Canigen Puppy 2b

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Canigen Puppy 2b Injektionssuspension
  • Darreichungsform:
  • Injektionssuspension
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Canigen Puppy 2b Injektionssuspension
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • canine parvovirus-Impfstoff

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V272501
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

CANIGEN PUPPY 2B

PACKUNGSBEILAGE

CANIGEN Puppy 2b

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE

CHARGENFREIGABE VERANTWORTLICH IST

VIRBAC

ère

avenue - 2065 m L.I.D

F-06516 Carros

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

CANIGEN Puppy 2b

Farblose Injektionssuspension.

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Jede 1 ml-Dosis enthält:

Arzneilich wirksamer Bestandteil:

Lebendes attenuiertes canines Parvovirus 2b Stamm CPV39 10

bis 10

GKID

* Gewebekultur-infektiöse Dosis 50%

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur aktiven Immunisierung von Hunden ab einem Alter von 5 Wochen gegen die canine

Parvovirose, um die Virusausscheidung zu reduzieren und Mortalität sowie typische klinische

Zeichen (enterische Form) zu vermeiden.

Der Schutz beginnt 2 Wochen nach der Imfpung. Die Schutzdauer wurde bis zum Alter von

11 Wochen nachgewiesen.

5.

GEGENANZEIGEN

Keine.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Ein leichter vorübergehender (maximal 1 Minute andauernder) Pruritus kann bis zu 30

Minuten nach der Impfung an der Injektionsstelle beobachtet werden, der mit einem leichten

Schmerz verbunden sein kann. Eine geringgradige vorübergehende Schwellung kann

ebenfalls an der Injektionsstelle auftreten, die innerhalb von 2-3 Stunden spontan abklingt.

Überempfindlichkeitsreaktionen können gelegentlich beobachtet werden. Im Falle einer

Anaphylaxie sind sofort Kortikoide oder Antihistaminika zu verabreichen, verbunden mit der

üblichen Behandlung gegen anaphylaktische Reaktionen/Schocks.

Falls Sie Nebenwirkungen (insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt

sind) bei geimpften Tieren feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Hund (Welpe).

Notice – Version DE

CANIGEN PUPPY 2B

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Eine Dosis von 1 ml CANIGEN Puppy 2b wird an Welpen im Alter von 5 Wochen subkutan

verabreicht.

Aufgrund der heterogenen Verteilung der maternalen Antikörper bei den Welpen wird eine

zweite Injektion 2 Wochen später empfohlen.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

einen

langfristigen

Schutz

gewährleisten,

sollte

klassisches

Vakzinierungsprogramm mit einem Impfstoff, der eine Parvovirus-Valenz enthält, vor dem

Alter von 11 Wochen begonnen werden.

10.

WARTEZEIT

Nicht zutreffend

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel außer Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Kühl lagern und transportieren (2°-8° C). Nicht einfrieren. Vor Licht schützen.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Für Tiere.

Der Impfstamm kann ausgeschieden werden und sich somit ausbreiten. Es wurde

nachgewiesen, dass dies keine unerwünschten Wirkungen bei trächtigen oder laktierenden

Hündinnen oder Katzen hervorruft.

Die Injektion sollte unter den üblichen aseptischen Voraussetzungen für Injektionen

vorgenommen werden. Die Tieren sind vor der Vakzinierung gegen Endoparasiten zu

behandeln. Nur gesunde Welpen impfen.

Bei einem hohen maternalen Antikörpertiter (>1/80) sinkt die Serokonversionsrate von 94 %

auf 42 %.

Der aktive Bestandteil des Imfpstoffes ist für Menschen nicht pathogen, jedoch sollten die

üblichen Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt werden, um jeglichen Kontakt mit Haut und

Schleimhaut sowie eine Selbstinjektion zu vermeiden. Im Falle einer Selbstinjektion ist sofort

ärztlicher Rat einzuholen und die Packungsbeilage oder das Etikett ist dem Arzt zu zeigen.

Nicht anwenden während Trächtigkeit und Laktation.

Es liegen keine Informationen zur Sicherheit und Wirksamkeit bei der gleichzeitigen

Anwendung dieses Imfpstoffes mit einem anderen vor.

Eine 10fache Überdosierung mit CANIGEN Puppy 2b mit dem maximal zugelassenen Titer

zeigte keine anderen Reaktionen als die o.g. Nebenwirkungen.

Nicht mit anderen Impfstoffen oder immunologischen Produkten mischen.

Notice – Version DE

CANIGEN PUPPY 2B

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON

ABFALLMATERIALIEN, SOFERN ERFORDERLICH

Nicht

verwendete

Tierarzneimittel

oder

davon

stammende

Abfallmaterialien

sind

entsprechend den nationalen Vorschriften zu entsorgen.

Abfallmaterial ist durch Abkochen, Verbrennen oder Eintauchen in ein von der zuständigen

Behörde genehmigtes Desinfektionsmittel zu vernichten.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

September 2012

15.

WEITERE ANGABEN

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

BE-V272501

Auf tierärztliches Rezept

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

6-8-2018

Scientific guideline:  ICH M9 on biopharmaceutics classification system based biowaivers - Step 2b - First version, draft: consultation open

Scientific guideline: ICH M9 on biopharmaceutics classification system based biowaivers - Step 2b - First version, draft: consultation open

This new multidisciplinary guideline is proposed to address biopharmaceutics classification system (BCS)-based biowaivers. BCS-based biowaivers may be applicable to BCS Class I and III drugs, however BCS-based biowaivers for these two classes are not recognized worldwide. This means that pharmaceutical companies have to follow different approaches in the different regions. This guideline will provide recommendations to support the biopharmaceutics classification of medicinal products and will provide rec...

Europe - EMA - European Medicines Agency