Cerenia ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Cerenia® ad us. vet., Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Cerenia® ad us. vet., Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiemetikum für Hunde und Katzen

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 58031
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Cerenia

ad us. vet., Injektionslösung

Zoetis Schweiz GmbH

Antiemetikum für Hunde und Katzen

ATCvet: QA04AD90

Zusammensetzung

Wirkstoff: Maropitantum 10 mg (ut Maropitanti citras monohydricum)

Hilfsstoffe: Sulphobutyl ether β-cyclodextrin sodium, Conserv.: Metacresolum 3.3 mg,

aqua ad iniectabilia q.s. ad solutionem pro 1 ml

Galenische Form:

Die Injektionslösung enthält 10 mg Maropitant pro ml als Maropitant-Citrat-Monohydrat.

Die Injektionslösung ist durchsichtig und farblos bis hellgelb.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Maropitant

Eigenschaften / Wirkungen

Maropitant ist ein potenter und selektiver Neurokinin-1- (NK

) Rezeptorantagonist. Es

wirkt, indem es im zentralen Nervensystem die Bindung von Substanz P hemmt, eines

Mitglieds der auch als Tachykinine bezeichneten Familie von Neuropeptiden. Substanz P

ist eine wichtige Überträgersubstanz sowohl im Gastrointestinaltrakt als auch in den Nuclei

des Brechzentrums. Indem Maropitant nun die Bindung von Substanz P blockiert, wirkt es

gegen neurale und humorale Ursachen des Erbrechens. Verschiedene in-vitro-

Untersuchungen haben gezeigt, dass Maropitant selektiv an den NK

-Rezeptor bindet und

in dosisabhängigem Ausmass als funktioneller Antagonist der Substanz P wirkt. In-vivo-

Studien am Hund belegen die antiemetische Wirksamkeit von Maropitant gegenüber

zentral und peripher wirkenden Emetika wie Apomorphin, Cisplatin oder Ipecacuanha-

Sirup.

Erbrechen ist ein komplexer Vorgang, der vom Brechzentrum im Gehirn zentral gesteuert

wird. Das Brechzentrum besteht aus mehreren Nuclei im Hirnstamm (Area postrema,

Nucleus tractus solitarii, dorsaler Vaguskern), die sensorische Reize aus zentralen und

peripheren Quellen sowie chemische Signale aus dem Blut empfangen und verarbeiten.

Pharmakokinetik

Hunde:

Das pharmakokinetische Profil von Maropitant nach Verabreichung einer einmaligen

subkutanen Dosis von 1 mg/kg Körpergewicht an Hunde ist durch eine Plasma-

Höchstkonzentration (C

) von rund 92 ng/ml gekennzeichnet, die binnen 0.75 Stunden

nach Verabreichung erreicht wurde (T

). Auf die Spitzenkonzentration folgte eine

Abnahme der systemischen Exposition mit einer scheinbaren Eliminationshalbwertszeit

) von 8.84 Stunden. Nach einer intravenösen Einzeldosis von 1 mg/kg betrug die initiale

Plasmakonzentration 363 ng/ml. Das Verteilungsvolumen im Gleichgewichtszustand (VSS

- Volume of Distribution at Steady-State) betrug 9.3 l/kg und die systemische Clearance

betrug 1.5 l/h/kg. Die Eliminationshalbwertszeit nach intravenöser Verabreichung betrug

ca. 5.8 h.

Im Rahmen klinischer Studien erreichte die Maropitant-Konzentration im Plasma eine

Stunde nach Verabreichung ein wirksames Niveau.

Die Bioverfügbarkeit von Maropitant nach subkutaner Verabreichung an Hunde betrug

90.7%.

Maropitant weist eine lineare Pharmakokinetik auf, wenn es im Dosisbereich von 0.5 bis

2 mg/kg subkutan verabreicht wird.

Nach wiederholter subkutaner Gabe von 1 mg/kg täglich an fünf aufeinander folgenden

Tagen betrug die Akkumulation 146%.

Maropitant wird in der Leber durch Zytochrom P450 (CYP) abgebaut. CYP2D15 und

CYP3A12 wurden als die Isoformen identifiziert, die beim Hund an der Metabolisierung

von Maropitant in der Leber beteiligt sind.

Die Elimination erfolgt nur zu einem geringen Anteil auf dem renalen Weg: Weniger als 1%

des Wirkstoffs einer subkutanen Dosis von 1 mg/kg wird unverändert oder in Form des

Hauptmetaboliten mit dem Urin ausgeschieden. Maropitant wird bei Hunden zu über 99%

an Plasmaproteine gebunden.

Katzen:

Das pharmakokinetische Profil von Maropitant nach Verabreichung einer einmaligen

subkutanen Dosis von 1 mg/kg Körpergewicht an Katzen ist durch eine Plasma-

Höchstkonzentration (C

) von rund 165 ng/ml gekennzeichnet, die binnen 0.32 Stunden

(19 min.) nach Verabreichung erreicht wurde (T

). Auf die Spitzenkonzentration folgte

eine Abnahme der systemischen Exposition mit einer scheinbaren

Eliminationshalbwertszeit (t

) von ca. 16.8 Stunden. Nach einer intravenösen Einzeldosis

von 1 mg/kg betrug die initiale Plasmakonzentration 1040 ng/ml. Das Verteilungsvolumen

im Gleichgewichtszustand (VSS - Volume of Distribution at Steady-State) betrug 2.3 l/kg

und die systemische Clearance betrug 0.51 l/h/kg. Die Eliminationshalbwertszeit nach

intravenöser Verabreichung betrug ca. 4.9 h. Das Alter der Katze scheint einen Einfluss

auf die Pharmakokinetik von Maropitant zu haben, wobei Katzenwelpen eine höhere

Clearance aufweisen als ausgewachsene Katzen.

Im Rahmen klinischer Studien erreichte die Maropitant-Konzentration im Plasma eine

Stunde nach Verabreichung ein wirksames Niveau.

Die Bioverfügbarkeit von Maropitant nach subkutaner Verabreichung an Katzen betrug

91.3%. Maropitant weist eine lineare Pharmakokinetik auf, wenn es im Dosisbereich von

0.25 bis 3 mg/kg subkutan verabreicht wird.

Nach wiederholter subkutaner Gabe von 1 mg/kg Körpergewicht einmal täglich an fünf

aufeinander folgenden Tagen betrug die Akkumulation 250%.

Maropitant wird in der Leber durch Zytochrom P450 (CYP) abgebaut. CYP1A und CYP3A-

zugehörige Enzyme wurden als diejenigen felinen Isoformen identifiziert, die an der

Metabolisierung von Maropitant in der Leber beteiligt sind.

Die renale und fäkale Clearance ist unbedeutend für die Elimination von Maropitant.

Weniger als 1% des Wirkstoffs einer subkutan verabreichten Dosis von 1 mg/kg wird

unverändert über den Urin oder die Faeces ausgeschieden. In Form des Hauptmetaboliten

wurde 10.4% der Maropitant-Dosis im Urin und 9.3% der Dosis in den Faeces

wiedergefunden.

Die Plasmaproteinbindung von Maropitant wurde bei Katzen auf 99.1% geschätzt.

Indikationen

Hunde:

Zur Vorbeugung aller Formen von Erbrechen, insbesondere vor der Verabreichung

emetogen wirksamer Zytostatika.

Zur Behandlung von Erbrechen in Kombination mit anderen unterstützenden

Massnahmen. Die Behandlung soll sich nach den Ursachen richten.

Bei durch Reisekrankheit bedingtem Erbrechen ist nach der Einleitung einer Therapie mit

Cerenia Injektionslösung die Verabreichung von Cerenia Tabletten vor Antritt der Reise

angezeigt.

Zur Vorbeugung von perioperativer Übelkeit und Erbrechen und zur Verbesserung der

Erholung von der Vollnarkose nach Anwendung des µ-Opiat-Rezeptor-Agonisten

Morphin.

Katzen:

Zur Vorbeugung von Nausea und Erbrechen mit Ausnahme von Erbrechen bei

Reisekrankheit.

-Zur Behandlung von Erbrechen in Kombination mit unterstützenden Massnahmen.

Zur subkutanen oder intravenösen Injektion

Cerenia Injektionslösung ist einmal täglich als subkutane oder intravenöse Injektion in

einer Dosierung von 1 mg/kg Körpergewicht (1 ml/10 kg Körpergewicht) an 5 aufeinander

folgenden Tagen zu verabreichen. Die intravenöse Verabreichung von Cerenia sollte als

einzelner Bolus erfolgen, ohne Vermischen des Produktes mit anderen Flüssigkeiten.

Bei Hunden kann Cerenia zur Behandlung oder Vorbeugung von Erbrechen entweder als

Tablette oder als Injektionslösung einmal täglich angewendet werden. Cerenia

Injektionslösung kann an bis zu fünf Tagen und Cerenia Tabletten an bis zu vierzehn

Tagen in Folge verabreicht werden.

Zur Vorbeugung von Erbrechen sollte Cerenia Injektionslösung mehr als 1 Stunde im

Voraus verabreicht werden. Der antiemetische Effekt hält für mindestens 24 Stunden an.

Deshalb kann die Behandlung, falls eine Ursache für Erbrechen vorliegen sollte (z.B.

Chemotherapie) schon abends vorher erfolgen.

Anwendungseinschränkungen

Kontraindikationen

Keine bekannt

Vorsichtsmassnahmen

Die Sicherheit des Tierarzneimittels für Hunde jünger als 8 Wochen und Katzen jünger als

16 Wochen ist nicht belegt. Die höhere Dosierung (8 mg pro Kilogramm) soll nur bei

Hunden eingesetzt werden, die älter als 16 Wochen sind.

Die Unbedenklichkeit des Tierarzneimittels während Trächtigkeit und Laktation ist nicht

belegt. Nur anwenden nach entsprechender Nutzen-Risiko-Abwägung durch den

behandelnden Tierarzt.

Wichtig: Erbrechen kann ein Symptom von lebensbedrohlichen gastrointestinalen

Störungen wie Ileus, Volvulus, Invagination u.ä. sein. Daher sind angemessene

diagnostische Untersuchungen durchzuführen. Antiemetika dürfen nur in

Verbindung mit anderen veterinärmedizinischen und haltungstechnischen

Massnahmen, die die spezifischen Ursachen und physiologischen Konsequenzen

des Erbrechens berücksichtigen, angewendet werden.

Maropitant wird in der Leber abgebaut und ist daher bei Tieren mit Lebererkrankungen nur

unter besonderer Vorsicht anzuwenden. Während einer Langzeitbehandlung sollte neben

der Überwachung auf jedwede andere Nebenwirkung die Leberfunktion sorgfältig

überwacht werden, da Maropitant während einer 14-tägigen Anwendungsdauer aufgrund

einer Stoffwechselsättigung im Körper akkumuliert.

Die Anwendung von Cerenia Injektionslösung zur Behandlung von Reisekrankheiten wird

nicht empfohlen, da die für diese Indikation nötige hohe Dosierung nicht untersucht wurde.

Cerenia sollte mit Vorsicht bei Tieren mit Herzproblemen angewendet werden, da

Maropitant eine Affinität zu den Kanälen der Calcium- und Kalium Ionen hat.

In einer Studie wurde nach Verabreichung von 8mg/kg an gesunden Hunden im EKG eine

Verlängerung des QT-Intervalls um 10% beobachtet.

Aufgrund des häufigen Auftretens vorübergehender Schmerzen während der subkutanen

Injektion können angemessene Massnahmen zur Fixierung des Tieres notwendig sein. Die

Injektion des Tierarzneimittels im gekühlten Zustand kann Schmerzen bei der Injektion

verringern.

Überdosierung

Abgesehen von vorübergehenden Reaktionen an der Injektionsstelle nach subkutaner

Verabreichung wurde Cerenia Injektionslösung bei Hunden und jungen Katzen, denen

täglich bis zu 15 Tage lang (dreimal die empfohlene Behandlungsdauer) bis zu 5 mg/kg

(das Fünffache der empfohlenen Dosis) injiziert wurden, gut vertragen. Für

Überdosierungen bei erwachsenen Katzen wurden bisher keine Daten vorgelegt.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Nach subkutaner Injektion können an der Injektionsstelle schmerzhafte Reaktionen

auftreten.

Bei Katzen wurde sehr häufig eine mässige bis schwerwiegende Reaktion auf die Injektion

beobachtet (bei ca. ⁄ der Katzen).

In sehr seltenen Fällen kann es zu anaphylaktischen Reaktionen (allergisches Ödem,

Urtikaria, Erythem, Kollaps, Dyspnoe, blasse Schleimhäute) kommen.

Wechselwirkungen

Cerenia sollte nicht gleichzeitig mit Calcium-Kanalblockern, wie Verapamil, angewendet

werden, weil auch Maropitant eine Affinität zu Calcium-Kanälen hat.

Maropitant hat eine starke Plasma-Proteinbindung und kann mit anderen Stoffen mit

ebenfalls ausgeprägter Bindung konkurrieren.

Sonstige Hinweise

Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender

Nach der Verabreichung Hände waschen. Bei versehentlicher Selbstinjektion ist

unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Arzneimittelinformation oder die Packung

vorzuzeigen. In Laborstudien ist für Maropitant eine augenreizende Wirkung belegt

worden. Wenn das Präparat versehentlich ins Auge gelangt, ist das Auge mit reichlich

Wasser auszuspülen und ein Arzt aufzusuchen.

Lagerungshinweise

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "EXP" angegebenen Datum

verwendet werden.

Nach dem ersten Anbruch innerhalb von 28 Tagen aufbrauchen.

Nicht über 30°C lagern.

Ausserhalb der Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind

entsprechend den örtlichen Vorschriften zu entsorgen.

Packungen

Cerenia Injektionslösung ist in einer Glasflasche à 20 ml Injektionslösung erhältlich.

Abgabekategorie: B

Swissmedic Nr. 58'031

Informationsstand: 12/2015

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

● Neue Zieltierart: Katze

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-6-2018

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-6-2018

Vulketan ad us. vet., Gel

Vulketan ad us. vet., Gel

● Wiederzulassung des Präparates

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-6-2018

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-6-2018

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung ist am 13.06.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

● Die Zulassung wird am 18.11.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung wird am 17.12.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-5-2018

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

Vitakraft Vita Care Antiparasit-Halsband ad us. vet., fuer Katzen

● Die Zulassung ist am 31.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

30-5-2018

Therios 75 ad us. vet., teilbare Kautabletten

Therios 75 ad us. vet., teilbare Kautabletten

● Die Neuzulassung erfolgte am 30.05.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

29-5-2018

Allergan Issues Nationwide Voluntary Recall of TAYTULLA® Softgel Capsules 1mg/20mcg Sample Packs Due to Out of Sequence Capsules

Allergan Issues Nationwide Voluntary Recall of TAYTULLA® Softgel Capsules 1mg/20mcg Sample Packs Due to Out of Sequence Capsules

Allergan plc (NYSE:AGN) today issued a voluntary recall in the US market of one lot (Lot# 5620706, Expiry May-2019) of TAYTULLA® (norethindrone acetate and ethinyl estradiol capsules and ferrous fumarate capsules) 1mg/20mcg, 6x28 physicians sample pack, indicated for use by women to prevent pregnancy. Allergan recently identified, through a physician report, that four placebo capsules were placed out of order in a sample pack of TAYTULLA. Specifically, the first four days of therapy had four non-hormonal...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

29-5-2018

Thiamatab 2.5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

Thiamatab 2.5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 29.05.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

29-5-2018

Thiamatab 5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

Thiamatab 5 mg ad us. vet., Filmtabletten fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 29.05.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

28-5-2018

Calgodip Germ Stop ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

Calgodip Germ Stop ad us. vet., Zitzendesinfektionsmittel

● Die Zulassung ist am 28.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-5-2018

Stop & Shop Voluntarily Recalls Stop & Shop Frozen Broccoli Cuts

Stop & Shop Voluntarily Recalls Stop & Shop Frozen Broccoli Cuts

Stop & Shop is voluntarily recalling Private Brand Frozen Broccoli Cuts (16 oz.) with sell by date of Mar 15, 2020 and UPC code 68826700926 out of an abundance of caution due to our supplier notifying us the product may have Listeria monocytogenes.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

25-5-2018

Giant Food Voluntarily Recalls Giant Food Frozen Broccoli Cuts

Giant Food Voluntarily Recalls Giant Food Frozen Broccoli Cuts

Giant Food, LLC is voluntarily recalling Private Brand Frozen Broccoli Cuts (16 oz.) with sell by date of Mar 15, 2020 and UPC code 68826700926 out of an abundance of caution due to our supplier notifying us the product may have Listeria monocytogenes.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

24-5-2018

Three questions for Gilles Salvat, ANSES Managing Director General for Research and Reference

Three questions for Gilles Salvat, ANSES Managing Director General for Research and Reference

As Reference Delegation Day is held at ANSES, bringing together representatives of national and European reference laboratories, Gilles Salvat, Managing Director General for Research and Reference, gives us an overview of this essential part of ANSES's work. What do you mean by reference? Reference is an essential component of the system for safeguarding health. The work of the reference laboratories is vital to improving knowledge and identification of the major hazards we face in food safety, animal...

France - Agence Nationale du Médicament Vétérinaire

22-5-2018

Droncit Spot-on ad us. vet., Loesung

Droncit Spot-on ad us. vet., Loesung

● Die Zulassung wird am 22.10.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

22-5-2018

Koi Med Anti Pilz ad us. vet., Spray

Koi Med Anti Pilz ad us. vet., Spray

● Die Zulassung ist am 22.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

17-5-2018

ufamed Colistin 500 ad us. vet., Arzneimittelvormischung

ufamed Colistin 500 ad us. vet., Arzneimittelvormischung

● Verzicht Packungsgrösse 25 kg

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

15-5-2018

Bovilis Bovigrip ad us. vet., Injektionssuspension

Bovilis Bovigrip ad us. vet., Injektionssuspension

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-5-2018

Cevazuril 50 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Cevazuril 50 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-5-2018

Tetrawest N ad us. vet., Pulver

Tetrawest N ad us. vet., Pulver

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

8-5-2018

Koi Med Sleep ad us. vet., Fluessigkeit

Koi Med Sleep ad us. vet., Fluessigkeit

● Die Zulassung ist am 08.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

8-5-2018

Koi Med Tincture ad us. vet., Fluessigkeit

Koi Med Tincture ad us. vet., Fluessigkeit

● Die Zulassung ist am 08.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

8-5-2018

Koi Med Wound Snow ad us. vet., Pulver

Koi Med Wound Snow ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung ist am 08.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

8-5-2018

Koi Med Wound Spray ad us. vet.

Koi Med Wound Spray ad us. vet.

● Die Zulassung ist am 08.05.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-5-2018

Clamoxyl ad us. vet., oelige Injektionssuspension

Clamoxyl ad us. vet., oelige Injektionssuspension

● Umwandlung in Exportzulassung (Exportspezialität): nur für den Vertrieb im Ausland

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

1-5-2018

Eficur RTU ad us. vet., Injektionssuspension

Eficur RTU ad us. vet., Injektionssuspension

● Neu: Packungen mit Glas- oder PET-Flaschen

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

28-4-2018

Tetra Goldfish GoldMed ad us. vet., Loesung

Tetra Goldfish GoldMed ad us. vet., Loesung

● Die Zulassung ist am 28.04.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

28-4-2018

Tetra Medica FungiStop ad us. vet., Loesung

Tetra Medica FungiStop ad us. vet., Loesung

● Die Zulassung ist am 28.04.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

28-4-2018

Tetra Medica GeneralTonic ad us. vet., Loesung

Tetra Medica GeneralTonic ad us. vet., Loesung

● Die Zulassung ist am 28.04.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

24-4-2018

Pracetam 10% ad us. vet., Pulver

Pracetam 10% ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung wird am 08.10.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

23-4-2018

Virbazone ad us. vet., Pulver

Virbazone ad us. vet., Pulver

● Die Neuzulassung erfolgte am 23.04.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-4-2018

LOCATIM ad us. vet., orale Loesung

LOCATIM ad us. vet., orale Loesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkungen" und "Indikationen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-4-2018

Preventef N fuer Katzen ad us. vet.

Preventef N fuer Katzen ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-4-2018

Bovigen Scour ad us. vet., Emulsion zu Injektion

Bovigen Scour ad us. vet., Emulsion zu Injektion

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.04.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-4-2018

Dexadreson ad us. vet., Injektionsloesung

Dexadreson ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Dosierung / Anwendung"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Alverin ad us. vet., Paste

Alverin ad us. vet., Paste

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Avituber PPD ad us. vet., Injektionsloesung

Avituber PPD ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Bovituber PPD ad us. vet., Injektionsloesung

Bovituber PPD ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Cardalis 2.5 mg/20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Cardalis 2.5 mg/20 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Cardalis 5 mg/40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Cardalis 5 mg/40 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Cardalis 10 mg/80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

Cardalis 10 mg/80 mg ad us. vet., Kautabletten fuer Hunde

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-4-2018

Imrestor ad us. vet., Injektionsloesung

Imrestor ad us. vet., Injektionsloesung

● Verfügbarkeit: nicht erhältlich (Ausverkauft / Nicht lieferbar)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

11-4-2018

Easotic ad us. vet., Ohrsuspension

Easotic ad us. vet., Ohrsuspension

● Änderung Text "Dosierung / Anwendung", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-4-2018

Bravecto XS ad us. vet., Kautablette

Bravecto XS ad us. vet., Kautablette

● Änderungen Text "Anwendungseinschränkungen" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-4-2018

Bravecto S ad us. vet., Kautablette

Bravecto S ad us. vet., Kautablette

● Änderungen Text "Anwendungseinschränkungen" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-4-2018

Bravecto M ad us. vet., Kautablette

Bravecto M ad us. vet., Kautablette

● Änderungen Text "Anwendungseinschränkungen" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-4-2018

Bravecto L ad us. vet., Kautablette

Bravecto L ad us. vet., Kautablette

● Änderungen Text "Anwendungseinschränkungen" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-4-2018

Bravecto XL ad us. vet., Kautablette

Bravecto XL ad us. vet., Kautablette

● Änderungen Text "Anwendungseinschränkungen" und "Unerwünschte Wirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

5-4-2018

Spotinor 10 ad us. vet., Loesung zum Aufgiessen

Spotinor 10 ad us. vet., Loesung zum Aufgiessen

● Die Neuzulassung erfolgte am 05.04.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-4-2018

Closamectin ad us. vet., Injektionsloesung

Closamectin ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Zulassung ist am 04.04.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-6-2018

News and press releases:  Reinforced EU/US collaboration on medicines

News and press releases: Reinforced EU/US collaboration on medicines

Update on the European Commission/EMA–FDA bilateral of 18-19 June 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

20-6-2018

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Our annual survey measures satisfaction with a range of services and activities including our role and performance

Therapeutic Goods Administration - Australia

1-6-2018

News and press releases:  Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

News and press releases: Two more EU Member States benefit from EU-US mutual recognition agreement for inspections

Agreement now operational between 14 EU Member States and FDA

Europe - EMA - European Medicines Agency

24-5-2018

News and press releases:  Development of antibiotics for children - towards a global approach

News and press releases: Development of antibiotics for children - towards a global approach

Workshop with regulators from EU, Japan and US open for registration

Europe - EMA - European Medicines Agency

14-5-2018

Celebrate National Women’s Health Week by joining us this Wednesday at 1 p.m. ET for “The Great Debate: What is Enough… Women in Clinical Trials”.  http://ow.ly/GF8m30jTpFn  #NWHW #clinicaltrialspic.twitter.com/mvltDqmK8v

Celebrate National Women’s Health Week by joining us this Wednesday at 1 p.m. ET for “The Great Debate: What is Enough… Women in Clinical Trials”. http://ow.ly/GF8m30jTpFn  #NWHW #clinicaltrialspic.twitter.com/mvltDqmK8v

Celebrate National Women’s Health Week by joining us this Wednesday at 1 p.m. ET for “The Great Debate: What is Enough… Women in Clinical Trials”. http://ow.ly/GF8m30jTpFn  #NWHW #clinicaltrials pic.twitter.com/mvltDqmK8v

FDA - U.S. Food and Drug Administration