Antiseptische oplossing

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Antiseptische oplossing Lösung zur Anwendung auf der Haut 65 mg/g;65 mg/g
  • Dosierung:
  • 65 mg/g;65 mg/g
  • Darreichungsform:
  • Lösung zur Anwendung auf der Haut
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Antiseptische oplossing Lösung zur Anwendung auf der Haut 65 mg/g;65 mg/g
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Antiseptika und Desinfektionsmittel

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V103065
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage – DE Version

ANTISEPTISCHE LÖSUNG

B. PACKUNGSBEILAGE

- 1 -

Packungsbeilage – DE Version

ANTISEPTISCHE LÖSUNG

GEBRAUCHSINFORMATION

1.

NAME

UND

ANSCHRIFT

DES

ZULASSUNGSINHABERS

UND,

WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS,

DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

KELA nv

Sint Lenaartseweg 48

2320 Hoogstraten, Belgien

2. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

ANTISEPTISCHE LÖSUNG

Lösung zur äußeren Anwendung

bei Pferd, Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Hund und Katze.

Cetrimid 65 mg – Benzalkoniumchlorid 65 mg/ml

3. WIRKSTOFFE UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Cetrimid 65 mg – Benzalkoniumchlorid 65 mg

– Isopropylalkohol – Eucalyptol – demineralisiertes Wasser qsp 1 ml.

4. ANWENDUNGSGEBIETE

- Hilfsmittel zur Prophylaxe von Infektionen der Haut und oberflächlicher Wunden.

Zur präoperativen Desinfektion der Haut

5. GEGENANZEIGEN

Die ANTISEPTISCHE LÖSUNG darf nicht mit Gehirn, Hirnhaut, Rückenmark, Mittelohr oder

Augen in Berührung kommen.

6. NEBENWIRKUNGEN

Bei den empfohlenen Verdünnungen (siehe 8) sind in der Regel keine Nebenwirkungen festzustellen.

Nach Anwendung des unverdünnten oder unzureichend verdünnten Präparats können jedoch örtliche

Reizungen auftreten. Zu den möglichen Reaktionen gehören Hauterosion, Ulzeration der Zunge oder

Erbrechen.

7. ZIELTIERARTEN

Pferd, Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Hund und Katze

8. DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Nur zur äußeren Anwendung.

Als Hilfsmittel zur Prophylaxe von Infektionen der Haut und oberflächlicher Wunden

Das Fell im Bereich der zu desinfizierenden Fläche bzw. um die zu desinfizierende Wunde herum

scheren. Dann die Haut bzw. Wunde mit reichlich Wasser reinigen und trocken tupfen.

Eine Verdünnung von 10 ml ANTISEPTISCHE LÖSUNG pro Liter Wasser herstellen.

Die verdünnte ANTISEPTISCHE LÖSUNG mit einer Kompresse oder mit Watte auftragen.

- 2 -

Packungsbeilage – DE Version

ANTISEPTISCHE LÖSUNG

Zur präoperativen Desinfektion der Haut

Das Fell im Operationsbereich scheren. Danach die Haut mit einer keimtötenden Seife waschen; dabei

in konzentrischen Kreisen von der Inzisionsstelle nach außen vorgehen. Anschließend gründlich mit

Wasser abspülen, um alle Rückstände der Seife zu entfernen. Die Oberfläche mit einem sterilen Tuch

trocken tupfen.

Eine Verdünnung von 10 ml ANTISEPTISCHE LÖSUNG pro 2 bis 10 Liter Wasser herstellen.

Die verdünnte ANTISEPTISCHE LÖSUNG mit einer Kompresse oder mit Watte auftragen.

9. HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Keine

10. WARTEZEIT

0 Tage

11. BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Bei Zimmertemperatur aufbewahren (15-25°C).

Nicht nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwenden, das auf dem Etikett angegeben ist (siehe

Verwendbar bis).

Haltbarkeit nach dem erstmaligen Öffnen des Behälters: 28 Tage.

Haltbarkeit nach dem Verdünnen: 24 Stunden.

12. BESONDERE WARNHINWEISE

Zur ANTISEPTISCHEN LÖSUNG darf keine Seife hinzugefügt werden.

Die ANTISEPTISCHE LÖSUNG darf nicht mit Gehirn, Hirnhaut, Rückenmark, Mittelohr oder

Augen in Berührung kommen.

Sofern möglich, sollte verhindert werden, dass sich Tiere – insbesondere Katzen – den behandelten

Bereich lecken.

Die ANTISEPTISCHE LÖSUNG kann während der Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.

Die ANTISEPTISCHE LÖSUNG wird durch anionaktive Bestandteile wie Seife, Blut und Eiter

inaktiviert.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender

Kommt konzentrierte Lösung mit der Haut, den Schleimhäuten oder den Augen in Berührung, kann

dies örtliche Reizungen hervorrufen. Eventuell können Sensibilisierung und allergische Reaktionen

auftreten. Daher ist ein direkter Kontakt mit dem Präparat zu vermeiden.

Geeignete Handschuhe und Schutzkleidung tragen.

Nach einem eventuellen Kontakt gründlich mit Wasser abspülen. Bei Behandlung mit zu stark

konzentrierter ANTISEPTISCHER LÖSUNG können örtliche Reizungen auftreten. Sollte eine

Behandlung notwendig sein, ist symptomatisch zu behandeln.

Schädlich bei oraler Einnahme. Bei Einnahme großer Mengen oder konzentrierter Lösungen: Kein

Erbrechen herbeiführen; ärztlichen Rat einholen. Es gibt kein spezielles Gegenmittel. Möglicherweise

auftretende Nebenwirkungen sind symptomatisch zu behandeln.

- 3 -

Packungsbeilage – DE Version

ANTISEPTISCHE LÖSUNG

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN,

SOFERN

ERFORDERLICH

Die ANTISEPTISCHE LÖSUNG darf nicht in Gewässer gelangen, da sie eine Gefahr für Fische und

andere Wasserorganismen darstellen kann.

14. GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Mai 2010

15. WEITERE ANGABEN

Art der Abgabe: Frei verkäuflich

Register-Nr. : BE-V……

- 4 -