Campral

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Campral magensaftresistente überzogene Tablette 333 mg
  • Dosierung:
  • 333 mg
  • Darreichungsform:
  • magensaftresistente überzogene Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Campral magensaftresistente überzogene Tablette 333 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE177694
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: information für Anwender

Campral 333 mg magensaftresistente Filmtabletten

Acamprosat-Calcium

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte

weiter. Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen

Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Campral und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Campral beachten?

Wie ist Campral anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Campral aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Campral und wofür wird es angewendet?

Campral enthält als Wirkstoff Acamprosat-Calcium (333 mg pro Tablette).

Campral wird bei der Behandlung von Alkoholabhängigkeit (übermäßiger Konsum von

alkoholischen Getränken) verschrieben, um die Alkoholabstinenz als Vorbeugung eines

Rückfalls zu unterstützen. Campral muss von einer psychosozialen Begleitung kombiniert

werden.

Campral ist nicht für die Behandlung von akuten Symptomen bei Alkoholentwöhnung

geeignet.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Campral beachten?

Campral darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Acamprosat-Calcium oder einen der in Abschnitt 6.

genannten sonstigen Bestandteile diese Arzneimittels sind.

wenn Sie Nierenprobleme haben.

wenn Sie stillen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Campral ist für Kinder und ältere Patienten nicht geeignet.

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Campral ist bei Patienten, die an einer schweren

Leberinsuffizienz leiden (Klassifikation Child-Pugh C), nicht erwiesen.

Zusammenhang

zwischen

Alkoholabhängigkeit

Depression

Selbstmordverhalten

wurde

nachgewiesen.

Patienten

Alkoholabhängigkeit,

einschließlich Patienten, die mit Campral behandelt werden, müssen nach Symptomen

beobachtet werden, die darauf hinweisen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Campral anwenden.

Kinder

Nicht zutreffend.

Anwendung von Campral zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich

andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Campral gleichzeitig mit einem der folgenden

Arzneimittel

einnehmen: andere Arzneimittel

gegen Alkoholabhängigkeit (Disulfiram),

Arzneimittel, die Angst- und Spannungszustände reduzieren (Oxazepam, Tetrabamat und

Meprobamat), Arzneimittel gegen Depression, Schlafmittel, eine bestimmte Gruppe von

Schmerzstillern (nicht-opioide Analgetika), Arzneimittel zur Behandlung der Herzinsuffizienz

(Digitalispräparate), Arzneimittel gegen Blutgerinnung, Arzneimittel zur Behandlung von

Diabetes, Arzneimittel gegen Asthma und Arzneimittel gegen Epilepsie.

Anwendung von Campral zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Schwangerschaft

Es gibt keine geeigneten Daten zur Anwendung von Campral bei Schwangeren. Campral

kann daher in der Schwangerschaft nur nach sorgfältiger Bewertung der Vorteile/Risiken

angewendet werden.

Stillzeit

Die Wirkung von Campral bei Frauen, die stillen, ist nicht bekannt. Darum darf Campral in

diesen Umständen nicht angewendet werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels

Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Campral hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

3.

Wie ist Campral anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder

Apotheker an Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher

sind.

Erwachsene bis 60 kg:

4 Tabletten pro Tag, die wie folgt eingenommen werden müssen:

2 Tabletten morgens, 1 Tablette mittags und 1 Tablette abends.

Erwachsene ab 60 kg:

6 Tabletten pro Tag, die wie folgt eingenommen werden müssen:

2 Tabletten morgens, 2 Tabletten mittags und 2 Tabletten abends.

Campral Tabletten müssen unzerkaut und im Ganzen eingenommen werden.

Die empfohlene Behandlungsdauer beträgt 1 Jahr. Sollten Sie jedoch über einen kurzen

Zeitraum Alkohol konsumieren, dann darf Campral normalerweise weiter angewendet

werden. Sprechen Sie jedoch mit Ihrem Arzt darüber.

Wenn Sie eine größere Menge von Campral eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viel Campral eingenommen haben, nehmen Sie sofort Kontakt mit Ihrem Arzt,

Apotheker oder der Giftnotrufzentrale (070/245.245) auf.

Die akute Überdosis ist normalerweise leichter Art. In den berichteten Fällen ist Durchfall die

einzige Nebenwirkung, die mit der Überdosis zusammenhängt.

Wenn Sie die Anwendung von Campral vergessen haben

Sollten Sie einmal vergessen, Campral einzunehmen, hat dies keine direkten Folgen. Die

darauf folgenden Tabletten müssen Sie zum gewohnten Zeitpunkt einnehmen.

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die Vorherige Anwendung vergessen

haben.

Wenn Sie die Anwendung von Campral abbrechen

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an

Ihren Arzt oder Apotheker.

Campral enthält Propylenglykol

Kann Symptome wie Alkoholgenuss verursachen.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Eventuelle Nebenwirkungen von Campral können sein: Durchfall, Übelkeit, Flatulenz,

Erbrechen und Bauchschmerzen. Auch Hautreaktionen, wie Juckreiz und Ausschlag

vesikulären, können auftreten. Diese Nebenwirkungen sind leicht und verschwinden nach

kurzer Zeit.

Überempfindlichkeitsreaktionen,

einschließlich

Nesselsucht,

Angioödem

oder

anaphylaktische Reaktionen treten selten auf.

Sowohl Patienten, die Campral erhielten, als auch Patienten, die mit Placebo behandelt

wurden, haben während der klinischen Studie über eine Zunahme wie eine Abnahme der

Libido, einen Mangel an sexuellem Verlangen oder Erektionsstörungen berichtet. ,.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Belgien

Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Website : www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxemburg

Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des Médicaments

Website : http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Campral aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterverpackung und auf dem Umkarton

nach EXP angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich

auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Campral enthält

Der Wirkstoff ist Acamprosat-Calcium.

sonstigen

Bestandteile

sind:

Crospovidon,

mikrokristalline

Cellulose,

Magnesiumsilikat,

Natriumstärkeglykolat,

hochdisperses

Siliciumdioxid,

Magnesiumstearat, Eudragit L30D, Talk und Propylenglykol.

Wie Campral aussieht und Inhalt der Packung

Campral ist eine magensaftresistente überzogene Tablette und ist in einer Packung mit 24,

84 oder 168 Tabletten erhältlich.

Verkaufsabgrenzung

Verschreibungspflichtig.

Zulassungsnummer

BE177694

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Merck n.v./s.a.

Brusselsesteenweg 288

B-3090 Overijse

Tel.: 02/686.07.11

Fax: 02/687.91.20

E-Mail: info@merck.be

Hersteller

Merck Santé s.a.s.

Centre de production

2, rue du Pressoir Vert

45400 SEMOY

Frankreich

oder

Merck SL

Poligono Merck

Mollet Del Vallès, 08100 Barcelona

Spanien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im

Das Zulassungsdatum: 01/2016