Bioslug Schneckennematoden

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Bioslug Schneckennematoden
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Bioslug Schneckennematoden
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Lebende Organismen (Nematoden)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • W-5421
  • Letzte Änderung:
  • 06-09-2017

Packungsbeilage

Produkt:

Handelsbezeichnung: Bioslug Schneckennematoden

Produktekategorie

Bewilligungsinhaber

Eidg. Zulassungsnummer

Lebende Organismen (Nematoden)

Andermatt Biocontrol AG W-5421

Stoff(e)

Gehalt

Formulierungscode

Wirkstoff: Phasmarhabditis

hermaphrodita

XN Nematodenlarven

Anwendungen

A Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Erdbeere

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Anwendung: Splitanwendung: 3-4x 50'000

Organismen/m² im Abstand von 2-6 Wochen

1, 2

B Erdbeere

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Aufwandmenge: 300000 - 500000 Organismen/m²

1, 2

Gemüsebau

allg.

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Aufwandmenge: 300000 - 500000 Organismen/m²

1, 2

Gemüsebau

allg.

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Anwendung: Splitanwendung: 3-4x 50'000

Organismen/m² im Abstand von 2-6 Wochen

1, 2

Zierpflanzen

allg.

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Aufwandmenge: 300000 - 500000 Organismen/m²

1, 2

Zierpflanzen

allg.

Ackerschnecken/Derocer

as Arten

Anwendung: Splitanwendung: 3-4x 50'000

Organismen/m² im Abstand von 2-6 Wochen

1, 2

Auflagen und Bemerkungen:

Boden vor der Behandlung befeuchten.

Sehr selten und unter aussergewöhnlichen Umständen kann es beim Menschen durch die im

Produkt enthaltenen Bakterien zu Infektionen kommen. Es sind deshalb folgende

Vorsichtsmassnahmen zu treffen: Keine essbaren Pflanzenteile behandeln. Präparat nicht

einnehmen und für Kinder unerreichbar aufbewahren. Personen, deren Immunsystem durch

bestimmte Krankheiten oder Eingriffe (z.B. Transplantationen, Chemotherapie) geschwächt ist,

sollten das Produkt nicht verwenden. Nach der Anwendung die Hände waschen.

Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erwähnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.