Carbamid Emulsion Widmer

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Carbamid Emulsion Widmer Carbamid Emulsion Widmer
  • INN (Internationale Bezeichnung):
  • ureum
  • Darreichungsform:
  • Carbamid Emulsion Widmer
  • Zusammensetzung:
  • ureum 80 mg, propylenglycolum, laurilsulfas, antiox.: E 321, conserv.: E 216, E 218, imidazolidinyl-ureum, excipiens zu emulsionem für 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Carbamid Emulsion Widmer Carbamid Emulsion Widmer
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Trockene Haut

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 49236
  • Berechtigungsdatum:
  • 18-05-1988
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Carbamid Emulsion Widmer

Louis Widmer AG

Was ist Carbamid Emulsion und wann wird es angewendet?

Der Wirkstoff der Carbamid Emulsion, der Harnstoff, hat in der vorliegenden Dosierung ausgeprägte

wasserbindende Eigenschaften. Dies ergibt in der fetthaltigen Öl-in-Wasser-Emulsion eine bessere

Befeuchtung der Haut. Sie wird elastischer und weniger trocken.

Die Carbamid Emulsion wird äusserlich angewendet bei trockenen und schuppenden

Hauterkrankungen (leichten Verhornungsstörungen). Bei sehr trockener, rauer Haut. Sofern vom

Arzt verordnet, kann die Carbamid Emulsion auch zur Langzeitbehandlung und Verhinderung von

Rückfällen der Ichthyose (erbliche Verhornungsstörung der Haut) sowie Hautkrankheiten, die mit

Juckreiz einhergehen, verwendet werden.

Wann darf Carbamid Emulsion nicht angewendet werden?

Die Carbamid Emulsion darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen

der Inhaltsstoffe.

Wann ist bei der Anwendung von Carbamid Emulsion Vorsicht geboten?

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin oder

Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch

selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Bei eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) soll die Anwendung nicht grossflächig

erfolgen.

Auf geschädigter oder entzündeter Haut sowie im Gesicht darf die Carbamid Emulsion nur mit

Vorsicht angewendet werden. Kontakt mit Augen und Schleimhäuten ist zu vermeiden. Vermeiden

Sie das Auftragen von anderen äusserlich anzuwendenden Arzneimitteln oder Kosmetika auf die

selben Hautpartien, die mit Carbamid Emulsion behandelt werden. Durch die Eigenschaften von

Carbamid Emulsion kann die Aufnahme anderer Wirkstoffe durch die Haut erhöht sein und eventuell

Nebenwirkungen hervorrufen.

Darf Carbamid Emulsion während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet

werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das

Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel

verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder

Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie die Carbamid Emulsion?

Tragen Sie die Carbamid Emulsion 1–2 mal täglich auf die gut gereinigte Haut auf und massieren sie

leicht ein.

Für die Anwendung von Carbamid Emulsion bei trockenen und schuppenden Hauterkrankungen

(leichten Verhornungsstörungen) und bei sehr trockener, rauer Haut sowie auf Verordnung des

Arztes/der Ärztin zur Langzeitbehandlung und Verhinderung von Rückfällen der Ichthyosis (erbliche

Verhornungsstörung der Haut) sowie Hautkrankheiten, die mit Juckreiz einhergehen, gilt

grundsätzlich keine altersmässige Beschränkung. Die Anwendung bei Kindern unter 2 Jahren sollte

aber nur nach Rücksprache mit einem Arzt bzw. einer Ärztin erfolgen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, die Carbamid Emulsion wirke zu schwach oder zu

stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin

oder Drogistin.

Nur zur äusserlichen Anwendung.

Welche Nebenwirkungen kann Carbamid Emulsion haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Carbamid Emulsion auftreten:

Überempfindlichkeiten und Hautreizungen bei Anwendung auf stark entzündeter oder geschädigter

Haut sowie im Gesicht oder bei nässenden Wunden. In solchen Fällen sollten Sie den Arzt, die

Ärztin aufsuchen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt,

Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Carbamid Emulsion darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit EXP bezeichneten Datum verwendet

werden.

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern.

Arzneimittel sollen für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder

Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Carbamid Emulsion enthalten?

1 g Carbamid Emulsion enthält als Wirkstoff 80 mg Harnstoff. Propylenglykol, Laurilsulfat,

Antioxidantien: E 321 (Butylhydroxytoluol), Konservierungsmittel: E 216 (Propylparaben), E 218

(Methylparaben), Imidazolidinyl-Carbamid, weitere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

49236 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie die Carbamid Emulsion? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Flaschen zu 150 ml.

Zulassungsinhaberin

Louis Widmer AG, Rietbachstrasse 5, 8952 Schlieren-Zürich.

Herstellerin

Louis Widmer AG, Rietbachstrasse 5, 8952 Schlieren-Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.

27-10-2018

Umsetzung des einstimmigen Beschlusses der Koordinierungsgruppe EMA/CMDh/482530/2018 vom 25.07.2018 betreffend die Zulassungen für Humanarzneimittel mit dem Wirkstoff Hydroxycarbamid

Umsetzung des einstimmigen Beschlusses der Koordinierungsgruppe EMA/CMDh/482530/2018 vom 25.07.2018 betreffend die Zulassungen für Humanarzneimittel mit dem Wirkstoff Hydroxycarbamid

Das BfArM veröffentlicht den Umsetzungsbescheid für den Wirkstoff Hydroxycarbamid infolge des Europäischen PSUR Single Assessment Verfahrens nach Artikel 107d) bis g) der Richtlinie 2001/83/EG.

Deutschland - BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

18-4-2018

Bovigen Scour ad us. vet., Emulsion zu Injektion

Bovigen Scour ad us. vet., Emulsion zu Injektion

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.04.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

25-10-2018

Curatoderm® Emulsion

Rote - Liste

5-10-2018

Lipovenös 20 % Emulsion zur Infusion

Rote - Liste

6-8-2018

Siklos (Addmedica)

Siklos (Addmedica)

Siklos (Active substance: hydroxycarbamide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5382 of Mon, 06 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety