Bactroban

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Bactroban 2 % - Creme
  • Einheiten im Paket:
  • 15 g, Laufzeit: 18 Monate
  • Verschreibungstyp:
  • Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Bactroban 2 % - Creme
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Mupirocin
  • Produktbesonderheiten:
  • Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 1-23206
  • Berechtigungsdatum:
  • 03-09-1999
  • Letzte Änderung:
  • 07-03-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Bactroban 2% - Creme

Mupirocin-Calcium

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter.

Es kann anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist Bactroban und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Bactroban beachten?

Wie ist Bactroban anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Bactroban aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Bactroban und wofür wird es angewendet?

Bactroban 2% Creme („Bactroban“ genannt in dieser Gebrauchsinformation) enthält den Wirkstoff

Mupirocin Calcium. Bactroban ist eine antibiotische Creme.

Diese wird verwendet:

zur Behandlung von Hautinfektionen wie z.B. kleine Verletzungen, Wunden oder

Abschürfungen.

zur Abtötung von Bakterien die Hautinfektionen auslösen: „Staphylococcus aureus“ und

„Streptococcus pyogenes“

nur zur äußeren Anwendung.

2.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Bactroban beachten?

Bactroban darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Mupirocin-Calcium, Mupirocin oder einen der

sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind (aufgelistet im Abschnitt 6).

wenn der Patient jünger als 1 Jahr ist.

Wenn Sie nicht sicher sind ob dies zutrifft, verwenden Sie das Medikament nicht. Reden Sie mit Ihrem

Arzt, dem diplomierten Pflegepersonal oder Apotheker bevor Sie Bactroban verwenden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bactroban kann schwere Hautreaktionen oder Allergien verursachen. Siehe Abschnitt 4 „Achten Sie

bei der Anwendung von Bactroban speziell auf Folgendes“.

Soor (eine Pilzinfektion) kann auftreten, wenn Bactroban lange Zeit angewendet wird. Dies sieht auf

der Haut wie helle rote Flecken aus, die sehr jucken können. Gelegentlich können sich kleine Pusteln

in der Mitte befinden. Wenn dies passiert, suchen Sie Ihren Arzt, das diplomierte Pflegepersonal oder

Apotheker auf.

Halten Sie die Creme von Ihren Augen fern.

Falls die Creme versehentlich in Ihre Augen kommt, waschen Sie diese gründlich mit Wasser.

Anwendung von Bactroban zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden,

kürzlich eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen/anzuwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.Wenn eine wunde Brustwarze behandelt wird, so muss die Creme vor dem Stillen gründlich

abgewaschen werden.

Bactroban enthält Cetylalkohol und Stearylalkohol.

Diese Bestandteile können Hautreaktionen an der Stelle verursachen, wo Sie die Creme aufgetragen

haben. Siehe auch Abschnitt 4.

3.

Wie ist Bactroban anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Verwendung dieses Medikaments

Mischen Sie Bactroban nicht mit einer anderen äußerlich anzuwendenden Creme oder Salbe auf der

infizierten Stelle der Haut, da dies die Wirksamkeit von Bactroban reduzieren kann.

Normalerweise wenden Sie Bactroban bis zu 3 mal täglich auf Ihrer Haut an.

Waschen und trocknen Sie Ihre Hände.

Geben Sie eine kleine Menge Bactroban auf eine saubere Watte oder Gaze.

Tragen Sie die Creme auf den infizierten Bereich Ihrer Haut auf.

Sie können die behandelte Stelle mit einem Pflaster oder einem anderen passenden Verband

verbinden, außer wenn Ihr Arzt Ihnen geraten hat die Stelle unbedeckt zu lassen.

Verschließen Sie die Tube wieder und waschen Sie Ihre Hände.

Wie lange sollten Sie Bactroban anwenden?

Wenden Sie Bactroban solange an, wie es Ihr Arzt Ihnen empfohlen hat. Wenn Sie nicht sicher sind,

fragen Sie Ihren Arzt, das diplomierte Pflegepersonal oder Apotheker. Die Bakterien sind

normalerweise innerhalb von 10 Tagen nach dem Behandlungsstart von Ihrer Haut entfernt. Die

Behandlung sollte nicht länger als 10 Tage dauern. Entsorgen Sie jegliche nicht verwendete Creme.

Wenn sich der Zustand Ihrer Haut innerhalb von 3 bis 5 Tagen nicht bessert, suchen Sie Ihren Arzt

auf.

Wenn Sie Bactroban geschluckt oder eine größere Menge von Bactroban angewendet haben als

Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge Bactroban angewendet haben als Sie sollten, fragen Sie Ihren

Arzt, das diplomierte Pflegepersonal oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie etwas von der Creme geschluckt haben, kontaktieren Sie unverzüglich Ihren Arzt

und weisen Sie Ihn darauf hin was und wieviel Sie geschluckt haben.

Wenn Sie die Anwendung von Bactroban vergessen haben

Wenn Sie die Anwendung von Bactroban vergessen haben, wenden Sie es an, sobald Sie

daran denken.

Wenn Ihre nächste Anwendung innerhalb von einer Stunde erfolgt, lassen Sie die vergessene

Dosis aus.

Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Bactroban abbrechen

Wenn Sie die Anwendung von Bactroban zu zeitig beenden, kann es sein, dass nicht alle Bakterien

abgetötet wurden oder dass die Bakterien weiterwachsen. Fragen Sie Ihren Arzt, das diplomierte

Pflegepersonal oder Apotheker wann Sie die Anwendung der Creme beenden sollen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, das

diplomierte Pflegepersonal oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Achten Sie bei der Anwendung von Bactroban speziell auf Folgendes:

Schwere Hautreaktionen oder Allergien

Diese Nebenwirkungen treten bei der Anwendung von Bactoban sehr selten auf. Darunter Anzeichen

wie:

Erhabener and juckender Hautausschlag (Nesselausschlag)

Schwellungen, manchmal im Gesicht oder Mundbereich, die Schwierigkeiten beim Atmen

verursachen

Kollabieren oder Ohnmacht

Sollte eine dieser Beschwerden auftreten, informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt oder

Apotheker und brechen Sie die Behandlung mit Bactroban ab.

Wenn Sie eine schwere Hautreaktion oder Allergie entwickeln:

Wischen Sie die Creme ab

Stoppen Sie die Anwendung und

Suchen Sie Ihren Arzt so bald als möglich auf.

In seltenen Fällen können Arzneimittel wie Bactroban eine Entzündung des Dickdarms hervorrufen,

die Durchfall, der meist blutig und schleimig ist, Bauchkrämpfe und Fieber verursacht

(pseudomembranöse Kolitis).

Sollte eine dieser Beschwerden auftreten, informieren Sie ehestens Ihren Arzt oder

Apotheker.

Die folgenden Nebenwirkungen sind bei diesem Medikament möglich:

Häufig (kann bis zu 1 in 100 Behandelten betreffen)

Juckreiz, Rötung, Brennen, Hautausschlag, Schwellung, Schmerzen auf der Haut wo

Bactroban aufgetragen ist.

Trockenheit und Rötung der Haut kann auch an anderen Stellen Ihres Körpers auftreten.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen.

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

1200 WIEN

ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Bactroban aufzubewahren?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Nicht über 25ºC lagern. Nicht einfrieren.

Sie dürfen Bactroban nach dem auf dem Umkarton und Tube angegebenen Verfalldatum nicht

mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Sie dürfen Bactroban nicht verwenden, wenn es anders aussieht als normalerweise.

Entsorgen Sie das Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren

Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie

tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Bactroban enthält

Jedes Gramm Creme enthält 21,5 mg Mupirocin-Calcium, dies entspricht 20 mg Mupirocin.

Die sonstigen Bestandteile sind: Xanthangummi, flüssiges Paraffin, Cetomacrogol 1000,

Stearylalkohol, Cetylalkohol, Phenoxyethanol, Benzylalkohol, gereinigtes Wasser. (Siehe

auch Abschnitt 2.)

Wie Bactroban aussieht und Inhalt der Packung

Bactroban ist eine weiche, weiße Creme.

Bactroban ist verfügbar in einer 15 g Tube. Jede Tube ist in einem Karton verpackt .

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer: GlaxoSmithKline Pharma GmbH, Wien

Hersteller:

Glaxo Wellcome Operations, Barnard Castle, Großbritannien

Zulassungsnummer

1-23206

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2015

7-12-2018

Magnesium citrate malate as a source of magnesium added for nutritional purposes to food supplements

Magnesium citrate malate as a source of magnesium added for nutritional purposes to food supplements

Published on: Thu, 06 Dec 2018 The present scientific opinion deals with the assessment of the bioavailability of magnesium, from the proposed nutrient source, magnesium citrate malate (MgCM), when added for nutritional purposes to food supplements. MgCM is a mixed salt consisting of magnesium cations and citrate and malate anions, and with a magnesium content of 12–15%. MgCM is proposed to be used in food supplements that are intended to provide up to 300–540 mg/day magnesium. The data provided demonst...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

29-8-2018

Modification of the existing maximum residue levels for prohexadione in various oilseeds

Modification of the existing maximum residue levels for prohexadione in various oilseeds

Published on: Mon, 27 Aug 2018 00:00:00 +0200 In accordance with Article 6 of Regulation (EC) No 396/2005, the applicant BASF SE submitted a request to the competent national authority in France to modify the existing maximum residue levels (MRL) for the active substance prohexadione in linseeds, poppy seeds, sunflower seeds, rape seeds, mustard seeds and gold of pleasure seeds. The data submitted in support of the request were found to be sufficient to derive MRL proposals for all oilseeds under consid...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

19-12-2008

Consultation responses on the future reimbursement status of dihydropyridine calcium antagonists (C08CA)

Consultation responses on the future reimbursement status of dihydropyridine calcium antagonists (C08CA)

The Danish Medicines Agency's assessment of the future reimbursement status of the dihydropyridine calcium antagonists (C08CA) were submitted for consultation with 11 November 2008 as the consultation deadline.

Danish Medicines Agency

29-10-2008

Reassessment of reimbursement status for medicinal products in ATC group C08CA

Reassessment of reimbursement status for medicinal products in ATC group C08CA

The Danish Medicines Agency has assessed the question of the future reimbursement status for medicinal products in ATC group C08CA (dihydropyridine calcium channel blockers) which are used for the treatment of cardiovascular diseases.

Danish Medicines Agency

8-9-2008

Reassessment of reimbursement status of medicinal products for cardiovascular diseases – additional recommendation from the Reimbursement Committee

Reassessment of reimbursement status of medicinal products for cardiovascular diseases – additional recommendation from the Reimbursement Committee

The Danish Medicines Agency has asked the Reimbursement Committee to reassess the reimbursement status of medicinal products authorised for marketing in Denmark in the ATC groups C02 (antihypertensives), C03 (diuretics), C07 (beta blocking agents), C08 (calcium channel blockers) and C09 (ACE inhibitors, angiotensin II antagonists and renin inhibitors).

Danish Medicines Agency

14-2-2008

Reassessment of reimbursement status for medicinal products for the treatment of cardiovascular diseases

Reassessment of reimbursement status for medicinal products for the treatment of cardiovascular diseases

Following a request from the Danish Medicines Agency, the Reimbursement Committee has reassessed the reimbursement status for medicinal products authorised for marketing in Denmark in ATC groups C02 (antihypertensives), C03 (diuretics), C07 (beta blocking agents), C08 (calcium channel blockers) and C09 (ACE inhibitors, angiotensin II antagonists and renin inhibitors).

Danish Medicines Agency

23-10-2018

Calciumacetat-Nefro® 500 mg/700 mg

Rote - Liste

7-8-2018

Duaklir Genuair (AstraZeneca AB)

Duaklir Genuair (AstraZeneca AB)

Duaklir Genuair (Active substance: aclidinium bromide / formoterol fumarate dihydrate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5419 of Tue, 07 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

7-8-2018

Brimica Genuair (AstraZeneca AB)

Brimica Genuair (AstraZeneca AB)

Brimica Genuair (Active substance: aclidinium bromide / formoterol fumarate dihydrate) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5420 of Tue, 07 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

19-6-2018

Dany's BienenWohl (Dany Bienenwohl GmbH)

Dany's BienenWohl (Dany Bienenwohl GmbH)

Dany's BienenWohl (Active substance: oxalic acid dihydrate) - Centralised - Authorisation - Commission Decision (2018)3892 of Tue, 19 Jun 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/4667

Europe -DG Health and Food Safety

4-6-2018

Calcium D3-ratiopharm® forte

Rote - Liste

5-2-2018

Oxybee (Dany Bienenwohl GmbH)

Oxybee (Dany Bienenwohl GmbH)

Oxybee (Active substance: oxalic acid dihydrate) - New authorisation - Commission Decision (2018)684 of Mon, 05 Feb 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/4296

Europe -DG Health and Food Safety