Advertisement

Apozema Verdauungstropfen

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Apozema Verdauungstropfen
  • Einheiten im Paket:
  • 50 ml, Laufzeit: 36 Monate
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge
Advertisement

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Apozema Verdauungstropfen
    Österreich
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiebereich:
  • Other drugs for bile ther

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AGES
  • Zulassungsnummer:
  • 12360
  • Letzte Änderung:
  • 29-08-2016

Packungsbeilage


Seite 1 von 3 

GEBRAUCHSINFORMATION 

Apozema Verdauungstropfen 

ARZNEIFORM: Lösung 

Z.Nr.:12.360 

HERSTELLER: Apomedica, Graz 

ZUSAMMENSETZUNG 

Was ist in Apozema Verdauungstropfen enthalten? 

1 g (ca. 36 Tropfen) enthält 600 mg Extr. Curcumae oleosum, 4 mg 1-(p-To1yl)äthanoI, 264 mg 

Aetheroleum Menthae piperitae, 66 mg Aetheroleum Eucalypti, 33 mg Camphora, 33 mg 

Mentholum. 

 EIGENSCHAFTEN UND WIRKUNGSWEISE: 

In der Arzneispezialität Apozema Verdauungstropfen sind Wirkstoffe pflanzlichen Ursprungs 

enthalten, welche die Verdauungsdrüsen anregen und verschiedene funktionelle Störungen in 

Magen und Darm günstig beeinflussen. 

Das im öligen Auszug der Javanischen Gelbwurz (Curcuma xanthorrhiza) enthaltene Curcumin, 

eben so das Pfefferminzöl und Menthol, regen die Gallebildung und den Gallefluss an, ähnlich 

auch Tolylethanol, das bei der Aufarbeitung der Curcumadroge entsteht. Eukalyptusöl sowie 

besonders das Pfefferminzöl haben krampflösende Eigenschaften, die durch den Zusatz von 

Menthol und Kampfer verstärkt werden. Durch die ätherischen Öle werden störende 

Gärungsprozesse gehemmt, Blähungen und Völlegefühl lassen nach, und die Verdauung wird 

insgesamt erleichtert. Apozema Verdauungstropfen sind angenehm im Geschmack und gut 

verträglich. 

ANWENDUNGSGEBIETE  

Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Magendrücken und Völlegefühl, Aufstoßen und• 

Blähungen, Koliken und Krämpfe; auch vorbeugend nach schwerverdaulichen fetten und 

üppigen Mahlzeiten. 

ART DER ANWENDUNG 

Zur Einnahme am besten auf Zucker, Brot oder wenig Wasser tropfen. Fläschchen hierbei 

schräg, nicht senkrecht halten, Personen, die zu Sodbrennen neigen, sollen Apozema 

Verdauungstropfen nicht auf nüchternen Magen nehmen. 

DOSIERUNG 

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten. 

Bei Völlegefühl und Blähungen 5-10 Tropfen. Bei Krämpfen und Koliken 10-15 Tropfen. Tritt 

Seite 2 von 3 

nach 15 Minuten noch keine Besserung ein, nochmals 15-20 Tropfen, in hartnäckigen Fällen bis 

zu 40 Tropfen auf einmal. 

GEGENANZEIGEN 

Apozema Verdauungstropfen dürfen nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen 

einen Bestandteil, bei Verschluss der Gallenwege, akuten Entzündungen der Leber oder der 

Gallenblase (Anzeichen: Gelbsucht, Fieber) sowie bei schweren Leberfunktionsstörungen 

Apozema Verdauungstropfen dürfen nicht angewendet werden  

-  bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren (Gefahr eines Kehlkopfkrampfes) 

-  bei Patienten mit Bronchialasthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer 

ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation von 

Apozema Verdauungstropfen  kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall 

auslösen. 

SCHWANGERSCHAFT UND STILLPERIODE 

Eine Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft oder in der Stillperiode soll 

nur nach ärztlicher Beratung erfolgen. 

NEBENWIRKUNGEN 

Aufstoßen mit pfefferminz- oder kampferartigem Geschmack kann vorkommen; gelegentlich 

Sodbrennen.  

Apozema Verdauungstropfen kann bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren einen 

Kehlkopfkrampf hervorrufen mit der Folge schwerer Atemstörungen. 

WECHSELWIRKUNGEN, GEWÖHNUNGSEFFEKTE 

Keine bekannt. 

BESONDERE WARNHINWEISE ZUR SICHEREN ANWENDUNG Eine Schwangerschaft 

ist dem Arzt zu melden. 

Etwaige Nebenwirkungen sind dem Arzt zu melden. 

Eine Verordnete Diät muss eingehalten werden. Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der 

erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung 

erforderlich. 

Verfalldatum beachten 

Arzneimittel für Kinder unerreichbar aufbewahren. 

PACKUNGSGRÖSSEN: 50 ml 

Seite 3 von 3 

LAGERUNGSHINWEISE 

Lichtschutz erforderlich, Arzneimittel daher in der Außenverpackung aufbewahren. 

Nicht über Raumtemperatur (bis 25° C) lagern. 

BEI UNKLARHEITEN FACHLICHE BERATUNG EINHOLEN. 

Es gibt keine Neuigkeiten betreffend dieses Produktes.

Advertisement