, Infektion der Scheide.

Blutabweichungen, wie Veränderung der Zahl weißer Blutzellen, wodurch Infektionen schneller

auftreten können und sich durch Schüttelfrost, Halsschmerzen, Geschwüre im Mund äußern kann.

Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen, Muskelsteifheit

, Muskelkrämpfe

längere Gerinnungszeit

, Nasenbluten

abweichende Leber- oder Nierenfunktionstests oder Blutuntersuchungen.

Nesselsucht, Juckreiz flache rote Stellen auf der Haut mit kleinen Erhebungen (makopapulöser

Hautausschlag)

, Bläschen auf der Haut, die mit Flüssigkeit gefüllt sind (bullöse Dermatitis)

Appetitlosigkeit, verminderter Appetit.

Angst, Nervosität

Schwindel, Schläfrigkeit, Zittern, Bewegungsstörungen (Dyskinesie)

Vertigo (Drehgefühl), Ohrensausen, vermindertes Hörvermögen.

Entzündung der Magenschleimhaut und des Dünndarms, Sodbrennen

, Anschwellung,

Verstopfung, Mundtrockenheit, Aufstoßen, Blähungen

, Dickdarmschmerzen

Entzündung der Speiseröhre (Ösophagitis)

Entzündung oder Geschwüre im Mund oder auf der Zunge, Gefühl von Schwäche oder

Unbehagen, Bewusstseinsverlust

, allgemeines Gefühl von Unwohlsein

, Schmerzen im Brustkasten,

EKG-Abweichungen.

Schüttelfrost, Müdigkeit, Fieber

Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen).

Veränderungen des gesamten Enzymgehaltes des Blutes, die durch einen Bluttest

nachgewiesen werden

Asthma

Husten und Bluthusten (Zeichen von Lungenembolie)

Cellulitis

(Eine Infektion der Haut durch Bakterien verursacht)

Infektionen

Herzstillstand

(Ein plötzlicher Stopp der Blutzirkulation durch den Ausfall des Herzens

schrumpfen)

Sehr selten: bei weniger als 1 von 10.000 Patienten

Taubgefühl oder Prickeln (Parästhesien)

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Erysipel oder Erythrasma (Hautinfektionen).

verminderte Zahl der Blutplättchen im Blut.

Verwirrtheit, Veränderung des Realitätsgefühls und panisches Gefühl, Desorientierung,

Halluzinationen.

Zahnverfärbung (kann durch eine professionelle Reinigung entfernt werden).

Zungenverfärbung.

Niereninsuffizienz, Nierenentzündung.

psychotische Störung (Geisteskrankheit), Depression, abnormale Träume, sich euphorisch oder

übererregt fühlen, was zu einem abnormalen Verhalten führt (Manie).

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Verlust des Geschmackssinnes, Veränderung des Geschmackssinnes, nicht mehr riechen

können.

Abnahme des Hörvermögens.

ungewohnte Blutung oder unerklärliche blaue Flecken.

niedriger Blutzuckergehalt (bekannt als eine “Hypo”) bei Diabetikern.

medikamentöser Ausschlag mit Eosinophilie (Anstieg von einer bestimmten Art von weißen

Blutzellen) und systemische Symptome (DRESS), Akne.

Myopathie (Muskelschwäche), Rhabdomyolyse (Muskelschmerzen, Abbau von Muskelfasern)

Anstieg des INR (international normalised ratio) (erhöhte Gerinnungszeit), abnormale Urinfarbe.

verlängerte Prothrombinzeit

Nebenwirkungen nur gemeldet für die Darreichungsform Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung

Nebenwirkungen nur gemeldet für die Darreichungsform Retardtablette

Nebenwirkungen nur gemeldet für die Darreichungsform Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen

Nebenwirkungen nur gemeldet für die Darreichungsform Tablette mit unmittelbarer Freisetzung

Nebenwirkungen, deren Sie sich nicht bewusst sind, könnten auftreten, wie Veränderungen der Zahl

von bestimmten Blutzellen, anderen Blutbestandteilen oder Leberenzymen. Ihr Arzt kann

Blutuntersuchungen durchführen lassen, um dies zu kontrollieren.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen

auch direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz -

EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060 BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-

Mail: patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu

beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt

werden.

5.

Wie ist Clarithromycine Teva aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren. Nicht in eine andere Verpackung

umpacken.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton nach ″Verwendbar

bis″ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit

zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Clarithromycine Teva enthält

Der Wirkstoff ist Clarithromycin. Eine Tablette enthält 250 bzw. 500 mg Clarithromycin.

ClarithromycineTEVA250-500.BSD-afslV55-sept16.doc

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumstärkeglykolat, mikrokristalline Cellulose, Povidon

(PVP K-30), Magnesiumhydroxid, Croscarmelose-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure,

Magnesiumstearat, Hypromellose (E464), Titandioxid (E171), Macrogol 400, Tartrazin (E102), Allurarot

AC (E129), Indigokarmin (E132) und Vanillin.

Wie Clarithromycine Teva aussieht und Inhalt der Packung

Die 250 mg Tablette ist eine gelbe, ovale Filmtablette, mit Prägung ″93″ auf der einen und

″7157″ auf der anderen Seite.

Die 500 mg Tablette ist eine hellgelbe, ovale Filmtablette, mit Prägung ″93″ auf der einen und

″7158″ auf der anderen Seite.

250 mg Tabletten: Packungen mit 7, 8, 10, 12, 14, 14 Kalenderpackung, 16, 20, 30, 100 und

120 Tabletten.

500 mg Tabletten: Packungen mit 7, 8, 10, 14, 14 Kalenderpackung, 16, 20, 21, 30, 42 und 100

Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG, Laarstraat 16, B-2610 Wilrijk

Hersteller

Teva UK Limited, Brampton Road, Hampden Park, Eastbourne, East Sussex, BN22 9AG, ENGLAND

oder

Pharmachemie B.V., Swensweg 5, Postbus 552, 2003 RN Haarlem, NIEDERLANDE

oder

Teva Pharmaceutical Works Private Limited Company, Pallagi Street 13, Debrecen, H-4042, UNGARN

oder

Merckle GmbH, Ludwig-Merckle-Str. 3, 89143 Blaubeuren, DEUTSCHLAND

Zulassungsnummern

Clarithromycine Teva 250 mg (PVC-Blisterpackung): BE294917

Clarithromycine Teva 250 mg (PVC/PVdC/Aluminium-Blisterpackung): BE294901

Clarithromycine Teva 500 mg (PVC-Blisterpackung): BE294935

Clarithromycine Teva 500 mg (PVC/PVdC/Aluminium-Blisterpackung): BE294926

Art der Abgabe

Verschreibungspflichtig.

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 08/2016.

5-3-2018

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Hydromorphone HCL Injection, USP CII Due to The Potential for Empty or Cracked Glass Vials

Hospira Issues a Voluntary Nationwide Recall for Hydromorphone HCL Injection, USP CII Due to The Potential for Empty or Cracked Glass Vials

Hospira, Inc., a Pfizer company, is voluntarily recalling three lots of Hydromorphone HCl Injection, USP CII 10 mg/mL, 1 mL in 2 mL Single Dose Vials lot numbers 71330DD (NDC 0409-2634-01), and 691853F and 700753F (NDC 0703-0110-01 – Teva lots) to the hospital/institution level. Hospira, Inc. initiated this recall on February 07, 2018 due to the potential that units from these lots may be empty or cracked at the bottom of the glass vial.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-7-2018

Raloxifene Teva (Teva B.V.)

Raloxifene Teva (Teva B.V.)

Raloxifene Teva (Active substance: Raloxifene hydrochloride) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2017)4939 of Tue, 10 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

18-5-2018

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Active substance: Follitropin alfa) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3154 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2608/R/23

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

METHOTREXATE Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

METHOTREXATE Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: May 3, 2018 EST

US - DailyMed

25-4-2018

SURMONTIL (Trimipramine Maleate) Capsule [Teva Women'S Health, Inc.]

SURMONTIL (Trimipramine Maleate) Capsule [Teva Women'S Health, Inc.]

Updated Date: Apr 25, 2018 EST

US - DailyMed

23-4-2018

FENTANYL Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

FENTANYL Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Apr 23, 2018 EST

US - DailyMed

6-4-2018

PROGLYCEM (Diazoxide) Suspension [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

PROGLYCEM (Diazoxide) Suspension [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Apr 6, 2018 EST

US - DailyMed

4-4-2018

GLYBURIDE Tablet [TEVA Pharmaceuticals USA Inc]

GLYBURIDE Tablet [TEVA Pharmaceuticals USA Inc]

Updated Date: Apr 4, 2018 EST

US - DailyMed

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva 200 mg, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, , 39.70, -2.0%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer59200004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva 200 mg, Pulver zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum09.06.2009Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz09.06.2009ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis08.06.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostatikumF...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva liquid 200 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, , 39.70, -11.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65005004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva liquid 200 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum08.04.2014Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz08.04.2014ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis07.04.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwe...

ODDB -Open Drug Database

1-4-2018

01.04.2018: Gemcitabin-Teva liquid 1 g / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, , 130.30, -1.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer65005005 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameGemcitabin-Teva liquid 1 g / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer InfusionslösungRegistrierungsdatum08.04.2014Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz08.04.2014ATC-KlassierungGemcitabin (L01BC05)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis07.04.2019Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwend...

ODDB -Open Drug Database

30-3-2018

DIAMOX SEQUELS (Acetazolamide) Capsule, Extended Release [Teva Women'S Health, Inc.]

DIAMOX SEQUELS (Acetazolamide) Capsule, Extended Release [Teva Women'S Health, Inc.]

Updated Date: Mar 30, 2018 EST

US - DailyMed

30-3-2018

ACETAZOLAMIDE Capsule, Extended Release [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

ACETAZOLAMIDE Capsule, Extended Release [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 30, 2018 EST

US - DailyMed

28-3-2018

PALONOSETRON HYDROCHLORIDE Injection, Solution [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

PALONOSETRON HYDROCHLORIDE Injection, Solution [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

Updated Date: Mar 28, 2018 EST

US - DailyMed

21-3-2018

LINEZOLID Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

LINEZOLID Tablet, Film Coated [Teva Pharmaceuticals USA Inc]

Updated Date: Mar 21, 2018 EST

US - DailyMed

20-3-2018

ISONIAZID Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

ISONIAZID Tablet [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 20, 2018 EST

US - DailyMed

14-3-2018

DuoResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

DuoResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

DuoResp Spiromax (Active substance: budesonide / formoterol) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1614 of Wed, 14 Mar 2018

Europe -DG Health and Food Safety

7-3-2018

Myfenax (Teva B.V.)

Myfenax (Teva B.V.)

Myfenax (Active substance: Mycophenolate mofetil) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)1485 of Wed, 07 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/10550/201705

Europe -DG Health and Food Safety

7-3-2018

Mycophenolate mofetil Teva (Teva B.V.)

Mycophenolate mofetil Teva (Teva B.V.)

Mycophenolate mofetil Teva (Active substance: Mycophenolate mofetil) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)1486 of Wed, 07 Mar 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/882/PSUSA/10550/201705

Europe -DG Health and Food Safety

5-3-2018

BiResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

BiResp Spiromax (Teva Pharma B.V.)

BiResp Spiromax (Active substance: budesonide / formoterol) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1410 of Mon, 05 Mar 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-3-2018

HYDROXYUREA Capsule [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

HYDROXYUREA Capsule [Teva Pharmaceuticals USA, Inc.]

Updated Date: Mar 2, 2018 EST

US - DailyMed

2-3-2018

HALOPERIDOL DECANOATE Injection [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

HALOPERIDOL DECANOATE Injection [Teva Parenteral Medicines, Inc.]

Updated Date: Mar 2, 2018 EST

US - DailyMed

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 10 mg/5 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 10 mg / 5 ml, 40.50, -8.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 10 mg/5 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 10 mg / 5 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL Eintr...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 50 mg/25 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 50 mg / 25 ml, 103.20, -11.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 50 mg/25 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 50 mg / 25 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL Ein...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva 200 mg/100 ml, Konzentrat zur Injektion/Instillation, Durchstechflasche(n) à 200 mg / 100 ml, 260.40, -12.9%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58676003 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva 200 mg/100 ml, Konzentrat zur Injektion/InstillationRegistrierungsdatum14.11.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz14.11.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis13.11.2018Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.PackungsgrösseDurchstechflasche(n) à 200 mg / 100 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 10 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 5 ml, 39.65, -11.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274006 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 10 mg / 5 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse5 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabekate...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 20 mg / 10 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 10 ml, 59.50, -13.5%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274007 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 20 mg / 10 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse10 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabeka...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 50 mg / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 25 ml, 103.20, -15.4%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274008 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 50 mg / 25 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse25 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabeka...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 100 mg / 50 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 50 ml, 164.70, -16.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274009 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 100 mg / 50 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse50 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgabek...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Epirubicin-Teva liquid 200 mg / 100 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves., 100 ml, 262.60, -16.8%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer58274010 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameEpirubicin-Teva liquid 200 mg / 100 ml, Konzentrat zur Herstellung einer Injektionslösung i.v./Lösung zur Instillation i.ves.Registrierungsdatum28.01.2008Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.01.2008ATC-KlassierungEpirubicin (L01DB03)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.01.2023Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse100 mlIndex Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung Abgab...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Letrozol-Teva 2,5 mg, Filmtabletten, 30 Tablette(n), 83.25, -13.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer60394001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameLetrozol-Teva 2,5 mg, FilmtablettenRegistrierungsdatum28.03.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.03.2011ATC-KlassierungLetrozol (L02BG04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.03.2021Index Therapeuticus (BSV)07.16.20.Packungsgrösse30 Tablette(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.20.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungCytostatikumFachinformationFIPatientenin...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Letrozol-Teva 2,5 mg, Filmtabletten, 100 Tablette(n), 238.10, -15.1%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer60394002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameLetrozol-Teva 2,5 mg, FilmtablettenRegistrierungsdatum28.03.2011Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz28.03.2011ATC-KlassierungLetrozol (L02BG04)Revisionsdatum WHOWHO-DDDGültig bis27.03.2021Index Therapeuticus (BSV)07.16.20.Packungsgrösse100 Tablette(n)Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.20.Beschreibung AbgabekategorieB  SL EintragJaAnwendungCytostatikumFachinformationFIPatienteni...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 5 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 7.55, -10.7%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999005 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 5 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz21.12.2007ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostatik...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 50 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 17.45, -12.3%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999001 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 50 mg/2 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytostati...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 500 mg/20 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 76.65, -17.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999002 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 500 mg/20 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytosta...

ODDB -Open Drug Database

1-3-2018

01.03.2018: Methotrexat Teva Onco 5000 mg/50 ml, Lösung zur parenteralen Anwendung, , 377.50, -20.2%

ODDB.org: Open Drug DatabaseSwissmedic-Nummer47999004 ZulassungsinhaberTeva Pharma AGNameMethotrexat Teva Onco 5000 mg/50 ml, Lösung zur parenteralen AnwendungRegistrierungsdatum23.10.1987Original/GenerikumGenerikumErstzulassung Sequenz23.10.1987ATC-KlassierungMethotrexat (L01BA01)Revisionsdatum21.12.2007WHOWHO-DDDGültig bis20.12.2022Index Therapeuticus (BSV)07.16.10.Packungsgrösse Index Therapeuticus (Swissmedic)07.16.10.Beschreibung AbgabekategorieA  SL EintragJaAnwendungZytost...

ODDB -Open Drug Database

21-2-2018

Airexar Spiromax (Teva B.V.)

Airexar Spiromax (Teva B.V.)

Airexar Spiromax (Active substance: salmeterol/fluticasone propionate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1122 of Wed, 21 Feb 2018

Europe -DG Health and Food Safety

21-2-2018

Aerivio Spiromax (Teva B.V.)

Aerivio Spiromax (Teva B.V.)

Aerivio Spiromax (Active substance: salmeterol/fluticasone propionate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1123 of Wed, 21 Feb 2018

Europe -DG Health and Food Safety

21-2-2018

Olanzapine Teva (Teva B.V.)

Olanzapine Teva (Teva B.V.)

Olanzapine Teva (Active substance: Olanzapine) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)1130 of Wed, 21 Feb 2018

Europe -DG Health and Food Safety

20-2-2018

PARAGARD T 380A (Copper) Intrauterine Device [Teva Women'S Health, Inc.]

PARAGARD T 380A (Copper) Intrauterine Device [Teva Women'S Health, Inc.]

Updated Date: Feb 20, 2018 EST

US - DailyMed