Clarinase Repetabs

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Clarinase Repetabs Retardtablette 5 mg;120 mg
  • Dosierung:
  • 5 mg;120 mg
  • Darreichungsform:
  • Retardtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Clarinase Repetabs Retardtablette 5 mg;120 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antihistaminika – H 1 -Antagonisten, ATC-code: R06A X13. Pharmakotherapeutische Gruppe: Nasale abschwellende für den systemische

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE152826
  • Letzte Änderung:
  • 07-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Clarinase

®

Repetabs 5 mg/120 mg Retardtabletten

Loratadin/Pseudoephedrinsulfat

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter.

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese dieselben Beschwerden haben wie

Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe

Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Clarinase Repetabs und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Clarinase Repetabs beachten?

Wie ist Clarinase Repetabs einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Clarinase Repetabs aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

WAS IST CLARINASE REPETABS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Was Clarinase Repetabs ist

Clarinase Repetabs Tabletten enthält eine Kombination aus zwei Arzneimitteln (Loratadin und

Pseudoephedrinsulfat). Loratadin ist ein Antihistaminikum und Pseudoephedrinsulfat ist

ein Dekongestivum (einem Schleimhaut abschwellenden Arzneimittel).

Wie Clarinase Repetabs wirkt

Clarinase Repetabs Tabletten tragen dazu bei, die Symptome Ihrer Allergie oder gewöhnlichen

Erkältung zu lindern, indem sie die Wirkungen einer „Histamin“ genannten Substanz blockieren, die

durch den Körper produziert wird, wenn Sie gegen etwas allergisch sind. Dekongestiva lindern die

Verstopfung der Nase.

Wann Clarinase Repetabs verwendet werden sollte

Clarinase Repetabs lindert Symptome, die in Zusammenhang mit saisonaler allergischer Rhinitis

(Heuschnupfen) auftreten, wie Niesen, laufende oder juckende Nase und tränende oder juckende

Augen bei gleichzeitiger Verstopfung der Nase bei Erwachsenen und Kindern von 12 Jahren und

älter.

2.

WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON CLARINASE REPETABS BEACHTEN?

Clarinase Repetabs darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Pseudoephedrinfsulfat, Loratadin, oder einen

der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittel sind.

Da Clarinase Repetabs Pseudoephedrinsulfat enthält, darf es nie eingenommen werden wenn,

Sie auch Arzneimittel für das Herz oder den Blutdruck anwenden.

1/6 -

Sie Glaukom, Schwierigkeiten beim Wasserlassen, eine Verlegung der Harnwege, hohen

Blutdruck, Herz- oder Gefäßerkrankungen, einen Schlaganfall in der Anamnese oder eine

Schilddrüsenüberfunktion haben.

Sie mit Monoaminoxidasehemmern (MAOH) (Arzneimittel, das bei Depression angewendet

wird) behandelt werden oder in den vergangenen zwei Wochen eine solche Behandlung

abgesetzt haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Unter bestimmten Umständen können Sie besonders empfindlich gegenüber dem Schleimhaut

abschwellenden Arzneimittel Pseudoephedrin sein, das in diesem Arzneimittel enthalten ist.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Clarinase Repetabs Tabletten einnehmen

wenn

Sie im Alter von 60 Jahren oder älter sind. Ältere Personen können empfindlicher gegen

Wirkungen dieses Arzneimittels sein.

Sie Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), ein stenosierendes Ulkus pepticum (Geschwür, das

zur Verengung von Magen, Dünndarm oder Speiseröhre führt), eine pyloroduodenale

Obstruktion (Darmblockade), eine Blockade des Harnblasenhalses, Bronchospasmen in der

Anamnese (Atembeschwerden aufgrund einer Anspannung der Lungenmuskulatur), oder

Probleme mit Leber, Nieren oder Blase haben.

Sie sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen müssen, weil ein Absetzen der Behandlung

mit Clarinase Repetabs während einigen Tagen erforderlich sein kann.

Sie Digitalispräparate, Arzneimittel zur Behandlung mancher Herzstörungen, einnehmen, weil

eine Anpassung der Dosierung erforderlich sein kann.

Sie α-Methyldopa, Mecamylamin, Reserpin, Veratrum-Alkaloide, Guanethidin zur Behandlung

des Blutdrucks einnehmen, weil eine Anpassung der Dosierung erforderlich sein kann.

Sie abschwellende Arzneimittel (oral oder nasal), Anorektika (Appetitzügler) oder

Amphetamine einnehmen, denn zusammen mit Clarinase Repetabs können diese

Arzneimittel Ihren Blutdruck erhöhen.

Sie Mutterkorn-Alkaloide (wie Dihydroergotamin, Ergotamin, Methylergometrin) zur

Migränebehandlung einnehmen. Zusammen mit Clarinase Repetabs können diese

Arzneimittel Ihren Blutdruck erhöhen.

Sie Linezolid (ein Antibiotikum), Bromocriptin (bei Unfruchtbarkeit oder Parkinson-

Krankheit), Cabergolin, Lisurid und Pergolid (bei Parkinson-Krankheit) einnehmen. Zusammen

mit Clarinase Repetabs können diese Arzneimittel Ihren Blutdruck erhöhen.

Sie Antazida gegen Sodbrennen einnehmen, denn sie können die Wirkung von Clarinase

Repetabs erhöhen.

Sie Kaolin gegen Durchfall einnehmen, denn das kann die Wirkung von Clarinase Repetabs

senken.

Sie Hauttests wegen möglicher Allergien absolvieren müssen, sollten Sie Clarinase Repetabs

zwei Tage vor diesen Tests nicht einnehmen, da dieses Arzneimittel die Testergebnisse

beeinflussen kann.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn bei Ihnen unter der Anwendung von Clarinase Repetabs folgende

Symptome oder Erkrankungen auftreten oder diagnostiziert werden:

Bluthochdruck,

Herzjagen, Herzklopfen,

unregelmäßiger Herzschlag,

Übelkeit und Kopfschmerzen oder eine Verstärkung bestehender Kopfschmerzen. Ihr Arzt kann

Ihnen dazu raten, das Arzneimittel abzusetzen.

Bei einem der Bestandteile von Clarinase Repetabs, Pseudoephedrinsulfat, besteht die Gefahr eines

Missbrauchs. Pseudoephedrinsulfat kann in großen Mengen giftig sein.

2/6 -

In Einzelfällen kann bei Pseudoephedrin-haltigen Produkten eine akute generalisierte exanthematöse

Pustulose (AGEP) auftreten, eine Art von schwerer Hautreaktion. Sollten Sie Anzeichen und

Symptome wie Fieber, Erythem oder kleine (generalisierte) Pusteln beobachten, sollten Sie das

Arzneimittel nicht weiter verwenden und Ihren Arzt konsultieren.

Kinder

Dieses Arzneimittel darf bei Kindern unter 12 Jahren nicht verabreicht werden.

Einnahme von Clarinase Repetabs zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen , kürzlich

andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Das

gilt auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Einnahme von Clarinase Repetabs zusammen mit Alkohol

Es ist nicht bewiesen, dass die Wirkung von alkoholischer Getränke durch die gleichzeitige Einnahme

von Clarinase Repetabs verstärkt wird.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittel Ihren Arzt

oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie Clarinase Repetabs nicht einnehmen.

Stillzeit

Wenn Sie stillen, dürfen Sie Clarinase Repetabs nicht einnehmen.

Loratadin und Pseudoephedrin gehen in die Muttermilch über. Von verminderter Milchproduktion

bei stillenden Müttern wurde im Zusammenhang mit Pseudoephedrin, einem Bestandteil von

Clarinase Repetabs, berichtet.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Bei Anwendung in der empfohlenen Dosierung führt Clarinase Repetabs normalerweise nicht zu

Schläfrigkeit und wird die Aufmerksamkeit nicht herabgesetzt. Sehr selten entwickeln manche

Personen jedoch Schläfrigkeit, die zu einer Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit oder der

Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen führen kann.

Dieses Arzneimittel enthält Saccharose und Laktose

Dieses Arzneimittel enthält Saccharose und Laktose.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist,

dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Labortests

Athleten, die Clarinase Repetabs einnehmen, können einen positiven Doping-Test haben.

3.

WIE IST CLARINASE REPETABS EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie

dieses Arzneimittel

immer genau nach

Absprache mit Ihren Arzt oder Apotheker

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel ist einzunehmen

Erwachsene und Jugendliche im Alter von 12 Jahren und älter

3/6 -

Die empfohlene Dosis beträgt 1 Clarinase Repetabs Retardtablette zweimal täglich mit einem Glas

Wasser, mit oder ohne Nahrung.

Dieses Arzneimittel ist zum Einnehmen bestimmt.

Schlucken Sie die Tablette als Ganzes ohne sie zu zerbeißen, zu zerbrechen oder zu kauen, bevor Sie

sie schlucken.

Nehmen Sie nicht mehr Clarinase Repetabs Tabletten ein als empfohlen. Nehmen Sie die Tabletten

nicht häufiger ein als empfohlen.

Falls von Ihrem Arzt nicht anders verordnet, sollten Sie dieses Arzneimittel nicht länger als 10 Tage

nacheinander einnehmen.

Wenn Sie eine größere Menge von Clarinase Repetabs eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine Überdosis einnehmen, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder Apotheker.

Über Fälle von Schläfrigkeit, beschleunigten Herzschlag und Kopfschmerzen wurde bei einer

Überdosis mit Loratadin, einem Bestandteil von Clarinase Repetabs, berichtet. Über Fälle von

Krampfanfällen, beschleunigten Herzschlag, Übelkeit und Nervosität wurde bei einer Überdosis mit

Pseudoephedrin, einem Bestandteil von Clarinase Repetabs, berichtet.

Wenn Sie eine größere Menge von Clarinase Repetabs haben

eingenommen

, kontaktieren Sie sofort

Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Einnahme von Clarinase Repetabs vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme Ihrer Dosis vergessen haben, holen Sie diese so bald wie möglich

nach und setzen Sie die Einnahme dann wie üblich fort.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen

haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie an Ihren Arzt oder

Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Clarinase Repetabs Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Wenden Sie sich sofort an einen Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine Reaktion auf Clarinase Repetabs

feststellen, die anhält, störend ist oder die Sie für schwer halten.

Sehr häufige Nebenwirkungen (können mehr als 1 von 10 Personen betreffen), die in Verbindung mit

Clarinase Repetabs 5 mg/120 mg Retardtabletten gemeldet wurden, umfassen: Schlafst

örungen.

Häufige

Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10 Personen betreffen), die in Verbindung

Clarinase Repetabs gemeldet wurden, umfassen: Durst, Nervosität, Schläfrigkeit, Depression,

Unruhe, Anorexie, Schwindel, Mundtrockenheit, schnellen Herzschlag, Halsschmerzen, Entzündung

der Nasenschleimhaut, Verstopfung, Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Weniger häufige Nebenwirkungen umfassen: Verwirrtheit, Zittern, vermehrtes Schwitzen,

Hitzewallungen, Geschmacksveränderung, abnormale Tränensekretion, Ohrgeräusche,

unregelmäßigen Herzschlag, Nasenbluten, häufiges oder gestörtes Wasserlassen und Juckreiz.

Die folgenden sehr seltenen Nebenwirkungen (können bis zu 1 von 10.000 Personen betreffen)

wurden auch während des Inverkehrbringens von Clarinase Repetabs beobachtet: schwere

4/6 -

allergische Reaktion mit Ausschlag, Quaddeln und Schwellung des Gesichts, Drehschwindel,

Konvulsionen, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Husten, Verengung der Atemwege,

Leberprobleme, Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Haarausfall wurden gemeldet.

Weitere Nebenwirkungen, die im Rahmen klinischer Studien und nach Markteinführung nur mit

Loratadin berichtet wurden, umfassen Appetitsteigerung, Hautausschlag, Magenverstimmung.

Zu den nach dem Inverkehrbringen gemachten Erfahrungen zählen Einzelfälle akuter generalisierter

exanthematöser Pustulosen (AGEP), eine Art von schwerer Hautreaktion, die bei Pseudoephedrin-

haltigen Produkten gemeldet wurde.

Die Häufigkeit der folgenden Nebenwirkungen ist nicht bekannt:

Gewichtszunahme.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch anzeigen direkt über:

Belgien:

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Für Großherzogtum Luxemburg:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST CLARINASE REPETABS AUFZUBEWAHREN?

• Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

• Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit

zu schützen. Nicht einfrieren.

• Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach EXP

angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten

Tag des Monats.

• Sie dürfen Clarinase Repetabs nicht verwenden, wenn Sie eine Veränderung des Aussehens von

Clarinase Repetabs Tabletten bemerken.

• Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker

wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum

Schutz der Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Clarinase Repetabs enthält

Die Wirkstoffe sind: Loratadin 5 mg und Pseudoephedrinsulfat 120 mg.

5/6 -

Die sonstigen Bestandteile sind: Kern - Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Povidon und

Magnesiumstearat; Überzug - Arabisches Gummi, wasserfreies Calciumsulfat, Calciumsulfat-

Dihydrat, Carnaubawachs, mikrokristalline Cellulose, Ölsäure, Kolophonium, medizinische Seife,

Saccharose, Talkum, Titandioxid, gebleichtes Bienenwachs und Zein.

Wie Clarinase Repetabs aussieht und Inhalt der Packung

Clarinase Repetabs 5mg/120mg Retardtabletten sind erhältlich in Blisterpackung in Schachteln mit 1,

7, 10,14, 20, 28, 30, 50 und 100 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Bayer SA-NV, J.E. Mommaertslaan 14, B-1831 Diegem (Machelen)

Hersteller:

NV Schering-Plough Labo, Industriepark 30, B-2220 Heist-op-den-Berg

Zulassungsnummer

BE152826

Verkaufsabgrenzung

Verschreibungspflichtig oder erhältlich auf schriftliche Anfrage

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter

den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Clarinase: Österreich

Clarinase Repetabs: Belgien, Luxemburg

Clarityne-D 120/5: Griechenland

Narine Repetabs 5mg/120mg: Spanien

Claridon: Portugal

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 02/2018.

6/6 -