Baycox 2,5 %

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Baycox 2,5 % Lösung zum Einehmen 25 mg/ml
  • Dosierung:
  • 25 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Lösung zum Einehmen
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Baycox 2,5 % Lösung zum Einehmen 25 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Triazin

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V142694
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE versie

Baycox 2,5%

B. PACKUNGSBEILAGE

Etikettering, en

Bijsluiter – DE versie

Baycox 2,5%

GEBRAUCHSINFORMATION

Baycox 2,5%

Orallösung

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Zulassungsinhaber:

Bayer SA-NV

J.E. Mommaertslaan 14

B-1831 Diegem (Machelen)

Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:

KVP Pharma + Veterinär Produkte GmbH

Projensdorfer Str. 324

D-24106 Kiel

Deutschland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Baycox 2,5%

Orallösung

Baycox 2,5% Orallösung ist ein Tierarzneimittel gegen Kokzidiose bei Geflügel.

3.

WIRKSTOFFE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Toltrazuril 25 mg/ml - Triethanolamine - Macrogol 200.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Hühner:

Behandlung von Kokzidiose verursacht durch Eimeria acervulina, E. brunetti, E. maxima, E.

necatrix, E. tenella und E. mitis.

Puten:

Behandlung von Kokzidiose verursacht durch Eimeria adenoides und E. meleagrimitis.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht verabreichen an Legehennen, deren Eier zum menschlichen Verzehr bestimmt sind,

Reproduktionshennen und Tiere älter als 16 Wochen.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Keine bekannt.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht

gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Etikettering, en

Bijsluiter – DE versie

Baycox 2,5%

7.

ZIELTIERART(EN)

Huhn und Pute.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Baycox wird dem Trinkwasser hinzugefügt. Das Produkt läßt sich sehr gut mit Wasser mischen (nur

ein wenig rühren).

Außer für Mastgeflügel (siehe weiter) ist es schwer, eine allgemein geltende Trinkwasserdosierung

anzugeben, weil das Verhältnis Trinkwasseraufnahme/Körpergewicht varieren kann, u.a. wegen des

Alters, der Quantität des aufgenommenen Futters und der Umgebungstemperatur. Außerdem wird bei

Aufzuchtküken für Reproduktion die Trinkwasseraufnahme oft beschränkt.

Die therapeutische Dosis beträgt 7 mg Toltrazuril pro kg Körpergewicht pro Tag an zwei

aufeinanderfolgenden Tagen. Hierzu wird 300 ml Baycox pro 1000 kg Lebendgewicht Geflügel mit

der täglich aufgenommenen Trinkwassermenge gemischt.

gesamtgewicht

Geflügels

Stall

wird

berechnet

durch

Multiplikation

durchschnittlichen individuellen Körpergewichts mit der Anzahl der anwesenden Tiere. Es wird

angeraten vorher 30 bis 50 Tiere zu wiegen, falls das Durchschnittsgewicht von der

Normwachstumskurve abweicht.

Im Falle von künstlicher Trinkwasserbeschränkung bei Aufzuchtküken wird angeraten, die Menge

Baycox auf zwei Trinkwasserverabreichungen zu verteilen: eine Hälfte vormittags, die andere Hälfte

nachmittags.

Bei Mastküken wird folgende Dosierung und Anwendung empfohlen:

entweder: an 2 aufeinanderfolgenden Tagen, über 24 Stunden: 1 L pro 1000 L Trinkwasser

(25 ppm).

oder: an 2 aufeinanderfolgenden Tagen, über 8 Stunden: 3 L pro 1000 L Trinkwasser (75 ppm).

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Die Lösung wird mit dem Trinkwasser vermischt.

10.

WARTEZEIT(EN)

Huhn: 14 Tage.

Pute: 16 Tage.

Nicht verabreichen an Legehennen, deren Eier zum menschlichen Verzehr bestimmt sind.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Keine besonderen Hinweise erforderlich.

Baycox ist 3,5 Jahre haltbar im originalen Verpackung.

Das Produkt ist haltbar bis das Verfalldatum auf der Verpackung. Das Verfalldatum besteht aus den

Buchstaben “EXP” (Expiration) und 6 Ziffern: die ersten beiden stellen den Monat dar und die

letzten vier das Jahr.

Verdünnt in Trinkwasser ist Baycox 24 Stunden haltbar.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen: 12 Wochen.

Etikettering, en

Bijsluiter – DE versie

Baycox 2,5%

Eine braune Verfärbung des unverdünntes Produkts kann gelegentlich auftreten. Dies hat keinen

Einfluß auf die Wirksamkeit und ist auch keine Hinweisung auf Produktabbau.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Wie bei allen Antikokzidiosemitteln kann eine Anwendung über lange Zeit zur Entwicklung von

Resistenzen führen.

Weil Baycox alkalisch ist, sollte direkter kontakt mit der Haut vermieden werden.

Handschuhe tragen.

Nicht essen, trinken oder rauchen während des Gebrauches des Produktes.

Bei Puten kann die gleichzeitige Behandlung mit Antibiotika die Trinkwasseraufnahme beschränken.

Er sind keine Interaktionen mit anderen Arnzeimitteln bekannt.

Baycox beeinflußt nicht auf negative Weise die Entwicklung der Immunität gegen Kokzidiose.

Wenn die Dosierung drei- bis fünffach überschritten wird, kann eine Abnahme der Wasseraufnahme

stattfinden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Nicht aufgebrauchtes Tierarzneimittel oder Abfallmaterial muß in Übereinstimmung mit den

nationalen Vorschriften entsorgt werden.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2017

15.

WEITERE ANGABEN>

Verschreibungspflichtig.

BE-V142694