Cetazin

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Cetazin 10 % - Augentropfen
  • Dosierung:
  • 10%
  • Darreichungsform:
  • Augentropfen
  • Einheiten im Paket:
  • 10 ml, Laufzeit: 60 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Cetazin 10 % - Augentropfen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Sulfacetamid
  • Anwendungsgebiete:
  • Trachom; Parinaud-Bindehautentzündung. Akute und chronische Augenbindehautentzündung, Lidrandentzündung, Gerstenkorn, Entzündung des Tränensacks, Hornhautgeschwür; in Verbindung mit der üblichen Allgemeinbehandlung auch bei Augentripper bei Neugeborenen, falls Penicillin-Allergie vorliegt.
  • Produktbesonderheiten:
  • Cetazin 10 % - Augentropfen eignen sich besonders gut zur lokalen Sulfonamidtherapie. Sie dringen tief in das Gewebe ein und wirken rasch entzündungshemmend bei Infektionen des Auges.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • at_hum_7359
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Cetazin10%-Augentropfen

Wirkstoff:Sulfacetamid-Natrium

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitderAnwendungdieses

Arzneimittelsbeginnen.

- HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäternochmalslesen.

- WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichanIhrenArztoderApotheker.

- DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnichtanDritteweiter.

EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedieselbenSymptomehabenwieSie.

- WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigtoderSie

Nebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformationangegebensind,

informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistCetazinundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderAnwendungvonCetazinbeachten?

3. WieistCetazinanzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistCetazinaufzubewahren?

6. WeitereInformationen

1. WASISTCETAZINUNDWOFÜRWIRDESANGEWENDET?

Cetazin10%-AugentropfeneignensichbesondersgutzurlokalenSulfonamidtherapie.Siedringen

tiefindasGewebeeinundwirkenraschentzündungshemmendbeiInfektionendesAuges.

Anwendungsgebiete

Trachom;Parinaud-Bindehautentzündung.

AkuteundchronischeAugenbindehautentzündung,Lidrandentzündung,Gerstenkorn,Entzündungdes

Tränensacks,Hornhautgeschwür;

inVerbindungmitderüblichenAllgemeinbehandlungauchbeiAugentripperbeiNeugeborenen,falls

Penicillin-Allergievorliegt.

2. WASMÜSSENSIEVORDERANWENDUNGVONCETAZINBEACHTEN?

Cetazindarfnichtangewendetwerden,

- wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenSulfacetamid-Natriumodereinendersonstigen

BestandteilevonCetazinsind.

- beitiefergehendenVerletzungen

- imerstenSchwangerschaftsdrittelsowieimletztenSchwangerschaftsmonat

- indenersten3Lebensmonaten

- beischwerenNierenerkrankungen

- beischwerenLeberparenchymschäden

- beischwerenBlutbildveränderungen

BesondereVorsichtbeiderAnwendungvonCetazinisterforderlich,

2/4

- beiderVerwendungvonweichenKontaktlinsen.DiesesollenvorderAnwendungvonCetazin

10%-Augentropfenentferntundfrühestens15MinutennachderAnwendungwieder

eingesetztwerden.

- NurklareundfarbloseLösungenverwenden.

- DasTropfröhrchennichtmitanderenOberflächeninBerührungbringen,dadieLösung

dadurchverunreinigtwerdenkann.

BeiAnwendungvonCetazinmitanderenArzneimitteln

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen/

anwendenbzw.vorkurzemeingenommen/angewendethaben,auchwennessichumnicht

verschreibungspflichtigeArzneimittelhandelt.

DieWirkungwirdvermindertdurchdiegleichzeitigeAnwendunglokalerNarkosemittelmitp-

Aminobenzoesäurerest(z.B.Procain,Benzocain).

BeigleichzeitigerAnwendungbakteriziderAntibiotikakanneinewechselseitige

Wirkungsabschwächungresultieren.

SulfonamideverstärkendieblutzuckersenkendeWirkungvonSulfonylharnstoffenbzw.erhöhendie

ToxizitätvonMethotrexat.

BeiAnwendungvonCetazinzusammenmitNahrungsmittelnundGetränken

DiegleichzeitigeAufnahmevonNahrungsmittelnundGetränkenhatkeinenEinflussaufdieWirkung

vonCetazin.

SchwangerschaftundStillzeit

CetazindarfnichtindenerstendreiMonatenundimletztenMonatderSchwangerschaftangewendet

werden.DieAnwendungzwischendemviertenundachtenSchwangerschaftsmonatliegtnach

strengerNutzen/RisikoAbschätzungimErmessendesArztes.

Esistnichtbekannt,obderInhaltsstoffnachEinbringungindasAugeindieMuttermilchübergeht.

WennderSäuglingeineFrühgeburtistoderStoffwechselstörungenaufweist(Hyperbilirubinämie,

Glucose-6-Phosphatdehydrogenase-Mangel)solltedieMutternichtmitSulfonamidenbehandelt

werden.

FragenSievorderAnwendungvonallenArzneimittelnIhrenArztoderApothekerumRat.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen

BishersindkeineAuswirkungenbekannt.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonCetazin

CetazinenthältalsKonservierungsmittelBenzalkoniumchlorid,welchesAugenreizunghervorrufen

undzueinerVerfärbungweicherKontaktlinsenführenkann.

3. WIEISTCETAZINANZUWENDEN?

WendenSieCetazinimmergenaunachAnweisungdesArztesan.BittefragenSiebeiIhremArzt

oderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind,.

FallsvomArztnichtandersverordnet,geltenfolgendeDosierungsrichtlinien:

BeileichterenFällen3bis6maltäglich1TropfenindenBindehautsackeintropfen.

SchwereInfektionenerforderneinekonsequenteAnwendunginzweistündigenAbständen,auch

nachts.

BeieinseitigenInfektionenistdasgesundeAugestetsmitzubehandeln,umeineÜbertragungzu

vermeiden.

WennSieeinegrößereMengevonCetazinangewendethaben,alsSiesollten

ÜberdosierungennachlokalerAnwendungsindbisjetztnichtberichtetworden.Wenndergesamte

Flascheninhaltverschlucktwurde,beträgtdieeingenommeneMenge1000mgSulfacetamid-Natrium.

ZeicheneinerakutenÜberdosierungvonSulfonamidenbetreffennahezualleOrgansystemeund

äussernsichinunsicherenBewegungen,ErregungoderBenommenheit,ÜbelkeitundErbrechen,

3/4

Schwindel,Kopfschmerzen,eventuellKristalleoderBlutimUrin.Therapeutischkommenjenach

SchwerederÜberdosierungprimäreGiftentfernung,v.a.imKindesalter,undbeschleunigte

AusscheidunginFrage,derPatientsollteüberwachtwerden.

WennSiedieAnwendungvonCetazinvergessenhaben

WendenSienichtdiedoppelteDosisan,sondernhaltenSiesichandasvomArztverordnete

Anwendungsschema.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhrenArztoder

Apotheker.

4. WELCHENEBENWIRKUNGENSINDMÖGLICH?

WiealleArzneimittelkannCetazinNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedemauftreten

müssen.

InformierenSiebitteIhrenArztoderApotheker,wenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSie

erheblichbeeinträchtigtoderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieser

Gebrauchsinformationangegebensind.

DieuntenangeführtenNebenwirkungenwurdenmitfolgendenHäufigkeitenbeobachtet:

Sehrhäufig(beimehrals1von10Patienten),

häufig(beimehrals1von100,aberwenigerals1von10Patienten),

gelegentlich(beimehrals1von1000,aberwenigerals1von100Patienten),

selten(beimehrals1von10000,aberwenigerals1von1000Patienten),

sehrselten(bei1oderwenigerals10000Patienten),nichtbekannt(HäufigkeitaufGrundlageder

verfügbarenDatennichtabschätzbar).

AllgemeineErkrankungenundBeschwerdenamVerabreichungsort

Gelegentlich:leichtesBrennennachdemEintropfen,dasnurinvereinzeltenFälleneinAbsetzender

Behandlungerfordert.

ErkrankungenderHautunddesUnterhautzellgewebes

Sehrselten:schwereHautreaktionen(Stevens-Johnson-Syndrom),Hautrötung(Erythem)

5. WIEISTCETAZINAUFZUBEWAHREN?

Nichtüber25°Clagern!

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemUmkartonnach„verwendbarbis“angegebenen

Verfalldatumnichtmehranwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufdenletztenTagdesMonats.

NachdemerstenÖffnenderFlaschedürfenCetazin10%-Augentropfennichtlängerals4Wochen

verwendetwerden.NachderAnwendungFlaschegutverschließen.

6. WEITEREINFORMATIONEN

WasCetazinenthält

DerWirkstoffist:Sulfacetamid-Natrium.

1ml(=31Tropfen)enthält:100mgSulfacetamid-Natrium

DiesonstigenBestandteilesind:Benzalkoniumchlorid,Natriumchlorid,Natriumthiosulfat,Borsäure,

Natriumtetraborat,WasserzurInjektion.

4/4

WieCetazinaussiehtundInhaltderPackung

Klare,farbloseLösung.Flaschezu10ml.

PharmazeutischerUnternehmer

SIGMAPHARMArzneimittelGmbH&CoKG

Leystraße129

1201Wien

Hersteller

MoNochem-pharmProdukteGmbH

Leystraße129

1200Wien

Zulassungsnummer

7.359

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtim05/2007

29-5-2018

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Rote-Hand-Brief zu Inhixa® (Enoxaparin-Natrium): Risiko der Auto-Aktivierung des Nadelschutzes bei ungeöffneten, unbenutzten Fertigspritzen

Die Firma Techdow Pharma Germany GmbH informiert über vereinzelte Fälle einer frühzeitigen Auto-Aktivierung des Nadelschutzes in ungeöffneten, unbenutzten Inhixa-Fertigspritzen.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

29-8-2018

Zink-Trinatrium-pentetat (Zn-DTPA)

Rote - Liste