Augentonicum Stulln

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Augentonicum Stulln Augentropfen
  • Darreichungsform:
  • Augentropfen
  • Zusammensetzung:
  • digitalis purpureae folii-Extrakt 50 µg Endwerte. digitoxinum 20 µg, esculosidum 0,1 mg, conserv.: benzalkonii chloridum, excipiens ad-Lösung für 1 ml.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Augentonicum Stulln Augentropfen
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika human
  • Therapiebereich:
  • Ermüdungserscheinungen am Auge

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 25022
  • Berechtigungsdatum:
  • 20-05-1959
  • Letzte Änderung:
  • 05-02-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Transferiert von medServe AG

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.

Dieses Arzneimittel ist Ihnen persönlich verschrieben worden und Sie sollten es nicht an andere

Personen weitergeben. Auch wenn diese die gleichen Krankheitssymptome haben wie Sie, könnte

ihnen das Arzneimittel schaden.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie später vielleicht nochmals lesen.

Augentonicum Stulln

Was ist Augentonicum Stulln und wann wird es angewendet?

Augentonicum Stulln enthält als Wirkstoffe Extrakte aus der Fingerhutpflanze (Digitalis) und der

Rosskastanie (Aesculin). Auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin wird es zur Verbesserung

der Anpassungsleistung der Augen verwendet und wirkt der Ermüdung bei der Naheinstellung

entgegen.

Was sollte dazu beachtet werden?

Nicht einnehmen! Vergessen Sie nicht, dass dieses Arzneimittel zur Behandlung Ihrer gegenwärtigen

Beschwerden von Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin verschrieben wurde. Es darf nicht für die

Behandlung anderer Erkrankungen und auch nicht anderer Personen verwendet werden.

Hinweis für Kontaktlinsenträger:

Die Kontaktlinsen müssen vor der Anwendung von Augentonicum Stulln entfernt werden. 15–20

Min. warten, bevor Sie diese wieder einsetzen.

Das Konservierungsmittel Benzalkoniumchlorid kann die weichen Kontaktlinsen verfärben.

Wann darf Augentonicum Stulln nicht angewendet werden?

Bei einer bekannten oder vermuteten Überempfindlichkeit (Allergie) auf einen der Inhaltsstoffe von

Augentonicum Stulln.

Wann ist bei der Anwendung von Augentonicum Stulln Vorsicht geboten?

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder

am Auge anwenden!

Darf Augentonicum Stulln während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin entscheidet, ob Augentonicum Stulln während der Schwangerschaft oder in

der Stillzeit angewendet werden kann.

Wie verwenden Sie Augentonicum Stulln?

Wenn vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet, 2–3× täglich einen Tropfen in den

Bindehautsack einträufeln. Im Allgemeinen ist eine mehrtägige Behandlungsdauer bis zum vollen

Wirkungseintritt erforderlich. Dann genügt eine Erhaltungsdosis von 2× täglich 1 Tropfen in jedes

Auge.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel

wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin

oder Apothekerin.

Die Anwendung und Sicherheit von Augentonicum Stulln bei Kindern und Jugendlichen ist bisher

nicht geprüft worden.

Welche Nebenwirkungen kann Augentonicum Stulln haben?

Augentonicum Stulln ist beim Einträufeln in den Bindehautsack, sofern die Tropfen nicht zu kalt

angewendet werden, ohne bekannte Nebenwirkungen. In Augenpräparaten enthaltene Wirkstoffe

können jedoch in den Blutkreislauf gelangen. Nebenwirkungen können deshalb ausser am Auge auch

in anderen Teilen des Körpers auftreten. Falls Symptome auftreten (z.B. Herzklopfen oder nervöse

Erscheinungen), von denen Sie einen Zusammenhang mit der Anwendung von Augentonicum Stulln

vermuten, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin

konsultieren.

Falls das Arzneimittel versehentlich eingenommen würde, wäre eine schwere Vergiftung möglich

und eine sofortige Behandlung im Spital notwendig.

Was ist ferner zu beachten?

Die Flasche ist mit einem Sicherheitsring versiegelt. Öffnen Sie die Flasche durch Drehen der

Verschlusskappe nach links. Nach Erstöffnung den Sicherheitsring entfernen. Beugen Sie den Kopf

leicht nach hinten, blicken Sie nach oben und ziehen Sie das Unterlid etwas vom Auge ab. Halten Sie

die Flasche mit der Öffnung nach unten. Drücken Sie die Flasche behutsam zusammen, bis sich ein

Tropfen in den unteren Bindehautsack ergiesst.

Um eine mögliche mikrobielle Verunreinigung (Kontamination) der Augentropfen zu vermeiden,

darf die Tropferspitze weder mit den Händen noch mit dem Auge in Berührung kommen. Die

Flasche ist nach Gebrauch sofort zu verschliessen und immer gut verschlossen zu halten.

Haltbarkeit

Nach Anbruch nicht länger als 1 Monat verwenden. Das Arzneimittel in der ungeöffneten Packung

darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Verwendbar bis:» bezeichneten Verfalldatum verwendet

werden.

Aufbewahrung/Lagerung

Bewahren Sie das Arzneimittel in der verschlossenen Originalpackung bei Zimmertemperatur (15–

25 °C) vor möglicher Wärme und Lichteinwirkung geschützt und ausserhalb der Reichweite von

Kinderhänden auf.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Nach Beendigung der Behandlung das Arzneimittel mit dem restlichen Inhalt Ihrem Arzt oder

Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin zum fachgerechten Entsorgen bringen.

Was ist in Augentonicum Stulln enthalten?

1 ml Lösung enthält:

Wirkstoffe: 50 µg Digitalisblätterextrakt entsprechend 20 µg Digitoxin, 0,1 mg Aesculosid.

Hilfsstoffe: Konservierungsmittel: Benzalkoniumchloridum, weitere Hilfsstoffe zur Herstellung von

Augentropfen.

Zulassungsnummer

25022 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Augentonicum Stulln? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Plastikfläschchen zu 10 ml.

Zulassungsinhaberin

Pharma Stulln Schweiz GmbH, Freienbach;

Herstellerin

Pharma Stulln GmbH, D-92551 Stulln.

Diese Packungsbeilage wurde im November 2010 letztmals durch die Arzneimittelbehörde

(Swissmedic) geprüft.