Calmistrep Munt

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Calmistrep Munt Lutschtablette 1.2 mg;0.6 mg
  • Dosierung:
  • 1.2 mg;0.6 mg
  • Darreichungsform:
  • Lutschtablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Calmistrep Munt Lutschtablette 1.2 mg;0.6 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Die regionale Zubereitungen, Antiseptika

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE489342
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Calmistrep Minze 1,2mg/0,6mg Lutschtabletten

Amylmetacresol/2, 4-Dichlorbenzylalkohol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder

das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen oder wenn die

Symptome mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen,

wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Calmistrep und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Calmistrep beachten?

Wie ist Calmistrep einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Calmistrep aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Calmistrep und wofür wird es angewendet?

Calmistrep enthält Amylmetacresol und 2,4-Dichlorbenzylalkohol. Diese beiden Bestandteile

sind milde Antiseptika, die Bakterien, die bei Mund- und Racheninfektionen vorkommen,

abtöten.

Durch das Lutschen der Tabletten können die Wirkstoffe im Bereich der Beschwerden ihre

Wirkung entfalten, und das schmerzende Gebiet wird befeuchtet und beruhigt. Dies trägt zur

Linderung der Entzündung und Beschwerden bei Mund- und Racheninfektionen bei.

Calmistrep wird zur Linderung der Symptome bei Entzündung und Reizung im Hals bei

Erwachsenen und Kindern über 6 Jahren angewendet.

Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen oder wenn die Symptome

mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Calmistrep beachten?

Calmistrep darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Amylmetacresol, 2,4-Dichlorbenzylalkohol oder

einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn der Patient jünger als 6 Jahre ist.

wenn Sie eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern, z. B. Maltit oder

Isomalt, haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Calmistrep einnehmen, wenn Sie

andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben

oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

erlitten oder an anderen Rachenbeschwerden leiden.

Kinder

Calmistrep darf Kindern unter 6 Jahren nicht verabreicht werden.

Einnahme von Calmistrep zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich

andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen nur unzureichende Daten zur Sicherheit von Calmistrep bei Schwangeren

und stillenden Frauen vor, aus Sicherheitsgründen wird die Einnahme während der

Schwangerschaft daher nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Calmistrep hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit

und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Calmistrep enthält Maltit-Sirup und Isomalt

Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen

bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.

Wie ist Calmistrep einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis für Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren beträgt 1

Lutschtablette alle 2 oder 3 Stunden nach Bedarf, maximal 8 Lutschtabletten in 24 Stunden.

Anwendung bei Kindern (über 6 Jahre alt)

Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren sollen dieses Produkt nur unter der Aufsicht eines

Erwachsenen anwenden.

Die empfohlene Dosis bei Kindern von 6 - 11 Jahren beträgt: 1 Lutschtablette alle 2 oder 3

Stunden nach Bedarf, maximal 4 Lutschtabletten in 24 Stunden. Kinder unter 6 Jahren dürfen

dieses Produkt nicht anwenden.

Calmistrep ist nur zur Anwendung in der Mundhöhle bestimmt.

Wie es angewendet wird

Calmistrep wird langsam im Mund aufgelöst. Calmistrep soll nicht geschluckt, gekaut oder

gebissen werden.

Wenn Sie sich nach 2 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen oder wenn die Symptome

mit hohem Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

Wenn Sie eine größere Menge von Calmistrep eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie die empfohlene Dosierung überschreiten, können Magen-Darm-Beschwerden

auftreten. Nehmen Sie das Produkt nicht weiter ein und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Wenn Sie eine größere Menge von Calmistrep haben eingenommen, kontaktieren Sie sofort

Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Wenn Sie eine Überempfindlichkeit gegen dieses Produkt bemerken, wenden Sie das Produkt

nicht weiter an und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Informieren Sie bitte Ihren

Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich

beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation

angegeben sind.

Die schwerwiegendsten Nebenwirkungen

können jedoch bis zu 1 von 10.000 Personen

betreffen:

Überempfindlichkeitsreaktionen

einschließlich

Hautausschlag,

Brennen,

Juckreiz

Schwellung im Mund oder Rachen.

Wenn eines der folgenden Symptome auftritt, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren

Arzt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das

medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über

Belgien

Luxemburg

Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg.be

E-mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Direction de la Santé

http://www.ms.public.lu/fr/formulaires/pharmacie-

medicaments-vaccins/index.html

Centre Régional de Pharmacovigilance de Lorraine

Nancy (F)

http://crpv.chu-nancy.fr

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr

Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Calmistrep aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen

Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker nach der richtigen Entsorgung von nicht mehr verwendeten Arzneimitteln. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Calmistrep enthält

Die Wirkstoffe sind 0,6 mg Amylmetacresol und 1,2 mg 2,4-Dichlorbenzylalkohol.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Calmistrep Minze Lutschtabletten

Pfefferminzöl

Sternanisöl

Levomenthol

Indigokarmin (E 132)

Chinolingelb (E 104)

Saccharin-Natrium (E 954)

Weinsäure (E 334)

Isomalt (E 953)

Maltitsirup (E 965)

Wie Calmistrep aussieht und Inhalt der Packung

PVC-PVDC/Aluminium-Blisterpackung.

Jede Packung enthält 24 Lutschtabletten.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Sandoz nv/sa, Telecom Gardens, Medialaan 40, B-1800 Vilvoorde

Hersteller

PIERRE FABRE MEDICAMENT PRODUCTION, Site Diététique et Pharmacie Zone

Industrielle de la Coudette, Aignan, 32290 Frankreich

Zulassungsnummern

BE489342

Art der Abgabe

Frei verkäuflich

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes

(EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Calmistrep, Munt/Menthe/Minze 1,2 mg/0,6 mg Zuigtabletten/Pastilles/Lutschtabletten

Zapsil

Zapsil Mint

Geisil pastillas para chupar miel-limón

Geisil pastillas para chupar menta

Calmistrep, menthe 1,2 mg/0,6 mg pastilles

Calmistrep, miel&citron 1,2 mg/0,6 mg pastilles

Solvivo

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im 02/2016.