Baytril Bolus

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Baytril Bolus Tablette 500 mg
  • Dosierung:
  • 500 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Baytril Bolus Tablette 500 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V429441
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

bijsluiter DE-versie

Baytril Bolus

B. PACKUNGSBEILAGE

bijsluiter DE-versie

Baytril Bolus

BEIPACKZETTEL

Baytril

Bolus

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS

Zulassungsinhaber:

Bayer SA-NV

J.E. Mommaertslaan 14

1831 Diegem (Machelen)

Belgien

Hersteller:

EUROPHARTECH

Rue Henri Matisse

63370 LEMPDES

FRANCE

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Baytril

Bolus

(Enrofloxacin)

3.

ARZNEILICH WIRKSAME(R) BESTANDTEIL(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Enrofloxacin 500 mg- Maisstärke - Mikrokristalline Cellulose - Povidon - Magnesiumstearat –

hochdisperses Siliciumdioxid – Lactose-Monohydrat pro teilbare Tablette

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Bei neugeborenen Kälbern:

- Behandlung von Magem-Darm-Infektionen verursacht durch für Enrofloxacin

empfindliche Escherichia coli Stamm K99+.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Fluorochinolone.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

Falls Sie eine Nebenwirkung bei Ihrem Tier/Ihren Tieren feststellen, die nicht in der

Packungsbeilage aufgeführt ist, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt mit.

bijsluiter DE-versie

Baytril Bolus

7.

ZIELTIERART(EN)

Nicht-wiederkäuer

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART DER ANWENDUNG

5 mg Enrofloxacin/kg/Tag (oder 1/2 Tablette für ein Kalb von weniger als 50 kg und 1 Tablette für ein

Kalb von 50 kg bis 100 kg) vor dem Füttern, an 3 aufeinanderfolgenden Tagen, orale Verabreichung.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

10.

WARTEZEIT

Schlachtung: 25 Tage.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren

Für dieses Tierarzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Karton angegebenen Verfalldatum nach dem EXP:

Halbe Tabletten können noch 5 Tage im Blister aufbewahrt werden.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Fluorchinolone sollten möglichst nur nach Durchführung von Antibiogrammen angewendet werden.

Die offiziellen und lokalen antimikrobiellen Richtlinien sollten berücksichtigt werden.

Fluorchinolone sollten der Behandlung klinischer Erkrankungen vorbehalten bleiben, die auf andere

Klassen von Antibiotika unzureichend angesprochen haben bzw. bei denen mit einem unzureichenden

Ansprechen zu rechnen ist.

Eine von den Vorgaben in der Fachinformation abweichende Anwendung des Tierarzneimittels kann

die Prävalenz von Bakterien, die gegen Fluorchinolone resistent sind, erhöhen und die Wirksamkeit

von Behandlungen mit anderen Chinolonen infolge möglicher Kreuzresistenzen vermindern.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Nach Anwendung die Hände waschen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Die gastrointestinale Resorption von Enrofloxacin könnte bei Vorhandensein von bi- oder trivalenten

Kationen

oder

Anwendung

Antazida,

Aktivkohle

oder

Kaomycin

abnehmen.

Fluorchinolone könnten den Metabolismus bestimmter Substanzen über Interaktion mit der

Lebermetabolisierung behindern

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

bijsluiter DE-versie

Baytril Bolus

Bei hoher Dosis treten Erscheinungen verminderter Beweglichkeit auf, gefolgt von Krämpfen.

Behandlung: symptomatisch.

Inkompatibilitäten:

Nicht zutreffend

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIAL, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den

nationalen Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER GEBRAUCHSINFORMATION

12/2012.

WEITERE ANGABEN

Verschreibungspflichtig.BE-V429441