Calisvit

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Calisvit Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen 1200 mg - 800 IE
  • Dosierung:
  • 1200 mg - 800 IE
  • Darreichungsform:
  • Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Calisvit Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen 1200 mg - 800 IE
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE206875
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. Pulver zur Herstellung einer Suspension zum

Einnehmen

Calcium und Colecalciferol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Das gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. beachten?

Wie ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. und wofür wird es angewendet?

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. ist eine Calcium- und Vitamin-D3-Ergänzungsmittel für die

Behandlung von bestimmten Knochenerkrankungen bei Erwachsenen und älteren Personen.

Sowohl Calcium als auch Vitamin D3 kommen in der Ernährung vor, und Vitamin D wird bei

Sonneneinwirkung auch in der Haut erzeugt.

Ein Mangel an Vitamin D und Calcium kann zu einer verringerten Knochendichte und

Knochenbrüchen führen. CALISVIT 1200 mg/800 I.E. kann eingenommen werden, um

diesen Mangel an Calcium und Vitamin D auszugleichen.

Was sollten Sie vor der Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. beachten?

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Calcium, Colecalciferol oder einen der in Abschnitt 6.

genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie inaktiv sind und einen erhöhten Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie) oder

im Harn (Hyperkalziurie) haben

wenn Sie Calciumabsetzung im Gewebe Ihres Körpers aufweisen

wenn Sie ernsthafte Nierenprobleme haben

wenn Sie Nierensteine oder Calciumsteine im Allgemeinen haben

wenn Sie einen abnormal hohen Gehalt an Vitamin D aufweisen

wenn Sie schwanger sind oder stillen

wenn Sie jünger als 18 Jahre sind

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-PILde-201709

1 / 5

Warnhinweise und Vorsichtmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor si CALISVIT 1200 mg/800 I.E.

einnehmen:

wenn Sie Nierenprobleme oder eine Veranlagung zur Bildung von Nierensteinen haben.

Ihr Arzt wird den Calciumspiegel in Ihrem Blut und Urin regelmäßig kontrollieren, um

sicher zu sein, dass dieser nicht zu hoch wird

wenn Sie momentan wegen Herzproblemen behandelt werden. Sie werden von Ihrem

Arzt genau beobachtet werden, wenn Sie Herzglykosiden (z. B. Digitalis) einnehmen,

weil ihre Wirkung durch die Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. verstärkt

werden kann

wenn Sie an Sarkoidose leiden (eine Abweichung des Immunsystems mit Entzündungen

von Leber, Lungen, Haut oder Lymphknoten). Ihr Arzt wird den Calciumspiegel in Ihrem

Blut und Harn kontrollieren, der durch eine möglicherweise erhöhte Vitamin-D-Aktivität

zunehmen kann.

Kinder

Geben Sie dieses Arzneimittel nicht an Kindern unter 18 Jahren, da die Sicherheit und

Wirksamkeit von CALISVIT 1200 mg/800 I.E bei Kindern nicht erwiesen ist.

Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen,

kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen.

Insbesondere sollten Sie Ihren Arzt informieren, wenn Sie folgende Arzneimittel anwenden:

Arzneimittel, welche die Absorption oder die Wirkung von CALISVIT 1200 mg/800 I.E.

verringern:

Colestyramin (verwendet für die Behandlung von hohen Cholesterinspiegeln), Steroide

(wie Cortison), Mineralöle (wie Paraffinöl, verwendet als Abführmittel): diese

Arzneimittel können die Absorption von Vitamin D3 verringern

Phenytoin und Barbiturate (z. B. Phenobarbital), verwendet für die Behandlung von

Epilepsie: sie können die Aktivität von Vitamin D3 verringern

manche Diuretika (harntreibende Mittel wie Furosemid und Ethacridinsäure), Antazida

(verwendet bei Verdauungsstörungen), die Aluminiumsalze und Schilddrüsenhormone

enthalten: diese Arzneimittel können die Absorption von Calcium verringern und die

Eliminierung im Stuhlgang oder Harn erhöhen

Arzneimittel, welche die Absorption oder die Wirkung von CALISVIT 1200 mg/800 I.E.

erhöhen:

einige andere Diuretika (des Thiazid-Typs, z. B. Hydrochlorothiazid) können die

Eliminierung von Calcium im Harn verringern und dadurch einen zu hohen

Calciumspiegel im Blut verursachen

Antibiotika, wie Penicillin, Neomycin und Chloramphenicol können die Absorption von

Calcium erhöhen: Ihr Arzt kann Sie auffordern, bei langfristiger Behandlung mit

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. und einem von diesen Arzneimitteln, den Calciumspiegel

in Ihrem Blut kontrollieren zu lassen

Arzneimittel, deren Absorption von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. gesenkt wird:

Tetracycline (Antibiotika): warten Sie bei der Einnahme derartiger Arzneimittel

mindestens 3 Stunden, bevor Sie CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einnehmen. Nehmen Sie

diese nicht gleichzeitig ein

Biphosphonate (Arzneimittel für die Behandlung oder Vorbeugung von Osteoporose)

und Natriumfluorid: warten Sie bei der Einnahme von derartigen Arzneimitteln

mindestens 3 Stunden, bevor Sie CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einnehmen

Arzneimittel, deren Wirkung von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. erhöht wird:

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-PILde-201709

2 / 5

Digitoxin (z. B. Lanoxin) oder andere herzwirksame Glykoside,

verwendet für die Behandlung von Herzerkrankungen: Calcium kann ihre Wirkung auf

das Herz zunehmen lassen

Informieren Sie Ihren Arzt und fragen Sie ihn um Rat, bevor sie ein anderes Produkt

einnehmen, das Vitamin D oder Derivate davon enthält, während Sie CALISVIT 1200

mg/800 I.E. einnehmen.

Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. zusammen mit Nahrungsmitteln und

Getränken

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie gewöhnlich Nahrungsmittel essen, die Oxalate (z. B.

Spinat und Rhabarber), Phosphate (vor allem aus Nahrungsmitteladditiven) oder Phytinsäure

(Vollkorngetreide) enthalten, weil diese die Absorption von Calcium, das in CALISVIT 1200

mg/800 I.E. enthalten ist, verringern können.

Informieren Sie Ihren Arzt und fragen Sie ihn um Rat, bevor Sie Nahrungsmittel zu sich

nehmen, die mit Vitamin D angereichert sind.

Siehe ebenfalls Abschnitt 3 Wie ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einzunehmen?

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Verwenden Sie CALISVIT 1200 mg/800 I.E. nicht, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. hat keinen Einfluss auf Ihre Fahrtüchtigkeit oder Ihre

Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

CALISVIT 1200 mg/800 I.E. enthält den Farbstoff Gelborange S (E110) und Saccharose

Gelborange S (E110): kann allergische Reaktionen auslösen.

Saccharose: wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Sie bestimmte Zuckerarten nicht

vertragen, kontaktieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen.

Wie ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben

bzw. genau nach Anweisung ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt

oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt einen Beutel CALISVIT 1200 mg/800 I.E. pro Tag,

vorzugsweise während des Abendessens.

Schütten Sie den Inhalt eines Beutels in ein Glas nicht-kohlensäurehaltiges Wasser. Rühren

Sie mit einem Löffel um, damit Sie eine angenehm schmeckende Lösung erhalten. Trinken

Sie die Lösung nach dem Mischen sofort aus.

Wenn Sie eine größere Menge von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. eingenommen haben,

als Sie sollten

Wenn Sie oder jemand aus Ihrer Umgebung zu viel CALISVIT 1200 mg/800 I.E.

eingenommen haben, wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, Apotheker oder die

Giftnotrufzentrale (070/245.245) oder suchen Sie die Notaufnahme des nächstgelegenen

Krankenhauses auf. Vergessen Sie nicht, die restlichen Beutel und die Schachtel oder diesen

Beipackzettel mitzunehmen, sodass die Ärzte wissen, was Sie eingenommen haben.

Wenn Sie die Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. vergessen haben

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-PILde-201709

3 / 5

Wenn Sie vergessen haben, CALISVIT 1200 mg/800 I.E. einzunehmen, nehmen Sie es ein,

sobald es Ihnen wieder einfällt. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die

vorherige Einnahme vergessen haben.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht

bei jedem auftreten müssen.

Schwerwiegende Nebenwirkungen

Brechen Sie die Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E. ab, und wenden Sie sich sofort

an Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Beschwerden spüren:

Schwellung des Gesichts, der Lippen und der Kehle

plötzliche Atembeschwerden

ernsthaftes Jucken und/oder Ausschlag (Nesselsucht)

allergische Hautreaktionen.

Andere Nebenwirkungen

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie die folgenden Nebenwirkungen spüren, die

auf einen zu hohen Calciumspiegel in Ihrem Blut oder Urin hinweisen können:

Anorexie, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwäche, Lustlosigkeit und

Schläfrigkeit;

Durst, Dehydratation, häufiges Harnlassen während des Tages oder der Nacht,

Bauchschmerzen, Fehlen von Darmbewegung, unregelmäßiger Herzschlag.

Folgende Nebenwirkungen können auch bei Einnahme von CALISVIT 1200 mg/800 I.E.

auftreten:

Verstopfung

Durchfall

Übelkeit oder Erbrechen

Magenschmerzen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies

gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie

können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen über die Föderalagentur für Arzneimittel und

Gesundheitsprodukte, Abteilung Vigilanz, EUROSTATION II, Victor Hortaplein, 40/40, B-

1060 Brüssel, Website: www.fagg.be, e-mail: patientinfo@fagg-afmps.be und in Luxemburg

über Direction de la Santé – Division de la Pharmacie et des médicaments, Villa Louvigny –

Allée Marconi, L-2120 Luxembourg, Site internet:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen

über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist CALISVIT 1200 mg/800 I.E. aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25ºC lagern.

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-PILde-201709

4 / 5

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Beutel und der Verpackung nach „EXP“

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den

letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie dieses Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was CALISVIT 1200 mg/800 I.E. enthält

Die Wirkstoffe sind: Calcium und Colecalciferol.

Jeder Beutel enthält 1 200 mg Calcium (als Calciumphosphat) und 20 mg Colecalciferol

(Vitamin D3) (entsprechend 800 I.E.).

Die sonstigen Bestandteile sind Propylenglykol, Gelborange S (E110), Zitronenaroma

(enthält: natürliche Geschmacksstoffe, Maltodextrin, Gummiarabikum), Natriumsaccharin,

wasserfreie Zitronensäure, Mikrokristalline Cellulose und Natriumcarboxymethylcellulose,

Saccharosemonopalmitat, wasserfreies kolloidales Siliziumdioxid, Mannitol, Alfa-

Tocopherol, Speisefette, Gelatine, Saccharose und Maisstärke (siehe Rubrik 2).

Wie CALISVIT 1200 mg/800 I.E. aussieht und Inhalt der Packung

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-Beutel enthalten ein weißes oder hellorangefarbenes

granuliertes Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen. Die fertige Suspension

eine trübe, orangefarbene Flüssigkeit mit weißen Körnchen.

Die Beutel sind in Kartons verpackt, die 30 Beutel enthalten.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

MENARINI International Operations Luxembourg S.A.

1, Avenue de la Gare, L-1611 Luxembourg

Hersteller

A. MENARINI MANUFACTURING LOGISTICS AND SERVICES S.r.l., Via Sette Santi 3,

I-50131 Firenze, Italien

oder

SIGMAR ITALIA S.r.l., Via Sombreno 11, I-24011 Almè (BG), Italien

Art der Abgabe

Apothekenpflichtig.

Zulassungsnummer

BE206875

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 10/2017

CALISVIT 1200 mg/800 I.E.-PILde-201709

5 / 5