Atronase

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Atronase Nasenspray Lösung 0,6 mg-ml
  • Dosierung:
  • 0,6 mg-ml
  • Darreichungsform:
  • Nasenspray Lösung
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Atronase Nasenspray Lösung 0,6 mg-ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Nasen-wirkende Anticholinergika Medikament.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE255211
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage

GEBRAUCHSINFORMATION

(CCDS 0261-00 vom 18.05.2010 – Neues QRD-Vorlage + RUT + MAT)

(Ref. 03.04.2017)

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

Atronase 0,6 mg/ml Nasenspray, Lösung

Ipratropiumbromid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist ATRONASE und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von ATRONASE beachten?

Wie ist ATRONASE anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist ATRONASE aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. WAS IST ATRONASE UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Der Wirkstoff von ATRONASE ist

Ipratropiumbromid, eine Substanz, die die Nasensekretion

verringert (nasale Anticholinergika).

Dieses Arzneimittel wird bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren zur Behandlung der laufenden

Nase mit einer Erkältung angewendet.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON ATRONASE BEACHTEN?

ATRONASE darf nicht angewendet werden,

Wenn Sie allergisch gegen Atropin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile

dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Während der Anwendung von ATRONASE in der Nase die Augen schließen. Nicht in die Augen

sprühen. Sollte ATRONASE in die Augen gelangen, diese sofort mit kaltem Wasser spülen. Wenn

Sie verschwommen sehen, Schmerzen im Augenbereich, rote Augen haben, wenden Sie sich

unverzüglich an Ihren Arzt oder Augenarzt.

Vorsicht bei Patienten mit vergrößerter Prostata, Blasenauslassobstruktion, Glaukom (Erkrankung

des Auges aufgrund einer Erhöhung des intraokulären Drucks) oder Harnverhalten.

Falls Sie bereits andere Arzneimittel nehmen, lesen Sie bitte auch den Abschnitt „Anwendung von

ATRONASE zusammen mit anderen Arzneimitteln“.

Sollte einer der genannten Warnhinweise bei Ihnen zutreffen, oder früher zutreffend gewesen sein, so

informieren Sie bitte Ihren Arzt.

Anwendung von ATRONASE zusammen mit anderen Arzneimitteln

Es gibt keine Wechselwirkungen mit Antihistaminika oder abschwellenden Arzneimittel für die

Nase.

Risiko der Zunahme unerwünschter Wirkungen, wenn weitere anticholinerge Arzneimittel (zum

Schlucken oder Inhalieren) gleichzeitig angewendet werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw.

kürzlich andere eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel

einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Anwendung von ATRONASE zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Nicht zutreffend.

Schwangerschaft und Stillzeit

Sie dürfen dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft oder Stillzeit nur auf ärztlichen Rat

anwenden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Ein unzureichender Schutz der Augen bei der Anwendung kann vorübergehend Sehstörungen

hervorrufen. Bei manchen Menschen können Nebenwirkungen (Schwindel, Akkomodationsprobleme,

anormale Pupillenerweiterung, Sehstörungen) auftreten, die beim Autofahren oder beim Bedienen von

Maschinen gefährlich sein können. Wenn bei Ihnen eine dieser Wirkungen auftritt, fahren Sie nicht

Auto und bedienen Sie keine Maschine.

ATRONASE

enthält

Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel)

Benzalkoniumchlorid kann Reizwirkung und Hautreizungen hervorrufen.

3.

WIE IST ATRONASE ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung mit Ihrem Arzt an. Bitte fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Erwachsene: 2 Sprühstöße in jede Nasenöffnung, 3- bis 4-mal täglich.

Anwendung bei Kindern

Kinder über 12 Jahre: 2 Sprühstöße in jede Nasenöffnung, 3- bis 4-mal täglich.

Dieses Arzneimittel nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden.

Sollte es zu keiner Besserung kommen, wenden Sie sich wieder an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Die Schutzkappe vom Nasenspray entfernen.

Aktivieren Sie die Pumpe bei der ersten Anwendung, oder wenn die Pumpe mehr als 24 Stunden

nicht verwendet wurde: den Behälter mit dem Daumen am Boden, den Zeige- und Mittelfinger

jeweils seitlich des Nasenrohrs halten (Fig. 1). Der Spray muss senkrecht gehalten werden und

darf nicht gegen die Augen gerichtet sein. Mehrere Male einen kräftigen und raschen Druck

ausüben. Damit wird das Spray in Betrieb gesetzt und ist funktionsfähig. Um die Pumpe erneut zu

aktivieren sind nur ein oder zwei Druckbewegungen erforderlich.

Putzen Sie Ihre Nase, um Ihre Nasenlöcher zu reinigen.

Eine Nasenöffnung durch seitlichen Fingerdruck schließen und das Nasenrohr in die andere

Nasenöffnung einführen. Beugen Sie Ihren Kopf leicht nach vorn und halten Sie die Flasche dabei

gerade (Fig. 2.).

Einen kräftigen und raschen Druck ausüben. Nach jeder Verneblung tief durch die Nase ein- und

durch den Mund ausatmen.

Nach jeder Verneblung den Kopf leicht nach rückwärts beugen, damit die Lösung die ganze

Nasenschleimhaut bedeckt.

Punkte 4, 5 und 6 in der anderen Nasenöffnung wiederholen.

Die Schutzkappe wieder aufsetzen.

Sollte das Nasenrohr verschmutzt sein, die Plastikkappe abnehmen und das Rohr während 1 Minute in

warmem Wasser waschen. Das Nasenrohr trocknen, zwei Sprühstöße (siehe Punkt 2) abgeben und die

Schutzkappe wieder aufsetzen.

Wenn Sie eine größere Menge von ATRONASE angewendet haben, als Sie sollten

Symptome: reversible Störungen der Akkomodation, Mundtrockenheit oder eine Steigerung des

Herzrhythmus.

Wenn Sie eine größere Menge von ATRONASE haben angewendet, kontaktieren Sie sofort Ihren

Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Anwendung von ATRONASE vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Am häufigsten treten Nasenbluten, trockene Nasenschleimhaut und Reizungen der Nase auf.

Nebenwirkungen werden nach Häufigkeit folgendermaßen eingeteilt: sehr häufig (bei mehr als 1 von

10 Patienten); häufig (bei 1 bis 10 von 100 Patienten); gelegentlich (bei 1 bis 10 von 1.000 Patienten);

selten (bei 1 bis 10 von 10.000 Patienten); sehr selten (bei 1 von 10.000 Patienten).

Häufig (bei 1 bis 10 von 100 Patienten)

Kopfschmerzen

Nasenbluten, trockene Nasenschleimhaut, Nasenbeschwerden

Halsreizungen

Gelegentlich (bei 1 bis 10 von 1.000 Patienten)

Schwindel

Übelkeit, Brennen

Gastrointestinale Motilitätsstörungen

Entzündung der Mundschleimhaut

Mundtrockenheit, Halstrockenheit

Kontraktion der Bronchien

Beschleunigte Herzfrequenz (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen

Schwierigkeiten beim Wasserlassen (Harnverhaltung)

Überempfindlichkeit, Anaphylaktische Reaktion (réaction allergique sévère et dangereuse)

Hautausschlag, Schwellungen der Zunge, der Lippen und/oder des Gesichts, Kehlkopfkrampf,

Schwellungen im Mundbereich, Rachenödem

Akkomodationsprobleme, anormale Pupillenerweiterung, Anstieg des Innenaugendrucks,

Glaukom, Augenschmerzen, Sehprobleme, Halo, Bindehautentzündung, Hornhautödem

Selten (bei 1 bis 10 von 10.000 Patienten)

Nesselsucht, Juckreiz

Herzklopfen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt anzeigen:

Belgien

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Luxemburg

Website:

http://www.ms.public.lu/fr/activites/pharmacie-medicament/index.html

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

WIE IST ATRONASE AUFZUBEWAHREN?

Nicht über 25°C lagern.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Packung nach „EXP“ angegebenen Verfalldatum nicht

mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was ATRONASE enthält

Der Wirkstoff ist: Ipratropiumbromid wasserfrei 0,6 mg (= 0,62 mg Ipratropiumbromid-

Monohydrat)/ml

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid - Benzalkoniumchlorid - Natriumedetat -

Salzsäure - Natriumhydroxid - gereinigtes Wasser

Wie ATRONASE aussieht und Inhalt der Packung

Lösung für Nasenspray: Feindosierer zu 15 ml mit Nasenrohr, der 600 mcg Ipratropiumbromid pro ml

enthält, d.h. 180 Dosierungen pro Flasche. Ein Sprühstoß enthält 40 mcg Wirkstoff (42 mcg

Monohydrat).

Pharmazeutischer Unternehmer

Sanofi Belgium, Leonardo Da Vincilaan 19, 1831 Diegem. Tel.: 02/710.54.00 - E-mail:

info.belgium@sanofi.com

Hersteller

Istituto De Angeli S.r.l., 50066 Reggello (FI), Italien

Zulassungsnummer: BE255211

Apothekenpflichtig

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 06/2017.