Carbistad 5 mg

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Carbistad 5 mg - Tabletten
  • Einheiten im Paket:
  • 50 Stück, Laufzeit: 60 Monate,20 Stück, Laufzeit: 60 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Carbistad 5 mg - Tabletten
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Carbimazol

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 14604
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Carbistad5mg-Tabletten GI

GEBRAUCHSINFORMATION:INFORMATIONFÜRDENANWENDER

Carbistad5mg-Tabletten

Wirkstoff:Carbimazol

LesenSiediegesamtePackungsbeilagesorgfältigdurch,bevorSiemitder

EinnahmediesesArzneimittelsbeginnen.

HebenSiediePackungsbeilageauf.VielleichtmöchtenSiediesespäter

nochmalslesen.

WennSieweitereFragenhaben,wendenSiesichbitteanIhrenArztoder

Apotheker.

DiesesArzneimittelwurdeIhnenpersönlichverschrieben.GebenSieesnicht

anDritteweiter.EskannanderenMenschenschaden,auchwenndiesedie-

selbenSymptomehabenwieSie.

WenneinederaufgeführtenNebenwirkungenSieerheblichbeeinträchtigt

oderSieNebenwirkungenbemerken,dienichtindieserGebrauchsinformati-

onangegebensind,informierenSiebitteIhrenArztoderApotheker.

DiesePackungsbeilagebeinhaltet:

1. WasistCarbistadundwofürwirdesangewendet?

2. WasmüssenSievorderEinnahmevonCarbistadbeachten?

3. WieistCarbistadeinzunehmen?

4. WelcheNebenwirkungensindmöglich?

5. WieistCarbistadaufzubewahren?

6. WeitereInformationen

1.WasistCarbistadundwofürwirdesangewendet?

CarbistadwirktderÜberproduktionderSchilddrüsenhormoneentgegen,indemesdie

organischeBindungvonIodinderSchilddrüsehemmt.Carbistadkanndaherbeiallje-

nenZuständenangewendetwerden,dieeineBehandlungderÜberproduktionder

SchilddrüseerfordernsowiezurVorbereitungeinerSchilddrüsenoperationundeiner

Radiojodtherapiebzw.alsÜberbrückungstherapienacheinerRadiojodtherapiebiszum

vollenEinsetzenderRadiojodwirkung(4-6Monate).ZurvorbeugendenBehandlung,

wenndieGefahrbesteht,dassdurchdiediagnostischeGabeiodhaltigerSubstanzen

eineSchilddrüsenüberfunktionausgelöstwird

2.WasmüssenSievorderEinnahmevonCarbistadbeachten?

Carbistaddarfnichteingenommenwerden,

wennSieüberempfindlich(allergisch)gegenCarbimazol,Thioharnstoffderivateoder

einendersonstigenBestandteilederTablettensind.

wennbeiIhneneinebestimmteBlutbildveränderung(Verminderungbestimmter

weißerBlutkörperchen)vorliegt.

fallsbeiIhnenfrühernacheinerBehandlungmitCarbimazoloderThiamazoleine

Knochenmarkschädigungaufgetretenist.

beibestehenderGallestauung.

wennSieschwangersindundzusätzlichmitSchilddrüsenhormonenbehandeltwer-

den.

Carbistad5mg-Tabletten GI

BesondereVorsichtbeiderEinnahmevonCarbistadisterforderlich:

WennbeieinerfrüherenBehandlungmildeÜberempfindlichkeitsreaktionen(z.B.aller-

gischeHautreaktionen,Juckreiz)aufgetretensind,sollteCarbistadnichteingenommen

werden.

BeiSchilddrüsenvergrößerungmitEinengungderLuftröhrewirdIhrArztCarbistadnur

kurzfristigunduntersorgfältigerÜberwachungeinsetzen,dadieGefahreinesSchild-

drüsenwachstumsbesteht.

ZurBeurteilungIhresBlutbildeswirdIhrArztvorundwährendderBehandlungmitCar-

bistadregelmäßigeKontrollenanordnen,dieSiebitteunbedingteinhalten!

FallsbeiIhnenwährendderBehandlungmitCarbistadeineMundschleimhaut-oder

Rachenentzündung,FieberoderFurunkelauftreten,beendenSiebittesofortdieEin-

nahmedesMedikamentesundsuchenSieunverzüglicheinenArztauf,dereineBlut-

bildkontrolledurchführenwird.

BeiEinnahmevonCarbistadmitanderenArzneimitteln:

BitteinformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinneh-

menbzw.vorkurzemeingenommenhaben,auchwennessichumnichtverschrei-

bungspflichtigeArzneimittelhandelt.

lodmangelerhöht,lodüberschussvermindertdasAnsprechenderSchilddrüseaufCar-

bistad.WeiteredirekteWechselwirkungenmitanderenMittelnsindnichtbekannt.Esist

jedochzubeachten,dassbeieinerSchilddrüsenüberfunktionderAbbauunddieAus-

scheidungandererMedikamentebeschleunigtseinkönnen.MitzunehmenderNormali-

sierungderSchilddrüsenfunktionnormalisierensichdiesegleichfalls.Gegebenenfalls

wirdIhrArztdieDosisandererMedikamenteanpassen.

SchwangerschaftundStillzeit:

ÜberdieAnwendunginderSchwangerschaftentscheidetIhrArzt.

Stillzeit

WährendderBehandlungmitCarbistadkanngestilltwerden,jedochsindnurniedrige

Dosenanzuwenden,ohnezusätzlicheBehandlungmitSchilddrüsenhormonen.Infor-

mierenSieIhrenArztdarüber,dassSiestillen.ErwirdindiesenFällendieSchilddrü-

senfunktiondesSäuglingsregelmäßigkontrollieren.

MöglicherweisewirdIhnenIhrArztwährendderStillzeiteinenanderenWirkstoffzur

BehandlungderSchilddrüsenüberfunktionverschreiben.DieserWirkstoff(Propylthiou-

racil)bietetinderStillperiodegegenüberCarbimazoldenVorteileinergeringerenAb-

sonderungindieMuttermilchaufgrundeinerhöherenEiweißbindungimBlut.

VerkehrstüchtigkeitunddasBedienenvonMaschinen:

EsgibtkeineHinweisedarauf,dassCarbistaddieFähigkeitzuraktivenTeilnahmeam

StraßenverkehroderzumBedienenvonMaschineneinschränkt.

WichtigeInformationenüberbestimmtesonstigeBestandteilevonCarbistad

DadiesesArzneimittelMilchzucker(Laktose)enthält,sollenPatientenmitderseltenen

erblichenErkrankungeinerGalaktose-Unverträglichkeit,Lapp-Laktasemangeloderei-

Carbistad5mg-Tabletten GI

nerVerwertungsstörungfürGlucoseundGalaktose,diesesArzneimittelnichteinneh-

men.

3.WieistCarbistadeinzunehmen?

NehmenSieCarbistadimmergenaunachderAnweisungdesArztesein.Bittefragen

SiebeiIhremArztoderApothekernach,wennSiesichnichtganzsichersind.

DieTablettensolltenunzerkautmitausreichendFlüssigkeit(z.B.1GlasWasser)einge-

nommenwerden.BeieinerniedrigenDosierungnehmenSiedieTablettenbittemor-

gensnachdemFrühstückaufeinmal,höhereDosierungensolltenüberdenTagverteilt

eingenommenwerden.

BeiderÜberfunktionderSchilddrüsemussdieCarbimazol-Dosisindividuellnachder

HöhederSchilddrüsenparameter(vorallemdesTSH-Wertes)angepasstwerden.

BeieingeschränkterNierenfunktionbzw.beiLeberschwächekönnendaherauchschon

niedrigereTagesdosenzumgewünschtenErfolgführenalsbeidiesbezüglichgesunden

Personen.Eswirdempfohlen,beiPatientenmitLeber-bzw.NierenstörungdieSchild-

drüsenparameterengmaschigzukontrollieren,umeinerelevanteÜberdosierungrecht-

zeitigzuerfassen.

FallsvomArztnichtandersverordnet,istdieüblicheDosis:

MedikamentöseBehandlungderSchilddrüsenüberfunktion:JenachBehandlungsstra-

tegiekanndieBehandlunghochdosiert(mit8bis12TablettenCarbistadüberdenTag

verteilt)eingeleitetunddannmiteinerDosisvon1bis4TablettenCarbistadtäglichwei-

tergeführtwerdenodersiewirddauerhaftmit½bis2TablettenCarbistaddurchgeführt.

DieendgültigeDosisistfüreinenZeitraumvon½bis2Jahrentäglicheinzunehmen,

wobeidieEinnahmederfestgelegtenErhaltungsdosismorgensnachdemFrühstück

aufeinmalerfolgenkann.

OperationsvorbereitungbeiallenFormenderSchilddrüsenüberfunktion:DieBehand-

lungwirdnachdengleichenGrundsätzenwieobenbeschriebendurchgeführt.Siewird

zurOperationsvorbereitungüblicherweiseinetwa3bis4WochenvordemOperations-

terminbegonnenundamTagvorderOperationbeendet,wobeiIhnenIhrArztinden

letzten10TagenvorderOperationgegebenenfallszurVerfestigungdesSchilddrüsen-

gewebeszusätzlichdieEinnahmevonIodverordnenkann.

BehandlungvoreinerRadioiodtherapiesowieIntervalltherapienacheinerRadioiodthe-

rapie:IhrArztwirdIhremZustandentsprechendeinegeeigneteDosierungunddieLän-

gederBehandlungfestlegen.BittehaltenSiedieseAnordnungenunbedingtein,um

denBehandlungserfolgsicherzustellen.

DauertherapieinFällen,indeneneineHeilungderKrankheitnichtzuerzielenistund

gezielteTherapiemaßnahmennichtinBetrachtkommenoderabgelehntwerden:Car-

bistadsollinmöglichstniedrigerDosierungvon½bis2TablettenproTageingenom-

menwerden,ohneZusatzoderzusammenmiteinergeringenMengevonSchilddrü-

senhormonen.

VorbeugendeBehandlung,wenndieGefahrbesteht,dassdurchdiediagnostischeGa-

beiodhaltigerSubstanzeneineSchilddrüsenüberfunktionausgelöstwird:AufAnord-

nungdesArztes2bis4TablettenCarbistadproTaginKombinationmit1gPerchlorat

für8bis10Tage.

Carbistad5mg-Tabletten GI

Kinder:JenachSchwerederErkrankungwirddieBehandlungmit0,5bis0,7mgCar-

bimazol/kgKörpergewichttäglicheingeleitetunddannmit0,3bis0,5mg/kgKörperge-

wichttäglichfortgeführt.DerArztwirddiedemKörpergewichtIhresKindesentspre-

chendeDosierungberechnen.UnterUmständenisteineZusatzbehandlungmitSchild-

drüsenhormonenangezeigt.

CarbistadistfürKinderdieaufgrundihresKörpergewichtesDosierungenunter2,5mg

benötigen,nichtgeeignet.

PatientenmiteingeschränkterLeberfunktion:WennSieaneinereingeschränktenLe-

berfunktionleiden,wirdIhrArztdieDosierungsoniedrigwiemöglichhalten!

PatientenmitstarkerSchilddrüsenvergrößerungundEinengungderLuftröhre:IhrArzt

wirdbeiIhnenCarbistadnurbedingtkurzfristiganwenden,daesbeilangfristigerGabe

zuweiteremSchilddrüsenwachstumkommenkannundsomitdieGefahreinerweiteren

EinengungderAtemwegebesteht.GegebenenfallswirderdieBehandlungbesonders

sorgfältigüberwachenundIhnenzusätzlichSchilddrüsenhormoneverordnen.

Fallsnichtandersverordnet,mussdieDosierunggenaueingehaltenwerden.

BittesprechenSiemitIhremArztoderApotheker,wennSiedenEindruckhaben,dass

dieWirkungvonCarbistadzustarkoderzuschwachist.

WennSieeinegrößereMengeCarbistadeingenommenhaben,alsSiesollten:

NegativeFolgenvoneinereinmaligenEinnahmeeinerhöherenDosisvonCarbistad

sindnichtbekannt.

EinelängerdauerndeCarbistad-ÜberdosierungführtzueinerSchilddrüsenunterfunktion

mitanschließendemKropfwachstum.AbhilfebestehtinrechtzeitigerDosisreduktionbei

ErreichendernormalenSchilddrüsenfunktionundgegebenenfallsinderZugabevon

Schilddrüsenhormonen.

BeisehrhohenDosenvonCarbistad(etwa180mgCarbimazolproTag)sindgehäuft

knochenmarkschädigendeNebenwirkungenbeschriebenworden.

InformierenSiejedochimFalleeinerÜberdosierungaufjedenFallIhrenArzt,derdie

nötigenMaßnahmeneinleitenwird!

WennSiedieEinnahmevonCarbistadvergessenhaben:

LassenSiedieversäumteDosisausundsetzenSiedieEinnahmevonCarbistadbeim

nächstenMaleinfachwievonIhremArztverordnetfort.

WennSiedieEinnahmevonCarbistadabbrechen:

UnterbrechenoderbeendenSiedieBehandlungnichtohneRücksprachemitIhrem

Arzt,daSiedadurchdenBehandlungserfolggefährden!

WennSieweitereFragenzurAnwendungdesArzneimittelshaben,fragenSieIhren

ArztundApotheker.

4.WelcheNebenwirkungensindmöglich?

WiealleArzneimittelkannCarbistadNebenwirkungenhaben,dieabernichtbeijedem

Patientenauftretenmüssen.

Carbistad5mg-Tabletten GI

Sehrhäufig(beimehrals1von10Behandelten)tretenallergischeHauterscheinungen

(Juckreiz,Rötung,Ausschlag)unterschiedlicherAusprägungauf.Siehabenmeisteinen

leichtenVerlaufundbildensichunterfortgeführterTherapiezurück.

Gelegentlich(beimehrals1von1.000Behandelten)kanneszuAgranulozytosen(Feh-

lenderweißenBlutkörperchen)kommen.DieSymptomekönnenauchnochWochen

bisMonatenachTherapiebeginnauftretenundsindmeistspontanrückbildungsfähig.

AußerdemkönnengelegentlichGeschmacks-undGeruchsstörungenauftreten.Diese

bildensichnachdemAbsetzenderBehandlungwiederzurück,wobeidieNormalisie-

rungauchmehrereWochendauernkann.Darüberhinauswurdengelegentlichauch

ArzneimittelfieberoderWasseransammlungenimGewebealsNebenwirkungenberich-

tet.

InEinzelfällenwurdenschwereVerlaufsformenvonHautreaktionenbiszurschwe-

ren,aufdiegesamteHautoberflächeausgedehntenEntzündungderHautberichtet.

AußerdemwurdeinEinzelfälleneinedurchgestörtenGalleabflussbedingteGelb-

suchtodertoxischeLeberentzündungbeobachtet,derenSymptomesichimAllge-

meinennachAbsetzendesArzneimittelszurückbilden.Muskel-undGelenkschmer-

zen,diesichinderRegelschleichendundnochnachmehrmonatigerBehandlung

entwickeln,wurdenebenfallsinEinzelfällenmitgeteilt,ebensowie:Entzündungvon

Lymphknoten,Gelenken,Nieren,GefäßenoderNerven,allgemeineSensibilitätsstö-

rungen,akuteSpeicheldrüsenschwellung,Haarausfall,bestimmteVeränderungen

desBlutbildes(VerminderungderBlutplättchenoderallerBlutkörperchen),einebe-

stimmteAutoimmunerkrankung(Lupuserythematodes)sowieeinInsulin-

Autoimmunsyndrom(mitstarkemAbfalldesBlutzuckerwertes).Ohrenschmerzen,

HörverlustimHochfrequenzbereichundOhrensausenwurdenalsEinzelfallbeiei-

nemPatientenmitautoimmunerSchilddrüsenüberfunktionvomTypBasedowmitei-

nerÜberempfindlichkeitaufCarbimazolassoziiert.DerHörverlustwarnachAbset-

zenvonCarbimazolreversibel.

DurchCarbistadwirdderEnergieverbrauch,derdurchdieSchilddrüsenüberfunktion

krankhaftgesteigertist,vermindert.DaherkannesunterderBehandlungmitCarbistad

beigleichbleibenderErnährungzueinemAnstiegdesKörpergewichteskommen,was

ausmedizinischerSichtimAllgemeinenerwünschtist.BeiBesserungdesKrankheits-

bildesnormalisiertsichdannauchderEnergieverbrauchwieder.

InfolgezuhoherDosierungkanneszueinerSchilddrüsenunterfunktionsowiezu

Kropfwachstumkommen.DaherwirdIhrArztdieDosisnachErreichendergewünsch-

tenStoffwechsellageentsprechendreduzierenund/oderIhnenzusätzlichSchilddrüsen-

hormoneverabreichen.Esistnichtsinnvoll,Carbimazolganzabzusetzenundmit

Schilddrüsenhormonenweiterzubehandeln.

WeiteresWachstumderbereitsvergrößertenSchilddrüseunterderTherapiemitCar-

bistadbeiunterdrücktenTSH-Spiegeln(TSHisteindieSchilddrüsenfunktionstimulie-

rendesHormon)istalsFolgederGrunderkrankunganzusehenunddurchzusätzliche

BehandlungmitSchilddrüsenhormonennichtzuverhindern.

EinAuftretenodereineVerschlimmerungeinerfürPatientenmitSchilddrüsenüberfunk-

tiontypischenAugenerkrankung(endokrineOrbitopathie)istweitgehendunabhängig

vomVerlaufderSchilddrüsenerkrankung.EinesolcheKomplikationist,fürsichge-

nommen,keinAnlass,dasTherapiekonzeptzuändernundsieistnichtalsNebenwir-

Carbistad5mg-Tabletten GI

kungeinersachgemäßdurchgeführtenTherapieaufzufassen.

ZueinemgeringenProzentsatzkommenauchunteralleinigerTherapiemitCarbistad

spätereSchilddrüsenunterfunktionsstörungenvor.Hierbeihandeltessichnichtumeine

NebenwirkungdesArzneimittels,sondernumentzündlicheProzesseimSchilddrüsen-

gewebeimRahmenderGrunderkrankung.

InformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieNebenwirkungenbemerken,die

nichtindieserPackungsbeilageaufgeführtsindoderwennSieErfahrungengemacht

habenmiteinerderaufgeführtenNebenwirkungen,dieschwerwiegendsind.

5.WieistCarbistadaufzubewahren?

FürdiesesArzneimittelsindkeinebesonderenLagerungsbedingungenerforderlich.

ArzneimittelfürKinderunzugänglichaufbewahren.

SiedürfendasArzneimittelnachdemaufdemPlastikbehälterunddemUmkartonan-

gegebenenVerfalldatumnichtmehrverwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichaufden

letztenTagdesMonats.

DasArzneimitteldarfnichtimAbwasseroderHaushaltsabfallentsorgtwerden.Fragen

SieIhrenApothekerwiedasArzneimittelzuentsorgenist,wennSieesnichtmehrbe-

nötigen.DieseMaßnahmehilftdieUmweltzuschützen.

6.WeitereAngaben

WasCarbistad5mg-Tablettenenthalten:

-DerWirkstoffist:Carbimazol.EineTabletteenthält5mgCarbimazol.

-DiesonstigenBestandteilesind:Lactose,Maisstärke,Gelatine,rotesEisenoxid

(E172),TalkundMagnesiumstearat.

WieCarbistad5mg-TablettenaussehenundInhaltderPackung:

Carbistad5mg–Tablettensindrund,bikonvex(aufbeidenSeitennachaußenge-

wölbt),rötlichundbesitzenaufeinerSeiteeineBruchkerbe.SiesindinPackungenmit

20und50Tablettenerhältlich.

PharmazeutischerUnternehmerundHersteller:

StadaArzneimittelGmbH,A-1190Wien

Z.Nr.:14604

DieseGebrauchsinformationwurdezuletztgenehmigtimMärz2007.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DiefolgendenInformationensindnurfürÄrztebzw.medizinischesFachpersonalbe-

stimmt:

Überdosierung:

Carbistad5mg-Tabletten GI

ÜberdosierungführtzuHypothyreoseunddurchRückkoppelungseffektzurAktivierung

desHypophysenvorderlappensmitanschließendemStrumawachstum.DieAbhilfebe-

stehtinrechtzeitigerDosisreduktionbeiErreichendereuthyreotenStoffwechsellage

undgegebenenfallsinderZugabevonSchilddrüsenhormonen.

NegativeFolgenakzidentellerEinnahmenhöhererDosenvonCarbistadsindnichtbe-

kannt.BeisehrhohenDosen(etwa180mgCarbimazolproTag)sindgehäuftkno-

chenmarktoxischeNebenwirkungenbeschriebenworden.DieseDosierungensollten

nurbesonderenIndikationenvorbehaltensein(schwereKrankheitsverläufe,thyreotoxi-

scheKrise).DasAuftreteneinerKnochenmarkschädigungunterderTherapiemitCar-

bistaderfordertdasAbsetzendesArzneimittelsundgegebenenfallsdasAusweichen

aufeinThyreostatikumeineranderenStoffgruppe.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

27-8-2018

Carbimazol 5 mg/10 mg Henning

Rote - Liste