Antisedan

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Antisedan Injektionslösung 5 mg/ml
  • Dosierung:
  • 5 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Antisedan Injektionslösung 5 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Gegenmittel (Atipamezole)

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V153352
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Notice – Version DE

ANTISEDAN

B. PACKUNGSBEILAGE

Notice – Version DE

ANTISEDAN

GEBRAUCHSINFORMATION FÜR

ANTISEDAN 5 mg/ml Injektionslösung

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

Orion Corporation

Orionintie 1

FIN-02200 Espoo

Finnland

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

ANTISEDAN

5 mg Injektionslösung

Atipamezol. hydrochlorid

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Wirkstoff:

Atipamezol. hydrochlorid 5.0 mg

Sonstige bestandteile:

Methyl. parahydroxybenz.

Natr. chlorid.

Aq. ad iniect. ad 1 ml.

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Antisedan ist als Antagonist für Medetomidin und für Dexmedetomidin indiziert.

5.

GEGENANZEIGEN

Tieren, die eine Kardiopathie oder einen schlechten Allgemeinzustand aufweisen, darf

Atipamezol nicht verabreicht werden.

Nicht anwenden bei Überempfindlichekeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen

Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Nebenwirkungen kommen nur sehr selten vor. Durch seine alpha-2-antagonistischen Eigenschaften

verursacht Atipamezol beim Hund in den Minuten, die auf die Verabreichung folgen, eine kurzzeitige

leichte Senkung des arteriellen Blutdrucks.

Die Verabreichung von Atipamezol in einer normalen Dosierung kann in Ausnahmefällen

vorübergehend Übelkeit mit Erbrechen, Starker Speichelfluss, Hecheln, vermehrte Stuhlgänge und

Muskelzuckungen hervorrufen.

Notice – Version DE

ANTISEDAN

Die Verabreichung einer zu hohen Dosis Atipamezol kann mit Übererregbarkeit und Tachykardie

einhergehen.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

- Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen während der

Behandlung)

- Häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)

- Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)

- Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage

aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker

mit.

7.

ZIELTIERARTEN

Hunde und Katzen.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Art der Anwendung: Die intramuskuläre (i.m.) oder subkutane (s.c.) Verabreichung wird empfohlen.

Die Wirkung setzt nach i.m. Verabreichung schneller ein.

Falls erforderlich kann die Verabreichung des Tierarzneimittels wiederholt werden. Atipamezol wird

15 bis 60 Minuten nach Medetomidin oder Dexmedetomidin verabreicht.

Innerhalb von 5 bis 10 Minuten werden die Tiere wieder mobil.

Hunde: Beim Hund entspricht die Antisedan Dosierung in Millilitern der Dosierung von Domitor

oder Dexdomitor 0,5 mg/ml. Die Antisedan Dosierung in Millilitern entspricht einem Fünftel (1/5)

der Dosierung bzw. des Volumens von Dexdomitor 0,1mg / ml.

In Mikrogramm gerechnet, entspricht die Dosierung von Atipamezol dem 5-fachen der Dosierung von

Medetomidin und der 10-fachen Dosierung von Dexmedetomidin.

Katze: Bei der Katze entspricht die Antisedan Dosierung in Millilitern der Hälfte der Dosierung von

Domitor oder Dexdomitor 0,5 mg / ml und einem Zehntel (1/10) von Dexdomitor 0,1 mg / ml.

Berechnet in Mikrogramm entspricht die Dosierung von Atipamezol der 2,5-fachen Dosierung von

Medetomidin und der 5-fachen Dosierung von Dexmedetomidin.

Dosierungsbeispiele:

Hund :

Dosierung

Domitor

Dosierung

Dexdomitor à

0,5 mg/ml

Dosierung

Dexdomitor à

0,1 mg/ml

Dosierung

d’Antisedan

1 000 µg/m

40 µg /kg

500 µg /m

20 µg /kg

500 µg /m

20 µg /kg

5 000 µg /m

200 µg /kg

= 0,4 ml/10 kg

= 0,4 ml/10 kg

= 2,0 ml/10 kg

= 0,4 ml/10 kg

Notice – Version DE

ANTISEDAN

Katze:

Dosierung

Domitor

Dosierung

Dexdomitor à

0,5 mg/ml

Dosierung

Dexdomitor à

0,1 mg/ml

Dosierung

d’Antisedan

80 µg /kg

40 µg /kg

40 µg /kg

200 µg /kg

= 0,4 ml/5 kg

= 0,4 ml/5 kg

= 1,0 ml/3 kg*

= 0,2 ml/5 kg

0,1 ml/3 kg

* Für Katzen mit einem Körpergewicht über 3 kg, wird empfohlen, Dexdomitor 0,5 mg/ml zu

verwenden.

Darüber hinaus kann Antisedan für die Antagonisierung verwendet werden, wenn das Tier mit einer

Kombination aus Ketamin und Domitor oder Dexdomitor sediert wurde. Die Antisedan Dosierung ist

in diesem Fall die gleiche wie für die Antagonisierung nach einmaliger Verabreichung des Domitor

oder Dexdomitor, jedoch sollte Antisedan frühestens 30 bis 40 min nach einer Ketamingabe

verwendet werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

10.

WARTEZEIT

Für dieses Präparat nicht zutreffend.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Etikett angegebenen Verfalldatum nach dem

„EXP“ (Monat/Jahr) nicht mehr anwenden.

Haltbarkeit nach dem ersten Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 28 Tagen.

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:

Nach der Appliaktion von Antisedan muss das Tier in einen absolut ruhigen Raum erwachen und

ausruhen dürfen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Bei Tieren, die Ketamin zusammen mit Medetomindin oder Dexymedetomidin erhalten haben, sollte

das Tierarzneimittel nicht früher als 30 bis 40 Minuten angewendet werden. Wenn die Wirkung des

Alpha-2-Agonisten früher aufgehoben wird, kann die Restwirkung von Ketamin Krämpfe

verursachen.

Notice – Version DE

ANTISEDAN

In diesem Fall entspricht die Dosierung des Tierarzneimittels derjenigen, die für die Antagonisierung

nach alleiniger Verabreichung von Medetomidin oder Dexmedetomidin verwendet wird;

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

Angesichts der starken pharmakologischen Wirkung dieses Produkts sollte jeder Haut- und

Schleimhautkontakt vermieden werden. Das Tragen von undurchlässigen Handschuhen wird

empfohlen.

Wenden Sie sich im Falle einer versehentlichen Autoinjektion sofort an einen Arzt und zeigen Sie

ihm diese Gebrauchsinformation. FAHREN SIE NICHT SELBST! Der Patient darf keinesfalls alleine

gelassen werden.

Im Falle eines versehentlichen Verspritzens des Produkts sollten die betroffenen Stellen mit reichlich

frischem Wasser gründlich gespült werden. Sollten Reizungen zurückbleiben, konsultieren Sie einen

Arzt.

Im Falle einer versehentlichen Einnahme des Produkts wird geraten, unverzüglich einen Arzt

aufzusuchen.

Anwendung während der Trächtigkeit:

Da keine umfassenden Studien vorliegen wird empfohlen, trächtigen Tieren kein Atipamezol zu

verabreichen. Die Anwendung während der Laktation wird nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Unspezifische zentrale Stimulanzien verstärken den von Atipamezol ausgelösten Erholungseffekt.

Es wird nicht empfohlen, Atipamezol gleichzeitig mit Substanzen anzuwenden, die auf das

Zentralnervensystem wirken, oder mit Substanzen, die mit dem neurovegetativen System interagieren;

dies gilt mit Ausnahme der Alpha-2-Adrenozeptor-Agonisten, deren Wirkungen in spezifischer Weise

antagonisiert werden.(pharmakologischer Antagonismus).

Überdosierung:

Die Verabreichung einer Überdosis Atipamezol kann zu starker Reizbarkeit und zu Tachykardie

(Herzrasen) führen.

Diese Symptome sind normalerweise schwach ausgeprägt und innerhalb weniger

Stunden selbstlimitierend und bedürfen somit gewöhnlich keiner Therapie.

Gegenmittel: findet auf dieses Produkt keine Anwendung. Bei Katzen kann eine starke Reizbarkeit am

besten durch eine Reduzierung der äußeren Reize auf ein Minimum behandelt werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON NICHT

VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN, SOFERN

ERFORDERLICH

Arzneimittel sollten nicht über das Abwasser oder den Haushaltsabfall entsorgt werden.

Fragen Sie Ihren Tierarzt, wie nicht mehr benötigte Arzneimittel zu entsorgen sind. Diese

Maßnahmen dienen dem Umweltschutz.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Juni 2017

Notice – Version DE

ANTISEDAN

15.

WEITERE ANGABEN

BE-V153352

Verschreibungspflichtig.

Vertriebspartner:

VETOQUINOL SA/NV

Kontichsesteenweg 42

BE-2630 Aartselaar

Belgien